... es geht wieder los .. Nachwuchs?

Diskutiere ... es geht wieder los .. Nachwuchs? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; 3 Gelege hat meine Nymphenhenne in diesem Jahr schon gelegt und ich durfte es nicht zulassen, daß Küken schlüpfen. (mangels ZG) Dann war...

  1. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    3 Gelege hat meine Nymphenhenne in diesem Jahr schon gelegt und ich durfte es nicht zulassen, daß Küken schlüpfen. (mangels ZG)

    Dann war endlich eine Zeit Ruhe.

    Jetzt geht es wieder los. Sie haben wieder mit den "Vorbereitungen" angefangen :D

    Jetzt darf ich es auch zulassen, aber ich frage mich ob es nicht verantwortungslos ist, ein ganzes Gelege schlüpfen zu lassen. Ich selber kann nämlich keine Küken behalten und habe echt Sorge, daß ich sie dann nicht unterbekomme. Zoohandlung kommt nicht in Frage.

    Überall liest man von Abgabetieren, besonders bei den Nymphen, ich überlege ernsthaft die Eier (wenn sie denn kommen) bis auf max. zwei auszutauschen.

    Was meint Ihr dazu?

    Oder kann ich mich auf Euch Nymphenfans verlassen ;) und ihr sucht alle noch einen kleinen Dino?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich glaube nicht das bei uns viele Nymphen gesucht werden, aber wer weiß.
    Und Abgabetiere gibt es leider überall sehr viele. Da Nymphen zu billig sind und oft als Einzelvogel verkauft werden und sich dann zu Schreiern oder so entwickeln.

    Wenn Deine Henne heuer schon 3 Gelege gehabt hat würde ich das Brüten mit allen Mitteln versuchen zu verhindern. Essen auf mager umstellen, Tag verkürzen und alle dunklen Ecken dicht machen. Nicht das es der Henne zu viel wird.
     
  4. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Diese Methoden habe ich alle schon hinter mir.

    Der Hahn bestimmt, wann es wieder losgeht, da kann ich machen was ich will.

    Er ist 6 Jahre alt, ein Abgabetier, der im ersten Jahr eine Henne hatte, dann mit ihr Eier hatte, worauf diese den beien weggenommen wurden und die Henne ins Tierheim kam. :k Dann war er 4 Jahre alleine in einem kleinen Käfig :(

    Ich habe ihn nach Aushang eines Zettels beim Freßnapf aufgenommen und ihm eine Henne beschafft. Er war gleich total verliebt und ist es noch immer.

    Aber er hat eben diesen unerfüllten Drang nach Nachwuchs. Mir bleibt da nicht anderes übrig, als es zumindest einmal zuzulassen. Das war auch der ursprüngliche Grund für meine ZG.

    Ich werde es nicht verhindern können, wenn sie legt, dann legt sie ihre 5 Eier und ist durch nichts zu unterbrechen.

    Für mich stellt sich dann nur die Frage, ob ich es auf 2 richtige Eier reduziere, denn sonst könnte ich echt ein Platzproblem bekommen, wenn sie dann nicht nach Ausflug und Futterfestigkeit vermittelt werden können und ich dann 5 oder 6 da sitzten habe 8o
     
  5. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    @Suppenhuhn

    warum tauscht du dann die Eier nicht gegen Plastikeier aus, und lässt nur eins für dich, bzw.damit sie nur ein Küken haben.
    Oder hab ich das jetzt nicht richtig verstanden das du für ein bis zwei noch Platz, hättest aber mehr nicht ?

    Oder Eier abkochen, oder anpieken :k(wobei ich persönlich tauschen würde)
     
  6. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    nur eins ist doch für das Küken nicht so doll oder?

    Also zwei könnten schon ein paar Monate mit den beiden im Käfig sitzen, aber nicht für immer.

    Und ich muß ihnen mal eine Aufzucht zugestehen, nach dem ganzen Theater in diesem Jahr.
     
  7. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Su..

    auf eine Art möchte ich Dir mut machen. Ich hätte dieses Jahr bestimmt 20-30 Junge mehr verkaufen können, als ich gezogen habe. Wenn Du Dich als Ny Züchter z. B. hier und da in die Züchterlisten einträgst. Dürftest Du eigenlich keine Probleme haben sie weiter zu geben. Verschenke sie Preislich nur nicht. Bleibe ein paar Euros unter den Ladenpreisen. Bei jungen sind die Leute das bereit zu zahlen. ( Es sei denn es sind Bekannte).
    Manche Einträge sind zeitlich befrietet, trage Dich ruhig für 6 Monate ein. Dann sind die Verkaufschangsen besser und außerden steht Weihnachten vor der Tür. Dann eine Privat-Anzeige in die Anzeigenblätter kostet meist auch nichts, nur keinen Preis reinschreiben.

    Gruß
    Hans-Jürgen WS- Modi und Ny-Züchter:0-
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ein Einzelküken ist nicht gut, wenn Du brüten lassen willst 2 oder 3 sind besser.

    Ich möchte Dir hier nicht die Hoffnung nehmen, aber im nächsten Frühjahr ist der Bruttrieb genauso groß wie er heuer war.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hi,

    ich würd´s nicht machen, schau nur mal in die Tierheime, dort sitzen so viele "Geschenke" und abgeliebte Schmusenymphen, gerade auch in Bezug auf
    . Nichts für ungut, hjb, aber ich würde gerade deshalb nicht züchten.
    Ich würde nur Junge ziehen, wenn Du wirklich sicher sein kannst, dass sie in gute Hände kommen.
    Beispielsweise, wenn Leute wirklich bereit sind, auf Jungvögel zu warten, nachdem sich eine Brut ankündigt.
    Der "Markt" ist unabhängig von der Saison so gesättigt, ich habe mit diversen Züchtern hier geredet, sie alle züchten nur noch ganz selten Nymphen.
    Deshalb ist es auch recht schwer, hier einen passenden Partner zu finden, wenn man einen für den Nymph braucht, das musste ich selber feststellen.
     
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich hoffe , das war nicht so gemeint , wie es rüberkommt *grummel*

    Der tolle Weihnachtsverkauf resultiert doch auch aus unüberlegt verwirklichten Kinderwünschen , genau das sind dann doch spätestens im Mai die Tiere die in der Rubrik "Vögel in Not" landen , oft als völlig verkorkste Einzelvögel .

    Für meine Brut (ich habe ihnen 2 Eier gelassen , den Rest ausgetauscht ) weiß ich im Voraus , wo sie hinkommen und ich würde sie nie irgendwo hingeben nur um sie loszuwerden ....womöglich als Einzelvogel in einem handelsüblichen Nyphenkäfig *grusel*
     
Thema:

... es geht wieder los .. Nachwuchs?

Die Seite wird geladen...

... es geht wieder los .. Nachwuchs? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  3. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...