Extreme Vorliebe für gestreifte SB-Kerne

Diskutiere Extreme Vorliebe für gestreifte SB-Kerne im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo mal wieder, mein Graupapagei Phönix hat in den letzten Wochen eine unangenehme Leidenschaft für die gestreiften SB-Kerne entwickelt. Kaum...

  1. xxpetra

    xxpetra Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mal wieder,
    mein Graupapagei Phönix hat in den letzten Wochen eine unangenehme Leidenschaft für die gestreiften SB-Kerne entwickelt. Kaum findet er keine mehr im Napf, scheppert er so lange damit rum, bis der Napf runterfällt oder er Nachschub bekommt. In der Voliere sind die Näpfe fest, da hat er keine Chance. Beim Freiflug nervt es unwahrscheinlich. Der andere - Koko - ist mit allen Körnern zufrieden. Bei Obst haben beide die gleichen Lieblingssorten - Lichies und Granatäpfel.
    Sind diese gestreiften SB irgendwie was Besonderes extrem fetthaltig oder schmackhaft oder so?
    Und wie kann ich Phönix diesen Blödsinn wieder abgewöhnen?
    Danke schon mal für eure Antworten
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 6. Januar 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Petra,
    vielleicht könntest Du versuchsweise mal die Frischkostauswahl etwas erweitern, um zu sehen, ob auch davon eines besonders genommen wird.

    Abgewöhnen würde ich es, indem ich KOKO immer dann gestreifte Sonnenblumenkern geben, wenn der ganz ruhig ist und seinen Napf in Ruhe lässt, vorzugsweise dann, wenn Phoenix scheppert.
    Nach einigem Beobachten müsste Phoenix dann merken, dass Scheppern ihm nichts einbringt, Nicht-Scheppern aber Koko immer den begehrten Sonnenblumenkern einbringt.

    Alternativ oder parallel:
    Keine gestreiften SB-Kerne mehr in den Napf, dafür eine kleine Extraportion für den Grauen, der manierlich isst und nicht scheppert. Wenn möglich aus der Hand, dann kannst Du garantieren, dass auch nur dieser Graue welche bekommt.

    Ob da bestimmte Stoffe drin sind, die den anderen Körnern fehlen, weiß ich nicht.
     
  4. #3 mara&lilo, 7. Januar 2012
    mara&lilo

    mara&lilo Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich würd dir raten die Kerne einfach nicht zu füttern. Dann bekommen deine Grauen die als Belohnung aus der Hand. Du kannst ja versuchen sie wieder als Futter an zu bieten, wenn sic die Situation als weniger geladen darstellt und dein Vogel auch mit anderen Samen zufrieden ist.
     
  5. #4 Tierfreak, 7. Januar 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Beides, Sonnenblumenkerne sind sehr schmackhaft für die Grauen und auch recht fetthaltig. Aus diesem Grund sollte man auch nicht zu viel davon verfüttern und erst dann das Körnerfutter nachfüllen, wenn auch die anderen Saaten fast ausgefressen wurden. Andernfalls picken sich die Grauen meist nur die Sonnenblumenkerne raus und lassen den Rest links liegen und ernähren sich so auf Dauer zu einseitig.

    Wenn ich das richtig verstehe, ist hier ein Napf gemeint, der sich außerhalb der Voliere befindet und der als Futterquelle während des Freiflugs dient, oder ?

    Wenn dem so ist, würde ich ihn einfach komplett wegräumen und außerhalb der Voliere gar kein Körnerfutter mehr anbieten, was eigentlich eh empfehlenswert ist. Sollte wirklich großer Hunger während des Freifluges kommen, kann Vogel ja auch kurz mal in die Voliere huschen und gut.
    Wenn nur in der Voliere Körnerfutter angeboten wird, bekommt man die Grauen auch viel leichter wieder in ihr Reich gebracht, wenn es mal auf die Schnelle nötig sein sollte.
    Auch meine vier Banausen bekommen im Freiflug höchstens hier und da mal ein Leckerli und keinerlei Körnerfutter :zwinker:.
     
  6. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe leider das selbe Problem. Meiner hat aus dem Zoofachhandel eine extra Afrika Papageienmischung.
    Zuerst sind die Sonnenblumenkerne weg, dann die Erdnüsse(von denen sehr wenige drin sind). Dann beobachte ich ihn und er fischt sich die Maiskörner raus, knabbert aber irgendwie nur drauf rum und lässt die dann fallen.
    An die anderen Sachen geht sie überhaupt nicht.

    Noch eine wichtige Frage

    Wie gefährlich sind Lebensmittelmotten, ihre fäden, Eier usw. für den Vogel.

    Ich habe einmal notfallmäßig ein Paket Knabberstangen im Real gekauft, die ich dann auch gleich wieder zurück bringen konnte, weil alles Motten verseucht war.
    Dann bin ich zum Fachhandel/Zooladen gefahren und wollte da ein paar extra Kerne kaufen. Ich fahre so mit der Schaufel rein und schütte es in die Tüte und sehe, das da auch ein paar zusammen klebten.
    Bei genaueren hinschauen, habe ich gesehen, das da auch schon Motten drin sind. Dann habe ich meine Körner auch einer anderen Box geholt. Obwohl ich da auch kontrolliert habe und erst mal nix festgestellt habe, habe ich trotzdem etwas Angst.
     
  7. xxpetra

    xxpetra Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Huhu, jetzt habe ich schon dreimal geantwortet und jedesmal ist der Text weg. Grummel.

    Dann werde ich mal versuchen, beim Freiflug nichts mehr (außer Obst - freu mich jetzt schon auf das Geschmadder) zu füttern. Die beiden sind meist in der Wohnung von 13.30 bis 21.30 Uhr, mit ca. 1 Stunde Unterbrechung, meist schlagen sie gegen Abend noch fresstechnisch noch mal richtig zu, ich kann mir auch vorstellen, dass sie dann Hunger haben. Im schlimmsten Fall werden die gestreiften SB rausgesammelt und wie Stephanie vorgeschlagen hat, damit vorgehen.

    Von allein in die Voliere gehen??? Das habe ich in den inzwischen 12 Jahren noch NIE gesehen! Lieber fressen sie die Möbel an (was sie sowieso tun).

    Nala2, die Motten können ich glaub ich schon gefährlich werden. (Kot und Leichen = Nährboden für Bakterien und Pilze?). Und wenn man die Viecher erst einmal in der Wohnung hat, dauert das ewig, bis man die wieder los ist. So eine Knabberstange war bei mir auch mal schuld. Die kommen mir nicht mehr ins Haus. Bestell doch das Futter bei Ri... (weiß nicht ob man das hier schreiben darf.

    Danke an alle und Grüße,
    ich melde mich mal wieder, wie es mit meinem Leckermäulchen weitergegangen ist.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Extreme Vorliebe für gestreifte SB-Kerne