Es wär zum Lachen, wenn ...

Diskutiere Es wär zum Lachen, wenn ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ... es nicht zum Weinen wäre ! Oder : das Problem mit Tierabgabe. :traurig::traurig::traurig: Kann sein, dass mein Beitrag durchaus NICHT...

  1. #1 Fridolin12, 24. Januar 2013
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    ... es nicht zum Weinen wäre ! Oder : das Problem mit Tierabgabe.
    :traurig::traurig::traurig:

    Kann sein, dass mein Beitrag durchaus NICHT hierhin gehört, aber - frustriert wie ich bin - muß ich Dampf ablassen uind das fang ich hier an : lieber Modi, wenn`s zu daneben ist, schieb es woanders hin und sag mir wo ... vielleicht krieg ich ja eine Reaktion.

    Es geht um Folgendes : 2009 haben wir zwei Graupapageien gekauft, durchaus nicht unüberlegt. Dennoch hat sich seither ergeben / gezeigt, dass es keine gute Entscheidung war, und seit ca einem ( EINEM ) Jahr versuche ich einen neuen Platz für die beiden zu finden ( nicht allein meine Entscheidung, wenn ich "ich" schreibe, ist immer "wir" gemeint, die Grauen gehören meinem Mann und mir ). Wenn jemand Gründe wissen will, kann er sich melden und ich schicke PN, aber Fazit ist das es einfach so nicht geht, es ist nicht gut für die Tiere so wie es ist ( haben was besseres verdient ), aber auch für meinen Mann und mich : belastet die Ehe, ich entwickle eine Abneigung nach Hause zu kommen, und Tochter lehnt die Tiere auch ab .... Dennoch oder justament oder wie-auch-immer : ich bin so erzogen und vertrete fest die Meinung, dass ich / wir die Verantwortung für einmal bei uns aufgenommene Tiere habe/n, und werfe sie nicht quasi in den Müll. Wie aber um alles in der Welt findet man eine passenden Platz ?!?!

    Inserate hab ich geschrieben, wo immer ich meinte dass es Erfolg haben könnte; Mundpropaganda, Tierärzte, diverse Internet-Seiten - als Anfragen kam mal zB eine Aufforderung, wenn ich die zwei auch billiger hergeben würde, solle ich die Telefonnummer xyz anrufen, Mails und/oder SMS aus Bundesländern, zwei, drei oder auch vier regelrecht euphorisch, aber dann ...........n-i-s-c-h-t .............. im wahrsten Sinn des Wortes. Heute zB ( wieder mal ) Verabredung und keine/r kommt ...

    Was zum Teufel ist los ? Ich geb die Tiere ( Pardon ) nicht umsonst ab, davon haben mir schon etliche abgeraten - nicht nur Tierfreunde und Tierärzte. Ich hab mich an Standard - Preise gehalten, wie ich an verschiedenen Stelle gesehen hatte ( nein, hier sag ich nicht wieviel ), bin aber durchaus flexibel - schließlich will ich dass sie einen guten Platz finden, will mich nicht bereichern. Aber ich weiss und finde keinen Grund, warum es nicht und nicht klappt ? Da war ein nettes Mail : meine freundliche Antwort wies die Dame auf meinen Wohnort hin - kam eine nettes "Pardon, hatte ich nicht gesehen". Dann der Tierfreund, der UNBEDINGT höchstes Interesse hatte - ich hätte ihm entgegenfahren sollen, weil er in Tirol und ich in Wien : hab ihm höflich gefragt, ob er evtl einen Freund als Beifahrer finden / organisieren könne ( immerhin sind die Graupis keine Blumentöpfe, die man mal nur so gerade eben über die Pudel schiebt, ich stellte und stelle mir vor, dass der potentielle neue Besitzer erst mal herkommt, sie besucht, und dann wird sich alles weitere ergeben. ) Oder das Telefonat mit einem hoch erfreuten Graupapagei-Besitzer von zwei Hähnen : natürlich hätte man einen Masterplan besprechen müssen, wenn es nicht wie gewünscht klappt, aber so weit kam es auch nicht : hat sich angemeldet ( "sicher, unbedingt, auf jeden Fall" ) und das war`s. Eine Dame, die ca 30 Minuten entfernt wohnt : Termin ausgemacht, nicht gekommen, geht nicht mehr ans Telefon, keine Antwort. Oder heute : Ein Interessierter wollte heute um 15 Uhr mit seiner Frau kommen : kam nicht. Mitlerweilen bin ich ja schon soweit, dass ich zurückrufe und Frage, hab mich also erkundigt, ob ein Problem beim Finden der Adresse, krank geworden, oder ... Seine Frau sagte mir, er habe es möglicherweise vergessen und verschlafen, sie wisse auch nicht, ob er überhaupt / überhaupt noch ....

    Ich begreife durchaus nicht, woran es liegt : entweder bin ich wohl verflucht, oder ich hab Leimruten an meinen Händen ?

    Graupapageien werden alt, erreichen Menschenalter - aber ich werde wahnsinnig, meine Abneigung gegen die beiden wächst - hab schon einige Male versucht tief Luft zu holen und entspannt und ruhig und locker einen Neuanfang zu machen - es geht einfach nicht. Wenn ich in die Zukunft schaue, seh ich mich entweder allein im WE-Haus mit sämtlichen negativen Begleiterscheinungen, oder eine kaputte Ehe und ich schluck Beruhigungsmittel - ehrlich gesagt komm ich einfach nicht klar, es wird mit jedem Fehl-Kontakt-Versuch schlimmer ( für mich, keine Sorge, die meisten anderen wissen nichts oder merken nichts , so weit beherrsche ich mich noch ).

    Wär DAS 0l eine Lösung ? Was kann ich tun ? Mir einen Strick nehmen und mich damit erschießen ? Auswandern, in Neuseeland oder Australien verstecken und nie zurückkommen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Da ist ja echt der Wurm drin

    Wie alt sind die beiden denn und wie gut verstehen sie sich?
    Wenn sie ein gutes Paar sind, sind sie vielleiht für Züchter interessant.
    Ansonsten ist es echt schwer, die Vögel vermittelt zu bekommen, gerade wenn man möchte, das sie ein gutes Zuhause bekommen.

    Gibt es keinen Zoo oder Vogelpark bei Euch?
    Ich weiß, das Du die Vögel nicht verschenken willst, aber vielleicht ist der Preis(den wir ja nicht kennen) zu hoch?
    Ich schaue ab und zu mal in die Kleinanzeigen nur um zu schauen, was so angeboten wird. Der Durchschnitspreis ür einen Grauen liegt so bei 600 Euro. Ich sehe, aber oft das Graue dann für 900 oder 1000 angebten werden.
    Ich für meinen Teil würde meine Tiere sogar kostenlos abgeben, wenn der Platz 100%ig wäre.
    Ich hoffe aber nicht, das dieser Tag einmal kommt. Aber wissen kann man so etwas nicht.

    Aber wenn Du schon eine derartige Abneigung gegen die beiden entwickelt hast, sollten sie schnell ein gutes neues Zuhause finden.
     
  4. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    das tut mir sehr leid für dich, wenn ich das lese, könnt ich grad mit weinen...

    hm... was haben denn die grauen an sich, dass du so eine abneigung entwickelt hast? zu laut? zu bissig? oder einfach die pure anwesenheit?

    ich finde es dennoch sehr löblich von dir, dass du sie nicht irgendeinem händler vermittelst... :beifall:
     
  5. #4 charly18blue, 24. Januar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Fridolin,

    der Hauptgrund wird wahrscheinlich tatsächlich sein, dass Du "gebrauchte Papageien" gegen ein Geld verkaufen willst, das in der Regel kaum jemand bereit ist zu zahlen. Ich weiß wovon ich rede, da ich des öfteren welche in gute Hände vermittel und da sind die Leute kaum bereit mehr als eine Schutzgebühr zu bezahlen (wenn überhaupt). Und die beiden sind die allerletzten die was dafür können. Mir tun ehrlich gesagt Deine zwei Grauchen leid, da Du sie anscheinend dafür verantwortlich machst, dass es Dir so schlecht geht. Ich frage mich gerade aus welchem Grund wurden sie 2009 angeschafft?
     
  6. #5 Stuttgarter, 24. Januar 2013
    Stuttgarter

    Stuttgarter Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71149
    Hallo,

    find ich echt traurig deine Situation und besonders die beiden tun mir echt Leid. Mich würde auch der Grund deiner Abneigung interessieren? Sind sie dir zu laut oder wie?
    Außerdem solltest du vielleicht schreiben was du dir preislich vorstellst? Zubehör?
    Ich kenne da nämlich jemanden der momentan auf der suche nach Grauen ist....
    Ich würde mich auf jeden Fall noch gedulden bis ich den Richtigen Platz gefunden habe. Schließlich hast du dir die beiden
    angeschafft und nicht anders rum :(

    LG
    Adi
     
  7. pdanijel

    pdanijel Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    mir tut es leid für dich und für deine papageien. ich selber habe deine anzeige schon öfters gelesen 1200 euro ist der preis wenn ich mich nicht täusche.

    ich hoffe du findest einen guten platz ich drück dir die daumen. ich würde aber dennoch schauen dass der neue platz gut für die beiden ist, schließlich können die 2 hennen ja nix dafür. sie sind ja liebenswerte geschöpfe und haben auch gefühle. der preis wäre mir wiederum nicht so wichtig.

    ich hoffe du findest eine gute lösung und läßt kein tier deswegen leiden.
     
  8. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Zwdi hennen... wäre ja genau das was ich bräuchte.....
    na ja....
     
  9. #8 Angelika K., 24. Januar 2013
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Fridolin.

    Tut mir leid das du keinen passenden Platz findest und die Zeit drängt. :nene:
    Ihr hattet es den beiden so schön gemacht. :)

    Ich denke das hier ist der Grund für die Abgabe.

    Trotzdem lasst euch Zeit und sucht einen wirklich schönen Platz.

    Alles Gute. :trost:
     
  10. #9 binie und seppi, 24. Januar 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Fridolin,

    ich drück dir die Daumen, dass du schnell einen tollen Platz für deine Grauen findest. Denn die armen bekommen natürlich auch mit, wenn sie nicht mehr erwünscht sind.:traurig:

    Ich habe hier 4 Abgabetiere, habe allerdings für keinen soviel zahlen müssen. Ich glaube, dass viele sich eher für Jungtiere vom Züchter entscheiden als für "gebrauchte" Tiere so einen hohen Preis zu zahlen.

    Ich denke ein guter Platz steht immer vor dem Preis. Man will ja schließlich, dass sie in gute Hände kommen und keine Wanderpokale werden oder in irgendeiner Ecke vor sich hinkümmern müssen.
     
  11. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Bingo, Angelina, DAS ist tatsächlich mein zweiter Grund - hab es über ein Jahr versucht, es geht nicht und wird nie zusammenpassen. Und ehrlich gesagt bin ich nicht ausreichend masochistisch um immer nur hinzunehmen ...

    Der erste Grund aber und eigentlich der vordergründigere ist die Tatsache, dass unser Leben sich anders entwickelt hat als planbar und verhersehbar war : wir sind immer weniger zu Hause, haben zu wenig Zeit für Beschäftigung mit den beiden. Und was passiert mit Graupis ohne ausreichend guten und häufigen Kontakt ? Tja, darüber muss man gar nicht erst meditieren, das ist mal kein Thema...

    Masochistisch muß ich aber schon bischen zumindest sein, denn gerade hab ich etwas angeleiert was wahrscheinlich zu einer Ehekrise bzw einem Krach führen wird : letzter Interessent hat sich doch noch mit stundenlanger Verspätung gemeldet, war auch hier und hat sie sich angeschaut. Er hat mir die Hälfte des ursprünglichen Preises angeboten, und bei ( darf ich das nun sagen oder nicht? Modi muss es hat exen ?) 700 hab ich mich auf ihn eingelassen. Auflage von mir ist, dass er erst einen Käfig mit 100 x 200 x 100 findet; er hat einen Hahn zu Hause und hofft ein Gruppe daraus machen zu können. Ich hab so meine Zweifel ob das wirklich hinhaut, der vorhandene Käfig bei ihm hat jedenfalls für zwei nicht die erforderlichen Maße ( sein Hahn kann nicht fliegen, sitzt immer am Freisitz ). Falls eine der Hennen nicht paßt, muß er sie sozusagen nach erfolgloser Probezeit an uns zurückgeben, darf sie nicht irgendwo weiter verscherbeln.

    Tja, und DAS soll ich jetzt meinem Mann erklären ohne dass der mir den Kopf abreißt ....
     
  12. #11 binie und seppi, 24. Januar 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Habt ihr es denn so eilig mit der Vermittlung? Was ist wenn sich eine Henne jetzt dem Hahn anschließt und die andere nicht, dann bekommt ihr eine zurück und dann? Dann habt ihr einen Einzelvogel zu Hause, der dann auch wieder vermittelt werden muss. Ich weiß nicht ob das die optimale Lösung ist. Ausserdem finde ich eine Gruppe braucht einen großen Bereich für sich, nicht nur einen Käfig.
     
  13. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hmmm, Sabrina, "optimale Lösung" ? Die gibt es ( ganz offensichtlich ) nicht.

    "eilig" ? Seit einem Jahr Suche ist wohl eilig nicht so treffend ?

    Und Einzelvogel : hast Du Recht, aber für eine Henne hatte ich mehrere Anfragen - habs vermieden weil sie zusammenbleiben sollten - das ist offenbar, nach allem was ich hür und lese, leichter. Die jetztige Möglichkeit war von der Arge Papageienschutz schon mal indirekt ins Spiel gebracht worden ( hat mir damals gar nicht gefallen, aber das zu erläutern ist jetzt zu lang )
     
  14. #13 binie und seppi, 24. Januar 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Das ist echt richtig blöd. Wusste nicht das ihr schon so lange sucht. Ich finds nur so traurig für die Beiden wenn sie evtl. getrennt werden, wo sie sich doch so gut verstehen.
     
  15. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    die absolute Kurzfassung : :traurig:

    und dann auch *frust* ( kein smiley dafür ? ) und :+screams:
     
  16. Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Noch eine Frage geht mir durch den Kopf : ist es sehr blöd, sozusagen eine Probezeit aus zumachen, also : wenn eine Vergesellschaftung / Tierabgabe in einer gewissen Zeit ( 4 Wochen ) nicht klappt, nimmt man bzw gibt man die Tiere zurück ?
     
  17. #16 Tierfreak, 25. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich denke auch, dass den meisten vermutlich der Preis für "Gebrauchte" zu hoch liegen dürfte.
    Wie Susanne schon schrieb, kaufen sich die Leute in der Preisklasse dann doch meist lieber direkt Jungtiere, da viele Angst haben, sich doch evtl. ein Tier mit einer Macke einzufangen, auch wenn dem oft gar nicht so ist.
    Dann gibt es sicher auch Leute, die zwar ein schönes Zuhause mit viel Platz bieten können, aber die derzeit vielleicht gar nicht speziell auf der Suche sind. Diese Leute sind natürlich viel eher bereit solchen gebrauchten Tiere doch evtl. eine Chance zu geben, wenn sie kostenlos oder höchstens für eine geringere Schutzgebühr abgegeben werden. In dem Fall könntest du sogar über unser Vermittlungsforum einen guten Platz suchen (bei Schutzgebühr mit höchstens 150 euro pro Tier).
    Verkäufe hingegen gehören halt nicht ins Forum, sondern in die Kleinanzeigen.
    Ich würde daher einfach nochmal überlegen, ob ihr preislich nicht doch etwas runtergehen könntet. Vielleicht tut sich dann viel eher ein guter Platz auf, wobei ich mir aber in jedem Fall das neue Heim vorher möglichst live anschauen würde.
    Das wird durchaus öfters so gehandhabt, ich würde dann aber darauf achten, dass die eigenen und auch die Tiere des anderen entsprechend auf die wichtigsten Krankheiten getestet wurden, bevor mal sie probeweise zusammen setzt. Nicht dass man seine zunächst gesunde Tiere infiziert wieder bekommt, was eine Weitervermittlung natürlich deutlich erschweren würde. 4 Wochen sind meiner Meinung nach auch etwas wenig, um eine Vergesellschaftung allgemein als gescheitert anzusehen.
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich nochmal,

    bedenken sollte man auch, dass derzeit der Markt an Graupapageien langsam gesättigt ist, da mittlerweile sehr viele Graue nachgezüchtet werden und auf den Markt drängen und Graue heutzutage eigentlich rund ums Jahr angeboten werden. Auch dadurch bedingt scheint der Absatz für ältere "Gebrauchte" derzeit nicht ganz so gute Chancen zu haben.
     
  19. #18 Graue_Lily, 25. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2013
    Graue_Lily

    Graue_Lily Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Fridolin12,

    irgendwie vermittelst Du mir, dass es doch hauptsächlich auf dass Geld ankommt. Und die Maße, die Du dem Interessenten abverlangst, entsprechen nicht mal annähernd den Vorschriften. Wie haben denn die Beiden vorher gelebt?
    Du schreibst zwar sehr blumig, dass Ihr schließlich die Verantwortung für die Tiere übernommen habt, aber mit dem Tragen derselben scheint es ja irgendein Problem zu geben. Oder wie kommt es, dass plötzlich die Grauen an allem Schuld sind? Wie kannst Du Abneigung gegen ein total von Dir abhängiges Tier entwickeln? Haben sie Deine Erwartungen nicht erfüllt? Dann wart Ihr vielleicht doch nicht so gut informiert bei der Anschaffung?
    Ich jedenfalls finde, Du solltest mal für einen Moment in das Gemüt Deiner Grauen schlüpfen. Schließlich sind sie so intelligent, wie 3 bis 6 jährige Kinder, emotional aber auf der Stufe eines 2 jährigen. Wie sollen Deine Mädels verstehen, dass Du sie ablehnst? Fühlen tun sie es ohnehin und werden sich entsprechend verhalten (beißen, kreischen, Unruhe ...). Ich kann wirklich nur hoffen und beten, das Du schnell ein passendes Heim für die Beiden findest und sie nicht als verhaltensauffällige Wanderpokale enden. Egal zu welchem Preis, gib die Tiere an jemanden ab, der Erfahrung mit Grauen hat und bereit ist, das Wagnis einzugehen!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Aramintha

    Aramintha :-)

    Dabei seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    @ Lily: Die Gründe für die "Abneigung" wurden hier im Thema und auch woanders schon erwähnt. Verantwortung bedeutet keine Selbstaufgabe und ist immer ein eigener Anspruch nach eigenen Möglichkeiten und im eigenen Ermessen. Ich sehe hier jemanden, der sich viel Mühe und Gedanken um seine Vögel macht. Deine Vorwürfe sind absolut unpassend und für niemanden hilfreich.
     
  22. #20 papageienmama1, 25. Januar 2013
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw

    100x200x100 ist für 2 graupis viel zu klein, falls sein Hahn dort auch noch reinsoll für 3 Tiere erst recht zu klein.
    keine Möglichkeit des aus dem wege gehens möglich und erst recht keine rückzugsmöglichkeit für den einzelnen.
    da ist stress für die Tiere vorprogrammiert.
    sehr schade
     
Thema:

Es wär zum Lachen, wenn ...

Die Seite wird geladen...

Es wär zum Lachen, wenn ... - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?

    Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?: Hallo liebes Forum, ich suche eine Hühnerrasse die meinen Kriterien möglichst gut entspricht, nur leider kenne ich mich nicht so gut mit...
  3. Was wäre die bessere Wahl? Käfig

    Was wäre die bessere Wahl? Käfig: Hallo. Ich tue mich derzeit ein wenig schwer für meine beiden Kanarien ein geeignetes neues Zuhause zu finden. Insbesondere da ich immernoch dazu...
  4. Wären drei Männchen okay?

    Wären drei Männchen okay?: Hallo! Habe von jemanden das Angebot drei Zebrafinkenmännchen zu bekommen Mein Käfig ist 100 cm lang 50 cm tief und 60 cm hoch. Würden bei mir...
  5. Welche Fasanenart wäre am besten für mich geeignet?

    Welche Fasanenart wäre am besten für mich geeignet?: Hallo, ich spiele derzeit mit dem Gedanken, Fasane im Garten zu halten und habe mich bereits ein wenig darüber informiert. Allerdings habe ich...