Federverlust am Flügel

Diskutiere Federverlust am Flügel im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr Foris, ich hab da mal eine Frage: und zwar einem meiner Wellis sind an einem Flügel die 3-4 längsten Federn ausgefallen... alles...

  1. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Hallo Ihr Foris,

    ich hab da mal eine Frage: und zwar
    einem meiner Wellis sind an einem Flügel die 3-4 längsten Federn ausgefallen... alles halb so wild aber er kann jetzt nicht mehr fliegen bzw. nur unkoordiniert. Er hat schon ein paar bruchlandungen hingelegt.
    Jetzt meine Frage: Soll ich ihn in Einzelhaft stecken da ich ihn ja nicht mehr aus dem Käfig lassen kann oder soll ich alle so lange nicht mehr raus lassen?

    Danke schon mal für eure antworten..

    LG Nadin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,
    mausert das Tier ?
    Wenn der Vogel aufgrund seiner mangelnden Flugfähigkeit einen Unfall erleiden könnte, würde ich sicherheitshalber den Freiflug erst einmal streichen.

    Ich habe hier auch so eine Kandidatin sitzen. Sie kann nur kleine Strecken fliegen; über weite Distanzen hinweg verliert sie an Höhe und manövriert in Richtung Boden - allerdings abgebremst. Den Käfig verlässt sie leider kaum.
     
  4. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Das isses ja.
    Er möchte schon gern aus dem Käfig aber dann wackelt er beim fliegen nur so durch die luft.
    Meine Frage wäre deshalb: Sollen alle im Käfig bleiben oder soll ich ihn in einen anderen Käfig tun? (dann wäre er aber ziemlich einsam mein kleiner) :traurig:

    ach ja.. ich denke schon das er in der mauser ist.
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wie alt ist der kleiner...bzw wie lange hast du ihm jetzt?

    Ich wurde ihm nicht einsperren..sondern dafür sorgen dass überall zu füß hin kann ;)
    halt ein paar seile/leiter anbringen.Und vlt ein paar decken auslegen die seine stürze abbremsen .
     
  6. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Mein kleiner ist jetzt fast ein Jahr alt und eigentlich eine "sie" - benimmt sich aber nicht so... immer am klettern (ob kopf über oder andersrum) und auch ziemlich übermütig.

    Ich denke auch er versteht gar nicht dass das mit dem Fliegen nicht so klappt.
    Ich hab eben angst das er wenn er umher läuft das er mal unter die Couch rennt und dann nicht mehr hervor kommt... eben solche sachen.

    Er bzw. sie ist eben mein sorgenkind :trost: er steckte schon öffter mal mit seinen Füßchen irgendwo fest bzw. verhakte sich oder so... :)

    hält einen eben immer auf trab.
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nadin,

    es ist zwar hart, aber wenn er nicht begreift, dass er nicht fliegen kann, hilft nur einsperren. Vielleicht am besten zusammen mit seinem Partner, wenn er hat.

    Natürlich macht das weder dem Vogel noch Dir Freude, aber es ist ja nur vorübergehend. Da sollte die Gesundheit/ Sicherheit einfach vor gehen.
    Wenn Du ihn draussen lässt, und er fliegt irgendwo gegen und verletzt sich, würdest Du es sehr bereuen.

    Meist gewöhnen sie sich auch nach 1-2 Tagen einigermassen dran, und der Drang hinaus zu wollen, ist nicht mehr so sehr gross.

    Vielleicht kannst Du ihn oder beide ja für die Zeit in ein anderes Zimmer stellen, damit die anderen nicht dauernd drum rum flattern?

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Also es sind 5 Piepser.

    Ich bin mir nicht ganz sicher aber hab ich das grad richtig verstanden?
    Ich sollte ihn allein in einen anderen käfig und in einen anderen Raum bringen?
    Ist er dann nicht sehr einsam?

    Ist nur irgendwie blöd für die anderen wenn sie nicht fliegen dürfen.
    Ich hab sie z.B. gestern erstmal vorsorglich alle im käfig gelassen und die waren schon ziemlich aufgebracht da drin... saßen mit großen fragezeichen auf dem Kopf vor verschlossenen Käfigtüren.. :nene:
     
  9. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nadin,

    drehen wir es mal um. Wie gross ist Dein Käfig, wo alle drin sind? Ist es eher eine kleine Voli oder wirklich nur ein Käfig?

    Ansonsten: lieber zu zweit als allein einsperren!

    Wenn doch allein, dann probiere einfach aus, ob er sich "wohler" fühlt, wenn der die anderen fliegen und spielen sieht oder ob es vielleicht für ihn besser ist, ihn ganz woanders unterzubringen.

    Übrigens: Klettern und Übermut ist nicht untypisch für ein Mädel. (-; Eher im Gegenteil. *g*


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  10. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Kann schon sein das es vielleicht nicht so typisch ist für einen jungen aber da ich zum anfang dachte das es ein "er" wäre und -ihn- Mr. Jiggels getauft hatte, blieb es dann dabei... ich lass das Mr. jetzt einfach weg :)

    Also werd ich mal sehen wie es für den kleinen am besten ist?!

    Der käfig ist schon eher ein großer käfig als eine Voliere. Ist auch mehr übergangsweise.

    Wie lange dauert es denn eigentlich bis die Federn wieder nachgewachsen sind?
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wenn es nur eine schockmauser ist durfte in 1-2 Wochen die schwungfedern wieder da sein.
    Vlt Korvimin zur unterstutzung vom TA holen.

    Wie gross/klein ist der käfig?
     
  12. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    ca B=1,20 x T=0,50 x H=0,80

    is aber wie gesagt nur übergangsweise. bis was größeres da ist.
     
  13. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nadin,

    ehrlich gesagt finde ich das nicht zu klein für 5 Vögel, wenn sie denn in der Regel von früh bis abends raus dürfen. Aber nichtdestotrotz ist es natürlich schön, dass Du ihnen noch was Grösseres beschaffen willst!

    Es ist aber in der Tat zu klein, um die ganze Bande nur wegen eines "Übeltäters", also für 4 von 5 grundlos, 1-2 Wochen einzusperren.

    Ist halt schwer zu entscheiden, was Du nun genau machst - das musst Du m.E. alleine ausloten, weil nur Du Deine Vögel und ihre Beziehungen untereinander kennst.
    Vielleicht kannst Du ja auch den vorhandenen Käfig teilen und den einen (oder zwei) da drinnen "einsperren"?


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  14. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wenn du stubenarrest verpassen willst,wurde ich nicht im selben Zimmer lassen ;) ich denke für alle ist doch zu klein um so lange eingesperrt zu sein.
    Halt mit partner ausser sichtweite unterbringen.
     
  15. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Also meint ihr dann das ich vielleicht ihre/seinen Kumpel/Kumpeline mit zu ihm in den Käfig setzen soll damit er nicht so allein ist?

    Ist schwierig zu entscheiden. Es würde mir warscheinlich das herz brechen wenn ich den kleinen so ganz allein in seinem Käfig sehen würde... :( andererseits will ich den anderen nur wegen ihm nicht den freiflug nehmen.

    ach herje... alles nicht so einfach.
     
  16. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ansonsten kannst den Flieger zwischendurch ja auch mal rauslassen wenn du ihn Problemlos wieder reinbekommst.
     
  17. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    naja meist entscheiden die Piepser selbst wann sie in ihren Käfig zurück gehen. Da hab ich nicht wirklich einfluss drauf.
    Aber dann wenn sie vielleicht mal doch rein gehen sollen, tun sie es am aller wenigsten :dance:

    Alles nicht so einfach. Wenn ich zu hause bin ist das ja nicht das problem. Da könnte ich meinen Jiggels ja wieder aufsammeln wenn er irgendwo gelandet ist wo er nicht hin wollte. Er kann ja fliegen! Nur steht es nicht in seiner Macht zu entscheiden wohin. :nene:
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. D@niel

    D@niel Guest

    Warum denn den Vogel mit Partner separieren? Eine ansteckende Krankheit liegt doch nicht vor.

    Ich hatte auch schon daran gedacht, India für einige Zeit aus der Gruppe zu nehmen, habe den Gedanken daran jedoch verworfen. Dann hätte ich sie in einen Extrakäfig gesetzt und im Vogelzimmer stehen lassen.
     
  20. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Ich kann die Vögelchen eh nicht in verschiedenen Räumen unterbringen da wir in einer 1-Raum-Wohnung wohnen.
    Aber unsere Wohnung hat 2 Etagen und da dachte ich das ich den 2. Käfig nach oben (Schlafzimmerbereich) stelle.
    Denn unten hab ich gar keinen Platz zum hinstellen.
    Sie können sich dann immer noch alle sehen und sich unterhalten wenn sie wollen :)

    Mein Jiggels wirt das schon überleben mit den 2 Wochen Käfigarrest. Da wirt dann der 1. Flugtag mit neuen Federn umso schöner :)

    Ich kann ihm ja ein laufrad in den Käfig tun damit er fit bleibt *grins* ;)
     
Thema: Federverlust am Flügel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. federverlust am flügel

    ,
  2. federverlust bei Wellensittich flügel

Die Seite wird geladen...

Federverlust am Flügel - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Gebrochener Flügel?

    Gebrochener Flügel?: Guten Abend zusammen Ich hab vor einer halben Stunde diesen Vogel aufgelesen auf unserem Grundstück hier in Nordschweden. Nun zu einem Tierarzt...
  3. Wunde am Flügel.

    Wunde am Flügel.: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe heute bei meinem Welli auf beiden Seiten eine Wunde gefunden. Ich habe keine blutflecken gesehen und...
  4. Luxation des Flügels

    Luxation des Flügels: Hallo Leute, Hallo Tim, Ich habe leider dasselbe Problem :( über eine Info wie es deinem piepmatz ergangen ist und über den Arzt würde ich mich...
  5. Flügel verletzt

    Flügel verletzt: Hallo, die Nacht sind meine Wellensittiche trotzt Lampe wohl aufgeschreckt. Pepples lässt leider ihren linken Flügel hängen, weshalb ich zum...