Es weihnachtet auch in Volieren...

Diskutiere Es weihnachtet auch in Volieren... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, haben mal wieder was Neues versucht und wollten euch teilhaben lassen... ja, wir haben gebacken :zwinker: Erstmal für die...

  1. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    haben mal wieder was Neues versucht und wollten euch teilhaben lassen... ja, wir haben gebacken :zwinker: Erstmal für die Sittiche, aber mit Graupifutter geht es genauso...

    Erstmal die Kokoswürfel etwas kleiner machen

    Den Anhang Backen_20.jpg betrachten

    Dann Ebereschenbeeren, etwas Honig (eigener) und 4 Bio-Eier ( bei 750 g Futter - 30 Kekse und 4 Knabberstangen )

    Den Anhang Backen_21.jpg betrachten

    Das Futter drunter rühren und nach Gefühl etwas Bio-Vollkorn-Mehl zum Abbinden...

    Den Anhang Backen_22.jpg betrachten

    Backblech mit Backpapier bereitstellen und nicht allzukleine Förmchen mit dem Teig füllen. Mit einem kleinen Holz, ein Loch formen. Anschließend das Förmchen vorsichtig abheben. Am Besten nach jedem Keks im warmen Wasser abspülen.

    Den Anhang Backen_23.jpg betrachten

    Nun für ca. 45 Minuten bei 100 °C im Ofen trocknen - je nach Dicke der Kekse...

    Dann heißt es nur noch kreativ sein :zwinker:

    Den Anhang Backen_25.jpg betrachten

    Die Sisalseile sind mit Lebensmittelfarbe gefärbt, also nicht gefährlich...

    Viel Spaß beim Nachmachen!!! Und Fotos nicht vergessen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Nach dieser tollen, bebilderten Anleitung müssten doch sogar Backresistente die Leckereien hinbekommen. :zustimm:

    Fühle mich ja schon fast wie bei Chefkoch.de, dort gibt es auch immer so ausführliche Anleitungen mit Bildern, die jeden Schritt zeigen.
     
  4. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Sarah

    super Tip. Werd ich am Weekend ausprobieren.

    LG

    Terry mit Kikolino und Bonny
     
  5. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo,

    bei uns sind gefüllte Tontöpfe ( ca. 7 cm Duchmesser, kosten im Baumarkt ca. ,025 Cent) der Hit. Seltsamerweise wurden diese sofort von den beiden Geiern angenommen. Während Luna genüsslich die Kerne herauspult und knabbert ist Theo der schnelle Schredderer. Habe jetzt nach und nach die Seile gegen Edelstahlketten ersetzt weil es auch noch Spaß machte das Seil durchzuknabbern und die Töpfe dann auf den Fliesen landeten.

    Töpfe einfach auswaschen und beim nächsten mal neu befüllen. Geht recht schnell und ist weniger aufwand als Kekese zu backen. Weiterhin habe ich noch kleine Kugeln geformt welche dann in so einem Futterrad reinpassen und natürlich dürfen die gefüllten Klorollen auch nicht fehlen.

    ][​IMG]

    und so sieht das Leckerlie dann am Baum aus. Foto ist von Lunas Geburtstag im September.

    ][​IMG]

    Die Töpfe lassen sich auch gut mit frischen Obst oder Gemüse befüllen. Alles was bei uns auf dem Futtertablett angeboten wird fliegt in hohem Bogen auf den Boden. Futter welches in Futterkugeln oder versteckt ist und erarbeitet werden muß wird eher gegessen.

    Jetzt zur Weihnachtszeit habe ich große Tannenzapfen gefüllt. Foto werde ich später noch dazu einstellen.
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Clarissa,

    das mit den Töpfchen finde ich ja für Graugeier schick!
    Das könnte meiner Horde auch gefallen. Magst Du mir
    da mal bitte das Rezept posten? :trost:

    Dankeschön.
    Sandra
     
  7. #6 LILI08, 12. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2008
    LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo,ja ist eine super Idee.Mit was hast du die Körner verbunden.Wäre nett wenn du das Rezept verraten würdest.

    Grüße Christoph
     
  8. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Rezept

    Hallöchen,

    ein genaues Rezept habe ich gar nicht. Ich nehme immer das nornmale Papageienfutter und manchmal noch getrocknete Früchte dazu. Wer mag kannn auch noch Kräuter, Nüsse oder ähnmliches nehmen. was sie sonst nicht fressen würden. Habe auch schon statt Ei ein Babygläschen genommen habe aber meine Bedenken das es so schneller schimmelt da der Brei nicht so gut aushärtet. Also meisten nehme ich

    500 gr. Futter
    1 Ei
    3 Eßlöffel Honig
    etwas Wasser
    Weizen,- Vollkorn oder Maismehl bis das ganze eine feste Masse ist.

    Sollte es etwas zu dünn geworden sein einfach nach Belieben Haferflocken, Nüsse, Kräuter, getrocknete Pilze, Trochenfrüchte etc. dazu geben.

    Ich ziehe mir dann dafür gerne solche 1x Latexhandschuhe an und ab in die Näpfe. Mache sie auch nicht bis zum Rand voll. Kleiner als 6- 7 cm sollten die Tontöpfe auch nicht sein da sie sonst von den Geiern auseinandergenommen werden. Die kleinen Näpfe waren bei uns im B.....s am günstigsten ebenso das Seil.

    Das ganze lasse ich dann bei 100 - 120 Grad (mittelere Schiene) für ca. 90 Minuten backen (aushärten) und richtig abkühlen lassen. Am besten über Nacht im Ofen lassen. Ich verbinde es oft wenn ich den Backofen schon für das Abendbrot benutzt habe. Heute will mein Sohn Kekse backen und dann gibt es auch wieder frischen Nachschub für unsere Geier. Werde heute mal zu Weihnachten etwas Trockenfrüchte und Zimt hinzufügen. Mal sehen ob es auch angenommen wird.

    Ich hoffe ich konnte Euch etwas weiterhelfen und viel Spaß beim ausprobieren.
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Danke!!! :zustimm:
    Werd ich am WE gleich mal probieren - hoffentlich fackel
    ich nicht die Bude ab.

    Noch eine (vielleicht dumme) Frage: hast Du das Seil beim
    Backen schon drin? Denn sonst bekommt man ja sicher kein
    Loch mehr in die schon gebackene Masse, oder?!
     
  10. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo Azrael,

    das Seil komm vor dem Backen rein. Ich mache nicht nur unten einen Knoten rein sondern auch noch im Napf (muß nicht direkt am Boden sein) der ist etwas fummeliger als der am Ende. Aber ich muß ihn reinmachen weil sonst Theo den Topf immer kopfüber auf dem Seil hin und her schiebt und die Körner schreddernd zu Boden riesen läßt :). Das Seil sollte oben auch nicht zu lang sein es sei denn Du wickelst es wie ich 2 x um den Ast oder nur im Beisein aufhängen. Ich selber wickel das Seil einmal um den Ast mache einen Knoten und wickel ihn meisten dann noch einm herum und verknote. Unser Hahn hat solchen Spaß knoten zu öffnen. Weiterhin macht er sich auch einen Riesengaudi daraus Schlüssel von den Schlüsselringen abzudrehen. Habe gestern dummerweise auf der Küchenarbeitsfläche die Auto und Haustürschlüssel liegen lassen. War ein fataler Fehler. Alle schlüssel säuberlich vom Ring gezogen und verteilt. Den Autoschlüssel mit der Funköffner noch zerlegt :freude:. und ein Neuer kostet 120,--€ :+shocked:. War wohl die Rache weil er zun Inhalieren in die Box mußte.

    Aber wie gesagt ich habe einiges jetzt schon mit Edelstahlketten umfunktioniert. Hier läßt sich innen leider kein weiterer Knoten machen und kann auch keinen Vorteil zu den Seilen sehen. Dachte es ist hygienischer aber das Seil läßt sich ja problemlos auswechseln und kostet nicht viel.

    Und bei den nidriegen Temperasturen wirst du die Bude wegen der Seile auch nicht abbrennen. Die überleben das problemlos. Es sei denn Du schaltest den Backofen auf 200 Grad und machst ein Adventfeuer :zwinker:. Dann bitte ich um Fotos.
     
  11. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Aha! So, letzte Frage (versprochen :zwinker:): wieviel Töpfchen bekommst
    Du aus den oben angegebenen Mengen? Nicht, dass ich nur 5 Töpf-
    chen kaufe und die Masse reicht für 20. :D

    Achso - nein ich versuche nicht zu zündeln. Meine ersten Backver-
    suche habe ich vor dem Ofen sitzend begleitet - egal wie lange die
    Backzeit war. Um nicht Gefahr zu laufen Kohle aus Backteig zu pro-
    duzieren :zwinker:
     
  12. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo Azrael,

    frage nur. Ich habe eine Freundin die kann phantastisch Kochen und Backen aber alles aber nur genau nach Rezept auch bei Salaten. Ich bin der Typ der gerne Fotos schaut und nachmacht. Ich klaue gerne mit den Augen. Alles andere mache ich oft frei nach Schnauze. Deshalb kann ich auch nur ca. Angaben machen.

    Also ich mache meistens 8-10 Töpfe, dann wie auf dem Foto zu sehen war auch noch halbierte Toilettenrollen mir einem Stöckchen oder Kauknochen als Halter drin zusätzlich noch kleine Kugeln die ich im Futterrad rein tun. Heute werde ich wieder große Tannenzapfen füllen. Vielleicht hast Du ja auch Palmöl (werde ich gleich mal bestellen, vergesse es immer wieder). Das könntest du auch gut mit verarbeiten.

    Ich würde erst einmal 10 Töpfchen kaufen. Habe für einen Topf ein ca. 1 Meter Seil erst einmal zurechtgeschnitten. Sollte noch etwas Masse übrig bleiben kann man auch noch Plätzchen machen. Einfach die Masse auf Backpapier ausrollen oder mit der Hand flach klopfen in Stücke schneiden oder ausstechen. Nicht vergessen mit einem Zahnstocher oder Stäbchen ein Loch in die Mitte zu drücken und ab in den Ofen. Diese kannst Du dann auf ein Seil fädeln evtl. abwechseln mit gekürzten Papprollen oder auch Tannenzapfen und aufhängen. Dieses mache ich aber nur wenn ich dabei bin. Auch wenn Du das Seil straff bindest einer wird schon auf die Idee kommen es zu kürzen:). Siehe Foto nach kurzer Zeit hing es schon durch da Nummer 2, auf dem Foto nicht zu sehen, auch knabbern wollte. Alternativ kannst du auch Maiskeimringe kaufen. Habe ich mal in einem Internetsop gesehen. Diese gibt es im Zoofachhandel bei Hundeleckerlies. Meine mögen diese aber nicht so gerne wie die selbstgemachten.

    [​IMG]

    P.S. auch noch herzlichen Glückwunsch zur neuen Mitbewohnerin.
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Danke - ich habe heute extra Leckerlies gekauft um am WE ganz viel Grundlegendes mit ihr zu üben. Aufs Stöckchen kommen, sich tragen
    lassen, irgendetwas loslassen etc. Halt die Alarmdinge, die man im
    Notfall schnell "abrufen" muß.

    Und in den Pausen werde ich backen - wenn ich die Töpfchen heute
    noch bekomme. Ansonsten muß ich da morgen erstmal losstiefeln.
    Oder Papprollen nehmen - je dicker die Pappe umso mehr "Knabber-
    spaß" müßte das doch eigentlich geben bevor man rankommt.... :idee:
     
  14. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo,danke für das Rezept.Ist eine super Idee.Probiere es morgen gleich aus.Bin gespannt ob meine es fressen.Seil und Töpfchen habe ich heute schon gekauft.:zustimm:

    Grüße Christoph
     
  15. #14 Katrin Timneh, 13. Dezember 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Danke für das Rezept und die schöne Beschreibung.Jetzt kann ich endlich meine gesammelten Clopapaierrollen füllen:D.
     
  16. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo,


    habe am Freitag Abend noch für die Geier gebacken und diesmal für Euch alles aufgeschrieben. Hier die Zutaten:

    1 Ei
    4 Eßlöffel Honig
    150 ml Wasser 500 gr. Futter
    100 Gramm Mehl
    100 Gram Maismehl
    150 gr. Haferflocken
    einige Cranberries, Trockenobst und etwas Zimt.

    Werde ich ab jetzt immer mit reinmachen. Es riecht wesentlich besser so:).

    [​IMG]



    Diese Masse eignet sich aber nur für Näpfe und gefüllte Toilettenpapierollen. Das Futter für die Rollen muß ganz fest reingedrückt werden damit auch alles schön hält.

    Wer Plätzchen machen möchte sollte aus dem Rest noch etwas Wasser, Mehl und kleinere Sämereien zusammenfügen damit es hält.

    So sieht die Masse dann aus:

    [​IMG]

    Und das konnte ich aus der Masse machen. War mit allen Zutaten fast 2 Kilo Brei. Man kann also mehr als 10 Näpfe damit befüllen oder den Rest für Klorollen benutzen. Ich habe noch kleinere und einen großen Zapfen damit gefüllt. Sieht man aber auf dem Foto nicht so gut. die Zapfen am besten vorher auf die Heizung legen oder im Backofen vorwärmen. Sie gehen bei der Wärme noch auf und bei meinen ersten Zapfen ist dann die Füllung rausgerieselt.

    [​IMG]

    Hier dann mal der gefüllte Tannenzapfen:

    [​IMG]

    Und zu guter Letzt dann die Beiden beim Knuspern.

    [​IMG]
     
  17. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    :zustimm:
    Die Ideen sind toll, die gefüllten Tontöpfe werde ich für unsere NySis auch ausprobieren! Vielen Dank für die Anregung:)!
    Werde allerdings das Ei gg. Sojamehl tauschen, und da wir keinen Honig haben, hoffe ich, es pappt trotzdem schön :).
     
  18. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Tadah!!!

    Ich darf vermelden, dass im Ofen 4 Papprollen, 1 Zapfen und 2
    Flachkekse vor sich hin backen - es duftet nach Sternanis und
    Mandel. Ich bin sehr gespannt was die Geier sagen...

    Töpfchen bring mein Gatte erst heute Nachmittag mit. Das wird
    dann der Designversuch - heute ist es nur eine Geschmacksprobe.
    Lieben Dank nochmal für die deppensichere Beschreibung!!! :zustimm:

    Schönen dritten Advent alle zusammen! :trost:
     
  19. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    So, die ersten 3 Backwaren sind untergebracht. Eins bei Coco in
    der Voli, ein Pappkasten im VZ hängend und eine Förmchen (aus
    dem ich die Masse leider nicht rauskrieg *grummel) in Hackls Lieb-
    lingskarton.

    Agathe, die keine Scheu vor Essen hat, hat sichgleich drange-
    macht und auch aus Hackls Karton guckt nur ein Popser raus.
    Der Rest hat noch nicht erkannt, dass es sich um Essen handelt...
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei uns gab es auch gebackenes. Einfach frei nach Schnauze, alles rein von Beeren, Kräuter, Nüsse, Haferflocken und und und.

    :blume: Danke für die Anleitung und Beschreibung.
    Ich hab erstmal nur Papprolle benutzt und Krallenffod hergestellt. Auch habe ich Eierverpackung gefüllt. Das kennen meine Schredder zumindest. Kiko hat es sich gleich schmecken lassen, Rambo etwas später, nur mein Baby Lea ist noch skeptisch

    Eine Frage noch, wie lange lassen sich diese Sachen aufbewahren? Gerade wenn man Ei mit rein gibt?
     
  22. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Tag 2 bei uns und meine fahren voll auf die neue Knabberei ab. Jetzt kann ich auch die Töpflemethode einführen.
     

    Anhänge:

Thema:

Es weihnachtet auch in Volieren...

Die Seite wird geladen...

Es weihnachtet auch in Volieren... - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...