Federbeißen

Diskutiere Federbeißen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ina, das mit dem Futter hochwürgen, bzw. erbrechen kenne ich von Holly auch. Aber nur bei sehr großem Stress, wie einem Arztbesuch z.B. Die...

  1. #61 *Rockabella**, 19. April 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ina,
    das mit dem Futter hochwürgen, bzw. erbrechen kenne ich von Holly auch. Aber nur bei sehr großem Stress, wie einem Arztbesuch z.B. Die anderen drei sind da ziemlich cool. Buddy hat die Hand vom Arzt einfach mal demonstrativ weggeschoben, als er nach ihm fassen wollte :D
    Aber Holly reagiert auf unangenehme Situationen echt sehr stark.

    Danke Nina :) zwischenzeitlich war ich echt am verzweifeln, aber jetzt habe ich wieder einen Punkt, an dem ich mit Holly arbeiten kann. Für mich hört es sich auch ziemlich logisch an... Dass ich nicht selbst auf die Idee gekommen bin... Manchmal stehe ich echt auf der Leitung :achja:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Christina,

    na Gott sei Dank, endlich eine plausible Erklärung. Wenn du jetzt noch die Bürzeldrüse untersuchen lässt, hat sie aber auch tatsächlich sämtliche mögliche Untersuchungen hinter sich, uff :zwinker:

    Sammy musste zum Glück nicht inhalieren, aber täglich duschen, damit seine trockene Haut nicht mehr juckt. Inzwischen hat sein Gefieder auch nicht mehr DEN Abperleffekt, er ist wesentlich schneller durchnässt, aber das interessiert ihn nicht. Im Gegenteil, direkt nach dem Duschen verfällt er in eine regelrechte Quasselorgie. Ich werte das als Ausdruck des Wohlbefindens.

    Ich finde es interessant zu erfahren, dass Imaverol eine solche Wirkung auf das Gefieder hat und sich erst mit der nächsten Mauser neutralisiert. Sicher hilft dieses Wissen zukünftigen Nutzern dieses Mittels. Bei deinen Bemühungen bezüglich der Ablenkung bin ich sehr zu zuversichtlich, dass Holly langfristig wieder ein gesundes Gefieder haben wird :zustimm:.
     
  4. #63 *Rockabella**, 19. April 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin auch echt erleichtert, Regina. Natürlich weiß man nicht, ob es tatsächlich daran liegt, aber es hört sich schon sehr logisch an.

    Soweit ich weiß, haben Graue ja keine "richtige" Mauser, sondern sind praktisch mehr oder weniger durchgehend am mausern... Oder? Das Gefieder muss sich halt einmal komplett erneuert haben, das kann dauern. Aber wir schaffen fas schon.

    Wenn sie sich so unwohl in ihrer Haut fühlt, dann erscheint mir ihre etwas teilnahmslose Art auch wieder total logisch, aber auf die Idee musste ich erstmal kommen.
    Wenn jetzt nicht noch irgendetwas gravierendes passieren sollte, dann mache ich erstmal einen gaaanz großen Bogen um sämtliche Tierarztpraxen. Das reicht jetzt dann echt mal.
    Die Ärztin meinte, dass ich die Bürzeldrüse eigentlich auch selbst anschauen könnte... Ob sie dick oder normal ist und ob sie Sekret abgibt oder nicht. Aber ich habe keinen blassen Schimmer, wie das normal und unnormal aussieht. Sonst könnte ich Holly den Arztbesuch und die Aufregung sparen...

    Wodurch hat Sammy's Gefieder den Ablerleffekt verloren? Durch die plötzliche Rupfaktion?
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...ich wollte dir eben das vorschlagen...untersuche di druse selber...
    so auf die schnelle....man nimmt sie zwischenzwei fingern, so um die offnung, und massiert ...normalerweise kommt das das fettzeugs raus welches der vogel auf das gefieder ubertragt.


    ich such noch was fur dich raus....
     
  6. #65 sunwind07, 19. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2016
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Nichts ist schlimmer als die Ungewissheit und im "Dunklen" tappen. Ich war schon stellvertretend für dich erleichtert :D

    Ja, Graue mausern das ganze Jahr durch, wodurch nie ein auffälliges Gefieder sichtbar sein sollte.......so ist auch mein Wissensstand. Das war schon ein gravierender Unterschied zu meinen Nymphen.
    Wäre ja auch ein Wunder, wenn du von vier Grauen nicht auch ein Sensibelchen hättest. Holly reagiert halt (auch) auf ein nicht "perfektes Kleidchen" [​IMG].

    Aber ganz ehrlich: darauf wäre ich auch im Leben nicht gekommen. Uns trennt ja nur lediglich ca. ein Jahr in der Grauenhaltung und ich konnte zuvor auch nie etwas darüber lesen. Schon allein deshalb ist der Austausch hier sehr lehrreich. Wer weiß denn schon, ob es nicht einmal den eigenen Grauen trifft. Tut mir wirklich total leid, dass du schon so vieles durch hast. Da ich mit Sammy auch schon so einiges hatte, kann man fast nicht glauben, dass andere Halter scheinbar Jahrzehnte Ruhe haben. Die Glücklichen 8). Und was die Bürzeldrüse angeht, dann müsste mir das z.Bsp. jemand zeigen, damit ich wüsste, wie es auszusehen hätte und wie nicht. Ich würde also auch zum TA fahren. Ich fuhr ja auch zum Krallen schneiden, andere machen das selbst.

    Sammy mochte Wasser noch nie. Das höchste der Gefühle war, dass er sich im Sommer mal in den Trinknapf quetschte. Aber auch nur gerade so viel, dass ein bisschen der Bauch feucht war. ENDE. Von daher war sein Gefieder gut "imprägniert". Als ich dann mit dem täglichen Duschen anfing, konnte er irgendwann gar nicht mehr so gut hinterher putzen, um den gleichen wasserabweisenden Zustand wieder herzustellen. Gerupft hat er sich ja die feinen Unterfedern. Das Deckgefieder war ok, obwohl er sich kurz nach der extremen Rupfarie auch daran mal versuchte. Zum Glück nur kurz.

    Das einzig Gute an all dem: Du hast dir inzwischen einen enormen Erfahrungsschatz angeeignet. Teuer erkauft, ja, aber ich denke du hast danach ganz bestimmt endlich Jahrzehnte Ruhe [​IMG]

    Oh, sehe grad, Celine, auf dich ist immer Verlass. Hoffentlich findest du etwas über die Bürzeldrüse :blume:
     
  7. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Das hört sich plausibel an, liebe Christina!
    Ich hatte dich ja schon etwas Ähnliches gefragt, da mir persönlich 2 solcher Fälle bekannt waren. Einmal war es eine Handcreme und einmal war es ein Rasierwasser. Beides hatte diesen Effekt, dass die Tiere sich diese unbeliebten und den Vogel störenden Federn abknipsten.
    Auch dort war es beide Male eine elende Sucherei.

    Auch wir mußten schon mal mit Imaverol Inhalieren. Es gab jedoch keine solche Reaktion. Beide baden gerne und ich konnte auch nicht feststellen, das das Gefieder nicht mehr abperlte. Ich kann zwar bestätigen, dass nach den Inhalationen heftig geputzt wurde aber das wurde es auch bei Kochsalzlösungen.
    Die Bürzeldrüse wird bei unserer halbjährigen Kontrolluntersuchung auch immer von Frau Dr. in Augenschein genommen. Ein wichtiges Pflegeutensil der Grauen und es gibt ja auch solche Bürzeldrüsenentzündungen.

    Wirst du Holly in der Klinik noch vorstellen gehen? Oder diskutierst du das noch mit dem Dr.Britsch aus?
    Ich drücke dir die Daumen, dass die Bürzeldrüse o.k. ist und Holly rasch ihr ungeliebtes Kleidchen gegen ein Neues austauscht.
    Gute Nacht
    wünscht dir
    Marion L.
     
  8. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Christina,
    mir ging die gleiche Frage wie Marion durch den Kopf: willst du sie nicht mal in Giessen vorstellen?
    Bedenke auch dass Leber- oder Nierenprobleme auch Juckreiz verursachen können. Ich weiss von einem Vogel bei dem "psychisches" Rupfen durch eine Nierenfehlbildung verursacht wurde.
     
  9. #68 papugi, 21. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Mit massieren meine ich ganz delikat...nur ein leichtes drucken ist ok...
    du kannst auch nur schauen denn, wenn die burzeldruse verstopft ist, dann ist da auf der offnung eine kleine kruste...
    ob die druse normal ist, wirst du leicht an der farbe erkennen von normalrosa auf entzundungsrosa...( netter ausdruck "n'est-ce pas?" der bestimmt die deutsche sprache reicher macht...:D)
    im falle wo du eine kruste siehst...einfach aloes drauf tun (nur nicht kalt aus dem kuhlschrank)...auch ohne kruste, wenn moglcih ein tropfen aloes tut gut da recih an vit E..

    fur die burzeldruse um gut zu funktionnieren braucht der korper vit A (betacarotene)...
    (Kannst auch eine mandel jeden tag deiner kleiner geben wenn sie zittert...)

    Vielleicht halt sie ihr gefieder nicht mehr warm? denn wenn das wasser nicht abperlt vom gefieder, konnte das heissen das es seine "insulation"verloren hat weil fett weggespult ist?

    (oder noch sind die kleinen "barbules" (die kleinen haken die die strukturen der feder zusammen halten) kaputt? das konnte man im mikroskop sehen.
     
  10. #69 *Rockabella**, 21. April 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben,
    Holly ist inzwischen wieder munterer und quasselt auch wieder lustig vor sich hin, das beruhigt mich ein wenig. An ihren Federn nästelt sie trotzdem noch herum. Heute am frühen Morgen habe ich aus dem Vogelzimmer ein Flattern gehört, bin nachschauen gegangen und Holly + Jewel saßen auf dem Boden. Jewel ist wieder zurück auf ihren Schlafplatz und Holly wollte absolut nicht mehr von mir weg. Also habe ich sie mit ins Wohnzimmer genommen, mich auf die Couch gelegt und sie hat auf meinem Oberarm weiter geschlummert. Bin ich nun bekloppt? :D
    Das Herunterfallen war der Grund, warum ich alle 4 bei Dr. Britsch habe checken lassen. Allerdings fielen sie immer ungebremst einfach so nachts mit einem lauten Platsch auf den Boden. Das heute Morgen kam mir eher wie ein Erschrecken aus irgendeinem Grund vor, weil sie losgefalttert sind.

    @Regina: ja, so langsam sind wir echt alles durch und ich hoffe, dass dann endlich mal für einige Zeit Ruhe ist mit Tierarzt. Bei Buddy und Blu hat es auch lange gedauert, bis sie keine Angst mehr vor dem duschen/baden hatten. Vor ca. 2 Wochen war es dann endlich so weit, dass sie sich regelrecht auf die Sprühflasche gestürzt haben und mit ausgebreiteten Flügelchen kopfüber hingen, um überall Wasser abzubekommen. Mich hat das total gefreut, hih :D

    @Celine: danke für deine Tipps :blume:
    Mittlerweile sind ihre Federn schon so kaputtgebissen, dass da kein Abperleffekt mehr entstehen kann. Ich werde heute mal versuchen, nach der Bürzeldrüse zu schauen. Wie sieht sowas normal aus? Und wie nicht?

    @Marion: manchmal stehe ich wohl echt auf der Leitung :D nachdem du mir von der Handcreme und dem Rasierwasser erzählt hattest, war ich wie doof am suchen. Handcreme fiel aus, da ich sogar meistens noch die Hände wasche, bevor ich mit den Geierchen schmuse, bzw. sie anfasse. Rasierwasser fällt bei mir ja sowieso weg :D ich dachte zuerst, dass sie vielleicht den Geruch meiner Handseife abbekommen hat und das nicht mag... Bin auf die blödesten Ideen gekommen, nur nicht auf das Imaverol :vogel:

    Ich würde Holly die Fahrt nach Gießen (ein Weg 2 Stunden) und die Untersuchung ersparen. Ich habe sie bei Dr. Britsch ja schon komplett auf den Kopf stellen und untersuchen lassen. Holly verträgt das Auto fahren nur schlecht und übergibt sich oft. Da reichen schon 10min Fahrt zu Dr. Britsch. Ich glaube nicht, dass er mit der Auswertung der Untersuchungsergebnisse so dermaßen daneben liegt. Mit Frau Dr. Wüst aus Gießen hatte ich besprochen, dass ich ihr die Werte zukommen lasse und mit Holly nur vorstellig werde, wenn ihr etwas auffällt. Ich warte allerdings noch immer auf die Gesundheitspässe... Am Dienstag waren sie noch nicht fertig.
    Ist das ein guter Plan? Oder meint ihr, ich soll sie tatsächlich nochmal komplett checken lassen?
     
  11. Blacky04

    Blacky04 Guest

    Das ist ein guter, durchführbarer Plan. :blume:
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich hab in deutsch fur burzeldruse graupapageien nix gefunden auf dem net ...vielleicht bist du besser...
    aber in englisch jede menge nur ob die fotos gut genug sind fur dich ???
    versuch's ..
    pictures preening gland of african grey parrot
     
  13. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Christina,
    ist Holly auch endoskopiert worden bei dem Checkup?
     
  14. #73 *Rockabella**, 22. April 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Die kleine sieht ja schon besser aus...:zustimm:
     
  16. #75 *Rockabella**, 22. April 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Ich sehe jetzt erst, dass das eine Bild verkehrt herum ist... Ups.
    Holly wird nun täglich gebadet, bzw. geduscht... Auch wenn sie gerade nicht will. Ein paar Sprüher bekommt sie zumindest ab, die duldet sie auch und dadurch sieht ihr Gefieder nicht ganz so schlimm aus.
    Sie ist auf jeden Fall wieder ganz die Alte und nicht mehr so teilnahmslos, wie noch vor kurzem. Ich hoffe, dass das Federbeißen dann so langsam aber sicher auch wieder aufhört. Noch lässt sie es nicht sein...
     
  17. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Ach ja,
    was für schöne Bilder von deinem kleinen Schwarm. Sie sind doch recht harmonisch..... Und dieses wunderbare Lochmuster in den tollen Lederstühlen. Hauptsache, den Geierlein gehts gut, nicht wahr Christina????
    Solche Stühle braucht man doch auch gar nicht, oder? Und weiß kommt bei den Dreckspatzen auch immer gut. Grins.....

    Wer sitzt da bei Holly? Ist es Buddy? Sie sind dicht beieinander, so nach richtigen Problemen schaut das nicht aus? Wird schon alles. Jeder sucht sich seinen Platz im Schwarm und Holly muß einfach tapfer durchhalten, bis die Federchen alle nachgewachsen sind. Gut, wenn du sie täglich gut einnebelst.

    Tolle Truppe...

    LG
    Marion L.
     
  18. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Schöne Bilder und alles sieht sehr harmonisch aus.

    Auf Bild 2 sehe ich Jewel und Buddy, stimmt das?
    Auf dem 4. Bild Holly und Buddy?

    Weiterhin alles Gute für Holly!
     
  19. #78 *Rockabella**, 23. April 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Lederstühle? Völlig überbewertet :D so schnell wie die Löcher da drin sind, kann ich gar nicht reagieren... Gut, dass man den Vorhang nicht mit seiner vollen "Musterpracht" sieht...

    Auf dem einen Foto sitzt Buddy neben Holly und auf dem Foto, das leider auf dem Kopf steht, sitzt Blu bei ihr.

    Irgendetwas hat sich da verändert. Holly ist zum Glück wieder ganz die Alte freche Maus und Blu ist plötzlich auch ganz anders drauf. Er hört nun tatsächlich auf mein "nein" (das hat mich echt überrascht) und er klebt auch nicht mehr sofort an mir, um alle von mir wegzujagen, wenn ich ins Vogelzimmer komme.

    Insgesamt ist alles etwas friedlicher geworden, natürlich gibt es immernoch kleine Streitigkeiten, aber im normalen Rahmen. Er jagt sie nicht mehr dauerhaft herum. Neben den Papierkügelchen zum Futter auspacken habe ich jetzt auch solche "Treat"-Spielzeuge gekauft, aus denen sie ihr Futter auf verschiedene Arten herausangeln müssen. Das sorgt zusätzlich für noch mehr Beschäftigung. Obst und Gemüse gibt es aus einem Futterball und ansonsten viel zum nagen und schreddern. Nur abends vor dem schlafen bekommen sie ihr Futter aus dem Napf, dass sie nochmal richtig satt sind, bevor Schlafenszeit ist.
    Ich hoffe, es bleibt weiterhin so friedlich.

    Hallo Uschi,
    unsere Beiträge haben sich überschnitten. Ja, auf Bild 2 sind Jewel und Buddy, auf Bild 3 Blu und Holly und auf Bild 4 Buddy und Holly :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    interessant, zwei halten das Ästchen mit rechts und die anderen beiden mit links :D
     
  22. #80 *Rockabella**, 23. April 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Karin,
    ja, lustigerweise sind die zwei Hähne "Linksfüßler" und die zwei Hennen "Rechtsfüßler" :D
     
Thema: Federbeißen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. federbeißen Papagei