Federbalzzyste

Diskutiere Federbalzzyste im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Meine 8jährige Kanarienhenne hat Anfang Mai eine Federzyste am linken Flügel bekommen, es scheint sie nicht weiter zu beeinträchtigen - fliegt...

  1. #1 Sonne30_3, 8. Juni 2005
    Sonne30_3

    Sonne30_3 Mitglied

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Meine 8jährige Kanarienhenne hat Anfang Mai eine Federzyste am linken Flügel bekommen, es scheint sie nicht weiter zu beeinträchtigen - fliegt ganz normal und ist auch ansonsten munter und agil.

    Ist es sinnvoll die Zyste durch TA behandeln zu lassen (Operation), oder was kann ich sonst gegen die Federzyte unternehmen ?

    Oder kann ich die Zyste ganz einfach unbehandelt lassen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sonne30_3, 8. Juni 2005
    Sonne30_3

    Sonne30_3 Mitglied

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Was habe ich denn da geschrieben :nene:

    Soll natürlich Federbalgzyste heissen
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Sonne,

    Federbalgzysten sollten behandelt werden, da sonst das Federchen was darin eingeschlossen ist immer weiter wächst und eine häßliche Entzündung hervorrufen kann. Das Ganze ist dann auch druckempfindlich und schmerzhaft für den Vogel. :traurig:

    Am besten Du läßt die Zyste nicht nur öffnen, sondern auch gleich veröden, damit dort keine Feder mehr nachwächst. Erfahrungsgemäß bilden sich diese Zysten nämlich sonst an gleicher Stelle wieder.
    Ich drück Euch die Daumen

    Azrael
     
Thema:

Federbalzzyste