Es ist passiert...

Diskutiere Es ist passiert... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, nun ist passiert, was jetzt 1 1/2 Jahre gut gegangen ist. Meine Ronja hat meinen Sohn von knapp 3 Jahren gebissen 8( ....

  1. #1 Die Geier, 10. März 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo alle zusammen,

    nun ist passiert, was jetzt 1 1/2 Jahre gut gegangen ist. Meine Ronja hat meinen Sohn von knapp 3 Jahren gebissen 8( . Ihr müsst wissen, dass mein Sohn an die Voliere darf, aber nur mit mir oder meinen Mann, weil er sonst durch die Gitterstäbe die Finger stecken würde. Bei uns wird auch niemand geärgert und er ärgert auch die Ronja nicht. Ich weiss absolut nicht, warum sie ihn attackiert?
    Ich erzähle Euch jetzt aber mal, wie es passiert ist.
    Der Til sass gestern Nachmittag auf seinem Stuhl, an seinem Tisch im Wohnzimmer und hat gemalt. Er hatte nichts Rotes an und auch keinen Rotstift in der Hand. Ronja hat gespielt und ich habe meine Wäche gebügelt im Wohnzimmer. Ohne irgendeine Vorwarnung und ohne Gründ hat Ronja Til angeflogen und biss ihm in den linken Zeigefinger. Der Til schrie, Ronja erschreckte sich und ich war nicht so schnell. Ich konnte nicht so schnell um das Bügelbrett, ansonsten hätte ich sie abgefangen. Der Finger vom Til war blau und leicht blutig. Dann wollte sie ihn nocheinmal anfliegen, aber ich habe sie abgefangen und in ihrer Volíere gesetzt. Dann den Finger gekühlt, dass Kind beruhigt und dann habe ich überlegt, warum sie das gemacht hat.
    Könnt Ihr mir vielleicht sagen, warum sie den Til gebissen hat? Ist sie vielleicht in der Geschlechtsreife?

    Liebe und ratlose Grüsse.

    Julia

    P.S. Ich habe sie heute wieder draussen, nur íst der Til in seinem Kinderzimmer und spielt dort.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    Tiere, manchmal reagieren/sehen dinge dass wir nicht war nehmen, kann sein dass Til eine bewegung gemacht hatte dass Ronja bedrolig interpretiert hatte und so eine reakzionen gehabt hatte.

    Natürlisch, kann seine dass sie brutwillig ist. Jezt fängt an die brut seson an, und geschlecht reife papagein das in menschen obwut leben werden etwas früer brutlustige als tiere das in aussenvoliere sind und kann sein dass Ronja etwas aggressiv ist weil sie drin in diese fase ist.

    Ist sie, in seine verhalten, "normal" wie immer oder kannst du etwas enderungen beobachten?

    Wie alt ist deine Ronja?

    Ciao
    Mario&company
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    oh jeee! ich hoffe dein sohn hat sich inzwischen von dem schreck und dem schmerz erholt!

    warum ronja das gemacht hat kann man schwer sagen, vielleicht suchte sie irgendetwas woran sie eine aggression auslassen kann, und tiere spüren schnell wenn jemand schwächer ist als sie. vielleicht war es ein hormonkoller? vielleicht brach auch einfach der urwald in ihr durch? vielleicht wollte sie ihm auch einfach signalisieren daß sie in der rangordnung über ihm steht? keine ahnung!

    jedenfalls würde ich die beiden nicht zusammen alleine in einem zimmer lassen wenn ronja draußen ist. wenn dein sohn sich traut, solltest du ihn aber schon ins zimmer lassen, wenn ronja draußen ist. du solltest dich dann etwas im hintergrund halten. sollte sie dann einen erneuten angriff starten, dann geh auf sie los, scheuch sie, stauch sie zusammen und dann ab in den käfig. dann wird sie erst mal was zu grübeln haben. ne halbe stunde oder so später kannst du sie dann wieder rauslassen. wenn sie dann lieb ist, dann lob sie, gib ihr ein leckerli etc. ist sie dann immer noch garstig, dann wieder ab in den käfig. das solltest du zumindest solange machen bis du dir ziemlich sicher sein kannst, daß sie die botschaft verstanden hat. am besten wäre es natürlich wenn dein sohn ihr die grenzen aufzeigen würde, aber das ist wohl doch etwas zu viel verlangt von so einem kleinen kind ;)

    solche dinge sind ein grund, warum ich amas eher mit löwen und tigern vergleiche als mit hund und katze, obwohl die auch ganz schön fies zu kindern werden können. man darf nicht vergessen, daß papageien nicht wirklich domestiziert sind, sie sind bestenfalls in der vierten generation bei uns und das macht aus ihnen noch kein voll domestiziertes tier.

    auf jeden fall ist vorsicht geboten! (aber das wirst du dir auch schon selber gesagt haben ;) )
     
  5. #4 Die Geier, 10. März 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten. Ronja ist überhaupt nicht verändert. Sie ist wie immer. Vielleicht wollte sie ja wirklich nur die Rangordnung bestimmen.
    Mein Sohn ist jetzt mit im Wohnzimmer und malt weiter an seinem Bild. Ronja hat ihn auch wie immer begrüsst mit "Hi Til" und sie sabbeln ohne Ende. Ich habe mir nochmal den Finger angeschaut und es sieht nicht nach einem Biss aus, eher wie als wenn kleine Kinder sich zwicken. Es ist nicht dick und ist auch nicht mehr offen. Der Finger hat auch seine normale Farbe wieder. Ich lasse grundsätzlich Ronja nicht zusammen mit meinen Kindern alleine in einem Zimmer.
    Irgendwie sieht es hier gerade so aus wie: Pack schlägt sich Pack verträgt sich. Vielleicht habe ich es auch überbewertet.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    in der ersten aufregung überreagiert man schnell, aber trotzdem würde ich die sache gut im auge behalten!
     
  7. #6 Kassiopeia, 10. März 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Ohje, Aua.

    Nun, wieso das Ronja gemacht hat, ich wirklich sher schwer. Kuni hat schon einige Dinge angesprochen. Wichtig ist, dass Till schon mit Romja im Zimmer ist. Ich denke, wenn das nicht der Fall ist, könte Ronja eine richtige Abneigung gegen ihn empfinden und denken, juhuu ich hab ihn vertrieben. Sie muss wissen, dass Till eben auch zur Familie gehört und Du ihn schütz, wenn sie etwas vor hat. Viellcith ist Till auf zu wenig bei ihr am Käfig. Vielleicht kennt sie Till nur aus der Umgebung und nicht direkt als Famielienmitglied. Denn er darf nur mit Euch an die Voliere. Was auch völlig ok ist. Versuct doch mal mit Ronja und Till zusammen zu pielen. So lernt Ronja ihn kennen und er weiß auch schon etwas mehr über Amazonen. Naja, soweit man das mit Kinderaugen eben sehen kann. im mment hat er wohl große Angst, nochmal gebissen zu werden. Die Angst soll er möglichst schnell wieder verlieren, denn sonst spürt Ronja das. Ich hab schon viel gelesen, das tiere genau spüren, wer Angst hat.Gerade bei Hunden ist das so.
    Aber ich hoffe, das Till´s Finger bald wieder verheilt ist und er irgendwann mit Ronja so spielen kann, wie ihr das macht.
     
  8. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo,

    ist uns auch schon passiert, nur etwas gefährlicher 8(
    Mein Sohn Timm saß mit Papa vorm Computer und hatte unsere Maus auf der Schulter, sie saß dort wirklich bestimmt 20 min brav und ohne irgendwelche Andeutungen zu machen. Urplötzlich kams über sie und sie biss ihm einfach in die Nase und zwar ganz oben, ungefähr einen halben Zentimeter am Auge vorbei. Seitdem ist bei meinem Sohn "Geierverbot". Das Auge hätte böse verletzt werden können. Sie darf nicht mehr auf Timms Schulter, so sehr sie das mag. Vögel sind eben manchmal doch unberechenbar. Wir waren alle geschockt ! Sie war vorher nicht gereizt und auch hinterher wie immer, als ob nie was gewesen wäre. Komisch.....

    Aber man lernt draus, jetzt darf sie halt nicht mehr so zu ihm, eigentlich schade, aber die Gesundheit ist doch wichtiger !!!

    Grüße Christine mit Attilinchen und Oskar :0-
     
  9. #8 Die Geier, 10. März 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Alles scheint wieder gut zu sein...

    Hallo alle zusammen,

    ich habe Heute einen neuen Versuch gestartet. Der Til ist ins Wohnzimmer gekommen ohne Angst zu haben. Die Ronja war und ist jetzt auch noch draussen, genauso wir der Til noch für eine kurze Zeit auf ist. Bis jetzt ist alles gut gegangen. Gut, wir haben auch Bestechung gemacht. Der Til hat ihr alle Stunde eine Pecannuss gegeben. Und die Beidenquasseln wieder.
    @Kuni: Als die Ronja den Til gebissen hat, habe ich sie mir sofort gekrallt und in die Voliere gesetzt. Sie hat sich sofort auf die Stange gesetzt, was sie sonst nicht getan hat. Ich glaube sie wusste, dass sie Blödsinn gemacht hat. Dann hat sie sich dahin gesetzt und mich nicht mehr angeschaut und geschmollt. Anschliessend, als ich den Til beruhigt habe, habe ich sie wieder rausgelassen. Ich lasse die Ronja nie alleine mit meinen beiden Kindern. Da habe ich viel zu viel Angst, dass die Ronja einen von den Beiden angreift. Mal schauen wie sich das weiterentwickelt.
    Das nöchste Mal versuche ich schneller zu sein.
    Der Finger vom Til ist aber nicht mehr blau, auch nicht krustig und nicht geschwollen. Es sieht mehr so aus, als hätten sich zwei Kinder gezwickt.
    Aber ich würde die Ronja wegen so einer Sache nicht abgeben. Ich bin ja der Hoffnung, dass wenn sie jetzt demnächst einen Partner hat, dass sie es dann sein lässt.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  10. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Es könnt natürlich auch sein, daß Ronja Til klarmachen wollte - ACHTUNG: Julia ist mein Mensch!

    Im Moment kommen ja die Vögel alle wieder in Balzsstimmung und das könnte ein solch aggressives Verhalten auslösen.

    Meine Nora ist zur Zeit auch gegen jeden anderen Menschen aggressiv, der sich in meiner Nähe befindet. Sie erklärt mir immer und überall, daß sie mein Weibchen ist und demonstriert das auch gegenüber anderen Menschen.

    Paß schön auf Deinen Sohn auf,
    Wanda mit Nora
     
  11. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Wanda,

    danke für Deine Antwort. Ich glaube nicht, dass Ronja schon in der Geschlechtsreife ist, denn mir ist an ihrem Verhalten nichts aufgefallen. Sie ist ja auch erst gerade mal zwei Jahre alt. Ich weiss nicht, was sie da geritten hat, aber ich werde auf alle Fälle auf meinen Sohn aufpassen, denn wenn Ronja richtig zubeissen würde, dann würde der Finger ganz anders aussehen.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  12. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Sorry Julia,

    ich habe irgendwie nicht mit bekommen, daß Ronja erst zwei Jahre alt ist.

    Nora fing damit erst mit etwa 4 1/2 Jahren an, Du hast recht.

    LG
    Wanda
     
  13. Die Geier

    Die Geier Guest

    Wanda, nicht falsch verstehen....

    Hallo Wanda,

    hey, ich wollte Dich nicht angreifen. Das war jetzt wirklich nicht böse gemeint. Du hättest ja auch recht haben können, dass sie vielleicht doch in die Geschlechtsreife kommt. Bitte Bitte nicht falsch verstehen.....
    Tut mir echt leid, wenn Du es falsch verstanden hast.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  14. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Julia,

    ich habe es wirklich nicht falsch aufgenommen - kein Grund zur Entschuldigung.

    Mir ist aber noch zu Ronja eingefallen, daß sie Dich als ihre Ressource ansehen könnte und gegen Deinen Sohn verteidigt bzw. auf ihn eifersüchtig ist.

    Meine Nora kann jeder befüttern, kraulen, aus der Voliere lassen bis ich auf der Bildfläche erscheine. Sobald sie mich sieht oder auch nur hört (mein Auto, meine Schritte auf der Treppe) geht sie dann auf die andere Person los und hackt nach ihr bösartigst bis das Blut fließt.

    Ich habe übrigens meine Nora besser verstanden, nachdem ich das Buch 'Der Papagei, dem ich gehörte' gelesen habe. Obwohl ich mich immer noch wundere wie wenig eine Ornithologin von ihrem Vogel wußte und erst durch das Zusammenleben mit ihm erfahren hat.

    Ich drücke Dir die Daumen, das Ronja lernt, daß Dein Sohn tabu für sie ist bzw. ein Schwarmmitglied ist, was ihn natürlich vor ihren Angriffen nicht unbedingt schützen wird.

    Viel Glück!
    Wanda mit Nora
     
  15. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Wanda,

    ich bin die Einzige, die Ronja anfassen darf. Mein Mann darf nicht mal in ihre Nähe kommen, aber sie fliegt schon ab und zu zu meinem Mann. Aber ansonsten ist es nicht so, dass andere Leute sie anfassen dürfen, geschweige denn in ihre Voli fassen.
    Ich habe keine Ahnung mehr, was sie geritten hat, aber ich hoffe, dass es bei dem Mal bleibt....
    Das Buch "Der Papagei, dem ich gehörte" habe ich auch gelesen. Es ist ein tolles Buch. Ich sammel sowieso alles, an Papageienlektüre und -fachliteratur. Die Bücher vom Arndt-Verlag habe ich schon und ich alles andere auch. ich warte immer auf neue Bücher. Ich kaufe auch immer die Papageienzeitschrift und das WP.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  16. #15 cuxgirl8633, 11. März 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Hy, das hatte ich mti meiner amazona lora auch...
    die hat ohne vorwarnung mal meinen kleinen bruder "gebissen"
    Wir haben uns erschreckt ich habe sie wirklich abgefangen weil sie genau wusste jetzt gibts ärger und sie in den käfig gesetzt und den restlichen tag nciht mehr beachtet....
    Ich denke zum größten teil das das ein rangordnungsspiel ist...
    sie versucht einfach rauszubekommen ob sie ihm gegenüber die sachen machen darf die sie bei euch erwachsenen nicht machen darf... dazu gehört leider auch das gröbere spiel der rangordnung!
    Und das mit den nüssen würde ich nciht zu lange machen, da sie sonst denkt das wenn der til keine nüsse hat sie wieder fies zu ihm sein darf und dann so ne art belohnung dafür bekommt wenn sie ihn im zimmer oder in ihrer nähe duldet!

    Ich denke deine kleine wollte entweder versuchen rangordnung festzulegen, und deinem sohn angst zu amchen, oder das sie so ne art fangen spielen wollte, oder sie wollte mit malen...
    Hört sich zwar dumm an, aber es könnte so sein...
    Es ist einfach imemr etwas schwierig das zu beschreiben wenn man nur schrieben muss*ggg*

    aberauf jeden fall würde ich das mit den nüssen nciht lange machen, da sie da halt ihre schlüsse draus ziehen kann!
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Robby

    Robby Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bargteheide
    Hallo,

    wir haben auch 2 kleine Kinder und achten sehr darauf, daß Kinder und Vogel sich nicht zu nahe kommen. Der Grosse (7 Jahre) darf sie schonmal auf die Schulter nehmen.

    Ich bin der Meinung, daß man nicht vergessen darf, daß die Papageien trotz aller Zahmheit und Vertrautheit immer noch Tiere sind, deren Verhalten man nicht unbedingt vorhersagen kann. Menschliche Verhaltensweisen als Maßstab zu nehmen halte ich für gefährlich. Ich habe Robby mit dem Löffel grossgezogen und bin trotzdem hin und wieder schon gebissen worden. Meist sehe ich es, wenn sie agressiv ist und ich gehe ihr dann aus dem Weg.

    Irgendwo habe ich hier im Forum gelesen, der beste Weg gegen beissende Papageien ist es, sich nicht beissen zu lassen - es nach Möglichkeit vorher zu erkennen. Denn jede Reaktion, die man auf das Beissen bringt, kann so oder so ausgelegt werden. Es kann den Vogel verschrecken oder aber er findet es cool, daß alle wie wild hinter ihm herspringen und beisst wieder. Oder es funktioniert und er beisst nicht mehr.

    Mein Fazit lautet: Papageien beissen schonmal und man muß besonders bei kleinen Kindern aufpassen. Es ist jedenfalls nicht ungefährlich und man kann es eben niemals ausschliessen, trotz aller Bücher, Tips und Tricks.
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    *klugscheißmodusan* Ein artgleicher Partner muss auch noch her! Ihr wisst ja, einzeln gehaltene Papageien nehmen sich einen Menschen als Partnerersatz. Andere Menschen sind Konkurrenten. Und die müssen weggejagt werden. Wenn sie dann geschlechtsreif werden, merken sie, dass der Menschenpartner gar nicht ihre Bedürfnisse erfüllen kann. Das führt dann meistens verstärkt zu Aggressionsverhalten, auch gegen den Menschenpartner. *klugscheißmodusaus*
     
Thema:

Es ist passiert...