Farbentwicklung von F2 Hybriden

Diskutiere Farbentwicklung von F2 Hybriden im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hatte ja schon einmal unsere 2 Arahybriden F2 ( Gelbbrusthenne x Gelbbrust/Grünflügelhahn ) vorgestellt. Der Hahn hat einen weißen...

  1. #1 Agent Scully, 13. Februar 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Hallo, ich hatte ja schon einmal unsere 2 Arahybriden F2 ( Gelbbrusthenne x Gelbbrust/Grünflügelhahn ) vorgestellt. Der Hahn hat einen weißen Streifen auf dem Schnabel, der nun nicht wie vermutet dunkler wird...er wird heller !:) Beide sind nun endlich nach fast 6 Monaten Handaufzucht futterfest. Da die Eltern die Babys nicht mal gewärmt hatten, mußte ich sie leider selbst groß ziehen. Die nächsten Eier der Eltern werden wir wohl entsorgen und Attrappen hinlegen. Noch mal möchte ich mir die Arbeit nicht antun. Bei den Langflügeln dauert das nur die halbe Zeit, aber selbst die Mohrenköpfe haben es nun in 6 Jahren endlich selbst geschafft ihre Kinder, ohne sie zu rupfen, aufzuziehen. Bin sehr stolz auf sie!!!

    Hier mal Bilder von den beiden Arakindern.

    LG Maren

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 13. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Maren,

    danke für die schönen Bilder. Die zwei sind wirklich bildhübsch. An den Hahn mit dem hellen Schnabelstreifen kann ich mich noch gut erinnern, aber nun ist er ja tatsächlich fast weiß. Sieht echt außergewöhnich aus. Behälst Du die beiden?
     
  4. #3 Tanygnathus, 13. Februar 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.915
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Maren,

    Finde ich toll, dass Du uns die Beiden zeigst, sie sehen richtig schön aus:)
    Dass das viel Arbeit und Mühe war glaube ich Dir gleich, habe ja auch schon Mohren aufgezogen, was aber sicher nicht zu vergleichen ist.

    LG :0-
     
  5. #4 Agent Scully, 14. Februar 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Hallo Susanne,nein, wir werden sie nicht behalten. Wir wohnen hier nicht ganz so ländlich ( aber wir suchen noch was weiter außerhalb mit mehr Platz ! ), wir haben an allen Seiten direkt Nachbarn und die Eltern der 2( die leider so gar nicht zutraulich sind, sie kamen ja aus schlechter Haltung ...) sind an manchen Tagen nicht wirklich leise. Wenn wir nun 2 Arapaare haben...ich glaube das wird zu laut. so lange es noch zu kalt ist, müssen sie noch drin bleiben.

    Es haben sich schon viele gemeldet, aber alle wollen einen Ara....und Einzelhaltung, ne, das haben meine Babys nicht verdient. Irgendwann werden schon die richtigen Adoptiveltern kommen wo alles paßt. Da die 2 sich sehr ähnlich sind, könnte man glatt glauben, es sei eine " neuentdeckte" Unterart . Ich finde sie auch wunderschön.

    Mohren zu füttern ist viel einfacher...Aras sind kleine Schweine und man braucht, wenn sie größer werden verdammt viel Kraft um den Schnabel zu fixieren...die stoßen so stark zu, das sonst alles daneben geht...ich weiß nicht wie viele 1000 Zewarollen ich verbraucht hab in den Monaten. Aber es sind schon imposante Persönlichkeiten...Bazie, ist halt manchmal eine Zicke...weiblich halt. Smartie versucht sie schon zu füttern...er ist so ein charmanter Schmuser... ich werd die Tage mal versuchen neue Fotos zu machen. Hab irgend was an der Cam verstellt und nun klappt nichts mehr...ich hab da keine Ahnung von.

    LG Maren
     
  6. #5 charly18blue, 14. Februar 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Halo Maren,

    Dass kann ich mir vorstellen dass sich schon etliche gemeldet haben, die nur 1 Ara haben wollen. Leider kommen mir solche Leute auch oft unter beruflich und sind oft nicht zu belehren, dass so etwas Tierquälerei ist. Es ist beruhigend zu wissen, dass Du so gut auswählst für Deine "Babys".

    Ich sehs grad vor mir wie Du fütterst und rollenweise Zewa verbrauchst :D . Ich freue mich schon auf neue Bilder von den beiden :freude: .
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo Maren,

    in Sachen Aras bin ich nur staunender Laie. Aber für mich unterscheiden sich die Tiere optisch nicht von einem reinen Gelbbrustara. Gibt es mehr Unterschiede, als nur die Färbung des Schnabelhorns?
     
  8. #7 Agent Scully, 14. Februar 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Hi, den Unterschied sieht man erst, wenn man sich die Eltern und die Jungen zusammen ansieht. Smartie ist der Mami schon sehr ähnlich, aber orangfarbener, Bazies orange ist noch ein Tick dunkler.

    Ich pack mal ein Bild der Eltern dazu, dann sieht man es vielleicht besser.

    LG Maren

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  9. #8 Agent Scully, 20. Februar 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Hier mal neue Bilder, es wird Zeit, das sie nach draußen kommen und mal einen richtigen Regenschauer abbekommen....noch ist es aber zu kalt. Die Farbe kommt wieder nicht richtig hin( Hier über das Bild, das ist die richtige Farbe! ), am besten werden die Bilder in der Außenvoliere. Sie scheinen nun in der 1. Mauser zu sein, bei Bazie sieht es aus, als wenn sie orangefarbene Federchen an der Stirn bekommt. Hätte ich ja nichts dagegen....sie gefallen mir immer mehr.

    LG Maren

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.387
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    habe letztens gelesen das die schwarzen streifen in gesicht so individuel, jedenfalls bei gelbbrustaras, und eine ganz personliche indentification sind, genauso wie bei und die fingerabdrucke.

    Also sind fotos vom gesicht und streifen wie ein passport.

    Weiss nicht ob es bei allen aras so ist.
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    ich muss ehrlich sagen: Ich sehe immer noch keine Unterschiede. :nene:
    Hauptsache die Tiere werden nicht irgendwann über Umwege bei neuen Besitzern zu "artenreinen" Gelbbrustaras.
     
  12. #11 Agent Scully, 20. Februar 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Man muß sie in natura sehen, der Rücken ist Smaragd-grünlich ( bei Bazie mehr als bei Smartie) und den hellen Oberschnabel gibts bei den Gelbbrustaras auch nicht. Smartie bekommt immer mehr olivgrüne Federchen um den schwarzen Kragen herum. Die beiden sind richtig orange und nicht gelb wie die Mami. Aber man muß sie in natura sehen, dann sieht man sehr genau den Unterschied. Bei Bazie mit dem schwarzen Schnabel sieht man über den Nasenlöchern kleine orangefarbene Federchen. Vielleicht sieht man es nach der Mauser besser.

    Sobald sie raus kommen und mal geduscht sind, werd ich mal bei Sonnenschein Bilder machen. Dann werden sie schon anders aussehen.
     
  13. #12 Agent Scully, 9. Mai 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Hallo, wollte mal berichten! Smartie, hat inzwischen ein Traum -Zuhause gefunden bei einer älteren Henne. Nach nur 2 Wochen füttert sie ihn ( er ist jetzt gute 8 Monate alt) und sie klauen sich gegenseitig Futter. Alles entspannt...und das tollste, die Henne lebt seit vielen Jahren im Freiflug!!!!Ich freue mich so sehr für meinen Schatz, das er es irgendwann auch genießen darf in Freiheit zu fliegen. Eine riesige Außenvoliere ist natürlich auch vorhanden.

    Nun sitzt Bazie allein in ihrer Außenvoliere, nebenan haben die Kubaamazonen ihre Voliere und gegenüber die Goldbugpapageien. Ich hoffe, ich finde für sie genauso ein schönes Zuhause bei einem netten Hahn. Sie ist trotz der Handaufzucht auch recht zickig...ich brauch mind. 15 Min. in der Voliere, bis sie mal zu mir kommt. Die hat ihren eigenen Kopf und mag wohl Männer lieber als mich.... ich durfte sie nur aufziehen...ist ja auch eigentlich das Hobby meines Mannes...ich hab mehr ein Händchen für Hunde und Reptilien.

    Hier mal neue Bilder von Bazie.

    LG Maren

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  14. #13 Tanygnathus, 9. Mai 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.915
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Maren,

    Bazie ist echt eine hübsche, und ich hoffe sehr dass sie auch ein so tolles Zuhause findet wie Smartie.
    Das hört sich wirklich alles sehr gut an.
    Die Mädels sind manchmal einfach etwas zickiger, davon kann ich auch ein Lied singen:D
    Ist schon gemein, Du ziehst sie auf und kümmerst Dich, und sie mag lieber Deinen Mann, aber was will man machen so ist es halt :trost:
     
  15. #14 charly18blue, 9. Mai 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Maren,

    stimmt die Süße ist echt bildhübsch und auch von mir sind die Daumen gedrückt, dass Du ein genauso tolles Zuhause für sie findest wie für Deinen Smartie.
     
  16. Reverse

    Reverse Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo!

    Ohne jemanden angreifen zu wollen oder so, aber bin ich der Einzige, der es problematisch findet, dass mit Hybriden munter weitergezüchtet wird? :-/
    Jetzt kann man sie noch einigermaßen von einem echten Gelbbrustara unterscheiden, aber in der nächsten Generation wird dies schwierig werden.

    Wohin das führt, kann man sich z.B. bei Gold- und Amherstfasan anschauen oder auch bei Ährenträger- und Blauem Pfau. Es gibt fast keine artenreinen Tiere mehr bei der jeweils selteneren Art und falls man einmal auf die Bestände in Menschenobhut zurückgreifen müsste, wäre dies fatal.
    Gelbbrustaras sind jetzt nicht wirklich bedroht, trotzdem finde ich es nicht ideal.
     
  17. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Dem möchte ich zustimmen auch ich finde es bedenklich. Wenn jeder Züchter seriös wäre würde das keine Probleme bringen aber ein Vermischung findet irgendwann statt und wird vielleicht nicht mehr erkannt oder absichtlich verschwiegen und dann beginnen die Probleme... Für die Mutationszüchter (die es ja bei Gebbrustaras auch schon gibt) ist es natürlich interessant was sich daraus machen läst... Ich als freund der Wilfformen habe aber bedenken.

    Übringens trotzdem herrliche Tiere in Top Zustand :) Und meinen Kompliment zur gut gemachten Handaufzucht !
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.387
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Nein,
    du bist nicht der einzige..

    auch wenn man einen gelbbrust mischling noch unterscheiden kann, ist immerhin der genetische pool der tiere fur immer verseucht...

    das ist unverantwortlich gegenuber den arten da die meisten papageienarten kurz, mittel oder langfristig aus der natur verschwinden werden...
    ich finde es traurig und total unverantwortlich so zu zuchten.

     
  19. #18 Agent Scully, 15. Mai 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Wir oder ich habe auch nicht vor noch einmal die Jungen auf zu ziehen. Bis jetzt waren sie immer vorher abgestorben im Ei. Aber hätte ich die beiden geschlüpften Tierchen nun sterben lassen sollen ????? Die nächsten Eier pieks ich an , dann kann sich auch nichts entwickeln.

    Der Hahn ist zu einer Grünflügel Henne gekommen, es bestehen keine Zuchtabsichten. Also mehr kann ich dann auch nicht tun. Auch würde ich die Eltern niemals trennen, es waren Notfalltiere und sie lebten schon 9 Jahre glücklich zusammen! Solche Tiere trennt man nicht !
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reverse

    Reverse Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Wie gesagt, es sollte kein Angriff sein. Aber ich fand es wichtig dies zu erwähnen, viele sind sich dem Ausmass dieser Problematik nicht bewusst.
    Du hast recht, dass man keine Paare trennt. Nur züchten sollte man mit Ihnen nicht (Eier anstechen, abkochen oder einfach keinen Nistkasten?)
     
  22. #20 Agent Scully, 17. Mai 2013
    Agent Scully

    Agent Scully Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Keinen Nistkasten hatten wir ja versucht, aber dann wurden die Fliesen der Innenvoliere abgebaut....sie wären irgendwann durch die Wand gegangen...aber wir ziehen wohl bald um und dann wird alles neu gebaut.
     
Thema: Farbentwicklung von F2 Hybriden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. farbentwicklung bei kindern

Die Seite wird geladen...

Farbentwicklung von F2 Hybriden - Ähnliche Themen

  1. Nonnengans - Hybrid?

    Nonnengans - Hybrid?: hallo, folgendes Bild entstand heute morgen südlich der Vorpommernschen Boddenlandschaft. Es zeigt Zwergschwäne und diverse Gänse - Saatgänse,...
  2. Kann ein chabo zwerghahn Hybrid Hennen befruchten?

    Kann ein chabo zwerghahn Hybrid Hennen befruchten?: Hallo ! Ich heiße rubar und wollte fragen ob mein chabo zwerghahn auch große hühnerrassen befruchten kann .ich hab ihn mir vor ein paar Tagen...
  3. Ger/Saker Hybriden

    Ger/Saker Hybriden: Anbei Fotos von drei wunderschönen total schwarzen Ger/Saker Hybriden 7/8 die ei[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] n Freund heuer...
  4. Hybriden Harris Hawk

    Hybriden Harris Hawk: hallo zusammen, ich sehe das in letzter Zeit vermehrt Harris Hawk Hybriden angeboten werden. Jetzt frage ich mich warum es Züchter gibt die sowas...
  5. Welcher Falke / Hybrid?

    Welcher Falke / Hybrid?: Hallo, ich sage mal nicht, wo ich diesen Falken fotografiert habe, denn ich hatte vom Falkner dazu keine Erlaubnis. Entsprechend ist das Bild...