Feder rupfen/ausfallen, woher kommt das?

Diskutiere Feder rupfen/ausfallen, woher kommt das? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu Habe seit gestern zwei Notfallwellis bei mir (Besitzer wollten sie nich mehr) und jetzt meine Frage eine der beiden ich nen sie mal Tatter...

  1. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Huhu
    Habe seit gestern zwei Notfallwellis bei mir (Besitzer wollten sie nich mehr) und jetzt meine Frage eine der beiden ich nen sie mal Tatter ist gerupf oder ihr sind die Federn ausgefallen, wie auch immer, nur kenn ich nur zwei Arten wenn die Federn sozusagen fliegen pbfd und wenn sie sich selber rupft, aber ich weiß das es mehr Ursachen gibt die den Vogel zum Feder rupfen animieren, Welche sind diese?

    Ich kann jetzt leider nur beschreiben wo sie sich rupft da das Programm zum runterladen der Digibilder hops gegangen ist!
    Also Tatter fehlen Federn rund um den Hals und bei den Beinchen, aber wenn ihr Geduld habt gibts vielleicht bald Bilder von der süßen Maus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
  4. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Christie,

    außer gesundheitliche Gründe kann das rupfen auch durch schlechte Haltung kommen. Kannst du was über die vorherigen Haltungsbedingungen sagen? zum Beispiel Freiflug, oder Käfig-oder Volierengröße
    Laß die zweibis zum Wochenende im Käfig und laß sie dann am Freitag oder Samstag ´raus. (Eingewöhnung, Krankheiten)
    Wie verhalten sie sich untereinander?



    Grüße, Frank :0-
     
  5. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Huhu
    Also die beiden standen in nem dunkeln Zimmer, ohne Freiflug, einseitige Ernährung(würde ich mal sagen weil die Besitzer gaben mir ne Schachtel mit billigfutter mit) der Käfig war eigentlich ganz okay ca 60x30x80(lxbxh) bis auf die Plastiksachen und die Rundhzolzstangen und das die Halterungen nicht hielten.
    Untereinander sind die beiden zickig aber auch lieb zueinander, aber trennen kann ich sie glaub ich nie sind wie Pech und Schwefel
     
  6. #5 Blindfisch, 20. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Kannst Du sie mal länger beim Putzen und Kraulen beobachten?

    Ich glaube nicht, daß die Federn "ausfallen", sondern daß da ein Rupfen vorliegt. Entweder Selbstverstümmelung - oder durch den Partnervogel.

    Es wird sich nicht umgehen lassen, einen guten TA aufzusuchen.

    Haben eigentlich beide Rupfstellen?
     
  7. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Huhu
    Ich versuch gerade ne Möglichkeit zu finden zu einem TA zu kommen, naja die eine Henne hat nen Brutfleck(die die nicht so gerupft ist)
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Christi,

    damit wäre die Sache klar. Das Rupfen ist in diesem Fall eindeutig auf schwere Haltungsfehler zurück zuführen. 8o 0l
    Gib ihnen Zeit sich einzugewöhnen, viel Freiflug, vernünftiges Futter und der Rest ergibt sich dann vol selbst. ;)
    Auf dem Bild ist das nicht gut zu sehen. Sind das zwei Weibchen.?



    Grüße, Frank :0-
     
  9. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Ja sind zwei Weibchen gehen aber durch Dick und dünn
     
  10. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Christie,

    wie lange sind die zwei denn schon zusammen? :+keinplan Es kann nämlich irgendwann zu ernsthaften Auseinandersetzungen kommen. :?



    Grüße, Frank :0-
     
  11. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Huhu
    Kommt es mir nur so vor oder wollt ihr mich für blöd verkaufen?
    Ich habe seit meinem 8 Lebensjahr schon Wellis und weiß was zu tun ist und was nicht ;) und überhaupt wollte ich durch diesen Thread wissen von was Federrupfen kommt und kein Mitleid oder Ratschläge die ich schon weiß!

    Also bitte wieder zum Thema zurück!

    Woher kommt Federrupfen/ausfallen, welche Krankheiten verursachen dieses?<<<<<<das war das eigentliche Thema was ich ansprechen wollte
     
  12. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hi miffa hier kannst du was zum thema *rupfen* lesen :trost: die kleine wird sich bestimmt bald erholen ;)
     
  13. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Miffa

    "Woher kommt Federrupfen/ausfallen, welche Krankheiten verursachen dieses?"

    Konntest Du eigentlich mit dem Literaturhinweis, den ich Dir per PN schickte, etwas anfangen?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Huhu
    @ scotty

    Danke bist ein Schatz :trost:


    @blindfisch

    Mir ist eingefallen das ich einige der WP´s hab wo das drinsteht, muss nur noch suchen
     
  16. #14 Thomas B., 22. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Februar 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Ursachen des Federrupfens

    Dazu zwei Bemerkungen:
    Wieviel Ahnung Du hast und seit wann Du Wellensittiche hältst, hat sich aus Deiner anfangs wenig präzise formulierten Frage leider nicht erschlossen. Ebensowenig, ob und ggf. welche Ratschläge Du brauchst.
    Die hier so häufigen Mitleidsbekundungen halte ich persönlich auch für überflüssig und wenig hilfreich, aber nicht alle denken so. Für viele hat so ein Forum offenbar auch eine "Kuschelfunktion", die manchen Usern wichtiger zu sein scheint als die rein fachliche. Das scheint Geschmackssache zu sein.

    Dazu kopiere ich Dir mal meinen Textbaustein "Federrupfen" ein, den ich zur Information meiner Patienten verwende:

    Das Rupfen ist eines der schwierigsten und oft leider therapieresistenten Probleme in der Papageienheilkunde, und oft ein schwer aufklärbares multifaktorielles Geschehen.
    Es ist umso besser zu behandeln, je mehr es noch am Anfang steht, weil man dann die Ursache bzw. den auslösenden Faktor noch aufspüren und eliminieren kann. Wenn es sich erst als Angewohnheit, als habituelles Verhalten verselbständigt und von der Ursache/dem Auslöser unabhängig gemacht hat, ist die Prognose meistens wesentlich schlechter.
    Wenn – wie zumeist – psychische Probleme der Auslöser sind, hat man mit Homöopathie, ggf. auch Bachblüten und Farbtherapie, noch die besten Erfolgsaussichten. Eine Erfolgsgarantie gibt es aber nicht. Mißtrauen Sie jedem, der leichtfertig Heilungsversprechen abgibt. Ich muß aber betonen, daß es auch bei bester Behandlung durch den Therapeuten und bestem Bemühen des Halters immer auch Glückssache ist, inwieweit man das Federrupfen eindämmen oder gar vollständig in den Griff bekommen kann. Das liegt u.a. daran, daß wir, so gut wir es meinen, nie völlig artgerechte Bedingungen für unsere Geier schaffen können. Und Homöopathie ist nicht dazu da und auch nicht in der Lage, Haltungsdefizite oder neutraler gesagt für den Vogel inakzeptable Lebensbedingungen zu verdrängen oder zu kompensieren. Homöopathie wirkt auf die Lebenskraft des Individuums, aber nicht auf von außen kommende Störungen. Mancher Vogel reagiert so empfindlich darauf, daß er nicht ganz naturgemäß leben kann (weite Strecken fliegen, regelmäßig brüten und Jungtiere aufziehen etc.pp), daß er mit Rupfen reagiert, und zwar solange, wie diese Haltungsbedingungen andauern, im ungünstigsten Fall lebenslang. Man muß sich manchmal damit einfach abfinden; denn wir sind es, die diese Wildtiere außerhalb ihrer natürlichen Lebensräume halten, sie durch Wildfang traumatisieren, durch Handaufzucht fehlprägen und vieles mehr. Die Probleme, die hierdurch entstehen, daß man nämlich eigentlich Papageien niemals völlig artgerecht halten kann und jede Vogelhaltung ein Kompromiß ist, müssen wir ausbaden – ich denke manchmal, es ist die kollektive Rache der Vogelwelt an den Menschen für das, was die Menschheit (und nicht wir einzelnen Menschen, die es gut mit ihnen meinen!“) ihnen angetan hat und noch antut. So kommt es, daß man auch bei bestem Bemühen niemals weiß, ob das Federrupfen erfolgreich bekämpft.
    Es kommt durchaus nicht selten auch vor, daß körperliche Probleme die Ursache sind.
    Ein Hautpilz oder eine Staphylokopkkendermatitis, die zu starkem Juckreiz führen können, sind zwei der häufigen Möglichkeiten, und es ist durchaus nicht immer so, sondern (im Gegensatz zu Parasitenbefall mit Milben, Federlingen etc.) sogar die Ausnahme, daß davon alle Vögel eines Bestandes betroffen sind.
    Ferner kommen Mangelerscheinungen infolge Fehlernährung oder Stoffwechselstörungen vor. Bei Graupapageien, die einen extrem erhöhten Vitamin-A-Bedarf haben, ist Vitamin-A-Mangel, der auch zu massiven Hautproblemen führt, ein häufiges Problem.
    Auch Mineralstoff- oder Spurenelementemangel kann eine Rolle spielen.
    Schließlich sind Funktionsstörungen von Leber und Niere möglich, die ebenfalls zu starkem Juckreiz führen können, weil die Insuffizienz der Entgiftungsorgane dazu führen kann, daß über die Haut entgiftet wird.
    Auch PBFD ist immer möglich und wird anfangs oft mit Rupfen verwechselt. Bei PBDF ist jedoch meistens auch das Kopfgefieder betroffen, das beim Rupfer naturgemäß nicht in Mitleidenschaft gezogen ist, weil der Vogel nicht herankommt. Davon abgesehen ist PBFD nicht durch Augenschein, sondern allein durch Blut- oder Federtests diagnostizierbar.
    Schließlich ist es auch möglich, daß die immer dunkler werdenden Tage oder vielleicht das Auftreten eines (unbefriedigten) Bruttriebes zur Unzeit die Ursache ist.
    Manchmal ist es einfach irgendeine für den Halter ganz unspektakuläre Änderung, die der Vogel nicht "verkraftet" hat. Papageienvögel sind zwar einerseits durch ihre große Intelligenz prinzipiell sehr anpassungsfähig, andererseit auch oft extrem stur und "konservativ". Besonders sensible Vögel sind sogar schon durch Änderungen in der Voliere wie neues Spielzeug oder neue Sitzstange psychisch so aus dem Gleichgewicht geraten, daß sie zu rupfen begonnen haben.
    Auch Nahrungsmittelallergien sind möglich.

    Noch Fragen? Dann bitte konkret.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema:

Feder rupfen/ausfallen, woher kommt das?

Die Seite wird geladen...

Feder rupfen/ausfallen, woher kommt das? - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  3. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  4. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  5. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...