Euer Lüftungsverhalten?

Diskutiere Euer Lüftungsverhalten? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi, ich wollte mal fragen wie jene die ihre Vögel Innen halten, eigentlich lüften? Also wie oft. Täglich, mehrfach die Woche etc. Bei meinem...

  1. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Hi,

    ich wollte mal fragen wie jene die ihre Vögel Innen halten, eigentlich lüften? Also wie oft. Täglich, mehrfach die Woche etc.
    Bei meinem einen Zimmer klappe ich abends täglich oder alle zwei Tage das Fenster an, hier müssen die Vögel auch nicht in den Käfig.

    Beim zweiten Zimmer muss ich in der Regel zumindest die Kanarien per Hand rein setzen...die Wellis sind da Pflegeleichter.

    Wie wichtig ist das? Kann es bei zu wenig zu ernsthaften Problemen kommen?

    Gruss,
    Mac
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 25. März 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Tagsüber sind bei mir im Zuchtraum die Fenster immer auf "Kipp". Abends/Nachts geschlossen.
    Ab Mai Tag und Nacht auf "Kipp" bis Ende September.
    Probleme..Hmm...vielleicht das es reinregnet, wenn der Wind auf das Fenster drückt.
    Ivan
     
  4. #3 Hühnermanu, 25. März 2013
    Hühnermanu

    Hühnermanu Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Da ich außen am Fenster einen Käfig angebracht hab, steht bei mir das Fenster täglich für mehrere Stunden komplett offen. Ich Umweltsau hab dabei allerdings im Zimmer die Heizung an, damit es den Nymphies nicht zu kalt wird. Selbst im dicksten Winter gehen die Schlümpfe immer mal wieder raus und tanken natürliches Sonnenlicht. Nur bei starkem Wind bleibt das Fenster zu, weil es sonst durch´s ganze Haus zieht.
     
  5. #4 Stephanie, 25. März 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So direkt schaden wird zu geringes Lüften sicher nicht, außer, dass dann die Vögel wie wir Menschen eher müde werden.

    Bei meinen klappt es nach einer Eingewöhnungszeit, in der sie fürs in den Käfig Gehen belohnt werden, ganz gut, dass sie, wen ich zu Hause bin, mittags mal reingehen.

    Ich mache dann ein oder zwei Fenster je nach Jahreszeit für 5 bis 30 min auf.
    Bei 2 Fenstern decke ich die Käfigfront, besonders in kaltem Wetter, vorne etwas ab.
    Abends, wenn sie drin sind, wird wieder gelüftet, teils dürfen sie danach noch mal raus.
    Gerade letzteres trägt dazu bei, dass sie problemlos dann kurz in den Käfig gehen bzw. nicht mehr versuchen, schnell noch vor dem Türenschließen raus zu fliegen.
    Sie wissen inzwischen wohl auch, dass das Lüften angenehm für sie ist, ob nur wegen der möglichen Belohnung fürs in den Käfig Gehen oder auch, weil sie merken, dass sie dann wieder "besser durchatmen können", weiß ich ja nicht.;)

    Im Sommer finden sie es auch wohl ganz interessant, den Vögeln draußen etwas zuzufrufen, solange das keine Krähen sind. Das geht bei offenem Fenster ja auch deutlich leichter.:p

    Ich selbst reagiere sehr empfindlich auf trockene Luft, daher wird morgens auch erst mal, so es geht, eine halbe Stunde quergelüftet.
    Da der Käfig abends abgedeckt wird, ist dann nur ein Teil der Käfigfront offen, so dass die Vögel keinen Zug bekommen.
    Im eiskalten Winter ist es schon auch mal weniger als eine halbe Stunde.
     
  6. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo Macanzie,
    mein Vogelzimmer ist nicht beheizt, bei 5°C Außentemperatur tagsüber wird 10 Minuten das Fenster gekippt - nicht länger, damit das Zimmer nicht total auskühlt.
    Durch meine Anwesendheit bekommt das Zimmer wieder seine 16°C.

    LG Pflaume
     
  7. #6 Pauleburger, 25. März 2013
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Wie, die Vögel müssen bei gekippten Fenster nicht in den Käfig? Selbst große Sittiche können so entfliegen. Oder hast du sie irgendwie gesichert?
    Bei mir hätte es fast mal geklappt, als sie die Volierentür aufgekriegt haben...plötzlich saß sie auf dem Fenster mit Kopf Richtung 'Freiheit'. Zum Glück konnte ich sie daran hindern, mit mehr Glück als Verstand.
    Übrigens bringen 10min Stoßlüften mehr als stundenlang gekipptes Fenster, weil die Luft bei ganz geöffnetem Fenster richtig ausgetauscht werden kann. Beim kippen wirds einfach nur kälter.
    Wichtig ist übrigens auch die Luftfeuchtigkeit. Bei Wellensittichen reichen 50%.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 IvanTheTerrible, 25. März 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich habe mir noch nie Gedanken um die Luftfeuchtigkeit gemacht, schließlich wird in den Räumen auch gezüchtet.
    Beim gekippten Fenster wird auch kräftig Luft ausgetauscht, sonst würde die Temperatur im Winter nicht fallen, sondern gleich bleiben.
    Ivan
     
  10. #8 Pauleburger, 25. März 2013
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Ich dachte grade bei der Zucht ist sie wichtig, weil das den Schlupf erleichtern würde? Aber im niststamm ist wahrscheinlich eh anderes Klima, keine Ahnung, weiß es nur vom lesen. Und für Bewohner von Feuchtgebieten allgemein, um Atemwegserkrankungen vorzubeugen.
    Naja also ich habe mich aus verschiedenen Gründen über das Thema lüften schlau gemacht, und allgemein wird es so als beste Variante empfohlen. Kannst ja mal googeln, falls es dich doch näher interessiert.
     
Thema:

Euer Lüftungsverhalten?