Fasanfutter

Diskutiere Fasanfutter im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hi, Was kann ich jungen Fasanen füttern? Reicht da eine Körnermischung aus (verschieden Hirsesorten, Sonnenblumenkerne, usw.) Kann ich ihnen...

  1. #1 Unregistered, 15.05.2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hi,
    Was kann ich jungen Fasanen füttern?
    Reicht da eine Körnermischung aus (verschieden Hirsesorten, Sonnenblumenkerne, usw.)
    Kann ich ihnen auch Blaumohn füttern?
    Es gibt zwar schon speziell Fasanfutter zu kaufen, aber da ist relativ teuer. Wo bekomm ich eigentlich Ameisenpuppen her?

    Danke schon einmal im Voraus für die Antworten.
     
  2. #2 Rene Scholz, 15.05.2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    hi,

    also ich reiche fasanenaufzuchtfutter, was recht gut ist, und so teuer nun auch wieder nciht ist. mit blaumohn habe ich es bei der aufzucht noch nciht ptobiert.

    ameiseneier bekommst du im gut sortierten zoohandel frag einfach mal anch, wen nciht, kann ich dir auch ein paar weiter führende adressen nennen.
     
  3. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Eine Körnermischung ist zur Aufzucht von Fasanen absolut ungeeignet. Entweder man nimmt das käufliche Aufzuchtfutter oder man stellt sein Futter selbst entsprechend zusammen.

    Ameisenpuppen kann man entweder kaufen oder man sammelt sie selbst. Aber nur die Eier der Rasenameisen, keine Waldameiseneier.

    Viele Grüße
     
  4. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Fasanenfutter

    Hallo

    für die kostengünstige Fütterung von Jungfasanen und auch anderen Wild- und Ziergeflügelarten kann ich dir das Wild und Ziergeflügelstarter von DEUKA (www.deuka.de) empfehlen. Es enthält eine speziel abgestimmte Futtermischung, die besonders Eiweißreich ist und keine Mittel gegen Cocc. enthält, was besonders wichtig ist. Der Preis sollte im Moment bei ca 50 EURO je 100 Kg liegen im normalen Handel. Abgefüllt meist in 25 Kg gebinden. Je Tier rechne ich ca. 0,5 Kg in den ersten Wochen, Bevor ich mit ca. 5-6 Wochen auf eine eigene Futtermischung zurückgreife.
    Als Ersatz kannst du allerdings auch auf Putenstarter auch von anderen Anbieter zurückgreifen.
    Auf gar keinen Fall solltest du Kükenstarter für Hühnerküken verwenden, da diese meist Inhaltstoffe enthalten, die in der Regel zu Verlusten bis zu fast 80% führen.
    Ich selbst Ziehe damit jährlich fast 400 Fasane und ca 100 Rebhühner und Wachteln groß und bin damit sehr zufrieden.
    Lebendfutter als Ergänzung erhalten Sie in Form von Mehlwürmer, die man auch einfach selber Züchten kann. Die Mehlwürmer sollten aber am Anfang gestückelt werden.

    mfg

    aday
     
  5. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo aday

    Ich gehe, nachdem was Fasanzüchter bisher so geäußert hat, nicht davon aus, dass er eine große Fasanenzucht mit einigen hundert Tieren eröffnen will (ist auf 12 qm wohl auch kaum möglich). Deshalb fand (finde) ich, dass er mit den kleineren "Portionen" Fasanenaufzuchtfutter besser beraten sein wird, als mit 25 kg Gebinden.

    Viele Grüße
     
  6. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Gebindegrößen

    Hallo soay,

    bei der Gebindegröße von 25 Kg kann man sicherlich mehr als die paar Küken Aufziehen. Viele Händler geben aber auch Kiloware abgewogen ab. Dies ist auf das Kilo gesehen aber um einiges teurer. Ich selbst habe zu meinen Anfangszeiten mit Fasanen vor ca. 20 Jahren auch das gute spezielle Fasanenaufzuchtfutter verwendet, es mit Quark angerührt und zusätzlich noch gekochte Fasaneneier verfüttert.
    Wenn ich aber daran denke, das ich für dieses Futter damals fast 10 DM bezahlt habe pro Kilo (die Preise von heute sind mir leider nicht geläufig), ist dieser Starter sicherlich eine lohnenswerte alternative. Den Starter kann man sicherlich auch über die empfohlene Zeit unter Ergänzung mit anderen Futter weiter verfüttern und Aufbrauchen.

    mfg

    aday
     
  7. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo aday

    Was machst Du denn mit den vielen Tieren?

    Bei uns in der Umgebung bekomme ich weder Fasanenstarter, noch Putenstarter, schon gar nicht kiloweise. Mangels Nachfrage.
    Und 25 kg sind mir zu viel bei den paar Fasanen die ich aufziehe, bzw. voin den Alttieren aufziehen lasse.

    Deshalb mische ich mir mein Futter selbst. Habe früher aber (wie Du) auch Fasanenaufzuchtfutter verwendet.

    Viele Grüße
     
  8. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Fasanenfutter

    Hallo Soay,

    Fasanenstarter kannst du je nach Genossenschaft von Raiffeisen beziehen, oder aber von deuka. Deuka z.B. vertreibt ihre Produkte auch über kleinere Heimtiermärkte. Schau einfach mal bei www.deuka.de rein, und laß dir den nächsten Händler in deiner nähe anzeigen. Dort kann zumindest die Sackware bestellt werden, wenn Sie nicht gerade vorrätig ist.

    mfg.

    aday
     
  9. F-16

    F-16 Guest

    Hi,
    Wie lange muss ich denn die Fasanküken mit dem Futter fütten, bis ich ihnen auch andere Sachen "geben" kann? Und was soll ich ihnen nach dem speziellen Aufzuchtfutter füttern?
     
  10. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hallo F-16,

    das Starterfutter ca 4-8 Wochen, je nachdem mit was du weiter Füttern willst.
    Ich selbst stelle nach ca. 4 Wochen langsam um auf Puttenfutter 2, wobei ich aber auch dann schon eigenes Getreide mit zufüttere (Magerkorn/Bruchweizen, Sämereien, Mais- und Erbsenbruch, usw).
    Du kannst natürlich auch mit dem Starterfutter weiterfüttern und etwa mit der 7 Woche Anfangen dein Getreide mit zufüttern, bevor du dann etwa nach 1-2 Wochen komplett auf Getreide umstellen kannst.
    Am Empfindlichsten reagieren die Jungtiere ca. im Alter von 6 Wochen und es sollte daher nach Möglichkeit in der Zeit keine Futterumstellung erfolgen.

    mfg

    aday
     
  11. #11 Fasanzüchter, 29.05.2002
    Fasanzüchter

    Fasanzüchter Guest

    HI Leute,
    Es sind jetzt sechs junge Fasane geschlüpft und ich füttere ihnen
    nur normales Hühneraufzüchtfutter und ein paar Ameisenpuppeneier.

    Mfg Fasanzüchter:D
     
  12. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hühneraufzuchtfutter

    Hallo Fasanenzüchter,
    ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Hühneraufzuchtfutter.
    Hoffentlich hast du dir die Auflistung der Inhaltstoffe genau angesehen, denn nicht alles was Hühnerküken vertragen, ist gerade sehr gesund für junge Fasane. Auch wird hier dem hohen Eiweißbedarf meist nicht Rechnung getragen und ob ein paar Ameiseneier das wieder wettmachen, ist die Frage.

    mfg

    aday
     
Thema: Fasanfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fasanfutter

    ,
  2. fasanenaufzuchtfutter

    ,
  3. jungfasan futter

    ,
  4. Fasanenfütterung,
  5. fasanzüchter,
  6. eiweissfutter fasan,
  7. fasanenfutter,
  8. Fasan Küken Eiweiß futter,
  9. deuka fasanenstarter,
  10. suche fasanfutter zu kaufen,
  11. fasanen starter,
  12. Fasanenstarter,
  13. fasanenfutter für küken,
  14. kükenstarter fasanenstarter
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden