Fasane für Jäger

Diskutiere Fasane für Jäger im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Sind hier auch Züchter die Fasane für die jägerei züchten?8( editiert von DagmarH - Derartige Links auf andere Webseiten sind nicht gestattet...

  1. Gmauer

    Gmauer Guest

    Sind hier auch Züchter die Fasane für die jägerei züchten?8(

    editiert von DagmarH - Derartige Links auf andere Webseiten sind nicht gestattet - siehe Forenregeln
     
  2. #2 webgirl87, 17.11.2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.11.2003
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hey,

    ich glaube nicht das hier jemand so assizial ist und fasane für jäger züchtet.

    *Gelöscht durch soay am 17.11.2003*

    deren hobby es ist tiere zu quälen, denen macht es spaß auf tiere zu ballern... und sie freuen sich wenn diese dann halb tot zu boden fallen.. und zappeln und sie dürfen ihnen doch zur kröhnung den hals umdrehn.

    ekelhaft!
     
  3. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo webgirl

    Und ich mag es nicht, wenn jemand in diesem Stil (verallgemeinernd und beleidigend) über Leute, egal ob Jäger oder Tierschützer oder ... "herzieht".

    Könntest Du bitte deine Ausdrucksweise wieder etwas mässigen.
    Es ging doch jetzt einige Zeit ganz gut.

    Danke

    Mit freundlichen Grüßen
     
  4. #4 webgirl87, 17.11.2003
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    oh sorry... hab wol vergessen das du auf tierleben auch keinen wert legst?!

    viel spass(ti)
     
  5. #5 captainmoonshine, 17.11.2003
    captainmoonshine

    captainmoonshine Guest

    Hallo

    Ich kann Soay nur zustimmen, man sollte es nicht verallgemeinern.

    Ich krieg auch die totale Krise wenn ich die Sonntagsjäger bei uns durch die Felder streifen sehe!!!8(
    Außerdem gibt es einen der beschuldigt wird in einer Woche 18 Katzen erschossen oder vergiftet zu haben.......einige Hunde sind auch schon der Vergiftungswelle zum Opfer gefallen8(........aber man kann ihm nichts beweisen!! Wir haben schon alles versucht aber außer Drohungen ist dem Kerl nichts zu entlocken!(hat einigen Bauern damit gedroht die Bremsschläuche ihrer freistehenden Anhänger durchzuschneiden). Seit geraumer Zeit versuchen wir nun die ausgelegten Giftköder zu finden, bisher ohne Erfolg!8(



    Allerdings gibt es auch andere Jäger, die sich nicht an der Pächterjagt beteiligen und ihrem Job auf verantwortungsvolle Weise als Heger gerecht werden.
     
  6. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Auswilderung

    Hallo Gmauer,

    kurz: JA
    Warum stellt sich die Frage?

    Hallo Jasmin,

    hast du die alten Beiträge schon vergessen? Zucht nach wie vor und ich schliesse mich an, bitte etwas höflischer. Unhöflichkeit ist ein Zeichen von ..... Nicht von mir, altes Zitat.

    mfg

    aday
     
  7. #7 webgirl87, 18.11.2003
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hi..

    okay, du bist sicher auch der meinung das Jäger ganz tolle Naturschützer sind und nur schießen was zu viel ist oder krank gell?

    nun dann will ich dir mal was erzählen...

    jedes jahr im august -anfang september, werden bei uns im wald etwa 2km entfernt von meinem haus fasane ausgewildert..

    ich schätze mal das etwa um die 50 tiere jedesmal freigelassen werden.
    manchmal auch etwa nur 30 oder 20


    naja normalerweise hat es bei uns keine fasanen mehr.
    ich wohne ja auf dem ''land'' meine eltern haben eine pferdepension. und die leute die hier täglich ausreiten, sowol meine oma die täglich mehr mals mit ihren hunden spazieren geht sagen hier hat es keine fasane.

    man hört weder welche, noch sieht welche.

    dieses jahr wurden auch wieder fasanen ausgewildert.
    richtig zahme tiere, am wochenende waren zwei auf unserem scheuendach.. ansonsten besucht ein wilder fasan etwa jeden 2. tag meine fasanen in den volieren. sie sitzen dann auf dem volierendach oder im hühnerhof.

    erst gestern lief ein fasan neben unserem auto her als ich zur schule gefahren wurde.

    aber die jäger wissen auch nichts besseres als die frisch ausgewilderten fasane gleich wieder zu schießen.
    jedes wochende kommen sie zum jagen. im wald hört man immer die schrotschüsse.

    ich frage mich was für leute sind die sich als natürschützer ausgeben .. fasane auswildern und sie in den volgenden monaten alle wieder abschießen. ich finde das assozial, echt wiederlich ...

    wenn die halb zahmen tiere da ausgewildert werden und anfang frühjahr sind sie dann alle wieder verschwunden.

    ich nehme an das die jäger die tiere so balt wie möglich wieder geschossen haben wollen weil die noch junge fasanen essen können?!

    und schließlich hat ja der mensch die natürlichen feinde der wildtiere ausgerottet und meint nun er müsste drin rumpfuschen.. und fühlt sich auch noch ''wichtig''

    sorry, aber wenn ich das so seh dann kommt mir echt das Ko***



    auserdem halte ich echt garnichts von der jägerei. ich war mal im wald. da hab ich gesehn das da ein jäger eine elternfalle hatte. die tiere hatten nichts zu trinken, weder was zu essen...

    ich hab ihnen immer frisches warmes wasser über ihr eingebrorenes trinken gegossen.. und du glaubst garnicht wie die vögel gleich getrunken haben trotz das ich vor dem käfig stand und zugeschaut hab..

    nach etwa zwei wochen saßen immernoch ein vogel drin den er schon am anfand drin sitzen gehabt hat.. er hat die tiere nicht gefüttert... die elster war inzwischen nur noch haut und knochen das sie fast durch die engen gitterstäbe gepasst hat.

    da hattes mir gereicht, ich schau doch nicht so einer tierquälerei blos zu, ich hab den vogel freigelassen.. ich hoffe er hats überlebt.

    ansonsten weis ich nicht was so toll ist mit seinem köter tiere aufzuschrecken.. auf sie in ihrer flucht zu schießen.. und dann mit freude im herz zu sehn wie das tir aus einer großen flughöhte zu boden knallt.. noch zuckt und zappelt.. versucht sich zu retten, doch der jäger ihm dann grausam den hals umdreht.......

    wer an sowas ne freude hat dem würd ich mal einen psychologen empfelen. das ist pure tierquälerei.


    Grüße Jasmin

    PS: ich mag tiere 0l 0l
     
  8. #8 Daniel Cailliez, 18.11.2003
    Daniel Cailliez

    Daniel Cailliez Verkalkt aber glücklich!

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49163 Bohmte
    Ich möchte

    auch noch etwas dazu sagen.
    Und zwar haben Jäger zum größten Teil die Aufgabe zu hegen, d.h
    denn Bestand einiger wildlebender Tierarten (gerade auch Fasane) so zu kontrollieren, dass eine Nachzucht im nächsten Jahr wieder voll möglich ist.
    Bei Fasanen nehmen Jäger beispielsweise die überschüssigen Hähne "aufs Korn". Da hier fast immer ein Überschuss solcher herscht ist dies auch notwendig, da die überzähligen Hähne Gelege zerstören bzw. Hennen von der Aufzucht ihrer Jungen abhalten (Diese auch schon mal durch aggressives Balzverhalten töten).
    Insofern finde ich es unhöflich, wenn jemand der sich keine vernünftigen Gedanken zu einem solchen Thema gemacht hat, seine Meinung einfach so in den Raum schmeißt.
    Sicher gibt es auch bei den Jägern schwarze Schafe aber ich glaube das sind eher die Ausnahmen. Nur weil einige Leute in einer Gruppe Fehler machen, kann man doch nicht die ganze Gruppe verteufeln.
    Dieses Thema könnte man nun meiner Meinung nach endlos weiterspinnen, aber ich glaube nicht, dass das die Frage ganz zu Anfang beantwortet.

    Ich würde was die Fasanen für die Jägerei angeht einmal in die Gelben Seiten schauen und zwar unter den Stichworten
    -Tierzucht
    -Vogelzucht
    -Fasanerie
    -Geflügelzucht


    Mit freundlichem Gruß,

    Daniel Cailliez
    GZV Bohmte und Umgebung
     
  9. #9 webgirl87, 18.11.2003
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    dashier ist zufälliger weise ein forum. ich glaube das ist dazu da um meinungen auszutauschen.

    ertmal ein HAHA für deine aussage.

    die jäger müssen überzählige männliche fasanen schießen?? -ahja wenn sie schon überzählig sind, wieso wildern sie dann überhaupt noch welche aus?

    bei uns gabs ja keine mehr doch werden hier jedes jahr kurz vor der jagdzeit ausgewildert damit die jäger was zum schießen haben..

    hat ja sonst nichts... wo liegt der sinn der naturschutz wie du da sagst, in diesem fall? ich kenne nur assiziale jäger

    also bitte wer freiwillig und als hobby tiere ''beseitigt'' hat der muss ja eine wech haben
     
  10. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo webgirl

    Das ist nicht nur ZUFÄLLIGERWEISE ein Forum, sondern das ist ein Forum. Es ist dazu da seine Meinung zu den angesprochenen Themen zu äußern. So kontrovers die Meinungen auch sein mögen. Und ich bin in diesem Bereich der Moderator (falls es dir entgangen sein sollte :D )

    Es ist nicht dazu da mit Verallgemeinerungen und Beleidigungen die Meinung eines/einer Einzelnen "durchzusetzen".
    Alle, außer dir, halten sich im Moment daran.

    Wenn Du einen Jäger kennst, der sich nicht an das Jagdrecht hält, melde ihn der Jagdbehörde, damit ihm "auf die Finger geklopft wird", aber hör bitte mit deinen verallgemeinernden Beschimpfungen auf (zumindest hier im Forum).

    Es ist zur Zeit zwar leider etwas in Mode alles "über einen Kamm zu scheren", aber wegen einiger schwarzer Schafe, kann man nicht alle schlecht machen, weder unter den Schülern, noch unter den Beamten, noch unter den Jägern, noch.........

    Also äußere bitte auch zukünftig deine Meinung, aber versuche dabei auch etwas sachlicher zu bleiben.

    Danke

    Mit freundlichen Grüßen
     
  11. #11 webgirl87, 19.11.2003
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    mensch ich kenn den jäger doch ned.. und dass sind immer gleich nen aar.. etwa 10 leute die treibjagt auf fasanen machen. ohnmein gott haben dies nötig :-s
     
  12. #12 Daniel Cailliez, 19.11.2003
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2003
    Daniel Cailliez

    Daniel Cailliez Verkalkt aber glücklich!

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49163 Bohmte
    Es ist von dir erkannt worden, dass dies hier ein Forum ist, welches dazu dient Meinungen auszutauschen und es ist auch gesagt worden, dass in einem selbigen, Themen (egal wie "brisant" sie sind) auf einer vernünftigen Basis diskutiert werden soll(t)en. Demnach bin ich der Meinung, dass man das auch so zu halten hat.
    Ich glaube dieses Fasan-Jäger Problem beruht auch zum großen Teil auf nicht ganz richtigen Informationen.
    Mein Rat:
    Setz dich doch einfach mal mit einem Jäger in Verbindung. Bei mir im Verein ist selbst einer Jäger und ich weis somit, dass diese auch gerne dem "Laien" ihr Hobby erklären.
    Jägerei ist nämlich nicht wie in deinen Berichten dargestellt eine "Hirnlose-durch-die-Gegend-Ballerei" sondern eine Freizeitbeschäftigung, wie sie viele in Deutschland betreiben.
    Zu dem Auswildern von Fasanen möchte ich fragen ob Du dir zu 100% sicher bist, dass immer nur Hähne ausgewildert werden oder ob nicht doch ein Großteil Hennen ist?


    P.S.:Ich möchte darum bitten den Begriff "Wilderei" nicht mit der Jagd gleichzusetzen.
    Wilderei ist eine Straftat, die dann besteht, wenn unbefugt Tiere, egal ob lebend oder tot, aus freier Wildbahn entnommen werden.
    Im Gegensatz dazu ist die Jagd mit entsprechender gesetzl. Genehmigung erlaubt!
     
  13. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    ich oute mich

    hej,

    vor etlichen jahren haben wir für einen bekannten von unseren zwerghühnern fasaneneier ausbrüten lassen und grossgezogen.

    war nicht optimal, da die fasanen die sprache der zwerghühner nicht verstanden.

    kurz bevor sie in das jagdrevier gebracht werden sollten, entwischten mir die meisten.:D :D :D

    noch heute gibt es bei uns nun fasanen,
    ich gehe mal davon aus, dass es nachfahren unserer küken sind, denn früher waren die hier so gut wie ausgestorben.:)
     
  14. #14 PiraT86, 10.06.2004
    PiraT86

    PiraT86 Guest

    Ich bin auch einer von den bösen Jägern...

    So dann oute ich mich hier auch mal...

    ich wildere auch jedes jahr fasane in unserem rvier aus weil ich möchte dass sich die restbestände unserer fasane wieder erhohlen. ich mache dies nicht aus spass am schiessen nein ich mag fasane sogar sehr und deshalb tuhe ich dies ...

    achja ich ziehe selber die fasane groß 80 stück
     
  15. martl

    martl Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85416 langenbach
    ich geh auch jedes jahr mit auf die treibjagd (aber leider nur als treiber) und ich kann nur sagen das die jäger bei uns in oberbayern sehr bemüht sind uns jungen diese art des naturschutzes näher zu bringen!
    ist es nicht grausamer wenn ein fasan reh etc. von einem auto angefahren wird und dann erst mehrere tage später verended!
     
  16. #16 moevchen, 11.06.2004
    moevchen

    moevchen Guest

    So dann wollen wir mal eine kleine Gesetzeskunde betreiben


    Landesjagdgesetz von Baden Württemberg

    $23 Sachliche Verbote

    (1)
    ...

    3. eingefangenes oder aufgezogenes Wild später als sechs Monate vor Beginn der Jagdausübung auf dieses Wild auszusetzen, ...

    --> man muss es mindestens 6 Monate vor der Jagd aussetzen

    Fasane dürfen nur von Oktober bis Dezember bejagt werden.
     
  17. Sebbo

    Sebbo Guest

    Hallo Leute,
    falls hier vielleicht manche nicht wissen dass Fasane, Rebhühner, Wachteln, Enten und Gänse teilweise zum Schlachten gezüchtet werden sag ich es euch halt mal. :bahnhof:
    Bye :0-
     
  18. #18 colchicus, 10.07.2004
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bayern
    Also gleich vorweg:ich bin Jäger
    Auf die ursprüngliche Frage von Gmauer hat sich ja niemand gemeldet.
    Was willst Du speziell wissen?
    Ich züchte Fasane und habe seit 2000 wieder einen Wildfasanenbesatz im Revier. Mit Naturbruten versteht sich.
    Welche Fragen hast Du speziell?
    Gruß colchicus
     
  19. martl

    martl Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85416 langenbach
    in unserer jagd weren jährlich zwischen 25 und 40 fasane (hähne geschossen) letztes jahr ein falbe ist wahrscheinlich entlaufen!
    in einem jagdrevier 2km entfernt werden 2 treibjagden abgehalten und da werden jeweils mindestens 100 fasane geschossen! letztes jahr wurden sogar ein mal 150 geschossen! aber diese jagd ist eine ausnahme weil dort ideale bedingungen herschen! sehr viele hecken, kein druck durch radler usw, wenig verkehr und kaum raubwild! und dort werden keine fasane extra für die jagd ausgewildert!
     
  20. #20 webgirl87, 10.07.2004
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo.

    bei usn ist es aber trotzdem so von august bis september werden die jungfasane ausgewildert.. ende september werden die dann geschossen.
    wie assizial muss man doch sein. da es hier keine wilden fasane mehr gibt werden diese extra ausgesetzt damit die jäger auch was vor die flinte bekommen.

    ich kann nicht verstehn was so toll daran ist auf die tiere zu schiessen.
    das kann man auch ned mit autos und fasanen vergleichen. wenn ein autofahrer einen fasan überrollt macht er das nicht mit absicht. der jäger wildert absichtlich fasane aus um sie wieder zu schiessen.

    manche menschen sind shclimmer als tiere, tiere töten wenigstens nur so viel wie sie essen können. der mensch hat freude am töten. und zieht in ganzen gruppen los um gleich unzählige tiere zu töten. wie manche angler..

    ich kenne einen der hat 99 lachse gefangen in kanada. jedoch durfte er blos 10 mit nach hause nehmen. das wusste er. aber die menschliche inteligenz lässt bei manchen leuten doch zu ünschen übrig. er hat trotzdem weiter lache gefangen und getötet. musste er jedoch dann in kanada lassen. was er nicht dort essen konte landete auf dem müll
     
Thema: Fasane für Jäger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann werden Fasanen geschossen

    ,
  2. wildfasanen hegen

    ,
  3. dürfen fasane geschossen werden

Die Seite wird geladen...

Fasane für Jäger - Ähnliche Themen

  1. Paarung

    Paarung: Hallo Mitglieder Kann ich einen Goldfasan Hahn mit einer Silberfasan Henne paaren?
  2. Heller Fasan

    Heller Fasan: Hallo, auf Amrum hab ich diesen hellen Fasan Fotografieren können. Handelt es sich da um eine "Unterart" besondere Züchtung oder "nur" Leuzismus?...
  3. Gebirgsloris jagen sich

    Gebirgsloris jagen sich: Hallo, unsere beiden Loris haben sich mittlerweile aneinder gewöhnt. Aber seit ein paar Tagen jagt die Henne den Hahn wie eine wilde. Er kommt...
  4. Nachbarskatze kommt in den Garten und verletzt und tötet Enten und Gänse!

    Nachbarskatze kommt in den Garten und verletzt und tötet Enten und Gänse!: Hallo,:zwinker: ich brauche mal wieder dringend eure hilfe. Ich weiß es ist unglaublich zu lesen aber es stimmt wirklich. Die Nachbarskatze jagt...
  5. Fasanen Eier gefunden

    Fasanen Eier gefunden: hallo Wir haben bei der Mahd leider eine fasanenhenne ins mähwerk bekommen, sie ist leider tot Ich habe die Eier sofort genommen und in den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden