Es geht um meine gichtkranke Coco

Diskutiere Es geht um meine gichtkranke Coco im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, falls es manche noch nicht wissen ich bin wieder da oder wie Arnold Schwarzenegger zu sagen pflegte: I`ll be back ! Ich...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    falls es manche noch nicht wissen ich bin wieder da oder
    wie Arnold Schwarzenegger zu sagen pflegte: I`ll be back !

    Ich schreibe es hierhin da es ja im prinzip um eine Krankheit
    geht, aber gleich vorweg es ist eine sehr gute Nachricht !!

    Ich war ja jetzt 6 Wochen weg und mein Freund hatte
    die Pflege von den Piepern unter sich und es ist alles
    glatt gelaufen.

    Ich denke dieses Schreiben macht bestimmt vielen Mut,
    deshalb veröffentliche ich es hier damit jeder der ein
    unheilbares Tier zuhause hat daran evt. merkt daß es
    sich immer lohnt zu kämpfen.

    Ganz kurz umreißen für die die vielleicht noch nicht so
    lange im Forum sind:

    Also es geht um meine 12 1/2 jährige Nymphendame
    Coco die ja sehr schwer im Dezember an Gicht erkrankt
    ist und der TA hat gemeint es wäre besser ich würde
    die alte Dame einschläfern lassen, ich habe es aber
    auf einen Behandlungsversuch ankommen lassen und
    habe meine Coco mit Naturheilkunde und Farbtherapie behandelt.

    Es ging ihr von Tag zu Tag besser und jetzt kommt der
    Grund warum ich daß Thema nocheinmal aufgreife:

    Ich war ja wie geschrieben jetzt 6 Wochen weg und ich
    bin gekommen und meine Coco ist nicht wieder zu erkennen !!
    Sie hat ein schönes Federkleid(gut bis auf die Stelle am
    Hinterkopf und die Schwanzfedern) und sie ist wieder so
    munter wie in jungen Jahren und sie hat auch viel besser
    mit ihrem Handicap gelernt zu leben, den ganz gut werden
    ihre Füßchen wohl nicht mehr.

    Ich kann sie sogar momentan den ganzen Tag herauslassen
    und sie purzelt wenn es hochkommt vielleicht nur noch
    einmal pro Tag von der Voliere herunter(früher war es
    mind. 3-4 mal), den Fliegen kann die Gute auch nicht
    mehr, aber ich habe daß Gefühl daß sie sich jetzt mit
    der Behinderung abgefunden hat und somit jetzt die
    alten Tage richtig genießen kann.

    Ach ja ist zwar ein anderes Thema, aber meinem Rosen-
    köpfchen Micksy die ja die vergrößerte Leber hat geht
    es auch ganz gut, nur daß sie viele Federn verloren hat,
    sie hat sich halt ziemlich gestresst, daß plötzlich jemand
    anders die Pflege übernommen hat, den so langsam
    kommen die Federn wieder ! Und daß Ekzem am Flügel
    ist auch wieder aufgepickt, na ja ich weiß ja wie ich
    die Sachen in den Griff bekommen kann.

    So daß war`s für heute, wenn es etwas neues in den
    beiden Fällen gibt werde ich auf jedenfall sofort berichten.


    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Petra,

    Freut mich zu hören.

    Manchmal lohnt es sich doch zu kämpfen !:)


    Berichte uns Bitte weiter ,und noch gute Besserung allen deinen Lieben.
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Schön

    Hallo Petra

    schön dass Du wieder da bist, gehts Dir gut ? Prima, dass Coco sich so gut regeneriert hat. Hast Du jetzt eigentlich ne Hängematte gebastelt ?;)
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Petra,

    super, von dir mal eine so schöne Nachricht zu hören!!!
    *Kann es sein, dass du jetzt immer mal wegfahren musst und deinem Freund die Pfleglinge übergibst, da er ja scheinbar "goldene" Hände hat?*;)
    Naja, Spaß beiseite.

    Ich schreibe eigentlich, da ich es schön finde, dass du einem schon vom TA abgeschriebenen Tier eine Chance gegeben hast!!!

    Als Tierbesitzer kann man meiner Meinung nach viel eher einschätzen, ob das Leben des Tieres noch lebenswert ist, als ein "außenstehender" TA (ausgenommen natürlich unheilbare Krankheiten).
    Es ist oft viel mehr möglich, als man glaubt! Und die Tierchen haben einen viel größeren Lebenswillen, als wir Menschen ihn in solchen Situationen manchmal hätten.
    Tiere lernen es sehr schnell, mit einem Handicap umzugehen. Als Mensch kann man da immer nur staunen.
    Ich denke da an meinen Fußgänger Bubi (verstorbener Welli) und an meinen ersten Pudel, der im Alter erst taub und dann noch blind wurde. Trotzdem waren beide bis zum Schluss noch super lebenslustig.

    Ja, und gerade heute kam das neue WP-Magzin, in dem von einem kleinen Kämpferwelli namens Kiki berichtet wird. Dieser kleine tapfere Kerl hat nur noch einen Teil seines Oberschnabels, war vom TA schon aufgegeben worden und ist heute stolze 17 Jahre alt!!!
    Eine supertolle, nachdenklich stimmende und Hoffnung machende Geschichte!

    PS: Viele Menschen geben ihr Tier viel zu schnell auf und ahnen nicht, welche Kräfte in ihm schlummern!!!


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Es geht um meine gichtkranke Coco

Die Seite wird geladen...

Es geht um meine gichtkranke Coco - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  3. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...
  4. Eidottersack geht nicht weg...?

    Eidottersack geht nicht weg...?: Hallo, unser Kanarien-Pärchen hat drei Junge bekommen. An dem größten (geboren am 08.05.) scheint jedoch noch ein Eidottersack am Hals zu sein?...
  5. Junges geht nicht mehr ins Nest

    Junges geht nicht mehr ins Nest: Hallo zusammen, ich halte schon lange Zebrafinken. Ich habe sie nun zum ersten mal brüten lassen. Ich habe zwei Junge die seit 2 Tagen das Nest...