Farbvererbung

Diskutiere Farbvererbung im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen... Ich habe da mal ein-zwei Fragen zur Farbvererbung von Plattschweifsittichen... Wenn jemand von einem Sittich spricht der wf /...

  1. Pippo

    Pippo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen...

    Ich habe da mal ein-zwei Fragen zur Farbvererbung von Plattschweifsittichen...

    Wenn jemand von einem Sittich spricht der wf / spalt-blau ist, dann ist das doch das Ergebnis aus einem 1.0 wf Sittich und einem 0.1 blauen Sittich oder?
    Und was wäre das Ergebnis aus einem wf / spalt-blauen Pärchen?

    Danke schonmal im Voraus :)
     
  2. #2 Gast 20000, 30.09.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    563
    Zitiere:"Wenn jemand von einem Sittich spricht der wf / spalt-blau ist, dann ist das doch das Ergebnis aus einem 1.0 wf Sittich und einem 0.1 blauen Sittich oder?"
    Oder umgekehrt.

    Nächstes Zitat:" Und was wäre das Ergebnis aus einem wf / spalt-blauen Pärchen?"
    Also Wf/blau x WF/blau?
    Wenn Mutation rezessiv vererbend....
    25% Blau
    50% WF/blau
    25% WF
    Gruß
     
  3. Pippo

    Pippo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir...

    Also wenn man ein Pärchen Pennantsittiche hat welches wildfarben aussieht aber spalt-blau sein soll. Dann hätte man eine 25%-Chance das der Nachwuchs blau wird, 25% wildfarben und 50% spalt-blau. Richtig? :+klugsche

    Und der Nachwuch aus einem Pärchen aus einem wildfarbenen und einem spalt-blauem ergibt dann:
    62,5% wildfarben
    25% spalt-blau
    12,5% blau

    :+keinplan
     
  4. #4 Gast 20000, 01.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    563
    Nein,
    Analog dazu...siehe den eigenen Post 1
    WF x WF/blau ergibt...
    50% WF/Blau
    50%WF

    WF x Blau ergibt
    100% WF/blau

    Wf/blau x WF/blau ergibt...
    25% Blau
    50% WF/blau
    25% WF
    Um direkt Blaue zu erzielen, müssen mindestens beide Partner das Mutationsgen spalt in sich tragen.

    GRUß
     
  5. #5 sittichmac, 01.10.2019
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.049
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    im grunde hat der gast das schon richtig beschrieben.

    ich gebe mal noch etwas subtext dazu.
    die blaue mutation bei plattschweifsittichen ist autosmal resesziv. das bedeutet vereinfacht. das beide altvögel diese gen tragen müssen damit es blaue junge gibt. wenn nur einer der altvögel dieses gen trägt werden die jungen spalter und wenn die altvögel spalten geht die prozentrechnung los. - siehe beitrag #2 - das dumme bei spalter paaren ist das auch wieder wf fallen welche leider so nicht erkennbar sind. darum sind f2 spalter für die zucht eher ein glücksspiel.
     
  6. Pippo

    Pippo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ach so...

    Also würde es wenig Sinn machen wenn man ein Pärchen aus wildfarben und spalt-blau hat um eventuell mal einen blauen Jungvogel zu bekommen...?


    Danke danke, ihr habt mir schon sehr geholfen :zustimm:


    Als kleinen Hintergrund dazu... Wir hatten schon immer Vögel (angefangen hat es mit Zebrafinken und Kanarien) zu hause. Aber mein Vater und ich haben nie wirklich Gedanken über die Farbvererbung gemacht, uns war es wichtig das die Vögel harmonierten.
    Jetzt planen wir gerade die Volieren umzubauen und in dem Zuge kam immer wieder die Frage auf welche Sittiche wir in den beiden neuen Volieren unterbringen wollen...
     
  7. #7 Gast 20000, 01.10.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    563
    Wenn du Mutationen züchten willst, hole dir welche und mache nicht den Umweg über Spalter.
    Gruß
     
  8. #8 sittichmac, 01.10.2019
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.049
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    vom rechnerischen wäre die möglichkeit da. aber aus meiner erfahrung her kannst du auf blaue ewig warten. habe es mit verschiedenen sitticharten und mutatione probiert und unterm strich kam nie das erwünschte ergebnis raus. da ist eher sone "just for fun" verpaarung - wenn du nur spass an den vögel haben willst und vielleicht mal intressantes ziehen willst. oder du als züchter den platz hast und es einfach mal versuchen willst. ok. aber darauf eine zucht aufbauen oder fest mit jungen in blau rechnen... das wird nichts.

    ich hoffe mal das ihr keine gemeinschaftsvoliere plant. denn plattis sind nichts für vergesellschaftungen. vorallem wenn man mit ihnen ziehen will.
    ps. kleiner tip am rande. wenn man mit plattis züchten will sollte man immer eine jungtiervoliere haben um die jungen im stressfall von den alten trennen zu können.
     
  9. Pippo

    Pippo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok.

    Wie gesagt wir hatten da bislang nicht soviel wert drauf gelegt.


    Ist es denn auch so das Jungtiere "reiner" Mutationen nicht so kräftig werden wie Jungtiere aus Mischung von zb. blau und spalt-blau. Oder kann man das nicht so verallgemeinern?


    @sittichmac
    Nein eine Gemeinschaftsvoliere ist definitiv nicht geplant. Ich habe es zwar selbst noch nicht miterlebt (zum Glück) aber die Plattis sollen ja vor allem während der Balz- und Brutzeit sehr aggressiv werden. Wir haben bislang auch eine Extra-Voliere für die Jungtiere.
     
  10. #10 sittichmac, 01.10.2019
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.049
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    na dann! alles richtig gemacht.

    das liegt leider eher am züchter als an der mutation. die meisten züchter legen den wert eher auf die farbe und dabei vernachlässigen die körperliche kondition. da diese zuchtform schnellere ergebnisse produziert. wenn man nicht nur auf gut gefärbte sondern auch auf kräftige jungvögel abziehlt muss man regelmäßig die blutlinien auffrischen.

    was aber in deinem fall sicher nicht so das problem sein wird. da du sicherlich nicht beabsichtigst über mehrere generationen zu züchten. sondern eher ein bis zwei paare halten willst und damit junge zur abgabe ziehen willst. in dem fall ist es nur wichtig das du dir die paare aus verschiedenen blutlinien zusammenstellst. am besten von verschiedenen züchtern. ansonsten werden noch einige volieren folgen müssen.
     
  11. #11 Gast 20000, 01.10.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    563
    Nein, verallgemeinern kann man das nicht.
    Einige wenige Mutationen verlieren an Vitalität und Größe..sind aber wenige.
    Gruß
     
  12. Pippo

    Pippo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Richtig...

    Achso, Danke.
     
  13. #13 Pauleburger, 01.10.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    203
    Mein Kumpel hat lange Pennant Mutationen gezüchtet und auch auf Qualität (in allen Belangen) geachtet.
    Er hat damit aufgehört, weil der Markt mit viel "Müll" von Leuten geflutet wurde und noch wird, die keinen Plan davon haben. Letztens auf ner Börse hat er wieder jemanden konfrontiert, der absolut NICHTS wusste, aber seine Vögel falsch deklariert hat. Und so versaut diese Person dann den nächsten Leuten die Linien oder den Spaß.

    Abgesehen davon, finde ich persönlich keine Pennant Mutation irgendwie schön (außer vielleicht rot pastell). Die reinen Wildfarbenen erleben gerade ein Comeback. Mein Kumpel hat jetzt alle Plattis als große, kräftige WF sitzen und seine Jungen werden ihm aus der Hand gerissen. Aber er macht das halt auch gut, kauft die Elterntiere sorgsam bei vertrauenswürdigen Leuten ein, die bekannt für ihre langjährigen bzw. reinerbigen WF sind.

    Meiner Meinung nach auch ein erstrebenswertes Ziel, die WF zu erhalten.

    Sind nur meine Gedanken zum Thema, vielleicht gefällt es ja und du verliebst dich auch in die Wildfarbe, bevor du dir so verwaschene Mutationen von einer Börse anschaffst, wo die Leute froh sind die Vögel los zu werden :)
     
  14. Pippo

    Pippo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0

    Seine Vögel auf einer Börse ausstellen und dann nichts darüber zu wissen geht gar nicht. Aber das habe ich eh nicht vor ;)

    Klar ist es seeeehr ärgerlich wenn man zb. nur die wildfarbenen züchten möchte und man bekommt durch Unwissenheit anderer eine Mutation untergejubelt... Das kommt aber leider nicht selten vor...

    Zur "Mutantenschönheit"
    Gerade die blauen Pennanten finde ich schon schön. (die wildfarbenen natürlich auch ;) )
    Teilweise sieht man auch richtig "bunte" Vögel....die sind aber auch nicht mein Fall ...

    PS: Wenn man gute Erfahrungen mit einem Züchter gemacht hat sucht man ihn auch immer wieder gerne auf :)
     
Thema:

Farbvererbung

Die Seite wird geladen...

Farbvererbung - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Farbvererbung

    Frage zur Farbvererbung: Hallo,habe zwei junge Brieftauben bekommen(eines ist ganz weiß,das andere ist weiß mit ein paar schwarzen Federn),die Elterntiere sind aber beide...
  2. Farbvererbung bei Binsenastrilden

    Farbvererbung bei Binsenastrilden: Hallo alle zusammen! Ich habe jetzt schon seit längerem das Internet durchsucht aber leider nicht wirklich was zu dem Thema gefunden. Also meine...
  3. Frage zur Farbvererbung (weiß)

    Frage zur Farbvererbung (weiß): Hallo, ich wüsste gern etwas mehr über das Zustandekommen der weißen Färbung. Ich habe hier aus einem Paar (sie ist blau gehämmert, er ist rez....
  4. Kanarien Farbvererbung

    Kanarien Farbvererbung: Hallo zusammen, kann mir vielleicht einer weiterhelfen. Mein Kanarienpärchen hat vor ca 2 wochen eier gelegt und ich hätte nicht damit...
  5. Farbvererbung, mischzucht, Reinzucht etc

    Farbvererbung, mischzucht, Reinzucht etc: Moin allerseits, wie ihr ja wisst haben wir im moment junge Pennis, die Altvögel sind 1,0 in WF und 0,1 in Blau. Da unsere alte Henne auch in Wf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden