Federbestimmung

Dieses Thema im Forum "Vogelbestimmung" wurde erstellt von Königsfasan, 13. Juli 2004.

  1. Heliman

    Heliman Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Du meinst den ersten und letzten Buchstaben der Artenbezeichnung...:D(:zwinker:)
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Stoßfeder: Klar
    Buteo: Nein

    Die art ist auf der Afrikanischen Platte beheimatet.
     
  4. Heliman

    Heliman Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Wie @Pere bereits angemerkt hat, die Federn auf dem ersten Bild stammen wohl nicht von einem Vogel. Aguja wie die Falkner ihn nennen, also Blauadler dürfte so ziemlich sicher sein, auch wenn du den bei der Auflistung der Arten dort nicht aufgeführt hattest. Zumindest die zweite Feder von links auf Foto 1 stammt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vom adulten Vogel.

    Bei den 4 anderen Federn auf dem Foto, vorallem denen aus der Handschwinge stört mich ein wenig die helle, nahezu weiße und relativ breite Handwurzel. Die ist nicht konform mit den Federn aus der Handschwinge die ich vom Blauadler habe. Auch von der Zeichnung her. Siehe Fotoanhang...

    Wenngleich die Farbbestimmung auf Grund der Fotos von @DOD generell etwas schwierig ist. Weil alle nicht bei Tageslicht ''geschossen'' wurden sondern mit ''Blitz''. Die 4 Federn könnten evtl. vom Jugendgefieder sein, das eher bräunlich ist. Und erst adult blaugrau wird. (Allerdings kommt auf meinen bei normalen Tageslicht innen gemachten Fotos das blaugraue auch nicht so heraus, wie die Federn in natura aussehen, vorallem bei Sonnenlicht)

    Foto 2: Die Federn dürften Weißkopfseeadlerfedern sein.
    Rein von der Größe her scheinen nicht alle nicht von einem Vogel bzw. von einem Geschlecht sein. Und auch nicht von gleichaltrigen Vögeln.
    Die rechte, hellere Armschwinge ist breiter und größer als die Linke, obwohl die Hellere weiter innen am Flügel sitzt.
    Würde sagen Foto 2 Weißkopfseeadler juvenil bzw. Übergangskleid (die beiden linken Federn)

    Foto 3 tendiere ich auch zu Weißkopfseeadler. Falls alle Federn von der gleichen Art stammen sollten. Denn 30-35 cm Länge für eine Schreiseeadlerarmschwinge scheint mir doch ein wenig groß/lang zu sein. (Die Kleinfeder stammt wahrscheinlich nicht vom gleichen Vogel)
     

    Anhänge:

  5. Heliman

    Heliman Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Der Nächste bitte...;)

    Hm, 18 cm lange Stoßpenne, keine Bussardart. Das kompliziert die Sache etwas...8)
     
  6. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    7.719
    Zustimmungen:
    0
    Frage zu "Was bin ich": Stammt die Feder von einem Greifvogel?

    VG
    Pere ;)
     
  7. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Nein stammt sie nicht! Ich glaube nicht dass es jemand lösen kann. Wegen der Bänderung hatte ich erwartet dass alle möglichen Greife vorgeschlagen werden. Ist aber auch ein Fleischfresser :zustimm:
     
  8. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    7.719
    Zustimmungen:
    0
    Deshalb die Nachfrage! Es kam kein Greifvogel in Betracht, gleichwohl gibt es auch Nicht-Greifer mit greifvogelartigen Zeichnungen.

    Hast Du noch einen weiteren Tip, ohne gleich die Lösung zu verraten?

    VG
    Pere ;)
     
  9. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    also das mit dem fleischfresser ist vielleicht falsch ausgedrückt. er ernährt sich von tieren die im wasser leben, hauptsächlich welse aber auch andere tiere wie amphibien oder insekten. da er durch seine ernährung an wasser gebunden ist, ist er nur in feuchtgebieten anzutreffen.
    er hat einen markanten schnabel und kopfbereich, fällt sonst aber eher schlicht aus.
     
  10. neuntöter

    neuntöter Gelbbauchunkenforscher

    Dabei seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    misteldrossel.jpg

    ist das hier ne misteldrossel? und nochwas, kann die der steinkauz schlagen?
     
  11. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    ja, das ist eine innere armschwinge einer misteldrossel.
    das mit dem steinkauz halte ich für eher unwahrscheinlich. der steinkauz jagt in unseren breiten hauptsächlich nach sonnenuntergang (was wohl der grund ist dass gefiederte tiere nicht auf seinem speiseplan stehen), vögel sind dann wohl nur noch wenige unterwegs, die die dann noch unterwegs sind, könnten eher dem steinkauz gefährlich werden als umgekehrt!
     
Thema:

Federbestimmung

Die Seite wird geladen...

Federbestimmung - Ähnliche Themen

  1. Federbestimmung

    Federbestimmung: Hallo, oft finde ich auf Feld und Flur Federn von vermeintlichen Greifvögeln. Ich habe schon oft versucht sie einem Vogel zuzuordnen, was mir...
  2. Vogelfederbestimmung

    Vogelfederbestimmung: Hallo Allerseits, hatte vor einiger Zeit Vogelfedern fotografiert und habe leider keine Ahnung, hinsichtlich der Bestimmung. Würde mich freuen...
  3. Federbestimmung

    Federbestimmung: Hallo Ich habe hier drei verschiedene Federn, hab aber keinen Plan von welchen Vögeln sie sein könnten. Kann mir jemand weiterhelfen?[ATTACH]...
  4. Federbestimmung Pärchen, nach Endoskopie 2 Mädchen!!!! Schwarzohren

    Federbestimmung Pärchen, nach Endoskopie 2 Mädchen!!!! Schwarzohren: Hallo Freunde, Wir haben heute den Dr. Bürkle da gehabt und unsere 4 jährigen Schwarzohren hatten eine Rundumuntersuchung. Das federbestimmte...
  5. Federbestimmung

    Federbestimmung: Hallo, Ich habe heute zwei Rupfungen von Singvögel im Bayerischen Wald gefunden.(Nadelwald) Die Steuerfedern der ersten Rupfung haben durchwegs...