Federrupfen und kahle Stellen!!!

Diskutiere Federrupfen und kahle Stellen!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Wellensittich (Tweety). Seit einiger Zeit rupft sie sich die Federn unter den Flügeln,am Hals und an der...

  1. Sanne86

    Sanne86 Guest

    Hallo!
    Ich habe ein Problem mit meinem Wellensittich (Tweety).
    Seit einiger Zeit rupft sie sich die Federn unter den Flügeln,am Hals und an der Brust aus.Es scheint, dass sie irgendetwas juckt.Ich war auch schon beim Tierarzt,aber der hat weder Milben noch Parasiten gefunden und hat daraufhin nur geraten Vitamine zu geben.Das hat aber nicht geholfen.Sie ist auch nicht alleine,(ich hab noch einen Wellensittich)also an Langeweile kann es auch nicht liegen.Ich hab sie ja auch schon ca. drei Jahre und bisher gab es nie Probleme.Ich hab schon alles versucht,vom Einsprühen (mit Wasser gegen den Juckreiz)bis hin zum Eincremen.Ansonsten aber ist sie munter,frißt und fliegt rum,schlecht zu gehen scheint es ihr nicht (bis auf den Juckreiz).
    Was soll ich nur machen???Sie hat schon ganz kahle Stellen.


    Sanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Sanne

    Ausser Parasiten oder Milben kann das Rupfen und Zupfen
    auch eine Erkrankung eines inneren Organes sein .
    Für den Bereich des Äusseren , der Haut ein Ekzem ?
    Bei den Organen kann eine Störung der Leber - Verfettung- oder
    Störung der Niere - Harnsäure - in Frage kommen .

    Hast Du mal Luftfeuchtigkeit,Temperatur u.a. überprüft .

    Als Tips kann ich dir empfehlen zur " Beruhigung des Vogels ".
    Versuche den Vogel mit Kamille oder Ringelblume einzusprühen.
    Das mehrmals täglich beruhigt die Haut.
    Auch Baldriantropfen- rein pflanzlich über das Trinkwasser oder Futter beruhigen den Vogel.

    Aber bitte vorher vom TA - vogelkundlich - eventl. Organschäden
    abklären lassen .
     
  4. #3 Alfred Klein, 24. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sanne

    Da denke ich auch zuerst an eine Lebersache.
    Dazu meine Frage ob der Tierarzt auch vogelkundig ist. Nächste Frage betrifft die Farbe des Kotes.
    Der Kot wird bei Leberschäden verändert sein. Die Farbe ist dabei heller, dünner und das Weiße womöglich verfärbt. Bei Nierenerkrankungen ist der Kot dünner und dunkel bis schwarz.
    Zum Tierarzt hier noch eine Linkliste: http://www.vogel-infos.de/Linkliste-Tieraerzte.html Die normalen TA´s haben in der Regel sehr wenig Durchblick bei Vogelerkrankungen.
    Du solltest also einen TA aufsuchen der sich auskennt.
     
  5. Chris73

    Chris73 Guest

    Hautpilz

    Ich stimme dem von Alfred zu. Ich halte es auch am wahrscheinlichsten, dass ein organisches Problem vorliegt.

    Aber einer meiner Nymphen hatte auch mal diese Probleme und da war es ein Hautpilz. Darauf ist mein ursprünglicher TA nicht gekommen.

    Nur 'ne Idee und lässt sich leicht überprüfen!

    Liebe grüße

    Chris
     
  6. Sanne86

    Sanne86 Guest

    Danke für die Tipps!

    Vielen Dank für eure schnelle Hilfe!
    Ich habe gleich in der Liste für vogelkundige Tierärzte nachgeschaut und bin auch fündig geworden.Ich werde meinen Vogel also noch einmal richtig untersuchen lassen, der vorherige Tierarzt war wohl doch nicht so vogelkundig.
    Was ich aber (denk ich mal) schon ausschließen kann, ist ein Ekzem (ich hab sie nochmal gründlich angeschaut),außerdem rupft sie sich ja an mehreren Stellen (am Hals (darunter kommt komischerweise wieder ein Kranz Federn),an der Brust und unter den Flügeln).Auch eine Verfettung kann ich mir schlecht vorstellen, denn sie ist ein sehr "zarter"Vogel,also eher zu dünn als zu dick.Auch der Kot ist normal gefärbt.
    Kann es eigentlich auch sein, dass sie nur die nachwachsenden Federn jucken und sie sie dehalb ausrupft? Weil ansonsten scheint es ihr gut zu gehen.
    Naja ich werd sie jetzt ersteinmal untersuchen lassen.

    Nochmal vielen dank für eure Tipps!

    Viele Grüße,
    Sanne
     
Thema:

Federrupfen und kahle Stellen!!!

Die Seite wird geladen...

Federrupfen und kahle Stellen!!! - Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  2. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  3. kanarienjunges mit kahlem bauch

    kanarienjunges mit kahlem bauch: hallo unser kanarienpärchen hat 2 junge aufgezogen.die kleinen sind inzwischen durchgefiedert,werden aber noch gefüttert. auffällig ist das das...
  4. Kakadu Kahle am Brust.

    Kakadu Kahle am Brust.: [ATTACH] Hallo bin seit 1 Woche stolzer Kakadu Besitzer. Aber was mich traurig macht sind nicht die gleichmäßige Brust Federn. Den Papagei habe...