Federbalgzyste

Diskutiere Federbalgzyste im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich war gestern wieder zum Routinecheck mit meinen leberkranken Nymphenhahn bei der TA. Außer das er ein bißchen dünn ist (94 gr), war soweit...

  1. #1 Sittichmama, 23. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich war gestern wieder zum Routinecheck mit meinen leberkranken Nymphenhahn bei der TA.
    Außer das er ein bißchen dünn ist (94 gr), war soweit alles okay.

    Aber er hat zwei Federbalgzysten. Die TA meinte noch bräuchte man nicht zu operieren. Möchte ich egentlich auch verhindern.

    Gibt es eine Möglichkeit die Zyste zu bekämpfen ohne Eingriff?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 heike-mn, 23. Mai 2006
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Claudia,
    mein altes Wellimädel hatte eine Federbalgzyste, die ist nur abgebunden worden und fiel dann selber ab. Meine alte Nymphenhenne (kriegen das nur alte Vögel ?)
    hatte auch so eine, der TA wollte wegen des Alters nicht operieren, er hat einen winzig kleinen Schnitt mit dem Skalpell gemacht und das Ding ausgedrückt, Verband für 1 Woche (Klebeverband) und gut wars. Die Haut, die da noch drübersaß, ist völlig weg, entweder abgetrocknet und abgefallen oder wieder normal angewachsen. Beide Tiere waren nicht in Narkose und haben das prima überstanden. Andere Möglichkeiten gibt es, glaube ich, nicht. Klar kann der Vogel mit der Zyste gut weiterleben, Du solltest nur drauf achten, dass die Zyste das Fliegen nicht behindert, das Wellimädchen ist nie wieder geflogen, da haben wir anscheinend zu lang gewartet, die Nymphin fliegt wie eh und je.
     
  4. #3 Sittichmama, 23. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Blacky ist fast 9, das ist aber nicht alt für einen nymphen.

    Fliegen kann er schön länger nicht mehr, da seine Schwingen durch sein Leberproblem nicht mehr wachsen.

    Und ihn unter Narkose setzen lassen, möchte ich auch nicht.
     
  5. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Claudia, Cody hatte auch sowas und bei Dr. P. wurde die so entfernt, ohne Narkose !
     
  6. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Claudia,

    ich hatte mal einen Welli (der war allerdings schon über 20 Jahre alt), welcher am Bürzel zwei Zysten hatte, die sich immer wieder füllten. Operieren war auch nicht mehr, ich habe diese Zysten immer mit einer sterilen Kanüle vorsichtig aufgeritzt und ausgedrück und dann desinfiziert. Dem Vogel schien das nicht wehzutun und er konnte damit auch beschwerdefrei leben :)
     
Thema:

Federbalgzyste

Die Seite wird geladen...

Federbalgzyste - Ähnliche Themen

  1. Federbalgzysten

    Federbalgzysten: Hallo Forenmitglieder, nachEntfernung von Federzysten hat mein Wellensittich Probleme mit dem Flügel. Die war an der Schwungfeder. Seitdem...
  2. Tumor oder Federbalgzyste / nach dem TA

    Tumor oder Federbalgzyste / nach dem TA: Hallo , ich habe ja schon vor einiger Zeit geschrieben das einer unserer Kanarien eine Geschwulst hat, die hat er seit Januar , ist uns aber...
  3. Aufgehende Federbalgzyste

    Aufgehende Federbalgzyste: Wann geht in der Regel eine Federbalgzyste auf ? Hat da jemand Erfahrung und was ist die bessere Variante , zum TA oder auf das aufgehen der Zyste...
  4. Federbalgzysten bei Kanarienvogel

    Federbalgzysten bei Kanarienvogel: Hallo zusammen! Vor ein paar Wochen war ich mit unserem Kanarienvogelweibchen Kyra schon mal beim Tierarzt. Ihr wurden unter Isofluranenarkose...