Fasanenküken mit Handicap (?)

Diskutiere Fasanenküken mit Handicap (?) im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hey, Ich war gestern Nachmittag mit meiner Familie in einem Zoo - dort wimmelt es zur Zeit von Tierbabys und somit auch von Vogelküken... jedoch...

  1. #1 Lynn :), 03.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2010
    Lynn :)

    Lynn :) Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    Ich war gestern Nachmittag mit meiner Familie in einem Zoo - dort wimmelt es zur Zeit von Tierbabys und somit auch von Vogelküken...
    jedoch bereiteten uns drei von ihnen ein bisschen Sorge:
    Ein Kleines (weiß leider nicht, welcher Vogelart es angehörte), wälzte sich ständig auf dem Boden, lag kurze Zeit ganz still, zappelte dann auf einmal wieder...
    wirkte etwas sonderbar...

    In einem anderen Gehege liefen kleine Fasanenküken umher (gewiss erst wenige Tage alt),doch zwei von ihnen konnten ihr Gewicht nicht auf den Beinen halten, sodass sie stetig "zusammenbrachen" - jeweils war das rechte Beinchen ganz gestreckt, sodass längeres Laufen unmöglich war.
    Die anderen Geschwister erfreuten sich jedoch bester Gesundheit (soweit ich das beurteilen kann).
    Meine Mutter meinte, dass die Laufschwierigkeiten der Zwei noch Folge des Schlüpfens sein könnten (die Kleinen waren wirklich noch ganz klein), doch in der Natur sind sie doch auf sofortige Fluchtbereitschaft angewiesen,sodass die Babys nach dem Schlüpfen umgehend auf beiden Beinchen sicheren Halt finden müssen, oder entspricht diese Ansicht nicht der Realität?
    Leider sind meine Vogelkenntnisse noch etwas beschränkt... ;-)
    Ich würde einfach gerne wissen, ob die beiden aus dem Zoo nun mit einem lebenslangen Handicap konfrontiert wurden, oder ob ihr unsicheres Laufen nur Folge des Schlüpfens ist...
    wir hatten schon überlegt, die beiden dem Zoo abzukaufen, da ihnen dort doch sicherlich ein baldiger Tod widerfahren wird...
    allerdings muss man sich hierbei wahrscheinlich auch die Frage stellen,was für die Küken die humanere Lösung wäre...
    wenn sie ein Leben lang nie laufen können und nur herumliegen werden, ist natürlich die Lebensqualität der beiden fraglich...
    allerdings bin ich definitiv kein Verfechter für die Tötung von Tieren mit Handicap, da ich die Meinung vertrete, dass jedes Lebewesen ein Recht auf Leben besitzt -außerdem ist die Intensität des Leidens dieser Tiere ja individuell ; manche "akzeptieren" ihr Handicap und können einwandfrei leben, andere wiederum versinken in lebenslangem Leid.
    Ich würde den beiden liebend gern eine Chance geben und habe nun wirklich Angst um deren Leben...
    kann mir vllt. irgendjemand nützliche Ratschläge geben?
    Wie sollte man in einer solchen Situation handeln?
    Sind die beiden Küken überhaupt wirklich kleine "Hinke-Beinchen"?
    Ich wäre für Ratschläge etc. sehr dankbar :-)

    Liebe Grüße :)

    P.S: Leider sind wir auf die zwei Kleinen gestern erst gestoßen,als der Zoo geschlossen hat...
    PPS: Ich habe mich schon über Fasanenaufzucht informiert,wäre aber natürlich dennoch dankbar für jeden nützlichen Hinweis ;)
     
  2. RollyS

    RollyS Guest

    Das ist kein seltenes Problem bei Hühnervögeln, ich hatte es auch schon.
    Man nennt es Spreizbein.
    Das kann verschiedene Ursachen haben, Bruttemperatur,Untergrund, Inzucht...
    Meistens ist es ja wegen der Bruttemperatur, dass Kücken mit verkrüppelten Beinen auf die Welt kommen, meistens sterben die dann aber schon selbst nach wenigen Stunden oder Tagen. Das nenne ich dann aber persönlich natürliche Auslese.
    Die meisten Fasane, vor allen männliche Tiere wird der Zoo ohnehin nicht los oder kann all die Tiere unterbringen, und es gibt genug Tiere dort, denen man Kücken /Vögel füttert. Von daher...
     
  3. #3 Quailfriend, 03.06.2010
    Quailfriend

    Quailfriend Wachtelzüchter

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Schweiz
    Spreizbeine sind praktisch unheilbar. Es wird immer elender, dass Kücken läuft dann nur noch auf den Knien. Wenn ich Spreizbein-Kücken hatte (Die die ersten paar Tage überlebten), hab ich sie meistens gleich erlöst, dann müssen sie nicht so lange leiden. Ein Freund hat mal probiert, die Beine wieder mit Gummis "zusammenzukriegen" aber das nützt alles nichts.
     
Thema: Fasanenküken mit Handicap (?)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fasanenkueken füttern

    ,
  2. spreizbeine fasane was machen

    ,
  3. spreizbein fasan

    ,
  4. fasan Baby kann nicht laufen
Die Seite wird geladen...

Fasanenküken mit Handicap (?) - Ähnliche Themen

  1. Stolze Mutter mit Fasanenküken(Bilder)

    Stolze Mutter mit Fasanenküken(Bilder): HallO! Hier mal zwei Bilder von meinem Huhn mit Ihren 2 Tage alten Schützlingen.Kann mir jemand eigentlich sagen,was das Huhn genau für eine...
  2. Fasanenküken am geschlecht erkennen

    Fasanenküken am geschlecht erkennen: Hallo habe ein fasanenküken es ist jetzt 5 wochen alt. Kann man da schon das geschlecht erkennen????und wie kan man es erkennen??...
  3. Fasanenküken

    Fasanenküken: Hallo meine fasanenhenne müsste am donnerstag mutter werden .Soll ich sie schon in die große voliere mit den babys rauslassen zu dem hahn oder...
  4. Fasanenküken

    Fasanenküken: Eine Fasanenhenne brütet momentan in meiner Voliere, nun meine Frage an euch: Wenn die Küken geschlüpft sind, kann ich sie mit in der Voliere...
  5. Fasanenküken liegt auf dem Rücken...

    Fasanenküken liegt auf dem Rücken...: Hallo! Folgende Situation: Ein gestern noch komplett gesundes 4 wöchiges Jagdfasanküken lag vorher, als ich in die Voliere kam auf dem Rücken...