Familienzuwachs!

Diskutiere Familienzuwachs! im Aras Forum im Bereich Papageien; Hi Mario, super bilder von deinen baby's ;)

  1. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Mario,

    super bilder von deinen baby's ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mario,
    danke für die Bilder. Sind wirklich zum neidisch werden Deine beiden.
    Liebe Grüße, Alex :0-
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Brauche Rat von Araliebhabern

    Hallo ihr Arabesitzer!
    Unsere Nachbarin ist 70 Jahre und möchte (muß)demnächst ihre Papageien abgeben.Sie hat einen roten Ara,einen Timneh und eine Gelbstirnamazone(?).
    Wir wollen uns Papageien anschaffen und eigentlich hatte ich mich für Graupapageien entschieden.
    Nun waren wir bei der Nachbarin und mein Mann hat sich absolut in den Ara verliebt-und der Ara in meinen Mann!
    Der Vogel ist 27 Jahre alt und lebt seit 24 Jahren in der Familie.Ursprünglich gehörte der Ara dem Nachbarn und er duldete die Frau auch nur.Nach dem Tod hat der Ara sich mit der Situation abgefunden und nach längerer Zeit auch die Frau akzeptiert.Sie kann ihn jetzt auch anfassen und alles geht gut mit den beiden.Als jetzt mein Mann kam und mit dem Ara sprach war dieser gleich hin und weg.Er ließ sich von meinem Mann anfassen und machte in Richtung der Frau Imponiergehabe und hat nach ihr gehackt.
    Jetzt ist der Wunsch bei meinem Mann gewachsen diesen Vogel zu übernehmen.
    Meine Frage:ist es ratsam vorher schon einen weiblichen Partner zu suchen damit er hier einzieht und mit der neuen Situation auch gleich der neue Partnervogel da ist oder läßt sich so ein 27 Jahre alter "Junggeselle"nicht verpaaren?
    Mit den anderen im Haushalt lebenden Papageien versteht er sich nicht.Er hat ein eigenes Zimmer im Haus wo er je nach Lust Kontakt mit Mensch und Tier aufnehmen kann oder auch nicht.
    Bei uns bekäme er kein eigenes Zimmer sondern soll mit in der Familie leben-aber mit neuer Partnerin.
    Ich bin mir im klaren das ich als Frau wohl nie seine Freundin werden kann aber meinen Mann und den glücklichen Vogel zusammen zu sehen ,wie er es genossen hat endlich einen Mann an seiner Seite zu haben war einfach zu schön.
    Was würdet ihr mir raten?
    Erst den Ara umziehen lassen,dann Partnerin oder erst Partnerin?
    Oder beide am gleichen Tag?Muß die Partnerin auch älter sein?
    T`schuldigung für den Roman aber bei uns gibt es nur noch dieses Thema und meine Ahnung von Aras ist gleich null!
    Gruß Bea
     
  5. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Bea,
    also ich bin auf keinen Fall dafür, dass der Ara ohne artgleichen Partner bleibt.
    Aber ihr werdet ein Problem bekommen.
    Verliebt sich der Ara, wird er seine Henne verteidigen gegen euch die Menschenfamilie.
    Wenn ihr dann nicht die Möglichkeit habt den beiden ein eigenes Reich zu schaffen, werdet ihr alle nicht glücklich sein.

    Wenn er alleine bei euch bleibt, kann es genau so gut sein, dass niemand mehr zu deinem Mann in die Nähe gehen darf.

    So ein Liebestoller Ara ist nicht zu unterschätzen.
     
  6. #25 Sagany, 12. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juli 2004
    Sagany

    Sagany Guest

    Hallo,
    Also es wäre ratsam dass der Vogel sich seinen Partner selbst auswählen kann,Papageien sind da seehr wählerisch!
    Der Partner sollte auch etwa das selbe Alter haben aber Gegengeschlechtlich sein!
    Von 100 "Kanidaten" sucht sich ein Ara gerade einen aus.
    Der Partner sollte auch möglichst der selben Art angehören,die Zusammenführung sollte sehr vorsichtig gemacht werden, sonst kann es passieren dass die beiden sich gegenseitig sogar töten!
    Es gibt Züchter oder Vogelauffang-und- Abgabestellen welche die Vögel auf Probe zur Vergesellschaftung für einige Wochen oder Monate herausgeben würden,aber auch wieder zurücknehmen bei "nichtfunktionieren".
    Ihr könnt euch im Forum danach erkundigen.
    Als erstes sollte der Vogel im neuen Heim erst einmal eingewöhnt werden,dann sollte die Paar-zusammen-Stellung langsam angegangen werden.
    Lasst aber am besten vorher einen DNA-Test machen um heraus zu finden welchen Geschlechtes der Vogel denn nun eigendlich ist, nicht dass ihr dann 2x Weibls oder 2x Männels habt,das gänge auf Dauer nicht gut!
    Es wäre zur Absicherung immer SEHR empfehlenswert,egal was der Vorbesitzer sagt.
    Ein Ara hat sehr große Flügel,meiner Meingung nach sollte man diese fluggewanden,ausdauernden Vögel nicht in der Wohnung halten!
    Ein paar Qm,eine Wand da und eine Dort...,jede menge Möbel,da können die sich doch garnicht richtig ausleben. :(
    Eine große Flugvoliere im Garten wäre angebrachter, oder wenigstens ein eigenes Vogelzimmer von mind. 25qm!
    Meiner Meinung nach ist die Haltung von großen Aras in einer "normalen" Wohnung nicht akzeptabel den Tieren gegenüber.

    Außerdem nagen Aras extrem, ihr müsst darauf gefasst sein dass ihr eure Wände und euer Möbel eventuell nicht wieder erkennen werdet,ich kenne zB. jemanden der mal Aras in seiner Wohnung hielt,diese hatten eine Anbauwand innerhalb von nur 5 Monaten komplett durchgenagt!!!!

    Aras können auch extrem laut werden,da könte es schonmal arge Probleme mit den Nachbarn geben!
    Ihr solltet euch das genau überlegen,es gäbe noch viel mehr Schwierigkeistpunkte in Sachen Ara-Haltung die ich jetzt aber nicht alle aufzählen kann(zeitlich),erkundigt euch im Forum also erst einmal genau,viiiiele Leute welche ich kenne haben nämlich daraufhin den Wunsch nach Aras gleich begraben.
     
  7. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Bea,

    herzlich willkommen bei den arafans!!!!
    ich finde es super von dir das du dich erst erkundigst bevor ihr ihn zu euch holt. einfach wird es bestimmt nicht einen ara der soooo lange ohne partner war zu verpaaren.

    zuerst muesst ihr 100% sicher sein ob es ein hahn oder eine henne ist. danach wuerde ich mir gleich einen partner suchen, es ist besser wenn beide in zusammen in eine fremde umgebung kommen, so hat keiner einen >heimvorteil< in diesem alter brauchst du einen geschlechtsreifen ara, da es sonst zu schwierigkeiten kommen kann. der junge kann dem aelteren nicht das geben was er verlangt und so sind beide unzufrieden.

    wenn papas liebestoll sind hat man mit allen seine last, egal ob grauer , kakadu oder ara. in der brutzeit sind sie ALLE mit vorsicht zugeniessen.
     
  8. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    wobei es aber beim Ara weitaus schwieriger ist den in der Wohnung "auszusperren" damit Menschen nicht verletzt werden.

    Für ein Kongo-Pärchen eine ausreichend große Zimmervoliere aufzustellen ist möglich - aber für ein Ara-Pärchen ?
     
  9. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    Danke! In paar tage werde ich euch noch paar bilder zeichen.

    @Sagany
    antwortet ich dir in privat

    Liebe Grusse
    Mario&company
     
  10. Raymond

    Raymond Guest


    na dann raeumt man halt ein zimmer aus, so wie es viele schon getan haben und ich auch ;) :p :D
     
  11. #30 Ann Castro, 12. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Aras sind keine Kakadus. Mir sind keine Fälle von Totbeissen oder auch nur ernstlichen Verletzungen bekannt. Auch sind sie relativ leicht zu verpaaren und zu resozialisieren im Vergleich zu manchen anderen Papageienarten.

    Allerdings Platz muss sein. Die vorgeschriebenen 4*2m pro Paar sind viel zu gering!

    Eine Freiwahl Verpaarung würde ich auf keinen Fall machen. Da es viel zu teuer ist die Tiere alle vorher gesundheitlich kontrolleiren zu lassen ist die Gefahr einer Ansteckung mit einer möglciherweise tödlichen Krankheit extrem hoch.

    LG,

    Ann.
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Das ist ja zwei mal genau der gegenteilige Rat!Einer meint erst den Ara einleben lassen der andere beide gleichzeitig einziehen.Bin ich genauso schlau wie vorher!
    Wir haben ein 50qm großes Wohnzimmer das 3,80m hoch ist.Ich dachte da wäre schon genung Platz für Aras zum Fliegen.Eine Außenvoliere wollen wir aber auf Dauer auch bauen.
    Der Ara fliegt auch kaum noch bei der Frau sondern läuft auf der Erde herum (normal?).
    Mit so einer Auffangstation um einen Partner auszusuchen hab ich mal im Fernsehen gesehen.Muß sich der Vogel dann aber nicht gleich 2x umstellen?Erst die Auffangstation und dann der Umzug zu uns?
    Wenn er meinen Mann liebt heißt das denn automatisch das er alle anderen angreift wenn er in Ruhe gelassen wird?
    Schreien können sie soviel sie wollen:wir wohnen alleine und neben uns ist ein Lebensmittelladen.Da sehe ich keine Probleme außer natürlich meine eigenen Nerven!
    Also ich bin immer noch gewillt den Frauenhasser aufzunehmen.Vielleicht ändert er sich ja auch wenn man viel Zeit+Liebe investiert,zumindest ist das bei Hunden die schlechte Angewohnheiten haben
    und in ein neues Zuhause kommen so.Können Aras sich nicht ändern?
    Wenn ich hier im Forum die Bilder der Aras ansehen haben viele die aber auch in der Wohnung-oder nur zum Fototermin?
    Gruß Bea
     
  13. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    @Doris - die Bea hat geschrieben, dass sie kein Zimmer haben für den Ara.

    Wenn der Ara seit 24 Jahren (glaub ich) bei dieser Frau wohnte und sich nicht mit ihr anfreunden konnte, hat der doch ein extremes Paarverhalten oder ?

    Dass die Ara untereinander so aggresiv sind hab ich auch noch nicht gelesen, also da ist kein Vergleich mit einem Kakadu´s reel.

    Nur wenn man Anfänger ist in der Papageienhaltung und so ein Liebestoller Ara verteidigt den Mann des Hauses (oder was besser wäre seine Arafrau) weis man sich doch nicht zu helfen.

    Wenn die Möglichkeit der Freivoliere besteht, würde ich zwei Ara einziehen lassen und zwar Zeitgleich.
    Sonst verpaart sich der Ara mit dem Mann des Hauses wohl schneller als mit dem zweiten Ara.
     
  14. #33 Ann Castro, 12. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Tja,d as ist wohl immer so. Es gibt viele Meiungen zu allen Papageien-Themen. DU kannst Sie nur für Dich nehmen und sie selber auswerten. Die Entscheidung ist Deine, und DUmusst nachher damit leben.

    Schau Dir bei den Kommentaren an woher sie kommen. Ob es Leute sind, die schon Vögel resozialisiert/adoptiert haben, ob es Leute sind die selber Aras haben, usw.

    Und lies soviel wie Du kannst vorher darüber. Nicht nur im Forum. Es gibt auch andere Quellen.

    Ich persönlich finde Aras enorm einfach im Vergleich zu Kakadus, Grauen und Amazonen.

    Ich finde es auch nciht unbedingt so wichtig ein gleichaltriges Tier dazuzugesellen. Zum einen, wenn in der freien Wildbahn ein PArtner stirbt, dann findet der Übriggebliebene i.d.R. ein Jungtier als neuen Partner.

    Zum Anderen, wenn ein Tier so lange alleine war, kann es möglciherweise mit einem Geschlechtspartner nicht gleich was anfangen. Ein geschlechtsreifes Tier, könnte den anderen arg bedrängen. Wenn DU ein jüngeres Tier dazu setzt, kann es glatter gehen. Insbesondere, wenn der Altvogel ein Weibchen ist.

    Aras, wie alle Papageien, sind Individuen. Man kann sie nicht alle über einen Kamm scheren. Du musst einfach so viel es geht lerenen und Erfahrungen anderer sammeln und dann beobachten und Deine Handlungen, Deiner Situation anpassen.

    Auf dieser Liste sind etliche Ara-Besitzer. Viele, wenn nicht die meisten von IHnen sind so ähnlich wie Du zum Ara gekommen. Und ich glaube wir haben es alle hingekriegt. Natürlich wurden Abstriche gemacht, Kompromisse geschlossen und auch Opfer gebracht (wer braucht schon ein Esszimmer ;-). Aber in der Schlussananalyse würde glaube ich jeder von uns sagen: das war es wert.

    Noch eines wg 50m2 Wohnzimmer. Euer Wohnzimmer steht doch sicherlich nicht ganz leer? Wieviel Platz stüdne tatsächlich zur Verfügung. Welche Räumlichkeiten stünden Euch zur Verfügung,w enn ihr Euch mal vn den Tieren zurückziehen wollt, oder müsst? Ist es möglcih das Zimmer wirklcih Schnabelsicher zu bekommen? Würde es Euch stören den ständigen Dreck im Wohnzimmer zu haben? Könnt Ihr die Luftfeuchtigkeit dort Ara-Gerecht erhöhen, ohne dass Eure Möbel anfangen zu schimmeln? Alles Fragen und noch mehr, die Ihr Euch durch den Kopf gehen lassen solltet (bracuht sie sicherlich nciht hier zu beantworten).

    Ich will es Euch sicherlich nicht ausreden, aber Ihr solltet mit weit offenen Augen da hinein gehen.

    LG,

    Ann.
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Danke Ann!
    Endlich mal jemand der sagt das er auch mal klein angefangen hat!
    Und das man mit Liebe ,Herz und Verstand auch einen für sich richtigen Weg findet!
    Der Vogel wird ja nicht schon morgen abgegeben und so denke ich haben wir noch viel Zeit uns mit ihm anzufreunden und auch unsere Wohnung so für ihn einzurichten das es für ihn und uns in Ordnung geht.
    Wir dachten nur wenn die Frau aus Altersgründen ihre Vögel abgeben will dann wäre es schön wenn er zu uns käme weil er schon in den ersten Minuten eine Beziehung zu meinem Mann eingegangen ist.
    Da wir riesig Platz im Garten haben wäre eine Außenunterbringung auch eine Möglichkeit,vor allem wenn er sich tatsächlich mit mir und den Kindern anlegen will.Ich werde hier im Forum und im Internet noch weiter suchen nach Beiträgen zu dem Thema und ich denke wir werden dann schon den richtigen Zeitpunkt finden ihn zu uns zu holen.Denn dass er zu uns gehört haben wir beide gleich auf den ersten Blick gemerkt!!!!!!!!!!!!!
    Liebe grüße,Bea
     
  16. #35 Ann Castro, 12. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Und wir sind ja auch noch da, um mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

    Dabei bitte die Ruhezeiten für die Nachbarn nicht vergessen ;). Darf ich Dir in diesem Zusammenhang das Clickertrainingforum und die dazugehörigen FAQs ans Herz legen. Da könnt Ihr und besonders Dein Mann lernen, dass Tier in die Richtung zu steuern, dass es zu allen nett ist. Jaaaa, das geht. Habe ich mit allen meinen gemacht. ;)

    Wir freuen uns wieder von Dir zu hören.

    LG,

    Ann.
     
  17. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Ursula,

    wir hatten auch kein zimmer fuer den ara, wie heisst es so schoen: "was nicht passt wird passend gemacht" mein mann ist darueber immer noch nicht hinweg das ich >sein< wohnzimmer ausgeraeumt habe 8o
    sowas erkennt man wenn der papa da ist, ich mochte den staub und dreck auch nicht immer in der >guten stub< darum gab ich ein zimmer freiwillig (gezwungen) ab.
    eine aussenvoliere ist das einfachste, nur muss sich der ara auch erst mal abnabeln um darin leben zu koennen.
    unser pele war vom ersten tag nur auf mich fixiert bis sich die tochter den mut nahm laenger mit ihm zu beschaeftigen. von dem tag an hatten wir schlechte karten ,sobald Rachel bei im ist will er von uns nichts mehr wissen. so aehnlich verhaelt sich Rico auch, solange "ihr mensch" nicht im zimmer ist aben alle die moeglichkeit sie anzufassen. so lernt man seine aras mit der zeit einzuschaetzen und weiss wie man sich zu verhalten hat.
     
  18. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Lello & Lia

    Moin-moin,

    und noch paar bilder von die beide geierlein:

    LG
    Mario&company
     

    Anhänge:

  19. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    die zwei sehen gar nicht so gross aus :D

    @Doris - denke mal dass so ein Verhalten wie es hier viele User machen nicht die Regel ist, sondern dass sich hier einfach ein Haufen Verrückter getroffen hat.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raymond

    Raymond Guest


    Hallo Ursula

    du glaubst garnicht wie die aras "schrumpfen", wenn man sie hat :D


    mit dem verrueckt sein, schreibst du das was mein mann mir immer sagt:
    " haette ich gewusst was ein ara anzettelt, haette ich dich niemals dazu ueberredet es zu versuchen".


    @ Mario

    wie immer tolle fledermaus bilder :D

    gelb vertraut dir schon sehr viel :jaaa:
     
  22. Sonja B.

    Sonja B. Hahn's Zwergara

    Dabei seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotkreuz Schweiz
    Ja Mario tolle Bilder

    und grün schaut ganz gespannt zu :)
     
Thema:

Familienzuwachs!