Feldhasenkinder

Diskutiere Feldhasenkinder im Sonstige Nager Forum im Bereich Nager und Kaninchen; Hat jemand Ahnung von der Aufzucht und Pflege? Hallo!! Ich habe seit 5 Wochen 2 junge Feldhasen zur Aufzucht. Sie sitzen beide in einer...

  1. #1 Ulli'73, 21.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2007
    Ulli'73

    Ulli'73 Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Hat jemand Ahnung von der Aufzucht und Pflege?

    Hallo!!

    Ich habe seit 5 Wochen 2 junge Feldhasen zur Aufzucht. Sie sitzen beide in einer großen Außenvoliere und fühlen sich da auch soweit ganz wohl (was man so beurteilen kann!!) Der Größere hat jetzt etwas mehr als 1000g und frißt schon alleine, der Kleinere wiegt 650g und bekommt noch 1x täglich die Flasche. Es klappt eigentlich alles prima, doch heute beim Füttern merkte ich, daß der Kleine auf der Höhe des Brustbeins einen dicken, harten "Knubbel" hat, der vorher nicht da war.
    Es kommt mir so vor, als ob es ein Knochen ist.
    Meine Frage ist jetzt, ob es vielleicht wirklich ein Bruch sein kann und wenn ja, ob ich den Kerl trotzdem in der Voliere lassen oder lieber in einen kleineren Käfig setzen sollte.
    Normalerweise sitzen die Zwei immer zusammen, aber heute hat der Kleine sich irgendwie zurückgezogen, als ob er dem Großen ausweicht...

    Wäre klasse, wenn mir jemand helfen könnte!!


    Gruß
    Ulli
     

    Anhänge:

  2. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Bitte lasse die Stelle von einem erfahrenen TA untersuchen . Rufe vorher beim TA an , und frage ob er/sie sich mit Kaninchen auskennt .

    Versuche beide zusammenzulassen . Ein krankes Tier zieht sich immer zurück, aber mit Gesellschaft wird ein Gruppentier schneller gesund .Ich denke ein Hase ,wird im Käfig leiden .
     
  3. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    wieso hast Du die beiden überhaupt?
    Bitte nicht falsch verstehn, aber Du machst Dich sogar strafbar.
    Bitte gib sie an eine Wildauffangstation ab.
    Hasen werden in einer Sasse behaart und sehend geboren, darum werden sie oft aufgesammelt, weil man meint, sie wären verlassen....sind sie aber nicht.
    nun ist es ja zu spät, also wenn Du schon beim TA bist, frag ihn gleich nach einer staatlich genehmigten Auffangstation.
    liebe Grüße,buteo
     
  4. #4 Maastricht, 22.08.2007
    Maastricht

    Maastricht Guest

    DA schliesse ich mich Buteo direkt an.

    Wahrscheinlich weiss du das nicht, aber (Feld-)Hasen sind Wildtiere, deren Haltung strafbar ist! Sie benötigen eine ganz besondere Pflege und Aufzucht, bitte unbedingt nach einer Auffangstation fragen und sie schnellstens abgeben in erfahrene Hände!

    Gruß
    Karoline
     
  5. #5 Ulli'73, 22.08.2007
    Ulli'73

    Ulli'73 Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Hallo @ Karoline und buteo!!


    Keine Angst.... Habe sie nicht einfach irgendwo eingesammelt!!!
    Ich arbeite mit einer Wildtierstation zusammen und habe die Beiden zur Aufzucht bekommen!!!!



    Gruß Ulli
     
  6. eric

    eric Guest

    Leider bin ich schlecht in Fernheilung und Ferndiagnostik für Tiere.:D
    Ich will auch niemandes Fähigkeiten in Frage stellen.
    Was mich nur immer wieder erstaunt:
    Da gibts Wildtierstationen = Fachpersonen.
    Die geben Tiere zur Aufzucht weiter an logischerweise- Fachkundige,( nehm ich jetzt mal an)
    Da hat ein Tier irgendwelche organische Probleme, dafür gäbs auch ausgebildete Fachpersonen = Tierärzte.
    Und dann kommen die Fragen in einem Forum mit grossteils interessierten Laien ?
    Zugegeben hier hats auch sehr gute Leute mit Fachkenntnissen in verschiedener Hinsicht.
    Erster Schritt ist für mich bei meinen Kaninchen, Katzen, Vögeln der Gang zum Tierarzt zur Abklärung, wenn ich nicht selber weiter weiss. Wenn der dann auch keinen Rat hat, na dann frag ich mal rum, zuerst bei Leuten wo ich weiss, dass Erfahrungen in solchen Belangen vorliegen und dann z.B. auch hier in der Hoffnung, dass per Zufall jemand was weiss.
    Sind ja auch schon Anfragen hier gekommen wie: wie halte ich diese oder jene Tierart am Besten , wie füttere ich sie, ich hab sie zur Pflege aus einem Tierpark bekommen......
    Ich bin einfach manchmal etwas verwirrt wie so was läuft.
    Vielleicht kann mir ja weitergeholfen werden, damit ichs besser kapiere.
    Wie gesagt ich will auch niemandem zu nahe treten und ich weiss ja auch nicht was im Vorfeld bereits gelaufen ist.
    Also ich würd mal eine kleine Röntgenaufnahme machen lassen , dann sollte man doch sehen was los ist. Vielmehr kann ich im Moment auch nicht sagen.
     
  7. #7 Ulli'73, 22.08.2007
    Ulli'73

    Ulli'73 Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide

    Hallo!

    Normalerweise richte ich mich mit Fragen und evtl Problemen an die betreffende Wildtierstation bzw meinen TA - klar!
    Aber als ich das mit dem Hasen feststellte , war es bereits so spät, daß ich keinen Tierarzt mehr erreichen konnte und auch bei der WTS keinen erwischt habe!!
    Meine Frage hier galt ja auch nur der Unterbringung des Hasens, solange ich nichts anderes für ihn tun kann!

    Habe hier aber schon gute Ratschläge bekommen und auch wenn ich mittlerweile schon ein bißchen Erfahrung mit der Pflege und Aufzucht von Hasen und auch Kaninchen sowie Singvögeln gemacht habe, ist es meiner Ansicht nach doch nicht schlimm oder falsch, wenn ich hier mich bei plötzlich auftretenden Prob. oder Fragen melde - oder seh ich das jetzt sooo falsch?? Dachte, dafür wäre dieses Forum da! :?

    Sorry, aber manchmal hab ich mich echt schon gefragt, ob ich das alles hier vielleicht besser nicht mehr "besuchen" sollte, da ich nun schon mehrmals das Gefühl hatte, mir mit eben diesen Fragen und Problemen eher Ärger und Vorwürfe anhören zu müssen, als daß es hilft.

    Finde ich irgendwie schade, dann ich bin sicher, daß hier einige erfahrene Leute sind, die einem mit kleinen Tips und Tricks schon ne Menge weiterhelfen könnten!


    Danke trotzdem für Deine Nachricht


    Gruß
    Ulli
     
  8. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Na und?

    Wenn ich ein Problem habe, was mich bedrückt, dann will ich möglichst ganz viele Meinungen/Urteile dazu hören;
    von Fachpersonal- genauso wie von "interessierten Laien"...

    ... Fachpersonal kann auch im Laufe der Jahrzehnte manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr erkennen, und nicht jeder weiße Kittelträger ist auf dem neuesten Stand der Dinge...

    ... und gerade bei Wildtieren lernt man immer wieder Menschen kennen, die zwar keinen Dr.-Titel o.ä. haben, aber schon seit ihrer Kindheit mit Wildtieren umzugehen gelernt haben, und von denen man zumindest wertvolle Anregungen/Tipps/Ideen erhalten kann.


    @ Ulli:
    :trost: Nee, ich finde es absolut nicht verkehrt, -wie Du auch schreibst... bei auftretenden Problemen oder Fragen Dich hier im VF zu melden.

    Allerdings muß man auch bei so vielen Usern von vorne herein mit kritischen Fragen/Äußerungen rechnen.
    Nur unter die Gürtellinie sollte es nicht gehen...

    ;) Im Laufe der Zeit kennt man seine Spezie's hier im VF,... und deren manchmal rüde Art,... und was dahintersteckt - oder auch nicht dahintersteckt.


    :zustimm: Laß Dich nicht von Deinem Weg abbringen, und kommuniziere auch weiterhin (hier) mit Gleichgesinnten.




    P.S. :D Unser Eric hier im VF ist eigentlich ganz o.k., seine manchmal etwas holzige Ausdrucksweise liegt an seinem jahrzehntelangem Hausen in den schweizer Urwäldern...:p



    LG,
    Liesl
     
  9. eric

    eric Guest

    Ist ja echt nicht bös gemeint, Hab selber ja auch schon hier nachgefragt.:D
    Gefühlsmäsig würd ich den Kleinen separieren , bis ich weiss was es ist.
    Ich bin kein Feldhasenspezialist und noch habe nie welche gehalten .
    Dies ist nur eine persönliche Ansicht, Bitte lesen Sie die Fachbücher und fragen Sie ihren Arzt oder Sachkundigen.;)

    Gruss vom hölzernen Waldmenschen Eric :D
     
  10. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    @ hölzerner Waldmensch:
    solange sie Dich nicht Almöhi nennen ists doch noch ok?:D
    Aber nun im Ernst:
    ich kann Eric da schon verstehen : wenn Fragen solcher Art kommen, nimmt man automatisch an, daß der Fragesteller nicht so viel Erfahrung hat.
    Deshalb habe ich ja auch geschrieben: Du darfst die Hasen nicht halten, Ulli.
    Und leider ist es weiterhin so: die Auffangstationen dürfen die Tiere nicht an privatpersonen weitergeben.
    Aber das wird oft so praktiziert,das weiß ich auch.
    Nun warst Du doch bestimmt beim TA, was hat er denn gesagt? Was hat der Hase denn?
    liebe Grüße,buteo
     
Thema: Feldhasenkinder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Feldhasenkinder

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden