"Experiment" Nagertränke

Diskutiere "Experiment" Nagertränke im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Seit Freitag versuche ich meine Sperlibande auf Nagertränken umzustellen. Die Anregung kommt von meiner Arbeitskollegin: deren Freundin tränkt...

  1. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    Seit Freitag versuche ich meine Sperlibande auf Nagertränken umzustellen. Die Anregung kommt von meiner Arbeitskollegin: deren Freundin tränkt ihre Wellibande mit den Nagertränken und ist davon sehr begeistert.

    Das erste Problem war schon die Befestigung: da ich keine kleinen Äste übrig hatte, hingen die Tränken quasi im leeren Raum. Also habe ich die alten Trinktöpfe wieder eingehängt und die Nagertränken darüber angebracht. Nun könnten die Sperlis auf die alten Töpfe steigen und trinken....könnten...tun sie aber nicht! Nach anfänglicher Skepsis (*hilfe - das beisst*:+schimpf) kam am Samstag dann die erste Annäherung. Der Trinkhalm wurde mit den Füßen umfasst und der Kopf tief im alten Töpfchen vergraben. Also habe ich die alten Töpfe ein wenig mit Wasser gefüllt (die Bande soll ja auch nicht verdursten!), in der Hoffnung, dass bei der "Tauch-Aktion" Wasser aus der Nagertränke kommt und die Sperlis den Zusammenhang verstehen.

    Nunja, noch ist der "Experiment" noch nicht von Erfolg gekrönt, aber ich werde weiterhin berichten, wie es klappt.

    Nur zur Beruhigung: es gibt noch eine normale Wasserstelle, so dass keiner von denen verdursten muss! :zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Hallo Susanne,

    warum versuchst du denn umzustellen? Bringt das Vorteile gegenüber "normalen" Wassernäpfen oder -röhrchen? Ist es hygienischer oder leichter für uns im Handling?

    Und wie sehen diese Nagertränken aus? Ich habe jetzt gar kein Bild vor Augen.

    Bin ja mal gespannt, wie es weitergeht. Manchmal dauert es schon Wochen, bis Neuerungen angenommen werden. Dass sie in die Nähe gehen, kann man bereits als Erfolg ansehen!!! Das dauert bei uns hier manchmal auch ewig.

    Liebe Grüße Ute
     
  4. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    Hallo Ute,

    schön Dich mal wieder zu "lesen" :D!

    Die normalen Wasserröhrchen fand ich immer sehr schwer zu reinigen und daher auch unhygienisch. Zur Zeit habe ich ja noch meine normalen Trinktöpfe in Gebrauch, allerdings sind diese relativ groß, so dass auch ab und an ein "Bömbchen" den Weg dorthinein fand (und findet) - also auch recht unhygienisch.

    Ich erhoffe mir einfach ein wenig mehr sauberes Wasser über den Tag (und auch ein ruhigeres Gewissen, wenn ich mal extrem spät nach Hause komme). Außerdem habe ich hier einen in der Gruppe ("Q"), der es total super findet, an allem zu lutschen....Hölzer, Gitterstäbe (zum Glück gut beschichtet und nicht gefährlich!) und die Plastikecken von den Futtertrögen.... ich hoffe, dass er seine "orale Lust" auf die Nagertränken verlagert! :+schimpf

    Heute waren ein paar Flaum-federn an den Röhren... ein weiterer Schritt in die richtige Richtung...:zustimm:

    (wahrscheinlich wird es noch Monate dauern, bis alles es kapiert haben und meine Rechnung (wg. Sauberkeit) aufgeht) :~
     
  5. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    Update nach 3 Wochen

    So, der erste Erfolg stellt sich ein:

    nach wochenlangem Ignorieren, habe ich heute das zusätzliche "alte" Trinktöpfchen weggelassen und siehe da: geschimpfe, gemecker und plötzlich sitzt "Q" an der Nagertränke und tut so, als wenn er nie etwas anderes gekannt hätte (ich weiß schon, warum ich ihn damals "Q" umgetauft habe :+schimpf). Keine zwei Minuten später sitzt auch "Miss Moneypenny" an der Tränke und trinkt :zustimm:!!!

    Die andere tun sich noch sehr schwer, aber ich glaube, dass die das auch bald kapieren und umsetzen.... wobei ich ein wenig die Vermutung habe, dass die anderen einfach nur "stur" sind: kenn ich nicht - find ich doof - mach ich nicht.... Sperlis halt!!! :k:p
     
  6. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    Update 2.0

    Gestern abend haben sich auch Paul und Indigo-Girl an die Tränke getraut und getrunken :dance:! Beide sind noch etwas unsicher, aber es scheint ihnen Spaß zu machen. :zustimm:

    Jetzt fehlen "nur" noch die beiden Männer Rubens und Grisu...: bei beiden bin ich sicher, dass die genau wissen, wie das funktioniert, die aber echt nur stur sind!:nene: Ich habe spät am Abend langsam Tröpfchen für Tröpfchen Wasser aus der Tränke gedrückt: ein riesen Gezeter von den beiden - aber keine Chance. Letztendlich habe ich dann das alte Trinkgefäß wieder reingehängt und Grisu ist sofort hin und hat getrunken. Ich werde jetzt jeden Abend, wenn ich nach Hause komme, das alte Trinkgefäß reinhängen, damit mir keiner von denen verdurstet - aber ich bin sicher, dass die zwei Stur-Köppe irgendwann auch von der Nagertränke trinken.
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hast du schon gegoogelt? klick
     
  8. Elise

    Elise Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Nur ein kl. Beitrag von mir (ich selbst benutze "herkömmliche Wassertränken (fontäne)":

    einer Bekannten sind Vögel verdurstet8o, weil nicht bemerkt wurde, dass die Nagertränke (ich glaube es gibt sie inzw. auch für Gefiederte) verstopft war.
    Klar, man muss genau beobachten, dann bemerkt man das, aber es kann ja mal besondere Situationen geben.
    Das nur so dazu, vielleicht als Anstoß zur besonderen Sorgfalt.
     
  9. #8 charly18blue, 15. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich hatte grade ein interessantes Gespräch vorletzte Woche mit meinem vk TA, da ging es um die Verkeimung des Trinkwassers bei Vögeln. Ganz aktuell wurde da eine Untersuchung hinsichtlich der Verkeimung angestellt und ganz schlimm sieht es mit diesen sogenannten Trinkröhrchen aus. Ich denke das Beste sind immer noch offene Näpfchen, da diese sich einfach reinigen lassen. Ich will mal sehen, dass ich was Schriftliches dazu bekomme. Bin da immer noch dran.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Unsere Geier haben normale offene Trinkschalen und zusätzlich auch Nagertränken. Aber nur die Henne benutzt gelegentlich das Trinkröhrchen.

    ist mir unbegreiflich, wechselten die nur einmal pro Woche das Wasser? (Bei mir zweimal täglich)
     
  11. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Das kann ich sogar nachvollziehen. Ich muss mir nur die Fontäne am Krankenkäfig ansehe, die ich immer versuche so gut wie möglich zu reinigen. Da bleibt trotzdem in den Ecken, die das Ding leider hat, ein Schmand haften, der sicher nicht gut ist...

    Ich denke aber, dass das ein Problem der Hersteller auch ist. Eine Fontäne muss leicht zu reinigen sein, und das sind die, die ich bisher gesehen habe definitiv nicht. Überall Ecken und Kanten wo man nicht mit Schwamm und Bürst rein kommt..
     
  12. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Ich denke auch, dass die Röhrchen leicht verschmutzen können. Ich habe immer 3 Röhrchen abwechselnd in Gebrauch, damit die richtig abtrocknen können, bevor ich sie wieder einsetze. Mindestens 1 Mal am Tag nehme ich also ein neues Röhrchen. Außerdem lege ich ca. 1 Mal im Monat die Röhrchen mehrere Stunden in Essig ein und schrubbe nachher mit heißem Wasser, Zahnbürste (natürlich neu) und kleiner Flaschenreiniger-Bürste.
    Ich hoffe, somit die bestmögliche Sauberkeit zu erreichen.

    Ach ja, beim Wechsel reinige ich immer gründlich mit heißem Wasser - dann liegen sie einen Tag zum Trocknen und werden erst dann wieder eingesetzt. Mit dem "Schmand" in den Ecken - das tritt dann eigentlich nicht auf. Bin ein Fan von Essig zur Reinigung, weil ich dann das Gefühl habe, dass es wirklich sauber ist. Auch Kalkränder verschwinden wunderbar.

    Die Nagertränken bieten ja ebenso die Gefahr der Verschmutzung - alleine schon der dünne "Schnorchel".

    Trinken die Vögel in der freien Wildbahn nicht aus Pfützen - zumindest auch gelegentlich?

    Und um den Luxus noch zu steigern: Unsere bekommen in den Trinkröhrchen nur Evian (oder Vittel, oder Gerolsteiner still oder oder oder - also stilles Wasser). Das verhindert Kalkränder und ist bei den Mengen, die sie wegsaufen "echt teuer". :D
    "Normales" Leitungswasser wird aber zusätzlich auch angeboten. Wenn schon Luxus, dann allumfassend. Es wird ja auch alle 2 Jahre mal gebadet. Das muss aber dann nicht in Evian sein. ;)
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Da die Geier da auch baden wo sie trinken....


    ... könnte ich eigentlich die Wasserschälchen (ein Aussenfütterungsnapf) wegmachen und nur auf Badehäuschen umsteigen :D
     
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Kleine Bilderstrecke ;)
    Tierhygiene
    Vollbildmodus und Einzelbetrachtung um den Text in Ruhe zu lesen, bitte selber einschalten :zustimm:
     
Thema:

"Experiment" Nagertränke

Die Seite wird geladen...

"Experiment" Nagertränke - Ähnliche Themen

  1. Experimente

    Experimente: Hi @all, bitte helft mir doch mal bei einem Experiment. Meßt doch mal mit Hilfe eines Meterstabs irgendwas in der Gegenwart Eurer Edels aus....
  2. Experiment in der Not

    Experiment in der Not: Hallo Vogelfreunde, es ist Mitte Oktober, Dauerregen, Temperaturen nur noch unter zehn Grad. Ein Tigerfinkenpaar hatte noch ein Nest mit Jungen...
  3. Nagertränke?

    Nagertränke?: Hi, Ich war erst neulich bei einem guten Freun, deren Vater Züchter ist und der Vater meinte Nagertränken wären viel hygienischer und besser......
  4. Experiment missglückt! Was kann ich noch tun?

    Experiment missglückt! Was kann ich noch tun?: Hallo ihr Lieben, in den letzten Wochen habe ich einen Versuch gestartet, meine sehr brutfreudigen Ziegen zu zügeln und ihnen die "Lust" zu...