Federn verlieren

Diskutiere Federn verlieren im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Hahn verliert seit ca. 5 Monaten seine Federn. Zuerst dachte ich an eine normale Mauser, aber es wächst nichts nach und er sieht...

  1. Sammyjoey

    Sammyjoey Guest

    Hallo,

    mein Hahn verliert seit ca. 5 Monaten seine Federn. Zuerst dachte ich an eine normale Mauser, aber es wächst nichts nach und er sieht schon eteas "kahl" aus. Der Züchter hat Milben ausgeschlossen und sprach von einem überzüchteten sittich, dem "irgendwelche Hormone" fehlen.
    Der Vogel fliegt, frisst und ist gabz normal, nur halt mit sehr wenig Fdern.
    Ich habe hier im Forum einen vogelkundlich bewanderten Ta in meiner Nähe gefunden (Trittau bei Hamburg), den ich wohl nächste Woche mal aufsuchen werde. Der duzugehörigen Henne geht es sehr gut. Ich weiß nicht, wie alt der Han ist, da ich ihn vor 2 Jahren übernommen habe. Die Henne ist mindestens 10 Jahre alt.
    Hat einer von euch eine Idee, eas ich machen könnte?
    Im Futterhaus hat man mir heute Vitamintropfen empfohlen.

    Liebe Grüße
    Britta mit Sammy und Joey
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 18. November 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Britta

    Das erscheint mir so als hätte der Vogel eine Stockmauser. Das bedeutet daß der Vogel nicht mehr aus der Mauser herauskommt weil ihm die benötigten Mineralstoffe und Spurenelemente fehlen.
    Das hat also nichts mit Vitaminen zu tun sondern mit Calzium und dergleichen.
    Ich würde Dir empfehlen ein geeignetes Präparat zum Futter dazu zu geben. So wäre z.B. das Nekton Bio gut geeignet.
    Wenn Du hier im Forum ganz oben auf "Shopping" gehst kommst Du zur Bird-Box wo Du das Nekton Bio bestellen kannst.
    Alternativ dazu kannst Du auch vom Tierarzt entweder AviConcept oder Korvimin beziehen. Diese beiden Präparate sind ebenfalls sehr gut geeignet einer Stockmauser entgegen zu wirken.
    Allerdings wird sich die Wirkung nicht sofort einstellen, das dauert schon ein paar Wochen. Du wirst es sehen wenn der Federvelust nachläßt und das Gefieder wieder nachwächst.
     
  4. Sammyjoey

    Sammyjoey Guest

    Hallo Alfred,

    vielen Dank für die Info. Ich werde mir das Präparat gleich mal bestellen. Es schadet sicher nicht, wenn der andere Sittich das auch frisst, oder muss ich das ganz gezielt geben?
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Nekton Bio würde ich nur bei den genannten Gefiederproblemen geben, da es recht hoch konzentriert ist (z.B. hoher Eiweißgehalt) und Du es eine Weile geben musst bis sich Erfolge zeigen. Deshalb sollte es m.M. nach nur der kranke Vogel bekommen. Evtl. auf Obst streuen und gezielt füttern. Wenn der andere mal "einen Haps" mitfrisst macht das natürlich nichts, aber über einen längeren Zeitraum ist das nicht gut.
     
  6. Sammyjoey

    Sammyjoey Guest

    Vielen Dank für die Info Andrea.
    Ich werde aber doch zunächst zu einem vogelkundige TA gehen, bevor ich ein mittel gebe. Ich habe gelesen, dass eine Stockmauser verschieden Ursachen haben kann. Da ich zwar schon viele Jahre Wellensittiche habe, mich aber diesbezüglich nie besonders schlau gemacht habe, ist es sicherlich besser, den Vogel mal einem Spezialisten vorzustellen. ich habe bisher immer auf einen Vogelzüchter zurückgegriffen, der mir sehr kompetent erschien, aber es ist wohl an der Zeit mal andere Spezialisten zu Rate zu ziehen.
    Mag ja auch sein, dass mein Futter nicht in Ordnung ist, oder das ansonsten etwas fehlt, von dem ich gar nichts weiß.
    Trotzdem vielen Dank für deine Antwort.
     
Thema:

Federn verlieren