Federwuchs

Diskutiere Federwuchs im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; [/COLOR][COLOR=Black]Wir haben seit Ende Januar 4 Vögel aufgenommen, da die Besitzerin bei der Flutwelle ums Leben kam. 1 Rosenköpfchen, 1...

  1. #1 Diddlina, 4. Mai 2005
    Diddlina

    Diddlina Guest

    [/COLOR]Wir haben seit Ende Januar 4 Vögel aufgenommen, da die Besitzerin bei der Flutwelle ums Leben kam.
    1 Rosenköpfchen, 1 Wellensittich und 2 Nymphensittiche.

    Das Problem ist das die beiden Nymphen ziemlich kahl aussehen. Sie saßen in einer Kellervoliere die über Zeitschaltuhr Licht bekam, es dort aber ziemlich nach Heizöl roch.

    Die beiden haben sich wahrscheinlich gegenseitig aus langeweile die Federn an Rücken, Brust, Hals und Kopf gerupft. Man konnte stellenweise nur die nackte rosa Haut sehen. Mittlerweile sind sie schon etwas grauer und werden flusiger. Wir geben ins Trinkwasser Pro-Feda complete sowie ins Futter Vogeldoktor von Vitakraft.

    Wie lange kann es dauern (wenn überhaupt) bis sich das komplette Gefieder wiederhergestellt hat?

    Wir möchten die Tiere demnächst auch in eine Außenvoliere setzen kann man das gerade den Nymphen schon zumuten oder sollten wir noch warten?
    Eigentlich möchte ich schon mal ganz gern wieder Sonntags länger schlafen als 6.30h :traurig:

    Hoffe auf Euren Rat.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 4. Mai 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo und willkommen im Forum

    Ist schön von euch daß ihr die Geierchen aufgenommen habt.
    Anscheinend waren die Vögel nicht so sehr gut gehalten beim Vorbesitzer. Wenn ich Heizöl und rupfen lesen muß denke ich mir mein Teil.
    Nun zu eurem Problem.
    So wie Du schreibst nehme ich an daß die Nymphen nicht mehr rupfen. Das ist schon mal ein Erfolg.
    Um ihnen bei der Gefiederneubildung zu helfen würde ich allerdings statt dem Krempel von Vitakraft & Co. das Präparat "AviConcept" empfehlen. Leider bekommt man es in der Regel nur beim Tierarzt. Es ist ein Pulver welches man übers Futter streut. Inhaltsstoffe sind Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und Biotin. Letzteres wird für die Federbildung besonders benötigt.
    AviConcept ist sehr wirksam, daher sollte man es nicht länger als ca. vier Wochen geben, also eine kleine Kur.
    Bis das Gefieder wieder in Ordnung ist können schon bis zu drei Monate ins Land gehen. Hoffentlich sind die "Federwurzeln" nicht durch die Rupferei beschädigt worden, dann nämlich würde an diesen Stellen nichts mehr nachwachsen.
    In eine Außenvoliere würde ich die Nymphen erst dann setzen wenn sie wieder richtig befiedert sind. Vögel haben eine recht hohe Körpertemperatur und brauchen viel Energie diese aufrecht zu halten wenn die Federn fehlen. Da brauchts dann nicht viel um sie krank werden zu lassen.
    Um Sonntags länger schlafen zu können würde ich denken daß Du den Käfig für die Nacht abdecken könntest. Dann sollten die Vögel auch länger schlafen.
     
Thema: Federwuchs
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vitakraft pro feda complete nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Federwuchs - Ähnliche Themen

  1. Federwuchs an den Flügeln bei Jungvögeln

    Federwuchs an den Flügeln bei Jungvögeln: Hallo, ich habe da mal eine Frage, die mich schon etwas quält: Von meinen 3 kleinen Jungwellensittichen (1. Nachwuchs) macht mir einer so...