Federrupfen wegen Tumor?

Diskutiere Federrupfen wegen Tumor? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Unser Wellensittich (ca. 10 Jahre) wurde leider lange alleine gehalten nachdem seine Partnerin verstorben war. Er hat nach ca. 5 Jhren...

  1. #1 krissili, 6. Mai 2012
    krissili

    krissili Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Unser Wellensittich (ca. 10 Jahre) wurde leider lange alleine gehalten nachdem seine Partnerin verstorben war. Er hat nach ca. 5 Jhren angefangen sich den Bauch zu rupfen. Wir konnten die alten Besitzer dann davon überzeugen, dass der Wellie schleunigst einen neuen Partner braucht. Wir haben gehofft, dass sich das Rupfen dann legt. Wir waren auch schon bei einer Tierärztin, die meinte er habe evt. ein Geschwür oder einen Tumor in der Bauchgegend. Parasiten wurden aushgeschlossen. Um dem alten Vogel den Stress durch das Röntgen zu ersparen, ließen wir ihn nicht röntgen oder operieren. Da er aber oft am Bauch rupft und dabei ein nicht auszuhaltendes Quieken von sich gibt, würden wir ihm gern helfen. - Wissen aber nicht wie?!

    wir hoffen auf viele Tips etc
    lg Kristina und Martin
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Kleine hat sicherlich Schmerzen. Ich denke ihr solltet die Ursache abklären und wenn er wegen des Alters nicht operiert werden soll, dann wenigstens etwas gegen die Schmerzen geben.
     
  4. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Vielleicht ist es auch ein Hautpilz. Gehe auf jeden Fall mit ihm zu einem vogelkundigen Tierarzt.
     
  5. #4 Alfred Klein, 7. Mai 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kristina und Martin,

    Also an einen Tumor glaube ich da nicht. Was möglich wäre sind ein Leberproblem oder ein Hautproblem wie z.B. ein Pilz. Operieren ist eh Käse aber röntgen eventuell erforderlich. Wobei letzteres bei einem vogelkundigen Fachtierarzt kein Problem darstellt, das ist in drei Minuten erledigt, so viel Streß ist es nun auch nicht.
    Also, mal einen Hautabstrich mit Labor machen lassen um eventuellen Pilzbefall zu erkennen und zusätzlich entweder röntgen oder eine Blutprobe zur Ermittlung der Leberwerte.
    Dafür aber einen vogelkundigen Fachtierarzt aufsuchen. So einen in eurer Region findet ihr unter www.vogeldoktor.de
     
  6. #5 krissili, 7. Mai 2012
    krissili

    krissili Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    danke schon mal für die Tips. Wir waren bereits bei einer Tierärztin - auf Vögel spezialisiert. Sie hat damals aber nicht viel gemacht. Sie hat nur gemeint der Bauch ist hart und dass er warscheinlich ein Geschwür oder einen Tumor hat. Das Röntgen meinte sie würde den ganzen Tag dauern (der Vogel muss zumindest den ganzen Tag dort bleiben etc.). Vielleicht sollten wir einen anderen Arzt aufsuchen..

    danke u lg
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 charly18blue, 7. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Wenn ich so eine Aussage höre, weiß ich, dass da jemand entweder keine Lust hatte einen Welli zu röntgen oder nicht vogelkundig ist. Bitte hol eine Zweitmeinung ein.
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das würde ich dir dringend empfehlen. Röntgen ist wirklich eine Sache von Minuten und geht in dem Falle wahrscheinlich sogar ohne Narkose.
    Es kann durchaus ein innerer Tumor sein, dies kann ein guter TA ertasten und dazu muss nicht einmal geröntgt werden. Ein wenig schaut es auch so aus auf deinem Bild, als ob er in der Mitte der kahlen stelle einen "Knubbel" hat. Auf jeden Fall stört und schmerzt ihn das "Ding" ganz gewaltig, deshalb beißt er sich dort die Federn ab und wird sich irgendwann blutig beißen...

    Du solltest mögl. bald zu einem (anderen) vogelkundigen TA gehen, damit du weißt, woran du bist.
    Wenn es ein Tumor ist, mache dir bitte keine großen Hoffnungen. Ein innerer Tumor kann bei einem Wellensittich nicht operiert werden.
     
Thema: Federrupfen wegen Tumor?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tumor wellensittich bauch

Die Seite wird geladen...

Federrupfen wegen Tumor? - Ähnliche Themen

  1. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  2. Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!

    Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!: Hallo, wieder eine erschreckende Nachricht aus einem Zoo in Frankreich. Jetzt haben Wilderer dort ein Breitmauslnashorn in einem Zoo getötet und...
  3. Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel)

    Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel): Hallo zusammen, ich hab zwei Hennen, von denen bei einer per Kotprobe vor einem Vierteljahr Megas diagnostiziert wurden. Seitdem bekommt sie (mit...
  4. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...