Farbschlagfrage: Unterschiedliche "Bart Farbe" ..

Diskutiere Farbschlagfrage: Unterschiedliche "Bart Farbe" .. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; .. auf beiden Seiten Hallo, ich möchte mal wissen, ob das öfter vorkommt. Mein Neuankömmling Titus hat auf der einen Seite oberhalb der...

  1. bakerman

    bakerman Guest

    .. auf beiden Seiten

    Hallo, ich möchte mal wissen, ob das öfter vorkommt. Mein Neuankömmling Titus hat auf der einen Seite oberhalb der Bartflecken ein paar weise Federn, auf der anderen Seite dunkelblau / schwarze.

    Was ist das eigentlich für ein Farbschlag. Leider ist das Wetter heute sehr trüb und das Foto ist dadurch etwas dunkel geraten. Aber ohne Blitz. Ich hoffe Ihr könnt was erkennen.

    Würde mich über Antworten freuen.

    Viele Grüße
    Susanne
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    bei den Normalen oder auch Hansi Bubis genannt, nehmen es die Züchter nicht so genau, mit dem was sie verpaaren im Gegensatz zu den Standardzüchtern. Folgedessen wir da schon mal was verpaart was nicht passt oder nicht sein sollte. So werden Australische Schecken mit (Europa) mit Kontinentalen Schecken verpaart. Somit hat dieser Schecke von beiden etwas, da sie dominat vererben. Den meisten HB Züchtern kommt es nur darauf an sie sollen schön bunt sein.
    Kann mir auch vorstellen das die großen Zuchten für den Markt es in Ost Europa auch nicht so genau nehmen.
    Nichts desto Trotz, ein schön aussehender Pieper.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  4. bakerman

    bakerman Guest

    Hallo Hans-Jürgen,

    danke für die Antwort, wieder was gelernt. Dann ist die unterschiedliche Färbung gar nicht gewollt? :? Warum nennt man die Normalen Wellensittiche denn Hansi Bubis? Wie kommt man denn darauf?

    Susanne
     
  5. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    früher waren wir deutschen noch nicht so internationan wie heute. Keine PC´s. Kaum Fernsehen, wenn überhaupt............... Damals hatten mehr Haushalte Haustiere als heute, besonders mehr Vögel. Und die meisten der Wellis hießen Hansi oder Bubi. In dieser Zeit kamen auch die Standardwellis aus England, weis sie besser waren als die Deutschen.
    Irgend wann dann später, bezeichnete man den Normalen Welli, dann liebevoll als Hansi-Bubi. Statt immer Normal zu sagen.

    Gruß
    Hans-Jürgen :jaaa: :0-
     
  6. bakerman

    bakerman Guest

    o.k. danke. :D Wenn ich mich richtig erinnere hat mein Mann mir erzählt dass er als Kind auch einen Welli namens Hansi hatte. Anscheinend war das in den 70er / 80er Jahren noch so.
    Aber man hätte doch wirklich etwas mehr Phantasie in die Namensgebung legen können, :p aber wirklich. "Typisch Deutsch ?" :k

    Was ist denn genau der Unterschied zwischen einem Normalen Welli und einem Standard? Wie ich rausgehört habe ist der Standardwelli größer aber sonst? Warum legt man da soviel Wert drauf?

    Viele Grüße
    Susanne
     
  7. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    wer sagt eigentlich, daß die Standartwellis aus England "besser" sind oder waren, als die Deutschen? da muss ich doch gleich :+kotz:

    also :nonono:
     
  8. bakerman

    bakerman Guest

    Hallo Acura,

    ich weis es auch nicht, aber ich vermute mal das das der Trend auf Wellischauen war/ist ? Ich habe keine Ahnung aber vielleicht kann Hans-Jürgen die Frage beantworten?

    Viele Grüße
    Susanne
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Baumbart

    Baumbart Guest

    Also ich glaube nicht, daß HJB das so gemeint hat, wie Du es verstanden haben willst, Acura.

    Standards waren eben zu der Zeit was Neues, was Anderes.
    Schon alleine durch ihre Größe, ihre stoische Ruhe mit der sie auf der Stange sitzen.
    Meiner Meinung nach sind auch die Farben kräftiger und klarer definiert.

    Das heisst nicht, daß HBs blaß, farblos und schlechter gezeichnet sind, aber bei meinen 6 Wellis ist ein Standard dabei, und die Farbe funkelt richtig durch!
    HBs sind auch bunt und im Vergleich zum HB echte Clowns schon alleine durch ihre Agilität.
    Bevor mein Brummer mal irgendwo aufschlägt, sind die HBs schon dreissig mal dagewesen.

    Eigentlich kann man sie meines Erachtens auch nicht direkt vergleichen.
    Das wäre als ob man einen Jack-Russell-Terrier mit einer British Bulldog vergleicht. Beides Tiere derselben Gattung, aber nun doch völlig anders.

    Was man da lieber mag, muss jeder für sich selber entscheiden.
     
  11. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    in den ersten 5-10 Jahren, nach dem 2. Weltkrieg, gab es in Deutschland auch Standardwellis, diese waren aber wesentlich schlechter als die Englischen. So holte man die ersten ST-WS aús England um diese in die Deutschen ein zu kreuzen. Man stellte schnell fest, das es nicht passte. Die Nachzuchten wurden kaum besser. Also holten man mehr Paare nach Deutschland um dann nur mit den englischen ST-WS zu ziehen und man bekam so zu sagen, bessere Jungvögel. Als man zuvor gezüchtet hatte. Somit sind von damals her alle Standardwellis irgendwie unternander Verwand. Im laufe der Jahre waren die besseren ST-Ws immer auf der Insel in England. ( Ich benutze jetzt mal keine Namen) In der Entwicklung inbesondere der weiteren verbesserung der ST WS war es ein deutscher Züchter in Freiburg, der mit der Zeit langsam bessere STWS zog als in England. Er ist als Züchter in den letzen Jahren zur Nr. 1 der Welt geworden. Somit kauft die ganze Welt heute Spitzenvögel in Deutschland ein.
    Um ihre Zuchten, also ihren Standardwellensittich zu verbessern. Es gibt kaum weite Züchter die soviele sehrgute und vorzügliche ST-WS in der Breite in ihrer Zucht haben, wie gerade er. Diese STWS kommen dem Ideal am nächsten. Er beherscht die AZ Bundesschauen und das Europá Championat wie kein Anderer Züchter.
    Soviel zur Standardwellensittich Geschichte.
    Ich kann verstehen, das sie nicht jedermanns Sache sind, damit kann ich leben.
    Doch diese Kopffeder ( im Rahmen) ist es die mich an diesen Vögeln so begeistern kann. Leider haben manche Züchter auf ihrer HP Bilderrahmen und fügen da ihre Köpfe oder kpl Bilder ein und passen diese nicht sauber ein, so das da oft verzogene Kopfbilder zu sehen sind. Und der normale betrachter meint nun sie sähen so aus.
    Bei den Standardzüchtern ist nicht leicht immer mit zu halten. Dam man immer wieder neue ST-WS zur Zuchtverbesserung und Fruchtbarkeit dazukaufen muß. Die Zucht ist wesentlich teuerer als die Zucht des normalen Wellis.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     

    Anhänge:

Thema: Farbschlagfrage: Unterschiedliche "Bart Farbe" ..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich clown