felix ist auf einmal totaaaal agro :-(

Diskutiere felix ist auf einmal totaaaal agro :-( im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hey ihr! Ich bin neu hier, heiße silja und komme aus flensburg. Mein Wellensittich ist jetzt ca. 8 jahre alt, war immer lieb und zutraulich,...

  1. silja20

    silja20 Guest

    Hey ihr!

    Ich bin neu hier, heiße silja und komme aus flensburg. Mein Wellensittich ist jetzt ca. 8 jahre alt, war immer lieb und zutraulich, ist auf die hand gekommen, auf die schulter auf den Kopf und hat noch NIE(!!!) gebissen. Wenn er sich gestört fühle, dann man gedroht, aber nie so, dass es weh tat.

    Jetzt auf einmal darf ich dem Käfig nicht zu nahe kommen, er macht sine knattergeräusche und schnappt nach mir obwohl ich noch nicht einmal die käfigtür aufgemacht habe! Selbst wenn ich ihn auf meinen finger bekommen habe, hackt er so lange rum bis ich irgendwann nachgebe und ihn wieder zurücksetze. Das tat ganz schön weh, sowas habe ich noch nie erlebt!!!

    Wer kann mir helfen, was ist mit ihm passiert? Kann es damit zusammehängen, dass er auf meinen neuen hamster eifersüchtig ist??? (ich kanns mir irgendwie nicht vorstellen )


    freue mich auf ein paar antworten!


    lg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wie wärst wenn du einen Partner für den kleinen anschaffst, wirkt wunder ;)
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ja, dem Vorschlag kann ich nur zustimmen :zustimm: :zustimm:
     
  5. silja20

    silja20 Guest

    Danke für den Tipp, aber es muss eine andere lösung geben, er ist seit seiner geburt fast alleine, hab ihn schon als baby von unserem nachbarn bekommen, der wellensittiche gezüchtet hat. es ging 8 jahre alles gut, das problem muss woanders liegen. ich möchte keinen zweiten vogel, außerdem, was mache ich wenn einer von beiden dann stirbt, dann fühlt sich der andere noch viel einsamer und man muss jedesmal gleich einen neuen partner besorgen und das nimmt dann nie ein ende... hört sich vielleicht komisch an, aber ein zweiter vogel geht halt nicht. Da ich auch noch zu hause wohne und die tiere in meinem zimmer habe und mein zimmer nicht sehr groß ist, erlauben es meine eltern so und so nicht. wie gesagt, es muss was anderes sein :-(
     
  6. #5 Kuschelcorsa, 2. Oktober 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Wie verantwortungsbewusst... 0l

    Sorry, aber Deine Einstellung finde ich persönlich zum :+kotz:
    Wellis sind nunmal Schwarmtiere.
    Nur weil Dein armes Kerlchen bisher keine Folger dieser negativen Haltung gezeigt hat (was er dafür jetzt um so deutlicher tut) heisst das nicht, dass ihm nichts gefehlt hat.

    Im Normalfall informiert man sich über Haltungsbedingungen und Anforderungen, die so ein Tierchen stellt, BEVOR man es sich anschafft.
    Und wenn man dem Tierchen das nicht geben kann oder will, sollte man darauf verzichten, es sein GANZES Leben lang zu quälen.

    Ein Sittich/Papagei braucht nunmal einen Artgenossen,
    da wird Dir hier keiner etwas Anderes erzählen,
    fürchte ich.
    Vielleicht denkst Du doch nochmal über die Möglichkeit eines Partnervogels nach?
    Wo Platz für einen Welli ist, ist auch noch Platz für einen zweiten.

    Aber erzähl doch mal, wie Du Deinen Vogel hältst,
    vielleicht gibts ja irgendetwas, was ihm nicht passt.
    Wenn wir drauf kommen, können wir Dir (und dem Vogel) vielleicht helfen...
     
  7. silja20

    silja20 Guest

    ja ich kann deine meinung ganz und gar verstehen. Als ich meinen Vogel bekommen habe war ich gerade mal 11 ich habe meine eltern angefleht, dass ich doch bitte bitte einen wellensittich haben möchte, denn mein bruder hatte auch einen. So habe ich auch einen bekommen. Ich denke mal "ein elfjähriges Kind" kann man nicht dafür verurteilen, dass es nicht mal recherchiert hat, wie genau man einen vogel halten soll, denn der große bruder weiß schon was zu tun ist. So als ich dann auch meinen Vogel bekommen habe haben mein bruder und ich versucht unsere tiere aneinander zu gewöhnen und zusammen zu setzen. Er hatte ein weibchen und ich ein männchen, passt doch! Das Problem bestand aber darin dass sie sich nicht verstanden haben, ganz und gar nicht! sie haben sich gegenseitig die federn ausgehackt haben sich angegiftet, es hat wirklich nicht funktioniert, da kann man sagen was man will! Da ich mir eine eigene wohnung nicht erlauben kann, muss ich wohl oder übel noch unterm Dach von meinen eltern wohnen, den Welli habe ich immer noch. Ich will mich hier auch nicht dafür rechtfertigen, warum meine Eltern es verbieten einen zweiten Vogel zu kaufen, das hat nichts mit MEINER Einstellung zu tun, sondern mit IHRER um das mal klarzustellen!!!! Sie erlauben es nicht, da kann man nerven soviel man will, ES GEHT HALT NICHT!!!!!!!!!!!


    So und jetzt zu der Haltung: Im Käfig sind: Tränke, Badewanne, Futternapf, Spielzeug, ein Iodstein und so ein Kalkding vom Tintenfisch. Futter bekommt er zum einen Körnerfutter von Vitakraft sowie ein spezielles aromaversiegeltes Extrafutter, ebenfalls von Vitakraft. Es nennt sich Fresh Deli-Mix für sittiche.ansonsten kräcker, mauserherzen und alles in dieser art. Einmal die woche bekommt er Obst oder Salat oder Lowenzahn oder Gräser, Obst mag er gar nicht mehr essen, er hackt es immer kaputt und spuckt es wieder aus. Neuerdings tropfe ich in seine Wanne so ein morgentau vogelbad und in seine tränke ab und an mal so ein Vogeltrank plus Jod. Jeden Abend ist seine Käfigtür offen, so dass er seine runden drehen kann, er kommt aber nicht von alleine raus (nicht mehr), nur wenn ich ihn auf den Finger nehme. im Fliegen ist er nicht mehr so sicher, er verfehlt oftmals seine landeplätze oder schafft sich gerade mal noch so dran festzuhalten...


    heute habe ich es nochmals versucht ihn auf den finger zu nehmen aber er hackt und hackt. als ich es später wieder versucht habe ist er zwar auf den finger gekommen, aberhat keine ruhe gelassen und mich weiter und weiter gehackt, erst am zeigefinger wo er drauf saß und dann am daumen.... jetzt sitzt er ganz aufgeplustert in seiner sitzecke rum und bewegt sich nicht :traurig:
     
  8. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ok, deine Eltern erlauben dir keinen 2ten Welli.
    Damit mussen wir wohl leben.
    Aber die kleinen sind nun mal schwarm Tiere und viele wie deiner sind *weil allein gehalten* verhaltens gestört.

    So veränderungen gab es wohl das hier?
    vielleicht mag er das nicht?

    Zum Futter, hast du schon mal probiert aus dem Vitakraft Keimfutter zu machen? versuchs mal.
    Es gibt in viele Zooläden schönes körner Futter zu kaufen, muss nicht immer abgepackt sein ;)
    Auch bei der Birdbox gibt es sehr schönes Futter zu kaufen ;)

    Obst/Gemüse kannst du mehrmals die Woche anbieten.
    Vogelgrit muss du besorgen, das darf nicht fehlen.

    Vielleicht ist dein kleiner krank? kann auch sein.
    Aufgeplustert ist ein zeichen des unwohl seins.Könnte schon ne krankheit hinter stecken.
    Beobacht ihn/sie noch ein bissel und berichte uns Bitte wie es ihm geht ok?
     
  9. Lunchi

    Lunchi Guest

    das Problem kenne ich, dass die Eltern einem verbieten ein zweites Tier zu kaufen.

    Ich hab mit 6 Jahren meinen ersten welli bekommen, weil ich Tiere so liebte und unbedingt ein Haustier wollte.
    Damals stand in den alten Büchern auch noch, es wäre okay, die Tiere allein zu halten, wenn man sich viel mit ihnen beschäftigt :~

    Erst nachdem der 2. Einzelvogel gestorben war und der 3. kam und ganz krank wurde von der einzelHaltung, hab ich wirklich so lange Terz geschlagen bis meine Eltern klein beigegeben haben. Sie waren stocksauer, haben mich angeschrien und waren voll beleidigt als ich mich durchgesetzt hatte (Zitat: du machst ja doch was du willst!) aber es hat sich gelohnt. Der kranke Vogel wurde sofort gesund als er seinen Partner bekam und die beiden sind seither unzertrennlich (siehe mein Avatar) die hocken immer zusammen.

    Es kommt schonmal vor, wie in deinem Fall, dass sich 2 Tiere nicht mögen und aufeinander losgehen, Wellis sind ja auch Individuen. Aber das heisst nicht, dass es mit einem anderen Tier nicht doch klappen könnte.

    So wie du deinen Vogel beschreibst, scheint er sehr schwach zu sein ("krallt sich gerade noch so fest..") und Schmerzen zu haben. Das vermute ich, weil du schreibst, er wäre vorher sehr zutraulich gewesen und jetzt hackt er.
    Das hacken und Abwehrhaltung - alleine sein wollen - macht er sicher weil er Schmerzen hat und seine Ruhe will.
    Ich würde schnell einen Tierarzt aufsuchen.

    Zu den Sachen wie Mauserherzen und Vogelbadewasser: Das ist gar nicht nötig. Normales Wasser reicht völlig aus und diese Herzen helfen nicht unbedingt beim mausern.
    Die Kräcker und den ganzen Mist füttere ich meinen beiden auch, weil sie das wirklich gerne fressen, aber die sind auch nicht so gesund, enthalten viel Zucker und so Sachen wie "Rohfett" und "Rohasche" oder so ähnlich. Dahinter verbergen sich wie mir mal gesagt wurde, irgendwelche Abfälle aus der Schlachtung und Algen oder so :?
    auf jeden Fall nicht sehr gesund das Zeug. Deshalb nur selten geben.

    DIe Tiere sind auch verwöhnt und stehen auf Süßes oder ungesundes, genau wie Menschen. Ich hab im Moment auch Probleme, meine an mehr Grünfutter zu gewöhnen. Am Anfang haben sie nur Salatblätter gemocht, und so eine Grasmischung von Vitakraft. Mittlerweile machen sie sich auch über Vogelmiere her und demnächst wollte ich einen Golliwoog kaufen.
    Zur Zeit gewöhne ich sie an matschigeres Futter (bananen und Birnen) wo sie überhaupt nicht draufstehen. Ich zerkleinere es in winzige Würfel und mische Körner dazwischen. Sie suchen zwar nur die Körner raus aber der Fruchtsaft und BRei klebt trotzdem dran und so gewöhnen sie sich hoffentlich ganz langsam an den Geschmack *hoff*

    So ich hoffe ich hab dir ein paar Tipps geben können!
    Auf jeden Fall solltest du zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen mit dem Kleinen. viel Glück
     
  10. silja20

    silja20 Guest

    ja ich habe mir auch fest vorgenommen gleich am dienstag einen tierarzt aufzusuchen...


    es tut mir alles wirklich total leid, das mit dem buch, das da drin steht, man könne sie auch alleine halten, wenn man sich gut mit ihnen beschäftigt stewht auch in zwei von meinen büchern drin. Meine Mama hatte mir sie gekauft bevor ich meinen vogel bekommen habe, ich solle sie mir doch erstmal durchlesen. naja man kann sich rausreden wie man will, ich finde es auch total sünde dass er alleine ist und kann mir auch gut vorstellen, dass ihm ein partner fehlt, nur was soll ich tun? Wenn ich ihn einfach so weggebe ist es auch sünde, ich weiß dann ja nicht wie es ihm geht, außerdem kann es dann auch sein dass er mich vermisst, obwohl ihm ein partner vielleicht noch lieber wäre... ich denke in einem jahr habe ich meine eigene wohnung, wenn ich sie habe würde ich auf jedenfall (!!!) einen zweiten vogel kaufen, nur was tun bis dahin?


    Ich war mit meinem Vogel noch nie beim tierarzt, er war immer richtig fröhlich, dreht seine rollen auf den stangen zwischterte die tollsten lieder, flog auf meinen kopf, putze mir die haare, ach mensch das ist alles nicht mehr so, er benimmt sich wie so "ein alter Opa" er ist in der Tat schwach, deswegen hatte ihn ihm ja diese Vitaminbomben und diese speziellen Getränke gekauft... übrigens badet er auch gar nicht mehr. nicht mal wenn ich ihn mit seiner lieblingsspritzpistole versuche zu locken.

    ich habs gerade wieder versucht aber er lässt mich nicht an sich ran er hackt. es führen denke ich keine wege dran vorbei, ich werde zum tierarzt gehen und mit ihm nochmal sprechen, auch wegen der einzelhaltung!ich verurteile mich gerade selbst dafür! nur muss ich auch sagen dass meine beiden bruder jeder hjeweils einen wellensittich hatten, auch in einzelhaltung und der eine war total aufgeweckt und war richtig richtig zahm immer gut drauf, da hat man bei keinem der beiden irgendwelche Leiden der Einzelhaltung spüren können. Der eine ist uns leider entflogen und der andere ist gestorben mit 10 Jahren :-(

    die frage hört sich vielleicht komisch an, aber wie gesagt war ich noch nie mit klein vögelchen beim tierarzt... wie geht man denn mit dem tier hin? gleich den ganzen käfig mitnehmen??? *am kopf kratz*
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wenn der käfig nicht zu gross ist kannst du ihn schon darin zum TA transportieren. Nur solltest du ihn zudecken ;) zugluft vermeiden.

    Ich hab ein kl Transport käfig, ist einfacher zu transportieren als ne grosse käfig und es besteht weniger verletzungs gefahr.

    Silja, dein Welli ist für die Heutige verhältnisse doch recht Alt (verstehst was ich meine?)
     
  12. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
  13. silja20

    silja20 Guest

    ja er ist in der tat schon sehr alt und das merkt man ihm auch an, deswegen rein realistisch gesehen, ich weiß viele werden mich für diese aussage hassen, aber wenn ich jetzt einen neuen vogel kaufen WÜRDE, dann ist mein vogel für zwei jahre richtig glcklich sagen wir mal so, dann stirbt er und dann ist der vogel den ich dann gekauft habe traurig weil er keinen partner mehr hat und dann muss ich für den wieder einen kaufen... ich möchte nicht mein ganzes leben lang vögel halten. Ich liebe diese Tiere wirklich über alles, aber neben meinem studium und arbeit ist es schwer sich sehr viel zeit dafür zu nehmen, mit dem hamster ist es anders, er schläft am tag und nachts hab ich ja zeit, nur mein vogel ist dann müde und mjag nachts nicht mehr, ist ja auch verständlich, ich möchte dass es ihm gut geht und ich tue schon alles was in meiner macht steht, aber nach ihm möchte ich halt erstmal keinen vogel mehr, da reicht der hamster und das meerwasseraquarium... ich möchte die zeit dir mir und meinem süßen noch bleiben genießen, darum möchte ich ihn auch ungern weggeben, aber momentan bereitet er mir wirklich kummer, knatscht aufgeplustert in seinem käfig rum und beobachtet mich wenn ich aufstehe wird er agressiv :traurig: :traurig: :traurig:
     
  14. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    naja manche sind in dem Alter noch recht aktiv, ander ebend nicht.

    Ich hab auch so ne *Opa* hier.Bobby*abgabe vogel ist bei mir jetzt 2 Monate* möchte nicht unbedingt aus der Voli raus aber er will doch mit den anderen sein ;) also kommt er mit raus dreht eine runde mit und sitzt lieber irgendwo wo er seine ruhe hat ;)
    Er ist ungefähr 9 Jahre alt ;)
     
  15. silja20

    silja20 Guest

    jippiiee ich habe ihm gerade seine alte badewanne auf den käfig gestellt uznd jetzt badet er wie verrückt dadrin, vielleicht mag er die badewanne nicht die im käfig ist...
     
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    naja reichlich spät zum Baden.
    Vielleicht hast du zu vieles verändert, das mögen die geier nicht so gerne.
     
  17. silja20

    silja20 Guest

    ne solche aktionen haben wir immer mal gemacht er ist das eigentlich schon gewöhnt... hmm alles was ich verändert habe ist eigentlich nur die badewanne... er hatte sonst keine am käfig sondern immer nur auf dem käfig ohne deckel quasi, stand immer jeden abend bereit. Aber ich dachte mir, ne badewanne am Käfig ist doch viel besser, das ist eigentlich die einzige veränderung.. naja okay das mit dem morgentau und so das hab ich aber nicht oft gemacht... jetzt lese ich auch noch man soll keine spiegel im käfig haben, den kann ich doch aber jetzt nicht mehr rausnehmen das ist sein lieblingsspielzeug mit perlen dran, darauf hockt er tag und nacht rum.
    meinst du/mein ihr denn das könnte auch altersschwäche sein, dass er bald von mir gehen könnte???
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Dass er Tag und Nacht an diesem Spiegel klebt zeigt meines Erachtens schon sehr, dass der Vogel dringend einen Partner haben sollte.

    Das finde ich Quatsch. Erstens gibt es auch viele ältere Wellis, die dringend ein neues zu Hause suchen würden (Tierheim, etc...). Und zweitens könnte man den gfl. jüngeren Hinterbliebenen immer noch an jemanden mit Welli-Schwarm geben, sollte er mal Witwe(r) werden.
    Also, daran dürfte es ja nicht scheitern.

    Wegen deinen Eltern: Was würden sie denn machen, wenn eines Tages ohne Vorwarnung einfach ein 2. Welli hier wäre? Würden sie ihm den Hals umdereh... oder ihm ein Fenster in die Freiheit öffnen? :? Ne, sicher nicht, oder?
    Weil ich sehe das ganz genauso, wie bereits jemand geschrieben hatte: Wo Platz für einen ist, ist auch Platz für zwei.

    Insbesondere deshalb:
    Du tust alles, was in deiner Macht steht, ABER....!!?

    Wenn du wirklich so wenig Zeit hast, dann muss sogar ganz dringend ein weiterer Welli her 8o

    Übrigens, ehe ich das ganz vergesse: Sollte sich das Verhalten deines Vogels bis heute nachmittag nicht besser, würde ich einen Vogel-Notdienst aufsuchen. Das könnten m.E. durchaus auch Krankheitssymptome sein.


    Gute Besserung (und hoffentlich bald noch einen Spielkameraden) wünsch ich dem Kleenen ;)

    LG
    Alpha
     
  19. bluesnow

    bluesnow Guest

    Hallo Silja,

    ich komme auch aus Flensburg und studiere an der Uni. Ich habe drei Wellis, wovon 2 verpaart sind und einer leider alleine. Er heißt Schnurzi ist ebenfalls 8 Jahre alt und auch die ersten 3, 4 Jahre allein gehalten worden und daher sehr zahm.
    Da Du ja nun definitiv keinen weiteren Vogel haben darfst, was ich sehr gut verstehen kann, meine Eltern sind in der Hinsicht auch sehr stur!!!! habe ich einen Vorschlag, der allerdings nur unter ganz bestimmten Bedingungen klappen könnte. Vielleicht haben wir ja Glück und es besteht die geringe Chance, dass wir relativ nah bei einander wohnen (Gehentfernung 5 min?). na ja, und dann könnte man sich ja vielleicht mal verabreden und die beiden zusammen setzen. Da dein Welli bereits sehr gereizt ist, würde ich eher dazu neigen Schnurzi zu Deinem zu bringen, da Schnurzi in der hinsicht ziemlich entspannt ist...vielleicht würden die beiden sich ja verstehen? Dann hätte dein Welli zumindest gelegendlich einen Artgenossen...und dann könnt man weiterschaun. halt erst mal antesten, ob sie sich mögen...
    Ich wohne übrigens in der Friesischen Str, nähe Exe. Also sag mal, was du von meinem Vorschlag hälst, und die anderen Leser, nur zu, ich rechne schon mit einem Ansturm von Kritik. Fühlt Euch frei eure Meinung zu sagen :zwinker:
    Das ist übrigens Schnurzi
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SchwarzerPhönix, 3. Oktober 2005
    SchwarzerPhönix

    SchwarzerPhönix Körnerhülsen-sammlerin

    Dabei seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49393
    Schon allein weil du dieses Tier so liebst, würde ich mal ganz dringend um einen partner für den kleinen bemühen!!!
    Ich würde tag und nacht ein schlechtes gewissen haben, wenn ich wüsste, dass meine Pieper alleine und aufgepuschelt auf der stange hocken würden...!
    Bei einem hamster sit das auch ganz anders, weil die kleinen nager einzelgänger sind, bis auf die Paarungszeit.
    Wellis und andere Pieper aber ganz sicher nicht...Bitte gib doch eine Anzeige in der Zeitung auf, in der du nach einem älteren Vogel suchst... Es gibt sicherlich Leute in deiner Umgebung, die ihren Vogel abgeben möchten, aber schon gerne gewusst hätte, dass er auch in ein zu hause "flattert" in dem noch ein zweiter Tschilper wohnt.
    Übrigens ich muss leider zustimmen: Eltern sind in dieser Hinsicht RICHTIG stur! Meine ma hat mir schon desöfteren angedroht, meine Wellis fliegen zu lassen!!!
    LG Phö
     
  22. silja20

    silja20 Guest

    @bluesnow

    Die Idee ist einfach suuuper! naja friesische Straße sind von mir mit Auto 10 minuten, ich wohne in Harrislee aber es wäre doch auf jedenfall möglich mal einen Versuch zu wagen, ich würde mich sehr freuen. Ich könnte mir auch vorstellen, mit meinem Pieper zu dir zu kommen, weil gleich drei Wellis auf ihn warten, aber das könnten wir ja gut nochmal vertiefen, ich freu mich totaaal! Hoffentlich verstehen die sich, weil ja beides männchen sind.


    Was den Beitrag betrifft "was wäre wenn einfach ein zweiter Vogel da wäre". Es würde ja nichts passieren. Okay ich würde mal dazu sagen, dass es Vertrauensmissbrauch gegenüber meinen Eltern wäre und diese Aktion wäre einfach falsch, außerdem würden sie mich schon zwingen, ihn wieder wegzugeben. Ich sag mal soviel dazu: ich kann dankbar sein, dass ich noch hier wohnen darf und ich muss mich auch unterordnen, es ist nicht "mein Reich". Und ein schlechtes Gewissen habe ich allemal! Was soll ich denn machen, wenn sich meine Eltern quer stellen?ich könnt heulen und das ist echt so!!! Ich nehme die Sache nicht einfach so hin, ich versuche es bereits seit zwei jahren dafür zu kämpfen, dass ich mir einen zweiten Vogel anschaffe, nur irgendwann fehlt die Kraft wenn man ständig gegen eine Wand redet. Ich habe ja auch schon geschrieben, dass ich mir überlege, ob ichihn weggeben soll, alleine um ihn glücklich zu machen, anderreseits hat er sich so an mich gewöhnt, dass ich ihm das nun auch wieder nicht antun möchte. So langsam glaube ich irgendwie schon, dass es keine Krankheit ist, sondern vielmehr die Einsamkeit... Soll ich trotzdem nochmal zum Tierarzt?


    Heute morgen war er übrigens wieder aufgeweckt, er hat fröhlich rumgezwitschert und gesungen und ist auf meinen finger gekommen ohne mich zu beißen, jetzt ist er gerade draußen und sitzt auf seinem käfig und zwitschert, das ist doch schon mal ein Fortschritt. Hoffentlich verstehen sich schnorzel und Felix, es würde momentan nichts schöneres für mich geben, als einen Partner für ihn...


    Wie schon gesagt, wenn ich meine eigene Wohnung hätte, hätte ich SOFORT einen Partner gekauft!
     
Thema:

felix ist auf einmal totaaaal agro :-(

Die Seite wird geladen...

felix ist auf einmal totaaaal agro :-( - Ähnliche Themen

  1. Vicky und Felix das Brüten ermöglichen?

    Vicky und Felix das Brüten ermöglichen?: Hallo zusammen, ich habe mich gerade hier angemeldet. Seit 3 Wochen habe ich 2 Rosellasittiche aus schlechter Haltung übernommen. Sie haben...
  2. Fanny und Felix brüten

    Fanny und Felix brüten: Hallo unsere hübsche Fanny brütet seit 9.10 ist jetz das zweite 2 Ei im Brutkasten.So ist sie sehr fleissig hockt ununterbrochen im Brutkasten !...
  3. Hallo: Fanny und Felix (am neuen Platz)

    Hallo: Fanny und Felix (am neuen Platz): Ein Liebevolles und Herzliches Hallo ! Wollte mich vorstellen! Ich bin Marion stolze Besitzerin von vier loris und seid gestern habe ich die...
  4. Zu Hilfe, Felix bombadiert unsere neue Klara

    Zu Hilfe, Felix bombadiert unsere neue Klara: Hi, kann mir jemand helfen was ich machen soll. Felix lässt die Kleine nicht in Ruhe, er kletter auf ihr rum, füttert sie unentwegt und lässt ihr...