Es geht um Küki

Diskutiere Es geht um Küki im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallöchen und ein frohes neus Jahr. Mein Pärchen hat vor 18 Tagen ein Küken bekommen. Von 5 Eiern ist leider nur eins befruchtet worden. Nun ja,...

  1. Patricia

    Patricia Guest

    Hallöchen und ein frohes neus Jahr.
    Mein Pärchen hat vor 18 Tagen ein Küken bekommen. Von 5 Eiern ist leider nur eins befruchtet worden. Nun ja, jedenfalls schimpft dies "Küken" (was inzwischen schon sehr groß geworden ist) fast ununterbrochen. Es sei denn, es wird gefüttert oder es schläft. Dann ist es ruhig. Es versucht auch aus dem Loch rauszuklettern und die Mutter zieht es ständig zurück. Es schimpft was das Zeug hält. Da dies mein erster Erfolg eines Zuchtversuches ist, weiß ich nicht, ob dieses Verhalten normal ist. Auch sieht es so aus, als zupft die Henne an dem Kleinen rum. Ich bin mir nicht sicher, ob sie es nur sauber halten will oder ob sie es rupfen will. Wer kann mir ein wenig seiner Erfahrungen mit auf den Weg geben??

    LG
    Patricia
    Micky, Minni, Angel, Kojak, Linus, Evi, Emilie, Möhre, Konrad und natürlich KÜKI
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe auch gerade Kükis, die jetzt in dem Alter sind (22, 20 und 16 Tage). Sie sind tatsächlich öfter mal am Meckern, manchmal sogar mitten in der Nacht. Bei meinen fünf glaube ich, daß sie bevorzugt dann schnattern, wenn sie sich gegenseitig wieder als Leiter benutzen, also auf den unteren herumgetrampelt wird. Die Mutter ist auch eine fürchterliche Zeterliese ;) Sobald ich mich dem Kasten nährere, wenn Mama noch drin ist, geht das Geschrei los. Oft stimmen die Kleinen dann mit ein. Vielleicht wird dein Küki irgendwie geschubst oder versehentlich gekratzt in der Enge des Kastens und meckert deswegen?

    Ob deine Mutter das Kleine rupft oder nur vielleicht putzt (die sich öffnenden Federkiele scheinen zu jucken, meine fünf putzen sich alle gegenseitig, sieht total irre aus ;) ) solltest du leicht sehen können. Achte auf Gefiederlücken beim Kleinen - wenn alles normal wächst wie bisher, wird es wohl nur ein Putzen oder Beknabbern sein, aber wenn du Löcher im bisherigen Gefieder entdeckst, schau, ob du die Mutter beim Rupfen ertappst. Meine Nymphen haben das vor einem Jahr gemacht, das war den Küken deutlich anzusehen und auch zu -hören. Wenn die Flaumfederchen gezupft werden, gibt es rote Punkte auf der Haut, manchmal auch kleine Blutströpfchen. Bei den großen Federn manchmal sogar richtig Blut, weil viele Federn ja noch im Wachstum und an den Kielen mit Blut gefüllt sind. Zudem kreischen die Kleinen dann eigentlich immer, ist zumindest bei den Nymphen ein kurzer lauter Schrei, auf den dann schnell wieder Ruhe einkehrt.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  4. Patricia

    Patricia Guest

    Es scheint in der Tat so zu sein, daß die Mutter das Küken rupft. Es liegt ganz viel Flaum im Nistkasten und das Küken hat an beiden seiten vor den Flügelchen kahle Stellen. Vielleicht ist es auch normal, daß es den Flaum verliert. Ich weiß es nicht und bin absolut ratlos. :(
    Was macht man den in dem Fall, falls die Henne das Küken wirklich rupfen sollte???? Bitte um ganz schnelle Antwort. Ich möchte nicht, das das Kleine leidet.

    LG
    Patricia und ihre Federbällchen
     
  5. gina4

    gina4 Guest

    Hi Patricia,

    es ist schwer , dir etwas zu raten:
    Rupfen durch die Eltern ist nie gut , aber man muß abwägen , ob und zu welchem Zeitpunkt man das Küken lieber aus dem Kasten nimmt.
    In deinem Fall müsstest du das Küken dann füttern.
    Ich weiß leider nicht , ob ein 18-tägiges Küken bereis in der Lage ist Aufzuchtsfutter aus einer Spritze zusich zu nehmen , oder ob es noch mittels Kropfsonde ernährt werden muß.
    Da wären eher die Züchter gefragt.
    Hast du Aufzuchtsfutter da und kannst du das Kleine im Zweifelsfall per Sonde ernähren?

    Liebe Grüße
    Gina
     
  6. gina4

    gina4 Guest

    P.S.:
    HJB , einer der Modis und Züchter hat letztens davon berichtet , daß er Küken per Sonde füttern mußte .
    Schick ihm doch eine PM , vielleicht kann er helfen oder weiß Rat.

    Liebe Grüße
    Gina
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das ist eine echt schwierige Situation. Wenn Du es zeitlich einrichten kannst und auch Dir das zutraust, das Küken zu füttern, dann tu das. Ich selbst habe nicht die Zeit dazu, da ich 12 Stunden am Tag aus den Haus bin. Bei mir gab es auch Fälle von nackten Küken, obwohl ich hier eher davon ausgehe, dass die Küken sich gegenseitig gerupft haben.
    Eine andere möglichkeit wäre, den kleinen mit seinem Vater zusammen in einen extra Käfig zu sperren. Meist übernimmt der Vater dann die Fütterung. Aber ausserhalb des Kastens will er das Küken meist zum Fliegen animieren, weil er denkt, der kleine ist soweit. Du solltest auf jedenfall weiter beobachten. Nicht, dass sie auch noch anfängt das Küken blutig zu beissen.
    Hast Du evtl. auch noch andere Brutpaare, bei denen Du das Küken unterschummeln kannst?

    HJB wird Dir bestimmt noch anworten können. Ich hoffe, er meldet sich bald.
     

    Anhänge:

  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    So sieht der kleine jetzt aus.
     

    Anhänge:

  9. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    hallo!!!

    Ich hab noch einen Rat für dich,

    falls die Eltern das Küken rupfen sollten,dann pudere es am ganzen Körper mit normalem Babypuder ein(penaten oder sowas).
    Die Eltern werden das Küken somit nicht mehr rupfen,weil ihnen das Puder nicht schmeckt.
    Oder probier es nur mal so aus,auch wenn du nicht sicher bist,ob es gerupft wird.
    Bei mir hat es bis jetzt immer geklappt.
    Du kannst es theoretisch bei jedem vogel machen.
    Ich hab es bei meinem 5j Nymphenhahn gemacht,weil er so gerupft war und ich nicht sicher war,ob er es ist oder ein anderer Sittich aus der Voliere.Nun wachsen die Federn nach und ich kann sagen,dass es wiedermal geklappt hat.

    Probier es einfach mal aus....


    Viel Glück:0- :0- :0-



    big
     
  10. Patricia

    Patricia Guest

    Vater mit Küken alleine

    Ich habe die Henne jetzt zu den anderen Vögeln in die Voliere gesetzt (in der Hoffnung das diese nun nicht zu sehr leidet). Nun hoffe ich das der Vater sich um das Kleine kümmert und es füttert. Ansonsten werde ich versuchen es mit der Hand aufzuziehen. Drückt mir alle Daumen die ihr habt. Und solltet ihr noch weitere Info`s und Hilfe für mich haben, so bitte ich euch mir weiterhin zu helfen. D A N K E !!!!!!!
    Möchte mich auch bereits an dieser Stelle schon ganz herzlich bei euch allen bedanken, daß ihr mir für mich und meine Bande den Kopf zerbrochen habt.

    LG
    Patricia und ihre Federbällchen
     
  11. Patricia

    Patricia Guest

    Rupfen

    Ich habe die Henne jetzt zu den anderen in die Voliere gesetzt (in der Hoffnung das diese nicht zu sehr leidet). Aber mach es mal jedem Recht. Hier muß man einfach abwägen und ich denke das es so das Beste war. Nun hoffe ich natürlich das der Vater sich um das Küken kümmert und es füttert. WEnn nicht, dann werde ich es wohl mit Hand aufziehen müssen. Die Zeit dafür wäre da, nur die Erfahrung fehlt leider.
    Solltet ihr noch weitere Tips und Ratschläge für mich haben..... Ich bin für ALLES sehr dankbar.
    An dieser Stelle schonmal ein herzliches Dankeschön für eure Mithilfe.

    LG
    Paricia und ihre Federbällchen
     
  12. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    Hallo Patricia..

    Einen Welli von Hand aufzuziehen ist sehr schwer...

    Ich hoffe,dass der hahn sich um das Küken kümmert.
    Also ich hätte die Henne wieder dazu gesetzt und es mit dem Puder probiert (kein stress für die tiere).
    Viele meiner bekannten Züchter machen es so...


    Ich wünsche dir viel Glück

    :0- :0- :0- :0-

    Mit freundlichen Grüßen
    big
     
  13. gina4

    gina4 Guest

    Hi Patricia,

    normalerweise füttert der Hahn , aber ich würde es ganz genau beobachten , sicher ist sicher;)
    Wenn das Küken nicht ca. alle 4 Stunden gefüttert wird mußt du ran .

    Liebe Grüße
    und *daumendrück*
    Gina
     
  14. Patricia

    Patricia Guest

    gerupftes Küken

    Ich werde euch weiterhin auf dem laufenden halten.
    Bis jetzt habe ich beobachtet, das der Hahn das Küken 2 x gefüttert hat. Ich werde zwar "Nachtwache" schieben, denke jedoch das es nachts mittlerweile eh nicht mehr gefüttert wird. Denke das es aus dem Alter raus ist. Aber sicher ist sicher. Ich werde es beobachten.
    Habe eben Fotos mit der Digi gemacht und werde versuchen sie euch morgen mal zu zeigen. Dann könnt ihr euch -im wahrsten Sinne des Wortes- mal selbst ein Bild über das Küken machen.

    So, Kanne Kaffee ist aufgeschüttet!!! Die "Nachtwache" kann also beginnen. :o :D

    Bis bald und allerseits eine "gute Nacht"

    Eure Patricia und ihre Federbällchen
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Patricia

    Patricia Guest

    Ach ja.....

    da fällt mir glatt noch eine Frage zum "pudern" ein.
    Also das Küken hat einen enormen Juckreiz und es zupft auch immer ein wenig an sich rum um den Juckreiz zu stillen. Wenn ich nun das Küken einpudere, so gehe ich mal davon aus, daß es sich selbst wohl auch nicht mehr -ich nenne es mal "kratzen"- will, denn ihm scheint der Puder ja genauso wenig zu schmecken wie der Henne. Stimmt doch, oder nicht?????
    Nun ja, ich werde die Situation (Hahn und Henne getrennt) eh bis Montag so lassen müssen, da ich keinen Puder im Hause habe.
    Wenn alle Stricke reissen, so werde ich morgen meinen Freundeskreis nach Puder abklappern und werden eurem Rat folgen.

    Gutes Nächtle

    Patricia und ihre Federbällchen
     
  17. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Babypuder gibts auch in Apotheken, falls sich nichts auftreiben lässt. Eine muß ja morgen in deinem Ort Notdienst haben.

    Ich drücke die Daumen.
     
Thema: Es geht um Küki
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Küken jucken

Die Seite wird geladen...

Es geht um Küki - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  3. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...
  4. Eidottersack geht nicht weg...?

    Eidottersack geht nicht weg...?: Hallo, unser Kanarien-Pärchen hat drei Junge bekommen. An dem größten (geboren am 08.05.) scheint jedoch noch ein Eidottersack am Hals zu sein?...
  5. Junges geht nicht mehr ins Nest

    Junges geht nicht mehr ins Nest: Hallo zusammen, ich halte schon lange Zebrafinken. Ich habe sie nun zum ersten mal brüten lassen. Ich habe zwei Junge die seit 2 Tagen das Nest...