Falsche Philosophie ?

Diskutiere Falsche Philosophie ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nein, nein! DER Groschen ist vielleicht gefallen. Aber ich warte noch auf den anderen Groschen: besteht wirklich die Gefahr, dass dieses...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rebell

    rebell Guest

    @ Sigrid,

    mal so sagen: die Gefahr ist realistisch, ob es letztlich so kommt, wer weiß dass schon, was unseren Politikern so einfällt und je nachdem wer nach der nächsten Wahl das Sagen hat kann die Gefahr recht schnell konkret werden.
    Es gibt eben auf der anderen Seite des Interessensspektrum einen DTB und andere Organisationen die durch Lobbyarbeit versuchen Druck auf die Politik auszuüben. Und in der heutigen Zeit sind Argumente dür Umwelt und Naturschutz sehr populär. Ob diese letztlich was bringen würden oder nicht (wie z.B. ein Verbot der vogelzucht) spielt zunächst mal für die Lobbyisten keine Rolle - Hauptsache mal was erreicht on sinvoll oder nicht ist Nebensache.

    Andererseits ist es ebenso, dass die Lobby der Vogelzüchter durch den Austritt der Verbände aus dem BNA m.E. erheblich geschwächt wurde, was mit Sicherheit die Gefahr für ein Szenario wie es Ivan beschrieben hat nicht verringert.

    gruß
    rebell
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Mir scheint, dass Euer Blick zu sehr auf die Züchter und die Zuchtverbände gerichtet ist. Und entsprechende Lobbyarbeit.
    In diesem Thema kommt den Haltern, glaube ich, mehr Bedeutung zu.

    Sollte es tatsächlich zu einer ernsthaften öffentlichen Debatte kommen, sollte die Rolle von uns Hansi und Bubi Haltern nicht unterschätzt werden. Denn wie sollte glaubwürdig verkauft werden, dass die Haltung bestimmter noch nicht domestizierter Arten tierschutzwidrig ist, die Haltung von Wellensittichen und Kanarien aber nicht.

    Die Diskussion entspannt sich hier nicht um Vögel, die aus der Natur entnommen wurden, sondern um Nachzuchten aus Deutschland. Und da dürfte für die Haltung von Zebrafinken keine andere Toleranz bestehen, als für die Haltung von sonstigen Prachtfinken.

    Und weitergesponnen wäre ein Verbot relevant für die Haustierhaltung allgemein.

    Den Politiker möchte ich sehen, der sich da dran wagt.
     
  4. #43 IvanTheTerrible, 19. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Und wer hätte vor 10 Jahren damit gerechnet, das der Zirkus und seine Tiere nun unter Beschuß sind?
    Keiner!
    Ivan
     
  5. #44 wp1954, 20. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2011
    wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    hallo ich wurde in kassel nicht überrascht,die volis von waldvögeln u. weichfresser,da gehts wie vor jahren rückwärts,enten,möwen greifvögel als lücken büsser,gut für die fotografen,die paar hansel die sich das anschauen stören da beim fotografieren sicher nicht.
    das gesetz mit dem halteverbot von vögeln wird sicher nicht als generelles verbot durchgehen,aber was wirds bringen,,, eine verschärfung mehr. sicher.
    es ist schade das kein zuchtverband begriffen hat,die aus dem bna ausgetreten sind,das wirglich nur der arm des bna bis nach oben reicht u. nur DEM seine worte finden in der politik gehör.
    was waren der austritt u. das pos.papier,nur ein machtspiel der oberen der zuchtverbände, die züchter/ halter wurden nicht gefragt,entworfen haben das nur die ;;;GROßEN der zuchtverbände,,,was haben sie erreicht,,,,null u. nichts,,,,,eine gesammte schwächung der vogelzucht,,,, u. wer badet es aus,,,,, die züchter u. vogelhalter,,,,,
    eigentlich hilft uns nur den bna zu stärken,damit er da oben mit mitgliederzahlen druckmachen kann.
    mfg willi
     
  6. Hans C

    Hans C Guest

    Hallo ahnungsloser rebell,
    es ist eher umgekehrt: Wenn es eine einzige Ringausgabestelle göbe, würde "der große Reibach" hier gemacht werden können. (Oder warum macht eine der bisherigen Ausgabestellen die Artenschutzringe so teuer - obwohl der Aufwand genauso groß ist wie bei den 'einfachen' Verbandsringen?)
    Wir wissen hoffentlich doch alle, dass Wettbewerb die Preise nach unten drückt, im Gegensatz Monopolisten recht eigenwillige Preisvorstellungen haben.
    Es gibt übrigens sehr gute Gründe, warum die großen Vogelzuchtvereinigungen nicht mehr im BNA sind. Wen das interessiert, der darf mich gerne privat ansprechen. Dafür sind diese Verbände inzwischen gemeinsam aktiv. Nur bekommt das der Außenstehende nicht so ganz mit.
    Und jetzt mal wieder die eine Grußße der Vogelbegeisterten 'niederzumachen' halte ich für kontraproduktiv.
    Es gibt nun mal viele Facetten der Vogelliebhaberei. Hier sagte schon der alte Lateiner 'variatio delectat'. Oder sollen wir nun allen nur noch eine Sorte züchten??
    Hans C
     
  7. #46 L.K., 20. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2011
    L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    hallo,

    es tut mir leid, wenn es nicht so traurig wäre, müßte man sich jetzt totlachen. Gemeinsam aktiv bedeutet noch lange nicht erfolgreich. Wie auch, wenn sie keine anerkannten Naturschutzverbände sind und das müssten sie, wenn sie mit der Politik sprechen wollen. Und das ist das entscheidende, die ist nämlich zum Gesetze beschließen da. Gespräche mit Ministerien bringen gar nichts. Die können nur die aktuelle Gesetzgebung umsetzen und im Rahmen dieser Gesetzgebung haben sie gewisse Spielräume.
    Aber die Gesetzgebung selbst beinflussen können sie eben nicht. Dazu bedarf es eines Sitzes in einem entsprechendem Gremium und da sitzt nunmal von unserer Seite nur der BNA.

    Manchmal wird man wirklich für blöd verkauft.

    Im übrigen hat der Gesetzgeber nur 2 Ausgabestellen vorgesehen.
     
  8. rebell

    rebell Guest

    Hallo Herr Hans C.

    nun dann nennen Sie mir mal die guten Gründe weshalb die Vogelzuchtverbände aus dem BNA ausgetreten sind. Und erklären Sie uns doch gleich mal was diese Verbände denn so im stillen Kämmerlein für die Vogelzüchter machen bzw. erreicht haben.. Wieso sollte ich Sie da privat ansprechen, das würde bestimmt noch mehr Leute hier interessieren.

    Also obwohl ich immer mal wieder in die Verbandszeitschriften schaue habe ich da in den letzten Jahren nichts feststellen können.

    Was ich allerdings gelesen habe ist das Protokoll oder die Notiz des Gespräches der Verbände beim BMU und da sind diese nun mal abgeblitzt mit der Forderung z.B. eigene Artenschutzringe ausgeben zu dürfen.

    Zitat aus dem Protokoll:

    „Durch ....... wurde sodann die Frage vorgebracht, ob die Zuständigkeit für die Ausgabe
    von Artenschutzkennzeichen künftig auch auf die Verbände ausgedehnt werden könne,
    wobei auf entsprechende Bemühungen des DKB im Zuge der letzten Novellierung der Bundesartenschutzverordnung
    verwiesen wurde. Herr ...... erklärte hierzu, dass es seinerzeit
    der Wunsch der Länder gewesen sei, das Verfahren nicht auf zu viele Beteiligte zu zersplittern,
    so dass nur zwei Ausgabestellen beschlossen wurden. Änderungen der Rechtsvorschrift
    sind gegenwärtig nicht vorgesehen“

    Das hat wohl tief getroffen .

    (Anmerkung: die Namen der beiden Herren sind im Protokoll enthalten wurde hier aber von mir absichtlich weggelassen)

    Kurz nach diesem Gespräch im Okotber 2009 sind die Verbände dann aus dem BNA ausgetreten und das gleich ohne die Mitglieder mal zu befragen.
    Fakt ist nun mal, dass die Verbände bei den oder dem entsprechenden Ministerium nicht als Ansprechpartner anerkannt werden. Sicher darf man dort mal vorbeischauen aber wer die Ergebnisse dieses Gespräches sieht weiß was los ist.

    Ach ja gab es inzwischen weitere Gespräche ? Man hat diese zumindest mal groß angekündigt gehört oder gelesen hat man nichts davon....
    Also nun mal raus mit Sprache wenn Sie Herr Hans C. uns über die Bemühungen der Verbände aufklären könnten wären wir ja vielleicht einen großen SChritt weiter

    rebell
     
  9. Hans C

    Hans C Guest

    Hallo rebell,
    da ich unter einer sachlichen Diskussion anscheinend etwas anderes verstehe als du möchte ich hier abbrechen.
    Nur so viel: Wer einmal genau nachforscht, woher die Forderung nach "Positivlisten" kam und wer dann noch bemerkt, wer sich mit den DTB verbündet, dem geht ein Licht auf.
    Schöne Grüße
    Hans C
     
  10. rebell

    rebell Guest

    Nun Herr Hans C.,
    genauso habe ich das erwartet - wenn Nachfragen kommen wird gekniffen. Ich habe Sie gebeten ihr Wissen mit uns zu teilen, somit hätten sie ja die Gelegenheit uns "Verirrte" aufzuklären. Das hätte ja einer sachdienlichen Diskussion dienlichen sein können.

    Aber vermutlich ist Ihr Wissen genauso geheimnisvoll wie das Wirken der Verbände - oder es gibt beides nicht. Im Übrigen erstaunt mit eines. Sie sprechen zunächst in Ihrem Beitrag die Artenschutzringe an. Als Ihre Argumente widerlegt werden, greifen sie schnell zum nächsten Thema.... sieht irgendwie nach Verzweiflung aus
    Vielleicht wollen sie alle die ihre lateinischen Weisheiten nicht auf Anhieb verstehen für dumm verkaufen - das könnte aber gründlich schief gehen.

    Nochmal zum Thema. Wer hat den letztlich die Positivlisten verhindert ???? Die AZ ??? der DKB ??? - keiner von beiden denn diesen Einfluss haben die gar nicht und genau das ist der Stachel der tief sitzt.


    rebell
     
  11. Hans C

    Hans C Guest

    hallo,
    . . . und genau so habe ich es erwartet: Keine sachliche Diskussion, stattdessen persönliche Angriffe.
    Ich finde es schade, dass nicht auf sachlicher ebene diskutiert werden kann.
    Und ja: Ich habe weiter reichende Erkenntnisse; die werde ich aber mitnichten hier öffentlich verbreiten. Daher bleibe ich dabei, diese Infos gibt es nur im direkten Gespräch.

    Übrigens, wer unbedingt will kann ja Einzelmitglied beim BNA werden. Die Gelder werden sicher "sinnvoll" eingesetzt.
     
  12. rebell

    rebell Guest


    Gut freut mich für Sie das sie dieses Erkenntnisse haben, die Nichtwisser werden es ja irgendwann erfahren..... oder auch nicht ... oder es kommen wieder solche Aktionen bei denen die Mitlgieder nicht vorher informiert geschweige denn gefragt werden.

    Was die Gelder betrifft die werden bestimmt sinnvoller eingesetzt als mit dem Mitgliedsbeitrag solche Geschehnisse wie z.B. sie Sache mit der TKS zu finanzieren.

    rebell
     
  13. #52 L.K., 22. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2011
    L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    ich will keine Diskussion über Vergangenes führen, ich will, daß bestimmte Leute einfach begreifen, daß heute nicht mehr jeder sein eigenes Süppchen kochen kann. Dazu ist alles zu Ernst. Es geht nicht um einen Einzelnen, es geht um unsere Sache.

    Mir geht es auch nicht um irgendwelche Präsidenten oder Geschäftsführer in ihrer Schmollecke. Es geht mir darum, daß man sich des Ernstes der Lage bewußt ist und gemeinsam so handelt, daß man auch politisch wahrgenommen wird.

    Da muss man manche Dinge zurücklegen und sich wieder an einen Tisch setzen und miteinander sprechen. Kann man das nicht, dann sollte man allerdings auch soviel Charakter haben und gehen, um Leuten Platz zu machen, die das können.


    Ich kenne noch Zeiten, da sind bei hitzigen Diskussionen auch mal die Fetzen geflogen, aber letztendlich hat man sich wieder zusammengerauft und zusammengesetzt bei einem Glas Bier. Das scheint mir heute wohl nicht mehr möglich zu sein. Lieber lässt man alles den Bach runtergehen.0l
     
  14. rebell

    rebell Guest

    Nochmal kurz zum Thema,

    wie bereits Eingangs erwähnt wurden seitens des DTB Forderungen gestellt, die Haltung exotischer Tier ( vögel, Reptilien, Fische) zu verbieten.
    Wie ich heute (29.11.2011) aus der aktuellen Ausgabe einer Fachzeitschrift entnehmen konnte, haben der BNA, die ZZF und die DGHT bereits reagiert und den Forderungen widersprochen.

    Gleiches konnte ich von AZ, DKB und VZE noch nicht lesen - oder hat jemand etwas entsprechendes den Fachorganen entnehmen können dann bitte mal Nachricht.

    rebell
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    Also irgendwie wird es lächerlich.
    Erst wird diesen Verbänden abgesprochen, dass sie von der Politik nicht wahrgenommen werden und als Interessenvertretung diese schon mal überhaupt niemand anhört und dann im nächsten Satz wird sich empört das diese "angeblich" nichts tun.

    Ja was denn nun.
    Wie man es macht, scheint man es ja wohl verkehrt zu machen.

    Tam
     
  16. rebell

    rebell Guest

    Tam hast den Sinn des Beitrages nicht verstanden ? Wundert mich nicht bei dir ??? Wo habe ich mich empört ? Du liest die Beiträge so wie du sie gerne hättest und nicht was dort steht.
    Ich habe eine einfache FRage gestellt, kanst du sie beantworten oder nicht ?

    Ist wie in einem anderen thread hier auch und dort haben dich die user ja mal wieder enttarnt - große Klappe und nichts dahinter , das hatte ich dir ja vor zwei Jahren schon mal geschrieben , inzwischen merken es hier auch andere

    Also kannst meine gestellte Frage beantworten oder nicht ? Hast du was gelesen oder gehört von unseren Interessensvertretungen - irgendeine REaktion zu den Forderungen des DTB. Ganz einfach Tam ja oder nein und wenn ja wann und wo ? Jetzt verstanden ?

    rebell
     
  17. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    [
    Ja was denn nun.
    Wie man es macht, scheint man es ja wohl verkehrt zu machen.

    Tam[/QUOTE]

    hallo tam
    anscheinend haben es die obigen verbände begriffen,verkehrt haben die in den letzten jahren recht viel gemacht.ist vieleicht besser sie machen nichts,dann wird auch nichts verkehrt.
    aber dann braucht mann sie auch nicht mehr,den wenn sie nichts auf die reie bekommen, für was dann.???
    mfg willi
     
  18. tamborie

    tamborie Guest

    Mein Gott Rebell,

    was musst Du doch im Grunde für ein armseliges Würstchen sein, dass Du dich auf solches Niveau herablassen musst.
    Schade das Du sowas nötig hast um Dich so in Scene zu setzen.
    Klappt mit der Argumentation bei Dir nicht, wühlst Du um andere eins auszuwischen.
    Ganz, ganz armer Lichter haben sowas nötig!

    Den Thread solltest Du im übrigen noch mal lesen, scheint auch ne Schwäche bei Dir zu sein.


    Tam
     
  19. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Muss ich was sagen? :~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Frau Köhler, 30. November 2011
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Willi,


    wie schnell sollte man denn reagieren ? schnell oder gut ? Mit Zeit solltest Du doch umgehen können,meine ich.

    LG Marlis
     
  22. rebell

    rebell Guest

    Hallo Tam ich setze mich nicht in Szene ich habe eine einfach Frage gestellt. Wie sieht es aus hast du eine Antwort auf meine Frage oder nicht ? - Bist du in der Lage diese eine einfache Frage zu beantworten oder nicht ? Dass du vom eigentlichen Thema ablenkst bin ich ja gewohnt - warum wohl ? Weil zur Sache an sich von dir nichts kommt also wenn du willst kannst gerne so weiter machen - es interessiert mich nicht.

    Offensichtlich hast du keine Antwort davon muss ich ausgehen wenn ich dein Gelabbere hier lese.

    gruß

    Rebell
     
Thema:

Falsche Philosophie ?

Die Seite wird geladen...

Falsche Philosophie ? - Ähnliche Themen

  1. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  2. Tierärztin schnabel falsch gekürzt

    Tierärztin schnabel falsch gekürzt: hallo, Habe seit ner woche einen salomonen kakadu hahn ca 5 monate alt. Er hat eine schnabelfehlstellung was ja eig kein problem ist. Ich war bei...
  3. Falsch beringte Pflaumenkopfsittiche

    Falsch beringte Pflaumenkopfsittiche: Hallo, ich habe mir vor kurzem zwei Pflaumenkopfsittiche gekauft. Im Nachhinein habe ich leider erst erfahren , dass diese Artenschutzringe...
  4. Mach ich was falsch mit der Diät?

    Mach ich was falsch mit der Diät?: Hallo ich bin neu hier und habe ein dickes Problem nämlich meiner Ven. Amas sind zu dick. Als ich sie letztes Jahr hab untersuchen lassen stellte...
  5. falsche und "richtige" Farbe vom neuen Vogelpartner (VIDEOs)

    falsche und "richtige" Farbe vom neuen Vogelpartner (VIDEOs): Der Titel "falsche und "richtige" Farbe vom neuen Vogelpartner" trifft sicher nicht auf die meisten neuen Vogel-Partner-Verkuppelungen zu!!! In...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.