Fehlender Greifreflex

Diskutiere Fehlender Greifreflex im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebe Leute, mein Lieblingswelli (5 Jahre alt) hat am rechten Bein keinen Greifreflex mehr. Welche Gründe können hierfür in Frage kommen?...

  1. #1 Monika L., 19. Juli 2009
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Liebe Leute, mein Lieblingswelli (5 Jahre alt) hat am rechten Bein keinen Greifreflex mehr.

    Welche Gründe können hierfür in Frage kommen?

    Wir waren vor 4 Tagen beim TA, wegen Plustern, keine Nahrungsaufnahme, breiigen Kot.

    Er bekommt deshalb Baytril. Aber seit gestern kann er sich mit dem Fuß nicht mehr festhalten.

    Wir werden morgen zum TA gehen, aber ich möchte selber vorinformiert sein, damit ich kritisch mitarbeiten kann, zum Wohl meines Flockies!

    Danke für Eure Gedanken!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Welche Diagnose wurde denn gestellt, anhand der das Baytril verordnet wurde?
     
  4. #3 charly18blue, 19. Juli 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Monika,

    ist Dein Tierarzt vogelkundig? Welche Untersuchungen hat er vorgenommen? Warum hat er das Baytril verordnet? Es sollte eine Röntgenaufnahme gemacht werden, um festzustellen, ob ein Tumor oder eine andere Veränderungen auf den Nerv für den Greifreflex drücken.

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Gegen Lähmungen kann man Vitamin B Komplex nehmen.
    So hab ich es in einem Medizinbuch gelesen.

    es grüßt Hilli
     
  6. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Wurde er auf Haarwürmer untersucht?
    Dann haben Vögel Schluck Probleme, Verdauung stimmt dann auch nicht, sie magern langsam ab. Der Rachen soll rot sein.
    Aber bei Haarwürmern müßte er Kontakt zu draußen gehabt haben... Kot von anderen Vögeln... draußen Futter gepflückt?...

    Würde einen Kropfabstrich und eine Sammelkotuntersuchung machen lassen.
     
  7. Serina

    Serina Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Auch ein (leichterer) Schlaganfall wäre denkbar.
     
  8. #7 Monika L., 19. Juli 2009
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Greifreflex

    Ja, Ihr Lieben, die TÄ ist vogelkundig.

    Sie sagte, Flockie hätte einen Magen-Darmkatarrh aufgrund einer Kropfentzündung.

    Ja, Hilli, meine Vögel leben in einer Außenvoliere, gebe schon mal Vogelmiere aus dem eigenen Garten. Flockies Rachenraum ist aber nicht entzündet. Zunge und Mund = schönes kühles Babyrosa.

    Ist eine Zerrung evtl. auch möglich, oder wäre dann der Greifreflex noch da?

    Habt ihr sonst noch Ideen?

    Ich habe vor 2 Jahren Zicke wegen eines Tumors verloren. Da fehlte auch der Greifreflex - sie wurde aber nie geröngt. Nachher konnte sie nur noch fliegen, sonst nichts. Ich musste sie einschläfern lassen. Ich glaube, es fing genauso an, wie jetzt bei Flockie...
     
  9. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Kropfentzündung? Konntest du denn würgen und erbrechen beobachten?
     
  10. #9 Monika L., 19. Juli 2009
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Nö, weder noch...
    Sie hat es ertastet (?)
     
  11. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wenn ich das lese....

    Magendarm-Infekt anhand Ertasten diagnostizieren... na ich weiss nicht.
    Ein Nierentumor zB kann eine Lahmheit durch Druck auf den Ischiasnerv auslösen.
    Zusätzlich kann es auch zu einer Passagestörung durch diesen Tumor kommen. Oftmals sind dann die Darmschlingen aufgegast.
    ABER diagnostizieren kann man das eigentlich nur durch ein Röntgenbild. Besser noch eine Kontrastmittelaufnahme..
    Hol dir eine zweite Meinung ein!

    Baytril belastet übrigens die Nieren nochmal zusätzlich, da es dort verstoffwechselt wird.

    alles Gute
    und lieber Gruss Luzy
     
  12. #11 Munia maja, 19. Juli 2009
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Monika,

    ist Flockie "Bub oder Mädel"...?

    MfG,
    Steffi
     
  13. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Monika,

    ich würde mir auch eine zweite Meinung einholen bzw. den Welli röntgen lassen. Eine Röntgenuntersuchung ist nicht so schlimm für den Kleinen aber Du wüßtest dann, ob tatsächlich ein Organ krank ist. Auf dem Röntgenbild kann man übrigens NICHT erkennen, ob es sich um einen Tumor handeln würde. Man sieht lediglich eine Vergrößerung des Organs ( wenn ein Organproblem vorliegt ). Meist sind Leber oder Niere betroffen. Um dann festzustellen was es genau ist, müßte eine Gewebeprobe entnommen werden. Davon ist aber eher abzuraten, weil dieser Eingriff dann nicht ganz ohne ist ( Vollnarkose ) und man von dem Ergebnis eh nicht viel hätte. Wäre es ein Tumor, könnte man eh nicht viel machen und als Alternative kommen im Grunde nur Verfettung des Organs oder Entzündung in Betracht, was aber im Grunde gleich behandelt wird.

    Lange Rede kurzer Sinn: Lasse ihn röntgen. Wird eine Organvergrößerung festgestellt, wird er gegen Entzündung / Verfettung behandelt. Hilft die Behandlung nicht, ist eher von einem Tumor auszugehen, den man dann aber wie gesagt eh kaum / nicht behandeln kann.

    Selbstverständlich ist auch eine Zerrung möglich. Trotzdem, erstmal röntgen lassen um evtl. eine Sache ausschließen zu können bzw. direkt richtig behandeln zu können.

    Noch was, wenn AB gegeben wird, sollte der Vogel gleichzeitig und danach zusätzlich mit Lactobazillen ( Bird Bene Bac oder PT 12 ) behandelt werden, da das AB im Körper auch die "guten" Bakterien abtötet.
     
  14. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW

    stimmt, wie die Diagnose gestellt wurde.. verstehe ich auch nicht.

    Aber wenn es an den Nieren liegt, müßte dann nicht der Kot anders sein?
    Sie schreibt breiig.... aber bei Nierenproblemen müßte der Harnanteil doch größer sein, der Kot einen hohen Urinanteil haben... Polyurie.
    Zumal du schriebst, dass Baytril die Nieren noch mehr belastet. Könnte mir dann vorstellen, dass der Kot dann nicht mehr breiig ist.
     
  15. #14 Hellehavoc, 20. Juli 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Also wenn die TÄ vogelkundig ist, dann könnt Ihr ab sofort Eure Piper zu mir ur Behandlung bringen .... Magenkatharr, aufgrund einer Tastung diagnostizieren und dann auch noch ohne jegliche Begründung wie Kropfspühlprobe o.Ä. eine Kropfentzündung diagnostizieren ... und wohl annehmen dass aufgrund dessen der Vogel ned mehr greifen kann in einem Fuß ... da rollen sich einem die Zehennägel auf.

    Ich würde den Vogel sofort zu einem wirklich ausgewiesenen FTA für Vögel (das ist ein Titel, den man sich erst ERWERBEN und in einer Prüfung die Sachkenntnis BELEGEN muss!!!) bringen und den Piep genau untersuchen lassen!

    Fehlender Greifreflex kann zwar B-Mangel und Zerrung sein, jedoch _leider_ zeigen die Zahlen, dass ein Tumor leider die wahrscheinlichere Variante ist. Und darauf sollte unbedingt untersucht werden ,... und wenns nur ist, um einen Tumor auszuschließen.

    Wenns ein Tumor ist und der soweit ist, dass er den Nerv abklemmt (fehlender Greifreflex und vermutlich dann auch Schmerzen), ist das Teil leider für den Piep tödlich und als Halter kann man nur noch zum richtigen Zeitpunkt den schwersten Gang antreten.
     
  16. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni

    Wie geht es Flockie? Wart ihr noch mal beim TA?

    es grüßt Hilli
     
  17. #16 Monika L., 23. Juli 2009
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Liebe Hilli,

    meinem Flockie geht es besser. Er singt wieder, hat wieder einen Greifreflex, und futtert gut. Die TÄ sagte, sie kann nichts feststellen, er wird sich beim Herumhangeln im Krankenkäfig den Ischiasnerv eingeklemmt haben.

    Hm...

    Er schont sein Beinchen noch etwas, aber er kann sich wieder mit beiden festhalten.

    Puh, Glück gehabt.

    Danke für Eure Gedanken und Unterstützung!
     
  18. #17 Monika L., 23. Juli 2009
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    @ Steffi

    Du, ich bin ganz durcheinander, was das Geschlecht unseres Flockies betrifft.

    Ich war felsenfest der Meinung - du siehst ihn links in meinem Avatar - dass er ein Hahn ist.

    Zumal er früher immer an meiner Hand gepuschelt hat und Sperma (?) zurückgelassen hat - allerdings sagt die TÄ, wegen der rosa Wachshaut, sei er eine Dame...

    Wer hat nun recht? Meine Erfahrung und die feuchten Hinterlassenschaften an meiner Hand, oder die TÄ, die nur die Wachshaut beurteilt????

    Aber????? Haben weiß-schwarz-blaue Wellis nicht ein Farbdefizit und deshalb eine rosa Wachshaut???

    Seltsam...liebe Grüße Moni
     
  19. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    stelle doch mal ein paar Fotos ein....:freude:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni, mit rosa Wachshaut ist das definitiv ein Hahn! Bei Schecken wird sie manchmal nicht blau, sondern rosa oder auch rosa-blau gescheckt.
    Wäre es eine Henne, wäre die Wachshaut ganz "normal" also von beige bis braun und krustig.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  22. #20 Munia maja, 23. Juli 2009
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Moni,

    meine Frage bezüglich Flockie kam nur, weil es manchmal Beinlähmungen aufgrund von Hodentumoren gibt - auf dem Avatar kann man ihn so schlecht sehen (v.a. die Wachshaut).
    Mit der Geschlechtsbestimmung von Wellis kenne ich mich nur "peripher" aus: blaue Wachshaut - Hahn, bräunliche Wachshaut - Henne. Das gilt zumindest für die "normal" gefärbten Wellis, die grünen und die kräftig blauen. Viele Farbschläge haben hingegen oft eine Wachshaut, die der von Jungtieren ähnelt: so bläulich-rosa. Da wird gerne mal was verwechselt.
    Wenn es ihm wieder gut geht (und auch so bleibt), erübrigen sich ja unsere bösen Verdachtsdiagnosen...

    Ich drück die Daumen, dass er wieder vollkommen gesund wird.

    MfG,
    Steffi
     
Thema: Fehlender Greifreflex
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich kein greifreflex

    ,
  2. Meise hat keinen greifreflex

    ,
  3. wellensittich greifrefle

    ,
  4. vogel hat keinen greifreflex,
  5. fehlender greifreflex,
  6. kein greifrefelx beim vogel,
  7. greifrwflec beim vogel,
  8. vogel aufgegast,
  9. fehlender Greifreflex bussard,
  10. wellensittich hat kein greifreflex,
  11. greifrefelx fehlt,
  12. Wellensittich kein Gre,
  13. vogel hat kein greifreflex,
  14. greifreflex wellensittich weg,
  15. greifreflex wellensittich
Die Seite wird geladen...

Fehlender Greifreflex - Ähnliche Themen

  1. Fehlende Kopffedern und Kruste am Hinterkopf

    Fehlende Kopffedern und Kruste am Hinterkopf: Hallo alle miteinander, Ich bin neu hier im Forum und richte mich mit einer Sorge um unsere Nymphenhenne Jona an euch. Seit kurzer Zeit fehlen...
  2. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  3. Verletzte Ringeltaube - Was soll ich tun?

    Verletzte Ringeltaube - Was soll ich tun?: Hallo zusammen, auf dem Rückweg von der Arbeit habe ich gestern vor mir eine verletzte Ringeltaube über die Straße humpeln sehen. Ich habe dann...
  4. Was tun bei fehlenden Papieren

    Was tun bei fehlenden Papieren: Hallo zusammen, vor knapp zwei Wochen habe ich hier meinen ersten Beitrag eingestellt siehe...