Falls nochjemand Bastbüschel bastelt...

Diskutiere Falls nochjemand Bastbüschel bastelt... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi.... Wollt noch unbedingt vor dem "Falschbau" der Bastbüschel warnen, ist mir nämlich passiert8o Wär ich nicht im Zimmer gewesen hätte sich...

  1. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hi....

    Wollt noch unbedingt vor dem "Falschbau" der Bastbüschel warnen, ist mir nämlich passiert8o
    Wär ich nicht im Zimmer gewesen hätte sich meine Kleine wohl erhängt.

    man muss unbedingt drauf achten, dass keine Schlaufen vorhanden sind. Penelope hat sie zerfledert und kam ausversehen mit dem Kopf in ein ganz "Feines", als sie dann wegfliegen wollte hing sie dran....:nene:

    Musste sie mit der Hand befreien....das hat ihr gar nicht gefallen...

    Das sind so Sachen, wo man gar nicht unbedingt dran denkt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Ja mit den Dingern haben schon mehr schlechte Erfahrungen gemacht und einige haten nicht so viel Glück wie Du........:nene:
     
  4. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Oh ja obacht! :+klugsche
    Ich schneide immer die langen verzutzelten Enden ab. Dann können sie immer noch dran spielen aber nicht mehr drin hängen bleiben.
    Mein Baby ist mit seinem (offenen) Ring dran hängen geblieben und hat versucht weg zu fliegen.... 8o
    Gott sei dank war ich - wie du auch - im Zimmer und konnte ihn befreien, was auch zu "Bisswunden" meinerseits führte. Aber besser ich als er ...
     
  5. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Ja stimmt, das hab ich vor lauter Schock beinahe vergessen.
    Sie hat mit aller Kraft in meinen Daumen gebissen. Zum Glück war's der, anders wär's doch noch blutig ausgegangen.
    Sie tat mir dann so leid und ich war sicher das war's jetzt mit aus der hand fressen. Zum mal sie nachdem sie aus meiner hand geflogen ist gleich noch das Fenster gestreift hat.
    Aber sie blieb putzmunter und frisst immernoch aus meiner Hand.

    Ich hab bei den Büscheln alle Schlaufen durchgeschnitten. jetzt können's die beiden zwar noch leichter zerlegen, aber nochmal mach ich das nicht mit.
    Weg nehmen will ich's auch nicht, sie knabbern so gern dadran.
     
  6. Liora

    Liora Guest

  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich hatte auch mal ein Bastbüschel in der Voliere hängen. Die Fäden waren auch noch nicht einmal lang. Trozdem hat es ein Welli geschafft sein Bein dadrin zu verheddern. das Bein war bis zum Ansatz blutig und total verdreht. Meine TÄ hat noch versucht dn kleinen zu retten, aber ohne erfolg. :(

    Ich kann nur von solchen Bastbüscheln abraten.
     
  8. #7 Glitzerchen, 27. Juni 2006
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe Bast auch verwendet, aber nicht als Büschel. Ich habe es geflochten, und ein Glöckchen und Perlen mitverflochten. So konnten sie knabbbern, spielen, sich aber nicht verletzen bzw hängen bleiben.
    Zum Glück ist es bei Deinem Piepser gut ausgegangen! :)
     
  9. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    ICh habe in meinem VZ auch viel Bast. Z.B. benutze ich es zum Umwickeln
    der Äste. Dann besteht eigentlich noch keine Gefahr. Aber wenn die Geier
    erstmal alles angeknabbert haben, dann hängen überall die Fäden rum und ich
    muß sehen, daß ich erneuere. Weil sonst hat man tatsächlich eine Gefahren-
    quelle für die Vögel. Gott sei dank ist noch nie etwas passiert:dance:
     
  10. nadschi

    nadschi Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    oh ja....also bast hab ich völlig von der bastelliste gestrichen!!!! hatte früher auch mehrere sachen daraus gebastelt und umwickelt, als ich aber eines morgens gesehen hab wie sich einer unserer wellis mit dem fuß darin verhäddert hat (haben am bast genagt und ihn zerfleddert) und kopf über hing, hatte ich erstmal alles entfernt. mußte ihn sogar mit einer schere befreien!!! sein bester freund wollte auch helfen und hüpfte ganz aufgeregt auf meiner helfenden hand rum! jedenfalls dachte ich, ich hätte alles verbannt, aber anscheinend hab ich ein stück übersehen und eine ganze weile später hätte sich einer unseren wellis darin fast erhängt....zum glück war mein freund genau in dem moment im zimmer und konnte ihn befreien!!!!
    also an alle die empfehlung: bitte kein bast benutzen. auch wenn man ihn noch so fest umwickelt (habe ich ja auch gemacht), die kleinen konstanten nager schaffen es ihn so zu verwüsten, dass er sich zu so einem gefährlichen kneul entwickelt. ich benutze seit dem lieber kokosfasern oder ähnliches!
     
  11. Molitt

    Molitt Guest

    Hallo an alle / Gut dass dem Piepser nichts passier ist

    Mit dem Bast habe ich auch sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Ich dachte, das sei ein schönes Spielzeug.Ginger und Fred dachten das auch, aber Fred hat es bei seinen Turnübungen geschafft, eine Schlaufe unter seine Brustfedern zu bekommen und wollte dann losfliegen. Ich bin heute noch froh, dass ich gerade im Zimmer war und ihn befreien konnte.Und der Süße hat nicht mal gebissen, obwohl er total panisch war. Der schaute mich an, als würde er verstehen, dass ich ihm nur helfen will. Seitdem kommt mir kein Bast mehr in den Käfig, denn den beiden fällt immer etwas ein, mit dem man nicht unbedingt rechnet.
     
  12. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Jetzt glaub ich tu ich' auch ganz raus....
    Ich dachte wenn ich die Schlaufen alle "aufschneide" kann ja keiner mehr rein...aber irgendwie schaffen sie das dann vielleicht doch!:(

    Habt ihr irgendeine gute Alternative? Die beiden mögen das Ding am liebsten! Da Knabbern sie halt gern dran rum.
     
  13. #12 Saskia137, 29. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also was ich als Alternativen kenne sind Kokosseil oder auch Sisal (Katzen-Kratzbaum-Seil) gibts bei Fressnapf oftmals als Meterware, teilweise sogar in unterschiedlichen Durchmessern.
     
  14. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Sisal hab ich auch. Da knabbern sie schon auch dran rum....aber halt ned so gern.:+schimpf
     
  15. #14 Saskia137, 29. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also zum Schreddern am Allerbesten geeignet sind bei meinen noch immer frische Zweige. Die könnte ich nicht als Sitzstangen verwenden, weil innerhalb von kürzester Zeit nur noch Spreisel und Hobelspäne übrig sind.
     
  16. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hmmm, hin und wieder knabbern sie ganz wenig an den Natursitzstangen. aber nicht so gern. :o
    Die beiden interessieren sich auch nicht für die Buchenholzspäne! Seit 2 Wochen saß penelope 2 mal für 5 sekunden am boden!8o
    Sie haben's wohl mit holz nicht so...:k
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Saskia137, 29. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Meine haben ein wenig Sand als Einstreu (direkt auf Zeitungspapier gestreut). Die "alten" Sitzstangen interessieren meine auch nur wenig. Zweige, die ich länger als Sitzstangen nutzen möchte, lasse ich schon so ein zwei Monate trocknen, sonst sind sie bei meinen Kobolden gleich geschreddert.
    Aber frische Zweige, möglichst mit Knospen oder Blättern sind sehr beliebt (wenn sie ihre Anfangsscheu nach so ner 1/4 - 1/2 Stunde überwunden haben).
     
  19. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Für Nager gibt es so Leitern und anderes Spielzeug aus Naturholz mit Garnbommeln dran. Die sind im Strang oder Ring geflochten, so dass nicht viel passieren kann. Meine hängen da ständig dran und "vergewaltigen" die Dinger regelrecht. Die Teile lösen sich auch nicht so schnell auf und sind robust.
     
Thema:

Falls nochjemand Bastbüschel bastelt...