Federn verloren

Diskutiere Federn verloren im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Rüdiger, hallo Gaby, sorry,ich habe versehentlich das Thema geschlossen. Leider kenne ich mich noch nicht so gut aus. Unsere...

  1. Sylvi

    Sylvi Guest

    Hallo Rüdiger, hallo Gaby,

    sorry,ich habe versehentlich das Thema geschlossen. Leider kenne ich mich noch nicht so gut aus.

    Unsere Zimmervoliere ist H100 x B120 x T55 cm.
    Freiflug gibt es wöchentlich, mindestens alle 14 Tage. Allerdings sind unsere 4 sehr Flugfaul. Besonders das Weibchen. Meistens sitzt sie nach 30 Minuten wieder im Käfig.

    >Ich empfehle, wenn Du die Möglichkeit hast, eine zumindest zeitweise Trennung der vier und eine Verpaarung der beiden anderen Männchen in Angriff zu nehmen.<

    Diese Möglichkeit haben wir leider nicht. Wir haben weder entsprechende Käfige noch den Platz dazu. Wir haben einen kleineren Käfig ca. H60 x B80 x T40 cm, aber da kann ich doch nicht zwei Agas längere Zeit reinsetzen.

    Was sollen wir jetzt machen?
     
  2. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sylvi!

    Wenn Du keine andere Möglichkeit hast, würde ich es an Deiner Stelle trotzdem auch mit dem kleineren Käfig versuchen, zumindest eine Zeitlang, bis Du siehst, ob sich der Zustand des kleinen Rupfers verbessert. Die Maße gehen für eine begrenzte Zeit noch, Du müßtest den Vögeln darin nur mehr Freiflug gewähren. Einmal die Woche oder gar nur alle 14 Tage ist zu wenig, überhaupt für all Deine Agas. Flugfaulheit kann man durch zu wenig Bewegung auch „anerziehen“. Ich würde an Deiner Stelle die beiden Pfirsichköpfchen erstmal in den kleineren Käfig setzen und die Schwarzköpfchen in der Voliere lassen. Ein Ortswechsel wäre derzeit für den Rupfer nicht zu empfehlen.
    Aber Du mußt Dir auf jeden Fall schnellstens Klarheit verschaffen, ob es wirklich daran liegt, deshalb würde ich es erstmal so machen. Dann kannst Du Dir immer noch überlegen, wie es weitergehen soll – vielleicht doch noch mit 2 weiteren Weibchen!?

    Viele Grüße von
    Gabi
     
  3. Sylvi

    Sylvi Guest

    Hi Gaby,

    ich werde es dann doch mal probieren, die 4 zu trennen.

    Hast Du mir vielleicht einen Tipp, wo ich noch 2 weitere Weibchen hinsetzen soll?

    Ich kann doch in unsere Zimmervoliere keine 6 Agas reinsetzen. Das ist doch viel zu eng für die Piepmätze.
     
  4. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sylvi!

    Also, meine jetzige „Noch“Voliere ist genauso groß wie Deine, vielleicht 10cm höher. Z.ZT. habe ich 4 Agas darin, ein Schwarzköpfchen- Weibchen ist noch in Berlin zur Verpaarung. Wenn diese verpaart zurückkommt, dann sitzen also 6 Agas darin. Anfangs erschien mir das auch etwas zu klein, aber Alexandra von „Agaporniden in Not“ meinte, als sie hier war, daß man 3 Paare darin halten könne, bei ausreichend Freiflug natürlich. Und den bekommen meine Agas auch fast täglich. Also wenn Du Dich auch dazu entschließen könntest, ginge das schon.

    Im übrigen habe ich fast die gleiche Situation wie Du. Ein echtes Schwarzköpfchen- Pärchen und 2 Pfirsichköpfchen- Hähne (leider war die neue „Dame“ dann doch männlichen Geschlechts). Ihm, der noch sehr jung ist, macht es im Moment noch nichts weiter aus. Aber der ältere Pfirsich- Hahn ist schon tüchtig hinter dem einzigen Weibchen her, so daß der Schwarzkopf- Hahn auch oft Streß hat, sein Weibchen zu verteidigen. Nur ab und zu, wohl aus der Notlage heraus, kraulen sich die beiden Pfirsich- Hähne auch mal und wirken dann direkt wie ein Paar. Da es insgesamt friedlich zugeht, könnte ich es theoretisch auch so belassen, aber ich sehe doch den Streß für den einen und den unausgelebten Balztrieb des anderen. Und irgendwann ist es auch bei dem andere Hahn soweit. Deshalb gehen die beiden Hähne jetzt auch bald nach Berlin, um sich dort selbst eine Dame auszusuchen. Bei mir rupft sich zwar noch keiner, aber ich möchte es gar nicht erst soweit kommen lassen. Denn, wie gesagt, schnell kann es dann zu spät sein, wenn es erstmal zur Angewohnheit geworden ist.
    Wenn dann noch mein Schwarzköpfchen- Weibchen neu verpaart zurückkommt, dann wird es allerdings wirklich etwas eng und dann muß eine neue Voliere her. Ansonsten hätte ich mich auch notfalls von einem Paar trennen müssen, wenn es mir auch sehr schwer gefallen wäre. Aber ein glückliches und artgerechtes Leben meiner Vögel wäre mir eben wichtiger gewesen. Da wir noch in diesem Jahr umziehen, habe ich zum Glück die Möglichkeit. Schade, daß Du nicht 2 Pfirsich- Weibchen zu viel hast (oder ich), da hätte man evt. austauschen können.

    Aber es ist gut, wenn Du es jetzt erst einmal mit der Trennung versuchst, dann wirst Du ja weitersehen. Wenn es so die Ursache gewesen sein sollte, dann geht das allerdings auch nicht von heute auf morgen, es wird schon einige Zeit dauern. Also nicht den Mut verlieren! Ich wünsche Dir viel Glück und halte uns auf dem laufenden!

    Viele Grüße von
    Gabi
     
Thema:

Federn verloren

Die Seite wird geladen...

Federn verloren - Ähnliche Themen

  1. Schwanzfedern verloren

    Schwanzfedern verloren: Hallo, ich habe heute einen Kanarienhahn übernommen, der zusammen mit einem anderen Hahn in einem Mini Käfig war. Die Beiden hatten ständig...
  2. * * HILFE * * * Stieglitz Henne hat Schwanzfedern verloren !

    * * HILFE * * * Stieglitz Henne hat Schwanzfedern verloren !: Hallo Zusammen, meine Stiegliztzhenne von 2012 hat seit gestern all ihre Langen Schwanzfedern verloren, begint jetzt schon die Mauser ? Ein...
  3. Federn verloren

    Federn verloren: Hallo ihr! Folgendes habe ich festegestellt, mein Grauer (ca. 1 Jahr) hat innerhalb von ca einer Woche jetzt drei große Federn verloren. Wenn...
  4. Hat alle Schwungfedern verloren und kann nicht fliegen...

    Hat alle Schwungfedern verloren und kann nicht fliegen...: Hi, unser Mohrenkopf Felix wird bald 2 Jahre alt. Vor ca. 4 Wochen wollte ich ihn und seine Partnerin fliegen lassen, ich machte den Käfig aus und...
  5. Schwanzfedern verloren

    Schwanzfedern verloren: Moin, mein Rupfer hat vor ca. 2 Tagen seine Schwanzfedern verloren. Sie lagen abends auf einmal im Käfig und wurden nicht rausgebissen. Der Vogel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden