Federrupfen

Diskutiere Federrupfen im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; also die Handaufzucht rupft sich schon länger und des ist vom TA abgeklärt der macht des um Aufmerksamkeit zu bekommen der lebt ja im Freiraum er...

  1. Schawa

    Schawa Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz/Nähe BW
    also die Handaufzucht rupft sich schon länger und des ist vom TA abgeklärt der macht des um Aufmerksamkeit zu bekommen
    der lebt ja im Freiraum er hört auf seinen namen und man kann überall mit ihm hinlaufen(sonst könnten wir ihn ja nicht im Sommer im garten frei fliegen lassen!!!!natürlich nur wenn wir auch draußen sind)
    und das macht er von selbst hat sich halt mal durch eine kleine Geschichte ergeben ,wie es dazu kam das er auf einmal im garten war.....

    Hab den Vogelraum umfunktionier für freiflug...von den 3 Vögeln wird des eine Weibchen von ihrem Partner gerupft die anderen 2 ????????


    habe heute die ersten Versuche gestartet mit 4 Vögeln
    hab unsere Handaufzucht mitgenommen der hat sie animiert zum raus kommen...sind aber nicht wirklich geflogen
    raus aus box auf Regal und des wars:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schawa

    Schawa Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz/Nähe BW
    muß etappen mäßig schreiben den mein PC spinnt zur zeit stürzt andauernd ab

    so hab mal den spielplatz reingestellt großer Käfig
    Und kleiner Käfig(Schlafplatz Früher)

    warum sich die Handaufzucht rupft wie erwähnt laut TA psychisch...Abwechslung hat er ja mehr als genug:+klugsche

    wegen Pärchenfindung meinst ich soll einfach alle mal raus lassen und schauen welches Pärchen dann zum schlafen in die Boxen geht?????
     

    Anhänge:

  4. #63 wolfguwe, 31. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2008
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    sorry, eigentlich wollte ich nichts mehr schreiben, aber die hinweise sind leider nicht ganz richtig oder man kann sogar sagen, eher falsch.

    bevor man tips gibt, sollte man sich im verhalten der sperlinge auskennen.

    Fakten:
    du hast vor 4 monaten 5 zuchtpaare erhalten, incl. der dazugehörenden boxen. die sperlingspaare waren schon immer in den boxen.
    du hast die paare in den boxen gelassen, hast lediglich die nistkästen entfernt.
    dazu hast du die boxen so aufgestellt, dass mindestens bei einem paar sichtkontakt zu den anderen paaren besteht.

    es ist kein wunder, dass sich die vögel gegenseitig rupfen, es ist eher ein wunder, dass die vögel noch leben!!

    es ist völlig normal, wenn sie freiwillig zum freiflug die box nicht verlassen wollen, es ist ihr revier, ihr brutbereich. im freiflug setzen sie die anderen paare unter stress und sich selber natürlich auch. sie kennen dies nicht, es sind keine schwarmvögel, sie kennen diese form der haltung nicht!! woher auch, ihr reich war die box. woher soll ein vogel wissen, dass wir es gut meinen oder es andere haltungsformen gibt??

    sperlinge sind auch nicht immer einfach zu vergesellschaften, ganz im gegenteil, zumal wenn die tiere es nicht kennen. einige ältere zuchtpaare lassen sich nie wieder vergesellschaften, da haben sich schon oft die paare gegenseitig umgebracht!! dies wäre kein einzelfall!!

    man muss kein "fachmann" sein, um zu sagen, warum sich die vögel rupfen, denn was war ihre bisherige aufgabe?? sie saßen in der box und mussten nachwuchs produzieren. alles ist geblieben, nur genau diese aufgabe können sie nicht mehr erfüllen!
    stress, langeweile, übermäßige liebesbeweise sind die folge. wenn sie dabei nur federn verlieren, kann man noch froh sein, zumal dieser zustand seit monaten besteht.
    jetzt kommt der stressfreiflug, der kontakt im fremden revier hinzu. den vögeln wird nur geschadet, sie werden ihre box verteidigen, es werden unter umständen umverpaarungen und machtkämpfe auftreten. das kann doch alles nicht gewollt sein!!!!

    du hast nur eine chance: setze alle vögel zusammen unter beobachtung in eine große entgültige voliere und lasse sie sich finden und erholen, das wird vermutlich nicht friedlich abgehen, aber wenn alle 5 paare zeitgleich einziehen, kann es unter umständen klappen.
    wenn die neue voliere erst in mehreren monaten fertig ist, kann es zu spät sein!

    auch wenn es sich nicht nett anhört, was ich hier schreibe, es geht mir um die vögel, denn die leiden ungemein unter den jetzigen bedingungen!!!

    du hast von einem 12 qm-raum geschrieben, wo jetz die boxen drin stehen. räume den ganzen raum aus, incl. der boxen und nimm den raum als voliere, wenn du es sofort machst, hast du eine chance.
    richte diesen raum mit vielen unterschiedlichen zweigen und rückzugsmöglichkeiten ein, biete viele unterschiedliche fressplätze an, dann kann sich evtl. ein minischwarm bilden! etwaige absolute dominante (bestimmende) oder bissige tiere im auge behalten. deine vögel wissen nicht, was ein schwarm ist, müssen dies erst in vielen wochen lernen.

    handel nicht erst in monaten, dann kann es zu spät sein. was hier immer nicht bedacht wird, ist wie sensibel sperlinge auf ihre umwelt reagieren. wir haben hier schon genug vögel verloren, nur weil diese umgezogen sind. das passiert bei sittichen nicht!

    sperlinge sind halt anders!

    ..und zu den handaufzuchten, dem freiflug im garten, darum geht es hier nicht!
     
  5. Schawa

    Schawa Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz/Nähe BW
    Danke uwe..nichts gegen dich,aber diesmal hat mir dein "Ton" besser gafallen..
    uns geht es natürlich auch um die Vögel wir wollen ihnen ja helfen und meinten bisher auch immer alles gut
    versteh ich das richtig das sie sich auch rupfen können weil sich auf einmal alles um sie dreht und sie nicht mehr als "legehennen" gedrillt werden????

    ich hoffe das dies nicht eintritt das einer von uns geht....hoffe wir bekommen alle durch was räts du alle auf einmal frei zu lassen oder könnten die wo sich rupfen auf die anderen die miteinander harmonieren los gehen???

    bin langsam echt verunsichert alle freiflug oder nur paarweise....HILFE

    mein Voli steht in knapp 3-4 wochen ist alles parat....solange versuch ich den Freiflug zu realisieren ..wie oben schon gefragt ..Alle oder paarweise????Boxen raus verunsichert sie das nicht noch mehr??? ich mein an den Raum haben sie sich ja schon gewöhnt aber halt aus Sicht--> Box
     
  6. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ob der tonfall unangemessen ist oder nicht, sorry, es geht nicht um dich oder mich, es geht um leidende vögel und da leide ich mit!! trotzdem wollte ich dich nie persönlich angreifen, mir geht es um die vögel!

    wenn du meine zeilen gelesen hast, dann steht da: der freiflug ist stress ohne ende, da sie es nicht kennen, sie müssen ihr brutrevier verlassen, müssen andere vögel kennenlernen, ob durch die gitterstäbe oder sogar zusammen im freiflug!

    wenn du es paarweise machst, stresst du alle vögel und wenn du alle zusammen fliegen lässt, wird es vermutlich mord und totschlag geben, da deine vögel einen schwarm nicht kennen!

    3-4 wochen ist eine lange zeit, deshalb der vorschlag, den raum als voliere nehmen. dann haben die vögel die chance, sich zu finden, die anfangszankereien zu überstehen und sich zusammen zu raufen.

    wenn dann in 3-4 wochen die voliere fertig ist, gibt es zwar wieder einen umzug, aber dann kennen sich zumindest die vögel.

    so könntest du eine chance haben bzw. so hätten die vögel eine chance

    anderer vorschlag: gib gas und sei in einer woche fertig und während der wartewoche gibt es keinen freiflug

    aber nochmals, es kann klappen, aber es muss nicht klappen, denn sperlinge sind manchmal sehr schwer im schwarm zusammenzustellen!!
    oft lassen sich ältere hennen nicht mehr in schwärme integrieren, dann gibt es nur mord und totschlag, man muss die tiere sehr genau beobachten, muss auf ihr verhalten reagieren
     
  7. #66 Christian, 1. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Uwe,

    deutliche Worte ... ok ... aber ich denke, es bleiben ein paar Unklarheiten.

    Das ist sicherlich die beste Lösung. Ok, gehen wir mal davon aus, Schawa kriegt das irgendwie realisiert, dann bleibt aber noch die Frage, wie gestaltet man das am Besten und ist das realisierbar, z.B. platztechnisch.

    Nach dem was Du oben erläutert hast, wäre es ja sicher das Beste die bisherigen Paarzusammenstellungen beizubehalten und lediglich die Zuchtboxen durch paarweise Volieren zu ersetzen.

    Hier stellt sich dann die Frage, ob dies realisierbar ist, sei es finanziell oder platztechnisch.

    Wenn nicht, bleibt wohl nur eine Möglichkeit, eine große Gemeinschaftsvoliere, wo die gleichen Risiken auf einen zukommen, wie bei dem Vorschlag mit dem Übergangsvogelraum für alle.

    Im Falle Gemeinschaftsvoliere/-raum stellt sich aber die Frage der besten Vorgehensweise.

    D.h., man kann Glück haben und nach anfänglichen Rang- und Revierkämpfchen hat man einen halbwegs friedlichen Schwarm oder aber man hat Pech und man kriegt keine Ruhe rein, was schlimmstenfalls blutig enden kann?

    Was schätzt Du, wie lange die Rangeleien dauern können ... ich schätze u.U. mehrere Tage?

    Ich denke, man braucht dafür viel Zeit und muß sehr aggressive Paare schnellstmöglich separieren ... und wo bringt man die dann unter? In der Wohnung?
     
  8. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    richtig, je nach temperament und alter der sperlinge kann es gut gehen, es kann aber auch schief gehen und dann kann es auch blutig enden!

    das kann ich und will ich nicht beurteilen, denn dann muss man sich von den vögeln trennen, ist ganz einfach

    nein, in mehreren tagen wird sich kein paar finden und schon überhaupt nicht ein schwarm festigen. das wird viele woche dauern.
    wenn man glück hat, wird nach ca. 1 woche eine gewöhnung einsetzen, dann kommen aber die scheidungen, partnerwechsel und die probleme fangen oft wieder für wochen neu an, in wenigen tagen kann es nicht abgeschlossen sein! wenn sich die paare gefunden haben oder sogar als jetzige paare zusammen bleiben, fängt erst das schwarmverhalten an, und das muss gelernt werden!
    wenn es besonders aggressive vögel gibt, muss man in der tat diese separieren. man kann es nach wenigen tagen dann noch ein zweites mal oder auch ein drittes mal probieren. wenn es aber dann nicht klappt, kann man das paar nur einzeln halten bzw, muss diese weitervermitteln.
    einfach und unkompliziert ist das zusammenführen von zuchtpaaren in einen schwarm auf jeden fall nicht, dazu benötigt man außer zeit, platz, geduld auch eine menge glück und noch mehr fingerspitzengefühl!!
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Das gilt ja für alle Vergesellschaftungen, aber ...

    ... diese Gefahr macht die Sache natürlich besonders brisant.

    Die Frage war auch eher an Schawa gerichtet ;) Denn wir wissen ja jetzt leider immer noch nicht genau, wohin die Reise gehen soll ... es stand ja auch die Planung einer Zuchtgenehmigung im Raum und da bietet sich dann wohl eh besser eine Voliere pro Paar an.

    Dann muß man aber im Falle einer gescheiterten Schwarmbildung, u.U. die "Unruhestifter" erst einmal separieren und wissen wo man sie unterbringt, bis man sie vermitteln kann ... das dauert ja auch zumindest ein paar Tage.

    Da man sie dazu aber ständig beobachten muß, um im Katastrophenfalle schnell eingreifen zu können, kann man so eine Schwarmzusammenführung ja praktisch nur machen, wenn man Urlaub hat.

    Wem sagst Du das ... die Zusammenführung meiner beiden Aymara-Paare war auch alles andere als ein Kinderspiel.
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    mit sperlingen kannst du eh nicht im "schwarm" züchten - die müssen in einzelne zuchtboxen.

    ich habe in meinen schwarm vor fast 2 jahren ein zuchtpaar und im letzten jahr eine "problematische" zuchthenne aufgenommen.
    die vergesellschaftung dieser 3 tiere war gar kein problem. alle haben sich sehr gut in den schwarm eingefügt und bereiten keinen stress.

    ich drücke schawa die daumen, dass die zusammensetzung der vögel unproblematischer als befürchtet verläuft! :zustimm:
     
  11. Schawa

    Schawa Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz/Nähe BW
    sorry das ich momentan keine zeit habe aber bei mir tut sich so einiges zur zeit

    kleine zwischenbilanz:
    konnte 6 sperlis sehr friedlich miteinander vergesselschaften (hat auch ein paarwechsel unter ihnen statt gefunden sitzen jetzt als 3er pärchen super zusammen )
    POSITIV ich glaub das rupfen hat sogar ein ende genommen werde es noch paar tage beobachten hatte ja Urlaub wo ich sie zusammen gefügt habe:trost:
    die anderen 2 sind noch in ihren boxen... sehen prächtig aus (rupfen sich auch nicht) weiß nicht ob ich es wagen soll sie zu denn 6 zu setzen (die sind in einem übergangs voli )
    :~oder ob ich warten soll bis das komplette gehege fertig ist:?

    ps. Vielen Dank für die Tips bisher und viele Grüße bis bald wieder...
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ich würde mich freuen, wenn die anfangserfolge erhalten blieben!
    ich drücke dir die daumen.

    wie du ja selber geschrieben hast, hat es bei den 3 paaren umverpaarungen gegeben. wenn du die anderen beide paare dazu setzt, wird es erneut zu veränderungen kommen. damit ruhe reinkommt, nochmals, setze bitte wenn der platz es zulässt, alle 5 paare zusammen.
    sonst hast du das problem, dass sich die 3 paare finden und evtl. später durch die beiden anderen paare erneut streit ausbricht.
    so ist für alle 5 paare der umzug in das neue heim einfacher, weil zumindest die paare sich halbwegs gefunden haben.
    versuche es einfach!
    der vorteil bei dir ist ja, dass sich die vögel vom "rufen" kennen.

    ich drücke dir die daumen, viel erfolg
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und die Rupfer sind unter den 3 vergesellschafteten Paaren? Hab' ich das richtig verstanden?

    Ansonsten scheint mir Uwe's Rat sehr sinnig, den Vergesellschaftungsstreß sofort in Angriff zu nehmen, damit dann in der finalen Voliere Ruhe einkehren kann.

    Aber da is' dann wieder das Problem mit dem Zeithaben ... ist wohl eher was für's Wochenende.
     
  14. Schawa

    Schawa Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz/Nähe BW
    Hallo Leute kann mir jemand helfen ... wo kann ich Foliere draht bestellen 8mm..
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Warum eröffnest Du dazu nicht eine neue Diskussion im Zubehörforum?

    Denn da gehört diese Frage hin ... hier ist das total off-topic und hat mit dem ursprünglichen Thema nix zu tun. Von daher wundere Dich nicht, wenn niemand antwortet ;)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Schawa

    Schawa Mitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz/Nähe BW
    hallo christian ich weiß hab nicht nachgedacht aber die diskussion hat sich erledigt hab die antwort gefunden, gibt gar kein 8mm zu bestellen das war ne fehlinfo von meinem bekannten....trotzdem danke gruß


    zu dem ursprünglichen thema hier...es ist alles in bester verfassung konnte alle super miteinander vergesselschaften...und mein voli erst stell demnächst mal bilder rein wie es bei uns zeitlich mal wieder ruhiger zu geht
    also bis dann muß auch schon wieder....
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Na, das nenne ich doch mal eine gute Nachricht :zustimm:
     
Thema: Federrupfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. federrupfen des partners sperlingspapageien

Die Seite wird geladen...

Federrupfen - Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand "No Pick" Spray gegen Federrupfen?

    Kennt jemand "No Pick" Spray gegen Federrupfen?: Hallo, ich hatte mich vor einigen Wochen schon einmal an euch gewandt, mit einer Frage zu unserem Neuzugang (Graupapagei - männl. Abgabetier)....
  2. Federrupfen vor Eierlegen (Aratinga solstitiales)

    Federrupfen vor Eierlegen (Aratinga solstitiales): Hallo zusammen! Ich brauche einen Rat von Euch! Ich habe ein Paar Sonnensittiche (Aratinga solstitiales) seit ca. 5 Jahren. Ich achte sehr auf...
  3. extremes federrupfen bei goulds?

    extremes federrupfen bei goulds?: hab ein gouldamadienen hahn der sich die brust rupft bis sie blutet zustand seid 2 monaten unverändert von 2 tierärzten behandelt erstverdacht...
  4. Federrupfen viele fragen!

    Federrupfen viele fragen!: So, nun habe ich ja einen graupapagei aus schlechter haltung hier sitzen, der sich den bauch rupft. An beinen hat er auch schon angefangen, und an...