f10 bei aspergillose

Diskutiere f10 bei aspergillose im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; guten morgen, ich wollte euch mal kurz berichten wie es chico geht. die kleine maus hat ja schwere aqspergillose und von röntgnbild zu...

  1. #1 mäusemama, 3. März 2007
    mäusemama

    mäusemama Guest

    guten morgen,

    ich wollte euch mal kurz berichten wie es chico geht. die kleine maus hat ja schwere aqspergillose und von röntgnbild zu röntgenbild wurde es schlimmer. trotz medis und auch krankenhaus aufenthalt im sommer 06 hat sich nix gebessert. als es anfang des jahres wieder schlimmer wurde war ich mal wieder in der klinik (vogelklinik in gießen :prima: ), mal wieder röntgenbild und die ärztin hat mir nix gutes sagen können. sie gab mir allerding f10 zum inhalieren mit und wir haben täglich 15min mit f10 inhaliert und anschließend 15min mit imaverol. gestern war nun wieder kontrolltermin. ich hatte schon seit tagen total die angst und bammel... aber siehe da, chicos röntgenbild hat sich gebessert :beifall: ich war so happy, es ist nicht gut aber es ist besser !!! wir werden jetzt immer im intervall von 4 wochen inhalieren und dann wieder pausieren usw.
    für chico ist inhalieren auch kein problem weil sie ihre box liebt :prima: (kleines boxenluder)

    wollte euch davon berichten, da es über f10 ja verschiedene meinungen und schon oft fragen hier im forum gab. ich bin der meinung das f10 bei chico so geholfen hat und werde es jetzt weiter benutzen.

    viele grüße und ein schönes wochenende....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Freut mich, dass sich der Zustand deiner Maus bessert.
    Ich hab auch jedesmal Bammel, wenn meine Kontrollröntgen haben, obs nicht schlimmer geworden ist.

    Ich gebe zu, dass ich (noch) zu den Skeptikern von F10 gehöre.
    Meine Tierärztin arbeitet eng mit HAnover zusammen und auch dort ist man (noch) nicht all zu angetan davon -- einer der Gründe, weils noch keine Langzeitstudie gibt.

    Wir inhalieren auch mit Imaverol, das klappt und hilft vor allem gut.
    Nun verwendest du ja beide Mittel quasi gleichzeitig, so kann die Besserung entweder an dem einen, oder an dem anderen Mittel liegen, oder gerade das Zusammenspiel beider Mittel macht den Erfolg aus.
    Man müsste das mal einzeln ausprobieren, um genau sagen zu können, welches der angewanten Methode nun am besten ist.
     
  4. #3 mäusemama, 3. März 2007
    mäusemama

    mäusemama Guest

    ja leider hatte imaverol alleine keine erfolge gebracht..... entweder die kompi machts oder nur f10.... selbst die medis die oral verabreicht wurden hatte nicht den erflog wie jetzt das inhalieren :)
     
  5. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Achso, wusste nicht, dass ihr mit Imaverol alleine schon Erfahrungen gemacht habt.

    Wie gesagt, wir sind skeptisch, aber nicht abgeneigt, wenn F10 denn der Durchbruch ist, es auch zu probieren.
    Erfahrungswerte - vor allem über längere Zeit - sind von daher sehr willkommen.
     
  6. Uhu

    Uhu Guest

    Itrafungol oder Inhalieren

    Hallo,
    wir arbeiten auch ganz eng mit Hannover zusammen. Als letzten Samstag zwei Tierärzte aus der TiHo hier waren und sich unsere Vögel angesehen (untersucht) haben, haben wir das Problem Itrafungol oral zu geben oder zu inhalieren noch einmal ausführlich mit den beiden diskutiert. Ich hatte auch bei den Aras gepostet, dass ich Probleme mit der Gabe von Itrafungol habe, da es unfruchtbar machen kann (In diesem Fall unsere beiden Hyazintharas)!

    Ganz klar war für mich deren Stellungnahme nachvollziehbar: Inhalieren erreicht nur die oberen Luftwege, nicht die Tiefen der Luftsäcke. Eine Haltungsumstellung mit viel Flugmöglichkeiten an der frischen Luft ist unbedingt notwendig. Aspergillose kann bei Gabe von Itrafungol geheilt werden (die Aspergillome verkapseln sich).

    Nachvollziehbar war es für uns durch viele Aspergillosebehandlungen von übernommenen Vögeln: die Vögel, die flugfähig sind, haben nach der entsprechenden Behandlung keine weiteren Anzeichen von Aspergillose; die Vögel, die nicht flugfähig sind, müssen jedes Jahr (nach der "Innensaison") erneut behandelt werden.

    Vielleicht kann man kombinieren: oral und inhalieren; wichtig ist auf jeden Fall fliegen und frische Luft und das Wichtigste: die Art der Behandlung und die Dauer sind in jedem Fall von der Stärke der Verschattung der Luftsäcke abhängig: also wie weit ist die Aspergillose zum Zeitpunkt der Feststellung schon fortgeschritten?
    LG
    Susanne
     
Thema: f10 bei aspergillose
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. f 10 aspergillose

    ,
  2. f10 aspergillose

    ,
  3. Was bedeutet f10 bei einem röntgenbild