Federnrupfen.. Bakterien oder ähnliches? / Nistkasten

Diskutiere Federnrupfen.. Bakterien oder ähnliches? / Nistkasten im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Ihr.. habe mich seit langem nicht gemeldet und deshalb wünsche ich Euch noch ein schönes Neues Jahr!! Also.. mein...

  1. Hanna

    Hanna Guest

    Hallo Ihr..
    habe mich seit langem nicht gemeldet und deshalb wünsche ich Euch noch ein schönes Neues Jahr!!

    Also..
    mein Rosenköpfchen-Weibchen rupft sich seit einiger Zeit deutlich die Federn und ich habe das Gefühl, dass sie Juckreiz hat. Wie ich schon mal erzählt, gibt es hier kaum Tierärzte, die über Agas bescheid wissen.

    Ich weiss nicht, womit es zu tun hat, denn das Männchen hat keine Probleme damit und deswegen nehme ich an, dass es keine Bakterien sind (korrigiert mich, wenn das anders heisst, um nicht zu sagen Viecher!!) Kann ich irgendwas natürliches als Heilmittel benutzen damit ich es ins Essen tun kann oder muss andere Massnahmen ergreifen? Manchmal scheint es mir, dass ich auf der Haut, die man langsam sehen kann eine Stelle sehen kann, die etwas rot aussieht aber als sie sich geduscht hat und man alles besser sah durch die nassen Federn, dass es nicht so schlimm aussah.

    Dann wollte ich Euch fragen.. Letztes Jahr habe ich den Nistkasten in den Käfig gestellt und sie haben mit vielen Zankereien drei Eier bekommen und ich habe damals mit Euch gesprochen und es wurde mir gesagt, dass es sich vielleicht um zwei Weibchen handelt wenn es um Streitigkeiten handelt. HIer in Mexico ist es schwer herauszufinden, was Weibchen und Männchen ist muss ich dazusagen. Soll ich dieses Jahr es nochmal versuchen? Und wenn sie sich zu doll Streiten den Kasten wieder rausnehmen? Denn ich meine jetzt sind sie wieder ein Jahr älter und nach meinen Schätzungen sind sie jetzt schon ca. 2 Jahre alt..
    Was meint IHr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ferchis

    ferchis Guest

    hallo Silke
    es könnte sein, dass es sich um Federlinge handelt, die Federn sind dann am Rand angefressen. Es ist gut möglich, dass nur ein Vögelchen betroffen ist, weil es einfach schwächer oder anfälliger ist. Hier müsste der TA helfen, oder vielleicht kennt jemand anders ein geeignets Mittel.
    Rupfen kann aber auch bedeuten, dass es Stress gibt.
    Ich habe das gleiche Problem wie du, wahrscheinlich zwei Hennen, die sich um den Kasten zanken und sich auch schon mal blutig hacken. Nachdem sie einmal Eier gelegt haben und es darob zu wüsten Streiterein und vermehrtem Rupfen des einen Vogels kam, habe ich den Nistkasten durch einen kleinen Harass ersetzt. So können sie zur Not flüchten aber sie kommen nicht auf die Idee, Eier zu legen, weils halt einfach noch ein bisschen offen ist. Seit einger Zeit kommen sie auch wirklich aus der Voliere und geniessen viel Freiflug, das Rupfen ist jetzt etwas besser.
    :0- Gruss
    ferchis
     
  4. Hanna

    Hanna Guest

    Harass?

    Hallo Ferchis..
    danke für Deine Antwort.

    Ich weiss leider nicht, was ein Harass ist, echt!! Kann ich das hier in Mexico besorgen? Heisst das dann, dass ich den Harass in den Käfig stellen kann und damit ist deren Nistinstinkt gestillt aber sie bekommen keine Eier und zanken sich auch nicht? Mal sehen...

    Das mit den Federlingen ist also eine Krankheit oder doch ein Viech? Ich versuche gerade zwei Ärtzte zu erkunden bei denen es heisst, dass sie exotische Tiere behandeln. Ich bete, dass sie auch über Agas bescheid wissen.

    Grüsse
    HannaSilke
     
  5. ferchis

    ferchis Guest

    Liebe Hanna,

    ein Harass ist wahrscheinlich ein schweizerdeutsches Wort - womit ich mich auch gleich geoutet habe - habe im Duden nachgeschaut und dort steht als "Uebersetzung". Lattenkistchen. Die gibt's bei uns in allen Grössen um alles mögliche drin zu verstauen. Ich hab einfach den kleinsten genommen, 15x15 cm und ihn ans Gitter gehängt mit einem festen Draht. Ist wirklich genial. Sie schleppen zwar immer wieder alles mögliche in diesen Kasten, weil er aber vorne offen ist und zwischen den Latten abstände von ca o.5 cm sind, fällt dann halt alles immer raus - mehr oder weniger - jedenfalls haben sie seit dem keine Eier mehr gelegt.
    Federlinge sind kleine Tierchen, die sich von Hautschüppchen und Federn ernähren. Sind in der Regel nicht so schlimm, wenns nicht zuviele sind, kommt der Vogel auch alleine damit klar. Sobald es aber Stress oder sonst etwas gibt, nehmen die Tierchen überhand. Da bräuchte es ein Mittelchen für den Vogel und sicher auch etwas um die Sitzstangen etc. zu behandeln.
    Bin grad im gleichen Prozess und muss jetzt mal schauen, was der Tierarzt dann sagt. Vielleicht braucht das gute Tier auch nur einen neuen Partner
    Liebe Grüsse
    Ferchis
    :0-
     
  6. Hanna

    Hanna Guest

    STRESS

    HALLO
    Danke für Deine schnelle Antwort.

    Stress,.. eigentlich lieben sich meine beiden innigst aber weisst Du wo ich glaube, dass sie sich stressen? Es hört sich doof an aber wegen mir! Denn sie sind eifersüchtig auf mich! Wenn ich mich nähere kommen beide zu mir und sie kneifen und knabbern an meinem Finger, und nur das "Männchen" knabbert zart an meinen Lippen. Sie macht das nicht. ABer wenn der eine bei mir ist mag der andere das nicht und das Weibchen (sie hat die kahle STelle usw.) jagt den anderen weg wenn ich mich mit ihm beschäftige. Und wenn ich mit Ihr am schakern bin, dann kommt das Männchen und will auch. Was meinst Du? Soll ich mich gar nicht mehr so freundschaftlich zeigen? Denn wenn ich wieder weg bin ist alles wieder normal und es ist ja nicht so, dass sie sich doll streiten , es ist einfach nur ein Wegjagen und fertig.

    Ich gehe dann ja schon weg weil ich nicht provozieren will, aber es ist so ungefähr unser Austausch und das finde ich eigentlich immer schön.. aber vielleicht lasse ich das eine Zeitlang obwohl ich nicht glaube, dass es damit zusammenhängt.

    Ich werde sehen, dass ich so ein Kistchen bekomme, denn ich habe hier nie welche gesehen, aber mal schauen..
    Danke

    HannaSilke
     
  7. #6 claudia k., 21. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    hallo hanna,

    rupft die henne sich an verschiedenen stellen, oder nur an der einen, wo du auch rote wunde haut gesehen hast? und wo ist diese stelle? puzzled sie oft (hektisch) daran rum? "quiekt" sie schon mal dabei?

    falls dem so ist, und die wunde an einem flügelansatz ist, könnte es auch dieses aga- und wellitypische ekzem sein (EMA-syndrom), weil nur die henne es hat.
    (wären es parasiten, müsste der hahn sie auch haben).
    es könnte auch auf einen leberschaden hinweisen.

    erste-hilfe wäre in diesem fall ringelblumensalbe (calenduna) auf die stelle tupfen.

    diese diagnose sollte aber ein tierarzt feststellen.

    gruß,
     
  8. Hanna

    Hanna Guest

    Parasiten?

    Hallo Claudia

    Das Weibchen puzzled wirklich daran herum aber quieken tut sie dabei nicht. Sie rupft aber auch an keiner anderen Stelle die Federn. Sie hat die Stelle am Flügelansatz und biegt sich deshalb manchmal zur Seite um an anderen Stellen sich zu kratzen.

    Leberschaden.. also sie hat manchmal Durchfall... schnief... kann es zusammenhängen? Ach ich möchte nicht verzweifeln aber ich möchte nicht, dass es schlimmer alles wird. Ich bin wie gesagt dabei zwei empfohlene Tierärzte anzuschreiben und zu versuchen, ob sie mir helfen können ich werde berichten, was sie mir zu sagen haben und ob das mit Erfahrungen irgendwie übereinstimmt, denn ich traue den Ärtzen nicht so ganz hier, tun alle ob sie wüssten aber ob es stimmt?


    Gruss
    hannasilke
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 claudia k., 22. Januar 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    hallo hanna,

    ja, durchfall kann auch ein symphtom eines leberschaden sein, dass sie sich dauernd kratzt auch, da die haut juckt.
    da die leber nicht richtig arbeitet, entgiften die pieper mehr über die haut. an den flügeln ist die haut am dünnsten, deswegen am anfälligsten, deswegen treten die ekzeme dort auf.

    wie gesagt, es KANN sein, ich bin natürlich kein tierarzt, und von ferndiagnosen halte ich nichts.

    ich hoffe dir kann ein tierarzt weiterhelfen.
    wenn nicht, würde ich dir einen pflanzlichen saft fürs trinkwasser empfehlen, welcher die leberfunktion unterstützt. der schadet anderen gesunden vögeln nicht, und hilft deiner henne vielleicht.

    ggf. könnte ich dir so ein medikament zuschicken, falls du es in mexiko nicht bekommst.

    gruß,
     
  11. ferchis

    ferchis Guest

    Hallo Hanna
    melde mich auch nochmals, du siehts, es kann viele Ursachen haben und es gibt natürlich viele im Forum, die viel mehr Erfahrung und Wissen haben.

    Nur bei der Eifersucht kann ich halt nicht mitreden. Das letzte was meine Vögelchen tun, ist sich mit mir einzulassen. Sie waren vorher schon an mindestens zwei Orten und an ganz schlechten noch dazu, jetzt haben sie erstmal genug von den Menschen und halten sich in sicherer Entfernung. Bei mir kommt das mit dem Rupfen eher von da, andere Symtome habe ich eigentlich keine. Ich geh trotzdem nächstens zum TA.
    Liebe Grüsse in die Ferne
    ferchis:0-
     
Thema:

Federnrupfen.. Bakterien oder ähnliches? / Nistkasten

Die Seite wird geladen...

Federnrupfen.. Bakterien oder ähnliches? / Nistkasten - Ähnliche Themen

  1. Bakterien bei Laufente

    Bakterien bei Laufente: Hallo, ich bin neu hier... ich heiße Sabrina... ich habe zu unserer Hochzeit im Oktober 3 Laufenten bekommen. Leider blieben sie nicht bei mir,...
  2. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  3. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?
  4. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  5. Wieder einmal: Nistkasten Anleitung

    Wieder einmal: Nistkasten Anleitung: Liebe Vogelfreunde, ich weiß, eigentlich gibt es gefühlt eine Milliarde Anleitungen um Nistkasten zu bauen, aber immer wieder bleiben bei mir die...