Export nach Afrika

Diskutiere Export nach Afrika im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo! ich habe eine Frage. Ist es gesetzlich erlaubt, Agaporniden in Afrika auszuwildern? Darf man sie dazu nach Afrika bringen/ aus...

  1. tsching

    tsching Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich habe eine Frage.
    Ist es gesetzlich erlaubt, Agaporniden in Afrika auszuwildern? Darf man sie dazu nach Afrika bringen/ aus Deutschland ausführen?

    Vielen Dank für die Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Ich würde mit Sicherheit auf Nein tippen.
    Domestizierte Agas sind doch auf uns Menschen angewiesen.
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Aus welchem Grund sollte man das tun? Ich nehme an, es ist sicherlich nicht erlaubt oder zumindest extrem schwierig.
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 14. Februar 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Warum? Um Faunenfälschung zu begehen?
    Ivan
     
  6. tsching

    tsching Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    weil sie in einem Gebiet, in dem sie endemisch ohnehin vorkommen, eben keine Faunenverfälschung hervorrufen würden.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Worauf das Ganze rauslaufen soll: die in Züchterhand gehaltenen Agas haben aus den verschiedensten Gründen nur noch wenig mit den freilebenden zu tun, da sie sich durch jahrelange Haltung in Menschenobhut und züchterische Selektion verändert haben. Allerdings denke ich, dass sich eine sich selbst überlassene Population nach einigen Jahren in jeglicher Hinsicht wieder der Wildform angenähert haben dürfte.
     
  8. #7 IvanTheTerrible, 14. Februar 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sehr wohl kann ich Faunenfälschung begehen, da fast alle Arten untereinander gekreuzt wurden.
    Also bezweifele ich das absolut reine Stämme vorhanden sind.
    Da müßte man bei jedem Vogel den man exportieren wollte erst mal einen DNA-Test machen, ob es meinetwegen überhaupt ein Rußköpfchen ist.
    Ivan
     
  9. tsching

    tsching Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe. Es handelt sich ausschliesslich um naturfarbene Rosenköpfchen.

    Danke für die bisherigen Antworten.
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Trotzdem um Tiere, die genetisch absolut nicht zur Auswilderung geeignet sind.
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Und wenn die auch noch mit PBFD infiziert seien sollten, sind die für eine Auswilderung erst recht nicht geeignet.
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wie kommt man auf so eine Idee? Das würde mich wirklich mal interessieren.
     
  13. #12 IvanTheTerrible, 14. Februar 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wildfarbig heißt heute nicht mehr genetisch artenrein und auch 100%ig wildfarbig.
    Ivan
     
  14. Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    ja da können auch gelbe oder blaue Rosis mitgemischt haben und was will die Afrikanische Wildnis mit blauen/gelben Rosenköpfchen. Ich denke die Natur hat sich was dabei gedacht sie grün zu färben
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Natur hat sich wohl auch was dabei gedacht andere Farben entstehen zu lassen, aber die Umwelt hat "entschieden" dass eine bestimmte Farbe sich am erfolgreichsten durchsetzen konnte.
     
  16. Kevin1993

    Kevin1993 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52068 Aachen
    Genau nur bei Zebras war sie sich wohl nicht einig :p
     
  17. TomPaul

    TomPaul Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Monis Frage "Wie kommt man auf so eine Idee?" wurde noch nicht beantwortet und mich würde die Antwort darauf auch brennend interessieren. Aus was für einen Grund sollten domestizierte, hier gezüchtete Rosenköpfchen nach Afrika gebracht werden, um dort ausgewildert zu werden? Kenne sowas nur von Tierarten, die am Aussterben sind und ich bezweifle, das Agaporniden dazugehören.

    LG Thomas
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 IvanTheTerrible, 22. Februar 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Da wollte sich jemand unterhalten und das hat geklappt.
    Ivan
     
  20. Kråka

    Kråka Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    Doch,Rußköpfchen sind leider gefährdet in freier
    Wildbahn ,deswegen stehen sie in Sambia auch
    unter Schutz.Ich habe mal gelesen,dass es nur
    noch 10 000 Rußköpfchen in freier Wildbahn
    geben soll und dass sich ihre Population immer
    noch nicht vom Wildvogelhandel am Anfang des
    20.Jahrhunderts erholt hat.
     
Thema: Export nach Afrika
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf man vögel aus afrika export

Die Seite wird geladen...

Export nach Afrika - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Mali

    Vogel in Mali: Kann mir jemand sagen, was das für Vogel sind? Mein Mann hat sie in Mali (Afrika) fotografiert. Jungvögel: [ATTACH] [ATTACH]...
  2. Hühnerfutter selbermischen (In Afrika)

    Hühnerfutter selbermischen (In Afrika): Ich wohne in Mosambik, ich würde gernem meinen Hühnern ein optimaleres Futter mischen. Gerste, Hafer und Weizen gibt es hier nicht. Wir haben:...
  3. Bestimmungsbuch Afrika

    Bestimmungsbuch Afrika: Hallo, ich bin im November im Urlaub auf den Kapverdischen Inseln. Hat jemand einen Tip für ein gutes Bestimmungsbuch für diese Region....
  4. Unbekannter Vogel aus Afrika

    Unbekannter Vogel aus Afrika: Hallo, ich habe diesen Vogel in Namibia in der Nähe von kamanjab in der Savanne entdeckt und fotografiert. Leider kenne ich den Vogel nicht!...
  5. Schnappschuss in Ghana- wer ist das?

    Schnappschuss in Ghana- wer ist das?: Hallo Leute, den hab ich auf unserer Reise vor die Kamera bekommen, finde im Net nichts dazu...:[ATTACH]