Fasanküken

Diskutiere Fasanküken im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hi, Was müsste man mit dem Hahn tun, wenn ein Fasanhenne Küken ausgebrütet hat, hab schon mal von Bekannten nachgefragt, und die haben gemeint,...

  1. F-16

    F-16 Guest

    Hi,
    Was müsste man mit dem Hahn tun, wenn ein Fasanhenne Küken ausgebrütet hat, hab schon mal von Bekannten nachgefragt, und die haben gemeint, das man den wegsperren sollte, denn sonst greift er die an.
     
  2. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Küken

    Hallo F-16,

    du solltest auf deine Bekannten hören, denn Fasanenhähne haben meist die unangenehme angewohnheit Küken zu töten und sogar zu fressen. Zumindest konnte ich das bei Jagdfasanen schon beobachten.

    mfg

    aday
     
  3. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Ich hatte das Problem noch nie. Meine Hähne sind immer dabei.

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass es bei manchen Arten, wie z. B. dem Jagdfasan durchaus zu Schwierigkeiten kommen könnte.
    Die fressen, was ihnen unter den Schnabel kommt (Mäuse, Spatzen, usw.). Warum nicht auch die eigenen Küken?

    Viele Grüße
     
  4. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Allesfresser

    Hallo soay,

    nicht nur Kleinzeug ist gefährdet, ich hatte mal eine Zeit Versucht, ohne das Zufüttern von "Fleisch" auszukommen. Das Ergebnis war, das einer meiner damaligen Jagdfasanenhähne sich sogar einen Kröpfer, die ich mit in dieser Voliere hatte, gefangen und getötet hat. Abgesehen von dem gelegentlichen Kannibalismus unter den Fasanen, die in Gefangenschaft gehalten werden.
    Guten Appetit.

    mfg

    aday
     
  5. #5 webgirl87, 19.07.2002
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo
    was für fasane hast du den ???
    kann sein das dein Fasanenhahn den kücken nichts tuen würde,... aber ich musste auch schonmal die unangenehme erfahrung machen das der Goldfasanenhahn eines der kücken zu tode hackte. auch tauben haben mir schon kücken tot gehackt.
    am betsen nur das weibchen mit seinen kücken alleine in der vóliere.
    musst den hahn villeicht in einen kleineren teil absperren.

    MFG

    Jasmin
     
  6. #6 webgirl87, 19.07.2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2002
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    iiiih aday geht jagen !!!!

    hey aday in deinem profil steht das jagen zu deinem hobbys gehören.
    das hier ist ein forum für Fasanen-liebhaber!
     
  7. F-16

    F-16 Guest

    Find da nix schlimm dran, jagen zu gehen, denn würd's Jäger net geben, dann würd ja des ganze aus den Fugen geraten. Wer würd denn dann deiner Meinung nach die ganzen Wildschweine, die scho fast eine Plage sind und den Bauern ihren ganzen Mais vernichten, davon abhalten das zu tun. Außerdem wurden die Fasane ja speziell ausgesetzt um bejagt zu werden. Hoff du kannst deine Meinung was Jäger trifft nomal überdenken!
     
  8. #8 Christian Rose, 20.07.2002
    Christian Rose

    Christian Rose Guest

    hi,
    kann F-16 voll und ganz zustimmen.mein vater ist auch jäger!außerdem jagen jäger net nur ,sie hegen udn pflegen auch das wild.
     
  9. #9 webgirl87, 20.07.2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2002
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    wie dumm seit ihr ????

    jäger nennen sich immer die wichtigen 'naturschützer'....
    ...naturschützen.. nennen sie selbstaufgezogene fasane (die wol jeder normale mensch liebgewinnt ) vor der jagd aussetzen weil ja in der freien natur eh schon alles abgeknallt ist.
    das ist wie wenn man einen fisch absichtlich in einen teich setzt...
    sich drüber beschweren das er ja so einen dreck macht. ihn wieder rausholt,totschlägt und dann stolz auf sich ist die natur gerettet zu haben.
    es werden ringfasane,königsfasane, auch goldfasane allesmöglische für tiere die man töten kann. werden zur puren tötungslust ausgesetzt.
     
  10. F-16

    F-16 Guest

    Was willst du überhaupt?
    Schau erst mal, das du selbst nicht dumm bist, du vorurteilst über eine Berufsspanne, die du nicht richtig kennst:
    1.) 99 % der Zeit die ein Jäger in der Natur verbringt, ist der dabei die Tiere zu beobachten.
    2.) Wer zahlt den Bauern den Ernteschaden, der durch jetweilige Wildschweine oder sonstiges Getier entsteht?
    3.) (Mag vielleicht etwas altertümlich wirken) Seit menschengedenken lebt der Mensch von der Jagdt und Sammeln, und jetzt auf einmal wäre es das schlimmste Verbrechen das es gibt.
    4.) Der Stärkere lebt vom schwächeren. (Rebhühner & Fasane leben auch von kleinem Getier, das sie zuvor "abmurksen").
     
  11. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo webgirl

    Diese Frage sollte sich jeder selbst stellen.
    Aber nicht "Wie dumm bin ich eigentlich", sondern "Wie einseitig, engstirnig, und beschränkt auf eine Richtung (Tunnelblick) schreibe ich meine Beiträge.

    Bei uns in der Gegend gibt es noch Fasane, Rebhühner und sogar Wachteln. Soviel zum Thema: Alles ist abgeknallt.

    Die eine zeitlang bei manchen Leuten übliche Methode, die Tiere freizulassen und kurz darauf "abzuknallen ist nicht erlaubt.
    Aber wer stellt sicher, dass sich alle daran halten? Dafür gibt es keine Garantie. Einzelfälle kann es immer einmal geben.

    Dazu fällt mir noch ein: Hast Du eigentlich eine Genehmigung für das Halten deiner Tiere?
    Fasane - Gehegegenehmigung der Naturschutzbehörde
    Rebhühner - Haltegenehmigung nach dem Jagdrecht

    Liebgewinnen? Sicher, wenn man sich als Hobby einige Tiere hält, zu denen man ständig Kontakt hat.
    Aber es gibt auch Leute die mehr Tiere halten, sei es als Hobby oder um ihren Lebensunterhalt damit zu verdienen (Ein Landwirt kann es sich auch bei noch so positiver Einstellung gegenüber den Tieren und artgerechter Haltung seiner Tiere mit Sicherheit nicht leisten diese nicht zu Schlachten

    Warum nicht, wenn er mittlerweile so gewachsen ist, dass Du ihn essen kannst? :D :D
    Du bist dir aber schon im Klaren, dass dieses Beispiel mehr als hinkt?

    Ringfasane werden ausgesetzt. Mit Goldfasanen wurde früher (lt. Literatur) vergeblich versucht sie einzubürgern. Bei Königsfasanen habe ich noch nie gehört, dass diese freigelassen werden (zu Jagdzwecken).
    Abgesehen davon ist das Freilassen von Tieren aus mehreren Gründen (Tierschutz, etc.) unter anderem wegen "Faunenverfälschung" verboten.

    Viele Grüße
     
  12. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    bin ich hier falsch?

    hallo webgirl87,

    ich war der Meinung, wir würden hier das Thema Hahn-Fasanenküken behandeln.
    Ich weis nicht, ob du alles durch eine rosa Brille siehst und der Meinung bist, Strom kommt aus der Steckdose und unsere Lebensmittel aus dem sauberen Lebensmittelmarkt.
    Die Realität sieht leider anders aus. Ich weiß jetzt auch nicht was du mit deinen Tieren machst, die du ziehst, ob du ihnen das Gnadenbrot gibst, oder ob du die Tiere vielleicht sogar einfach in die Natur entläßt und dabei eine etwaige Faunenverfälschung in Kauf nimmst wie es vor einigen Wochen hier als etwas ganz selbstverständliches da gelegt wurde.
    Ich würde dir lediglich einmal empfehlen, zu überlege was du sagst und schreibst und evtl. einmal langsam anfangen Erwachsen zu werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    aday
     
  13. Farmer

    Farmer Guest

    Fasanen-Kücken

    Hallo liebe Tierfreunde,

    also Ihr Lieben, ich möchte euch mal eine kleine Geschichte von meiner Wenigkeit erzählen. Als wir einmal in der Realschule eine Klausur in Erdkunde schreiben mussten, habe ich mich mit sehr viel Ehrgeiz darauf vorbereitet und sogar viele andere themen bearbeitet, mit der Befürchtung diese könnten in der Klausur ebenfalls gefragt werden. Während der Klausur war ich sogar so Gut, das ich auf alle gestellten Fragen eine Antwort fand.
    Ich war Stolz wie Harry King und rechnete mit einer Eins.

    Als wir dann die Klausuren wieder bekamen habe ich zwei Rote Wörter entdeckt. Es hieß "Thema verfehlt" Note Fünf.

    Also bei Euch habe ich das Gefühl, das Ihr auch das Thema verfehlt habt, weil der F-16 ein Problem hat, und Ihr fängt ein Kleinkrieg an(ohne jemanden persönlich anzugreifen). Jeder Mensch sammelt auf seine Art und Weise an Erfahrung, sowohl positive, als auch negative und deswegen sollte niemand versuchen seine Erfahrung als die Beste, durchzusetzen.

    Versucht einfacht den anderen zu Helfen und nicht unnötigt mit Streitigkeiten zu verwirren.

    Lieber F-16,

    ich habe die Erfahrung gemacht, das meine Hennen obwohl Sie Naturgebrütet hatten, die kleinen nicht akzeptiert haben.
    Sie haben sogar die kleinen angegriffen. Als ich aber die Hennen weggespert habe, bliebt der Hahn mit den 13 Kücken alleine. Er hat alle Kücken gross gezogen und war immer zur Stelle als die kleinen anfingen aus Angst zu piepsen. Er hat sogar über deren Gehäuse unter den Sie waren, ganze Nächte Wache gehalten.

    Er hat sogar hinein geguckt ob Sie alle drin sind. (Als ob er Zählen würde) Es wird für manche unmöglich klingen, aber ich weiss was ich gesehen habe. (Dies ist die Erfahrung, die ich gemacht habe)

    Nichts für Ungut
    Farmer
     
  14. Merlin

    Merlin Guest

    Webgirl!

    Hi zusammen ,
    also ehrlich gesagt führst du dich ein bisschen wie ein dummes Kleinkind auf.Was meinst du wie die Wälder und die Felder aussähen würden wenn keiner die Fasane jagt?
    Nach einer Zeit wäre alles über weidet , wenn die Tiere zu eng leben , weil es zu viel sind werden sie krank.
    Das nennst du "die Natur schützen" ?Also ehrlich , wenn das deine Meinung ist , finde ich das traurig!
    Und:
    " Iih Aday ist ein Jäger " , das ist ebenfalls auf dem Niveau eins Kleinkindes!
     
  15. #15 Fasanzüchter, 04.08.2002
    Fasanzüchter

    Fasanzüchter Guest

    Genau webgirl ich an deiner Stelle würde nicht so Vorurteile machen. Mein Großvater ist auch ein Jäger. Und ich widme mich auch der Jagd. Ich werde sicher noch die Jagdprüfung machen. Also mein Opa schießt im Jahr vielleicht 2-3 Tiere Im JAHR. und die andere zeit beobachtete er sie und gibt ihnen im Winter immer GGenug Futter das sie überleben können.
    Ich würde an deiner Stelle einmal nachdenken was du da Schreibst.


    mfg Fasanzüchter
     
Thema: Fasanküken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fasanhenne und küken

Die Seite wird geladen...

Fasanküken - Ähnliche Themen

  1. Fasanküken- !Hilfe!

    Fasanküken- !Hilfe!: Ich habe ein fasan küken aufgenommen da es in seien alten heim von den anderen fasanen gehackt und durch die luft geschmissen wurde :traurig:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden