Feine Fäden im Futter

Diskutiere Feine Fäden im Futter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, einfrieren? Ach was, habe ich noch nie gemacht. Wenn man Saaten im guten Onlinehandel kauft, sind da keine Motteneier drin, also können...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    einfrieren? Ach was, habe ich noch nie gemacht.
    Wenn man Saaten im guten Onlinehandel kauft, sind da keine Motteneier drin, also können keine Maden schlüpfen, egal, wie lange das Futter liegt. Wenn man dann noch ab und zu die Hand tief hineinstecken kann, ohne dass Körner an Fäden hängen bleiben, ist alles in Ordnung.

    Einschleppen tut man sich die Futtermotten leicht mit Winterstreufutter (ist einfach nicht so sauber) oder mit abgepacktem Futter (kann auch Hunde-, Katzen-, Kaninchenfutter sein) und eben mit offen angebotenem Futter, wo eins neben dem anderen wer weiß wie lange liegt. Frag nicht, wie oft ich schon Motten in der Tierabteilung vom Supermarkt oder bei den zu den großen Ketten gehörenden Tierzubehörläden kreisen gesehen habe!
    Manchmal kommen die Futtermotten auch von draußen rein, da muss man auch aufpassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 charly18blue, 25. Dezember 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Nur mal zu Info, das war sehr richtig, dass Du das Futter weggeschmissen hast. Der Befall durch Kakaomotten oder Lebensmittelmotten ist leider nicht so ungefährlich wie er immer dargestellt wurd. Die Larven zerfressen und koten in die befallenen Lebensmittel bzw. das Vogelfutter. In dem Kot können Milben und verschiedene Pilze wachsen. Außerdem können Lebensmittelmotten und deren Larven Mikroorganismen übertragen, die das Futter vorzeitig verderben lassen oder sogar Krankheiten verursachen.
    Der Verzehr von befallenen Lebensmitteln kann beim Menschen zu allergischen Reaktionen, Schleimhautreizungen und Darmerkrankungen führen. Ich denke bei Papageien ist es genauso ungesund. Oftmals wird der Tip gegeben, das Futter einzufrieren, das tötet zwar Motten und Maden ab, macht aber das Futter nicht besser bzw. so dass es wieder gegeben werden sollte.
     
  4. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Werde jetzt auf jeden Fall wieder Futterkaufen welches luftdicht Verpackt ist ^^ So wie das was ich jetzt bestellt habe Und wie gesagt Motten oder andere Tierchen hab ich nicht gesehen hoffe die sind alle mit dem Futter weg hab es auch gleich raus in die Tonne gebracht muss ja nicht ncoh ewig in der Küche im Eimer sein wo dann evtl. doch noch irgend ein Getier raus kommt.
     
Thema: Feine Fäden im Futter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. körnerbude erfahrungen

    ,
  2. erfahrungen körnerbude

    ,
  3. futter körnerbude erfahrungen

    ,
  4. ähnliche Seiten wie Körnerbude