Es wird immer schlimmer mit ihr, ich hab die Nase voll!

Diskutiere Es wird immer schlimmer mit ihr, ich hab die Nase voll! im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Ich hab ja schon ab- und zu mal was über meine Mopa-Henne geschrieben. Ständiges quengeln, Kreischen, Feder rupfen usw Seit zweieinhalb Jahren...

  1. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Ich hab ja schon ab- und zu mal was über meine Mopa-Henne geschrieben.
    Ständiges quengeln, Kreischen, Feder rupfen usw
    Seit zweieinhalb Jahren versuche ich nun mit ihr klar zu kommen, aber es wird immer schlimmer.
    Sie beißt nun wie eine verrückte, kackt nur noch alles voll (frühers flog sie dafür auf den Ast am Fenster), kreischt von Tag zu Tag schriller und attakiert uns nun auch mittlerweile. Meinem Vater, der die beiden während unseres Urlaubs versorgte hat, ist sie auch ins Gesicht geflogen und hat ihn angegriffen. 8o
    Wenn mal mein Bruder mit den kleinen Kinder zu Besuch kommt, muß man ja Angst haben, daß sie da plötzlich in die kleinen Gesichter zwickt!
    Ich denke, daß sie nun wohl richtig geschlechtsreif geworden ist und sie wohl nicht weiß, was sie mit sich anfangen soll und sie sich ja uch mit unserem Hahn nicht richtig verträgt.
    Aber ich sehe es nicht ein, in meinem eigenen Wohnzimmer in Deckung gehen zu müssen, nur weil diesem Vogel irgentetwas nicht paßt und sie uns also gegen den Kopf fliegt oder in die Finger beißt, sobald sie ihren Willen nicht bekommt.
    Da ist ja jedes schlecht erzogenen Kleinkind ein Traum dagegen.. :k
    Ich weiß, daß nun wieder ein paar von Euch sagen, ''das ist ein Papagei, kein Spielzeug, hättest vorher wissen sollen bla bla bla bla bla", aber trotzdem werde ich sie wohl oder übel hergeben, bzw erst mal einen geeigneteren Partner für unseren "Kacki" suchen und sie dann in gute (bessere) Hände abgeben.
    Denn dieses ständige nervenaufreibende gekreische sobald ich das Zimmer verlasse (und auch wenn ich drin bin), treibt mich noch in den Wahnsinn. Und vorhin hat sie wieder, ohne jeden Grund, wahrscheinlich nur weil sie beim frühstücken diesmal nichts bekommen hat, mir ein großes Loch in den Finger gerissen :+schimpf
    Echt Leute, Ich laufe nicht in meinen eigenen 4 Wänden mit Schutzkleidung rum!!
    Normalerweise würden mir ja meine knapp 40 Vögel draußen im Nebengebäude ausreichen und ich gebe zu, vorher nie Erfahrung mit Papageien gemacht zu haben, aber zu Kacki bin ich halt nun mal leider gekommen "wie die Jungfrau zum Kind" und werde ihn auch nie mehr hergebe (obwohl er eigentlich der "böse" ist, da Wildfang). Er mußte bei seiner Vorbesitzerin jahrelang alleine leben. Und als er dann bei mir gelandet ist, hab ich ihn halt eine Frau besorgt. Leider ist auch er nicht besonders zufrieden mit ihr, denn ständig streiten sie und sie reissen sich ja auch schon seit längerer Zeit gegeseitig die Federn vom Kopf.
    Von daher, glaube ich nicht, daß er recht leiden muß, wenn ich diese Henne gegen eine andere austausche.
    Falls von Euch jemand (im Nürnberger Landkreis) wen kennt, der evtl eine schon etwas ältere, nicht bissige und keine kreischverrücke Mohrenkopfhenne hat (oder tauschen möchte), soll sich bitte bei mir melden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Brego,

    ich kann Deinen Unmut schon verstehen, aber selbst wenn Du einen neue Henne dazusetzt, kann Dir keiner garantieren, das dann mehr Ruhe herscht oder auch weniger geköttelt wird :nene:.
    Auch kann es da genauso passieren, dass sie zur Brutzeit etwas agressiver werden.

    Du hattest ja in einem anderem Thema geschrieben, das sie sich auch ab und zu am Tag kraulen oder sich auch mal füttern, daher scheinen sie sich ja schon einigermaßen zu verstehen, oder hat sich das völlig verändert ?

    Vielleicht wäre es auch eine Lösung, die beiden in eine größere Voliere unterzubringen, wenn sie mehr Abwechslung haben.
    Ich glaube gelesen zu haben, das Ihr auch Außenvolieren habt, könntest Du sie denn dort nicht gemeinsam separat unterbringen ?
    Dann gäb es weniger Krach im Haus und ihr könntet entspannt ohne Angriffe in Eurer Wohnung leben.
    Ich würde es auf jeden Fall vorher mal ausprobieren, ehe ich aufgeben würde :zwinker:.
    Du musst sie ja nicht von heut auf morgen ganz dort einsetzen, aber von Tag zu Tag ein Stündchen mehr in der Außenvolie und Kacki hätte die Möglichkeit, sich langsam umzustellen. Du kannst dort ja auch anfangs öfters vorbeischauen ;) .

    Ich weiß ja, das Du an Kacki hängst, aber vielleicht ist es gerade die Beziehung zwischen Dir und Kacki, die die Henne auf die Palme bringt.
    Ich würde versuchen mich langsam mehr von ihm zurückzuziehen, sonst kann Dir das Gleiche bei der nächsten Henne auch passieren, da Kacki Dich als Partner ansieht und keine Nötigkeit sieht, sich anders zu orientieren.
     
  4. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Meine Volieren sind leider nicht Papageiengerecht. Da würden sie sich an einem Tag durchnagen. :+schimpf
    Ich hab das nämlich schon mal ausprobiert. Allerdings nicht draußen bei meinen anderen Vögeln, sonder ich hab noch eine Voliere direkt am Haus. Ist wie so eine Art geschlossener Balkon. Aber Kacki war da drin fix und fertig, hat nichts mehr gefressen und sich dann eben zum Ausgang hin durch's (zum Glück doppelte) Gitter durchgenagt. Noch ungefähr eine Stunde, dann wäre er draußen gewesen, hab's gerade noch rechtzeitig bemerkt.
    Er ist echt total auf mich bezogen, sobald ich auf's Sofa sitze kommt er angeflogen und kruscht an mir rum.
    Kann schon sei, daß die Henne da eifersüchtig ist oder was auch immer.
    Aber wie soll ich "Abstand" zu ihm gewinnen, wenn uns nur ein Zimmer gemeinsam zur Verfügung steht, daß ist a bisserl schwierig bei uns. Und ich kann ihn doch nicht jedesmal wegjagen, da guckt er dann, als ob ich ihn geschlagen hätte!! :(
    Und eine größere Volier für sie im Zimmer hat wenig Sinn, sobald ich/wir im Zimmer sind un die Beiden nicht gleich raußlassen, macht "Kacki" auf Affe, hängt sich Kopfüber quer ans Gitter und nagt wie ein verrückter an einem Ast oder am Gitter rum, solang bis wir halt dann die Tür aufmachen. Da wär`s egal, ob die Voliere noch größer oder noch kleiner ist, mit seinem Käfig kann er nix anfangen, er will rauß.
    Aber um Kacki gehts ja eigentlich nicht, er hat zwar auch nen Dachschaden, den er durch seine Vorbesitzerin bekommen hat, daß ist uns klar, aber trotzdem ist er mir der liebere.

    Mir tut es selber leid um "Motzi", wenn ich sie hergeben müßte, sie ist ja schließlich trotzallem zahm, geht auf die Hand, macht lustige Geräusche usw.
    Und wenn ich ne andere Henne hab, stimmt - wer weiß was da dann so alles dabei raußkommt
    Schwieriges Problem. [​IMG]
    Aber an manchen Tag bin ich so cholerisch, daß ich fast aus der Haut fahre, wenn sie wieder so ein schriles Gekreische macht.
    Und mein Finger hat sich nach der gestrigen Attacke (natürlich) entzündet. Das nervt auch, wenn man ständig irgentwelche Dellen und Löcher hat, obwohl man gar nix dafür kann 8(
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Brego,

    Ich dachte ja auch eher an einen größere Voliere, für den Fall wenn sie im Käfig sind.
    So hätten sie mehr Platz um sie darin aus dem Weg zu gehen :zwinker:.
    In einer größeren Voliere könntest Du sie auch mal drin lassen und sie so zwingen, sich mehr mit sich selbst zu beschäftigen, wenn Du nur ein Zimmer hast.
    Das soll nun nicht heißen, dass sie keinen Freiflug mehr haben sollen :nene: , aber Kacki sollte schon auch lernen, das sich nicht immer alles um ihn dreht und er nur Randale machen muss um rauszukommen.

    Dann scheint Motzi wohl manchmal auch ihre lieben Phasen zu haben, oder :~ .
    Jeder hat auch mal einen schlechten Tag :zwinker: aber mal Hand aufs Herz und beobachte mal ganz objektiv, wie die beiden miteinander klar kommen.
    Solange sie sich nicht ständig streiten und sich auch mal gegenseitig kraulen und füttern, würde ich sie nicht trennen.

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Henne wirklich auf Dich eifersüchtig ist und deshalb manchmal so grantig reagiert.

    Du solltest wirklich versuchen Kacki klar zu machen, dass Du für ihn als Partner nicht in betracht kommst.
    Dazu brauchst Du ihn beim Freiflug ja nicht wegscheuchen, wenn er kommt. Ich würde ihn dann eher wegsetzen und ihn nicht beachten und wenn er wiederkommt das Gleiche.
    Du kannst ja mal ein paar Schmuse-und Spielminuten täglich spendieren, aber ansonsten würde ich ihn mal mehr außer acht lassen.

    Gegenüber der Henne solltest Du möglichst selbstbewußt auftreten und nicht viel tam Tam um sie machen, wenn sie angriffslustig wird. Dadurch wird die Sache für die Vögel noch interessanter, da sie merken, dass sie die Oberhand haben.
    In welchen Situationen beißt sie denn zu ? Vielleicht läßt sich da ein Schema erkennen, wo man dann mit dem eigenen Verhalten Abhilfe schaffen könnte :~ .
     
  6. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hi,

    also ich kann nur schreiben, daß dies ein ganz normales
    Mopaverhalten ist.
    Du solltest für beide einen passenden Platz suchen und sie gemeinsam abgeben.

    Du magst es zwar nicht hören, aber sorry: Das ist nun mal MOPA-Art-und-Weise....
     
  7. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Also gestern war (abgesehen von einer Kreischeinlage in der Früh) ein sehr guter Tag für uns alle.
    Motzi war umgänglich und Kacki hat endlich mal ein neues Spielzeug (ne Schachtel) den ganzen Tag über in Beschlag genommen und mich ausnahmsweise mal links liegen lassen :)
    Mal gucken wie's heute wird. Sie hatten schon mal von halb 7 bis 8 Uhr Freiflug. jetzt mußten sie aber rein, da ich ja am PC bin uns später mal die Wohnung in Ordnung bringen muß. Da kreischt SIE dann wieder ständig. :k
    Von Kacki hört man wenig, er nagt sich höchsten wieder an seinem Ast fest.
    Räumlig gesehen ist eine größere Voliere nicht wirklich drin. Höchstens eine, die höher ist, aber eine Voliere wo sie drin richtig fliegen könnten, da reicht mein Platz im Wohnzimmer leider nicht aus.
    Hier mal ein Bild, der "Wohnung" meiner beiden:
    img86.imageshack.us/img86/868/kackivolierehh5.jpg

    @Ajnar
    Kacki kann ich leider nicht abgeben, da ich der alten Dame, seiner Vorbesitzerin versprochen habe, ihn auf "Lebzeiten" zu übernehmen..
    Er ist ein Wildfang und gerade bei ihm will ich auf keinen Fall, daß er dann ständig rumwandert!!
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Brego!

    Die Situation ist sicher nicht einfach...Ich bin ja noch ein "Papagei-Newcomer", aber ist der Käfig (auch wenn er noch so schön ist!) nicht ein wenig klein für zwei MoPas? Ich kann mir vorstellen, dass dein Kacki ständig raus möchte, um zu fliegen. Vielleicht könnt Ihr ja doch überlegen, eine größere Voliere zu bauen, dann könnte sich Kacki mehr bewegen und könnte "Motzi" ein wenig aus dem Wege gehen. Ich könnte mir vorstellen, dass eure Probleme damit sicher kleiner werden! Ich weiß, dass es einfach gesagt ist mit einer größeren Voliere. Wir selbst wollen unserem kleinen Kongo (wenn er dann endlich bei uns ist) auch eine große Voliere bauen, in der er fliegen und rumtollen kann. Es ist bei uns platzmäßig auch nicht so einfach, wir müssen halt rumräumen und ein Zeitboard muss auch weichen, aber um für alle Zufriedenheit zu haben, nehmen wir das gerne in Kauf! Vielleicht gibt es bei euch platzmäßig ja auch eine Alternative! Ich drücke euch die Daumen, dass noch "alle" glücklich werden:trost: :)
     
  9. #8 grundlersus, 12. November 2006
    grundlersus

    grundlersus Guest

    Hallo,
    ich habe 4 Mopas hier auf Teneriffa in einer Aussenvoliere (3,50 x 4,00 x 2,00).
    Das Geschrei geht morgens mit Sonnenaufgang los. Ich geniesse es und lasse sogar mein Schlafzimmerfenster auf um nichts zu verpassen.
    Die Geier sind Energiebuendel. Fliegen die Haelfte des Tages.
    Jeden morgen um 8.00 verbringe ich eine Stunde mit Futterzubereitung und Zeitvertreibangebot.
    Leider weiss ich nicht, ob man zu den vieren noch 2 dazusetzen kann.
    Dazu kommt das Problem mit dem Transport.
    Falls das alles geregelt werden koennte wuerde ich die nehmen.
     
  10. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Also nach Teneriffa würde ich sie sogar selber hinbringen :D :D

    So, der momentane Stand ist folgendes:
    ich habe den beiden nun erstmal eine neue Behausung besorgt. Das Teil ist 180 cm hoch, 87 cm breit und 87 cm tief.
    Das reicht aber nun meiner Meinung nach vollkommen für die beiden, die ja den ganzen Nachmittag oder sogar wenn ich daheim bin, den ganzen Tag im Zimmer fliegen dürfen.
    Also vom Platz her geht ein noch größerer Käfig nun aber auch beim besten Willen nicht, da nun das halbe Wohnzimmer mit dem rießen Teil vollgestellt ist.
    Ich hab auch nagelneues Spielzeug gekauft und mit reingehängt. Also besser können sie's nun echt als Wohnungsvögel nicht mehr haben!
    Und ich mag's mir einbilden, aber ich glaube, ihr gekreische hat jetzt ein wenig nachgelassen. :o
    Aber ich hoffe, es ist jetzt nicht nur die erste Neugier wegen der neuen "Wohnung".
    Kacki ist momentan auch recht umgänglich und läßt sich sogar für eine Minute am Kopf streicheln.
    Sie gehen beide während des Freiflugs auch unter der Zeit freiwillig so ab- und zu mal in ihr neues Heim, also muß es ihnen ja wohl zusagen.
    Von daher läßt es sich also momentan "aushalten" mit den zweien. :~
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Hi Brego ich kann dich vertseh habe auch 2 Greischende Mopas hier die manchmal lauter als die amazonen sind und ich bekomm die kriese wenn sie in hellen total schrillen tönen kreischen

    ich denke mien dann einfach mal ab dann gehts einigermaßen und sie tuhen ihr schrein auf piepsen minimieren
     
  13. grundlersus

    grundlersus Guest

    ...Uebernachtung inbegriffen.
    Ich dachte nur, falls du gar keinen Ausweg mehr siehst. Das Licht am Ende des Tunnels....
    Meine haben sich auch nicht immer vertragen. Aber am Ende hat sich doch gezeigt, dass sie sich moegen.
    Die regeln Probleme untereinander wahrscheins besser als wir.
     
Thema:

Es wird immer schlimmer mit ihr, ich hab die Nase voll!

Die Seite wird geladen...

Es wird immer schlimmer mit ihr, ich hab die Nase voll! - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  4. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...
  5. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...