ESB 3 oder Bycox???

Diskutiere ESB 3 oder Bycox??? im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Was würdet ihr mir empfehlen ESB 3 oder Bycox? Möchte mir schon mal ein Medikament besorgen falls mal was ausbricht. Habe früher immer ESB 3...

  1. #1 Michilee, 27.11.2006
    Michilee

    Michilee man lernt nie aus

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Was würdet ihr mir empfehlen ESB 3 oder Bycox?
    Möchte mir schon mal ein Medikament besorgen falls mal was ausbricht.
    Habe früher immer ESB 3 benutzt aber in der Apotheke sagte man mir das gebe es nicht mehr.Stimmt das.Wenn nein,wo bekommt ihr es her.

    Gruß Micha
     
  2. iskete

    iskete Guest

    Hallo Micha!

    Am besten ist Baycox. Es ist nur von Tierärzte zu erhalten, da es verschriebungspflichtig ist. Einige Carduelidenarten wie z.B. Schwarzzeisig ist hinfällig und sollen für 3 Tage behandelt werden. 1 ml Baycox = 1 L Wasser. Ich mache keinen Kur für meine Vögel, da meine Yarrell- und Kapuzenzeisige sehr fit sind!!! Meine Beobachten ist wichtig und sparsamer als mit Behandlungen!
     
  3. emil

    emil Guest

    Hallo @ all,
    @ danny

    wenn eine kur mit baycox über 3 tage gemacht wird, dann ist die
    dosirung 2ml baycox auf 1 lieter wasser!!!!
     
  4. iskete

    iskete Guest

    Hallo Emil!

    Bitte lies hier, auch Jörg was geschrieben hat!
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Das hat er auch geschrieben Danny: Post 2" Meine Erfahrung: 2ml Baycox auf 1l Wasser."
     
  6. Joerg

    Joerg Guest

    ...in meinem ersten Posting damals war ich etwas ungenau, daher im 2. die folgende Aussage:
    "als Kur bekommen sie 2 Tage lang 1ml pro Liter Trinkwasser. ...
    Sind sie erkrankt, was eíne Kotprobe ergeben sollte, dann gebe ich 2ml pro Liter Wasser (immer zusammen mit Multivitamin)"
    Auch bei Erkrankung behandle ich nur zwei Tage!
    Wichtig ist aber das Medikament (alle Medikamente) morgens zu verabreichen!

    Gruß
    Jörg
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Joerg, irgendetwas verstehe ich nicht an diesen Dosierungen?
    Will ich Kokzidien bekämpfen, gebe ich 2ml...!
    Wieso Kur? Will ich Ressistenzen schaffen, denn die Dosierung ist um 50% gesenkt.
    Diese Logik verstehe ich wirklich nicht!
     
  8. #8 Michilee, 28.11.2006
    Michilee

    Michilee man lernt nie aus

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jörg,heißt das ,das du Bycox dem ESB 3 vorziehst?

    gruß Michael
     
  9. iskete

    iskete Guest

    @Siggi! Nur für erkrankte Vögel mit 2ml Baycox zu behandeln, für zugekaufte und hektische Vögel wie Schwarzzeisig, Rotstirngirlitz, Zitronengirlitz u.a. mit 1 ml Baycox, weil sie sehr leichten Kokzidiose durch den Streß bekommen können und sehr bald ohne Behandlung sterben, da Kokzidien trotz wenig im Darm eines Vogel leben und nicht ganz vernichtet werden können.

    @Micha! EBS3 ist riskant, daß die Vögel einen Gicht nach der Behandlung bekommen können und bald sterben, weil man sehr schwer gegen Gicht behandeln kann. Jörg behandelt Baycox, nur wenn sein Vogel erkrankt ist.
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Danny, genau das ist der Punkt. Entweder will ich Kokzidien bekämpfen, oder nicht. Wenn die Dosierung so niedrig ist, könnte ich also keine Kokzidien bekämpfen, denn erst bei 2ml wäre eine Bekämpfung garantiert. Was passiert also bei einer niedrigen Dosierung? Kann ich sie wirklich an der Vermehrung hindern, eliminieren ja sowieso nicht, denn das geht erst bei 2ml.
    Könnnte es aber nicht auf der anderen Seite so sein, das die Kokzidien mit der Zeit auch ressistent gegen Baycoc werden, da sie zwar mit dem Wirkstoff dauernd in Berührung kommen, aber nicht abgetötet werden.
    Mir persönlich wäre das zu riskant, da wir schon genug ressistente Erregerstämme haben, gegen die keine früher gebräuchlichen Mittel mehr wirken.
    Ich bin sicher, auch hier ist die Ressistenz durch zu niedrige Dosierungen hervorgerufen worden. Ein toter Erreger kann nicht mehr ressistent werden, ein lebender, der oft mit dem Wirkstoff in Berührung kommt, aber um so leichter.
     
  11. Joerg

    Joerg Guest

    Das worüber ich geschrieben habe, waren Erfahrungen und ich hatte und habe Erfolg damit. Über die Dosierung von Baycox streiten sich eh die Gelehrten (manche Angaben schwanken zwischen 1 Promille bis hin zu fast 10! Und 10 Promille könnten auch für's Tier tödlich sein)). Ich bin zwar keiner, bin aber der Meinung, dass auch im Krankheitsfall 1ml pro Liter Wasser ausreichen sollte.
    Zum Thema Resistenzen denke ich, dass das eher auf Bakterien (im Zusammenhang mit Antibiotika) zutrifft, die sich im Gegensatz zu Kokzidien und deren Entwicklungsstadien viel schneller auf veränderte Bedingungen einstellen können.
    Gruß
    Jörg
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Es war keine Kritik an dich, Joerg. Ich wollte das mal zur Diskussion stellen.
    Schließlich sind wir bei den Indikationen immer auf die Angaben des Herstellers angewiesen und wissen natürliich nicht wie die Zustande gekommen sind.
    E-Coli hat auch schon einige ressistente Erregerstämme.
    Das weiß ich aus leidvoller Erfahrung!
     
  13. Joerg

    Joerg Guest

    Ich habe das auch nicht als Kritik aufgefasst! Wir können diese Diskussion gerne weiter führen. Ich denke mal, dass es wichtig ist, über die gemachten Erfahrungen zu berichten und dann mit anderen auch zu vergleichen. Bisher bin ich mit den genannten Dosierungen gut zurecht gekommen.

    Gruß
    Jörg
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Jedenfalls ist die Dosierung für Weißbürzelgirlitze zu hoch (2ml). Leberschaden bei 20%
    Mozambikg. vertragen es scheinbar besser.
     
  15. #15 Durrell, 08.12.2006
    Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
     
  16. Joerg

    Joerg Guest

    Hi,
    bisher hatte ich keine Probleme damit, beides vermischt (Baycox + Vitamine) zu verabreichen. Kürzlich habe ich einen Mexicozeisig nur mit Baycox behandelt und habe dann gleich im Anschluß Amynin gegeben. Der Vogel sitzt jetzt eine Woche später wieder sehr gut und glatt da.
    Wichtig scheint zu sein, dass schnell behandelt wird, wenn Krankheitsanzeichen vorhanden sind, und dass richtig behandelt wird, z.B. niemals abends die Medikamente ins Trinkwasser...

    Die Leber ist bei Kokzidiose so oder so belastet, denn die Kokzidien oder ihre Entwicklungsstadien befinden sich auch im Organ! Daher auch oftmals die sichbar schwarze vergrößerte Leber. Der Abbau von Giftstoffen -> Medizin belastet die Leber ebenfalls. Nur wenn ich nichts gegen die Kokzidien unternehme, dann hilft eine unterstützende Behandlung der Leber auch nichts. Dann kann auch die Antibiotikagabe eine Darmentzündung als Folge von Kokzidienbefall nicht heilen... Die Ursache muß bekämpft werden, dann kann Amynin die Heilung unterstützen.

    Ich sehe das nach vielen Jahren Vogelhaltung so, ich habe auch nicht den großen Giftschrank zu Hause und vertraue immer noch auf den Rat und das Wort erfahrener Tierärzte. Das es Tierärzte gibt, wird bei der Diskussion um Krankheiten viel zu oft vergessen. Ohne fachlich fundierte Diagnosen sollte bei einem Tier gar nichts unternommen. Viel zu oft höre ich von ach so erfahrenen Leuten, dass ein Vogel "dick" da sitzt. Wenn ich frage, "was machst Du? Wie behandelst Du?" kommt zur Antwort, "Isch hab do so e Pülversche, des geb isch emol, des hot beim Walder aach geholfe"

    ...und weg...

    Jörg
     
  17. #17 Durrell, 08.12.2006
    Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    Bin ganz deiner Meinung Jörg! Ich hab mich daher aus der "Kur"-Diskussion rausgehalten, weil ich solche "kurmäßige" Anwendung von Medikamenten nicht befürworte. Aber ich hab nur 5 Vögel und alle in einer Innenvoliere. Falls also bei mir etwas "dick" da sitzt, fahre ich raz faz mit der Straßenbahn zu einer der 2 vk TA, die im umkreis von 40 minuten ihre Praxen haben (Berlin). Ich lasse alle 5 untersuchen, wenn was ist. Neu gekaufte Vögel beobachte ich 2 Wochen, bevor ich zum TA gehe, es sei denn ich sehe in dieser Zeit was. Danach noch mal nach weiteren 4 Wochen ein TA-Check. Aber kann jemand, der sehr viele Vögel in Außenvolieren hält, oft zukauft und keinen vk TA in der nähe hat, den selben Aufwand betreiben? Dann ist vielleicht eine Baycox-"Kur" 1-2 mal im Jahr schon richtig...

    Im übrigen kenne ich noch bessere Halter, als die aus deiner Geschichte: "Wieso bringst du das Japanische Mövchen zum TA? Ein neues kostet doch weniger, als der TA-Besuch. Schmeiß es weg." :+kotz:

    LG, Durell
     
  18. Klages

    Klages Guest

    Kokzidien


    Ich haber nun in den letzten 20 Jahren genug Erfahrungen in der Eingewöhnung von Neuweltzeigen erwaorben. Kokzidien sind im Vogelkörper immer in geringer Zahl vorhanden. Nur durch Steß, Fang, veränderter Haltung und sonstigen negativen Begleiterscheinungen brechen diese aus. Die Dosierung bei ESB3 ist: 1 gr. auf 1 Ltr. Wasser, um die Kokzidien klein zu halten reicht eine Gabe von 1/2 gr. auf 1 Ltr. Wasser. Es kann mit Vitaminen gegeben werden. Ich benutze seit Jahren schon A,D,E,C in flüssiger Form. Gibt es in Taubenmärkten. Bei Baycoc ist die Dosierung: 1 ml auf 1 Ltr. Wasser kann auch mit Vitaminen gegeben werden. Aber es sind ja nicht nur Kokzidien die unsere Vögel belasten. Bei Importvögeln sollte immer auch ein Antibiotika gereicht werden. Kotprobe!!!! Tierarzt!!!! Auf diese Art habe ich schon über 20 Schwarzzeisge für Bekannte eingewöhnt. Alle Tiere haben in den daraufolgenden Jahren auch gezüchtet. Das mit den Importvögeln hat sich ja zur Zeit für uns erledigt. Vielleicht kommt ja noch die eine oder andere Sendung. Wir müssen dafür Sorge tragen, daß die Vögel die zurzeit in unserer Obhut sind, gepflegt und vor allen Dingen rein gezüchtet werden. Sonst haben wir als Züchte einfach versagt. August Klages:zustimm:
     
  19. #19 Michilee, 24.12.2006
    Michilee

    Michilee man lernt nie aus

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Gibt es überhaupt noch ESB3?
    In der Apotheke haben sie es nicht gefunden.

    Gruß Micha
     
  20. emil

    emil Guest

    hallo,

    ja in holland.
     
Thema: ESB 3 oder Bycox???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. esb3

    ,
  2. esb3 kaufen

    ,
  3. esb 3

    ,
  4. esb3 medikament,
  5. ESB 3 kaufen,
  6. Arzneimittel Vogel Esb 3,
  7. esb 3 medikament,
  8. kanarien esb3,
  9. kokzidiose bei vögel heilung,
  10. esb3 bestellen,
  11. was ist baycox esb3 medizin,
  12. Esb3 Dosierung,
  13. esb3 vögel ,
  14. anything,
  15. ESB4 für Vögel ,
  16. esb3 vögel kaufen,
  17. esb 3 kokzidien bei vögel,
  18. esb 3 dosierung bei vögeln,
  19. Schwarzzeisig baycox,
  20. www.esb 3 kaufen.de,
  21. esb 3 kokzidien dosierung,
  22. esb 3 gegen e coli,
  23. wieviel baycox auf 1 ltr. wasser für wildvögel vögel
Die Seite wird geladen...

ESB 3 oder Bycox??? - Ähnliche Themen

  1. 3. ebene bauen

    3. ebene bauen: Hallo! Habe drei Katzen und vor für die kleinen stubentiger eine 3. Ebene an der Wand und Decke zu montieren. Hat von euch jemand Anregungen oder...
  2. 3 Bilder - eine Stimme....

    3 Bilder - eine Stimme....: Hallo zusammen, nachdem ich die letzten male hier mit meinen Versuchen doch ab und an daneben gegriffen habe, will ich meine letzten...
  3. Mallorca Nov 2019 Teil 3/4

    Mallorca Nov 2019 Teil 3/4: Hallo, es gab doch noch mehr Fotos zu denen ich eure Hilfe benötigen könnte. Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße, h8cru 17. [IMG] [IMG]...
  4. Stimmenkenner gefragt - 3 Vogelstimmen

    Stimmenkenner gefragt - 3 Vogelstimmen: Hallo zusammen, mal wieder ich. Heute im südlichen Oberbayern. Waldrand. Feuchtgebiet, viele Büsche und Unterholz. Vogel-Nummer1.mp3 Hier tippe...
  5. LUISE <3

    LUISE <3: [MEDIA]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden