Felix will nicht sterben!

Diskutiere Felix will nicht sterben! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebe Vogelgemeinde, Felix ist ein Graupapagei und seit 4 Wochen als "Urlaubstier" bei mir in Pflege... Wer Ausführlicheres wissen will...

Schlagworte:
  1. #1 rotergraupi, 27. Juni 2015
    rotergraupi

    rotergraupi Guest

    Liebe Vogelgemeinde,

    Felix ist ein Graupapagei und seit 4 Wochen als "Urlaubstier" bei mir in Pflege...

    Wer Ausführlicheres wissen will schaue sich bitte meine beiden Threads an, die ihr über meinen Benutzernamen erreichen könnt.

    Zusammengefasst geht es um einen -angeblich- 50jährigen Graupapagei, der mit einem riesigen Tumor an der Bürzeldrüse, einer hochgradigen Streptokokken-Infektion und einer seit Jahren bestehenden so schweren Aspergillose zu mir kam, dass ich mich rotergraupi genannt habe: Er ist oben rot statt grau... Ich habe ihn sofort zum vogelkundigen Tierarzt gebracht. Die "Besitzerin" meinte: "Manchmal zittert er so, dann sprüh ihn einfach mit MILBENSPRAY ein", sein Röcheln aufgrund der Streptokokken verkauft sie als süßes Schnarchen, der Tumor an der Bürzeldrüse war so groß wie zwei dicke Kirschen, den hat sie gar nicht erwähnt, der Käfig, in dem er über 8 Stunden am Tag verbringt ist ca. so groß, dass ich ihn nicht mal einer MAUS zumuten würde (ca. DINA3-Bodenfläche, eine Stange, Trink und Fressnapf, das war es). Er wurde systematisch mit Erdnüssen in der Schale in die Aspergillose getrieben, anderes "Spielzeug" kannte er nicht. Ok, ich könnte noch stundenlang so weitermachen. Es war einfach grauenhaft. Wäre Felix nicht genau zu diesem Zeitpunkt zu mir gekommen (wie das Schicksal so spielt...) wäre er eine Woche später tot gewesen. Der Tierarzt war so schockiert über seinen Zustand!!!

    Mittlerweile haben wir die Streptokokken besiegt, er hat sofort von mir eine große Voliere bekommen, ist aber zu schwach, um auf den Stangen zu sitzen und hält sich nur am Boden auf. Der Tumor wurde notoperiert, davor musste der arme Kleine aber erstmal eine Woche !Zwangsernährung! durchleiden, stationär beim Tierarzt.

    Jetzt ist er ein lustiger, fröhlicher und vor allem total verschmuster kleiner Kerl (sie konnte ihn kaum anfassen und hat ihm zum Abschied immer wieder auf den Schnabel gehauen, diese LIEBE!!!), er liegt stundenlang auf meiner Brust und will nur noch gekrault werden, wenn er nicht gerade Kolbenhirse, Knabber- oder Lehmstangen zerlegt usw. Ich kann ihn jederzeit nehmen und könnte echt alles mit ihm machen, er ist soooooo lieb!
    Er kannte bisher nur Erdnüsse, billigstes Trockenfutter, lose aus dem Fressnapf (!!!), Banane und Apfel. Das wars.
    Fortbewegen kann er sich zur Zeit nur gehend und dabei hat er immer den Schnabel auf dem Boden, weil er sonst umkippen würde.

    Ok, das reicht wohl erstmal um den Grundzustand zu beschreiben... :traurig:8(0l
    (Einzelhaltung und all das muss ich wohl nicht erwähnen...)

    Ich habe ihn also die letzten Wochen so aufgepäppelt und keine Kosten und Mühen gescheut, dass er jetzt wieder eine echte Chance hat, noch einen schönen Lebensabend zu haben. Er kämpft und er will leben! Und ich liebe den kleinen Kerl so sehr, dass ich alles dafür tun will, dass er bei mir bleiben kann.

    Die Besitzerin kommt am 2.7. wieder. Anscheinend will sie ihn dann wiederhaben, trotz allen guten Zuredens von mir und ihren Freundinnen, die auch wollen, dass er bei mir bleibt. Sie will ihn in einem Jahr sogar mit auf die Philippinen nehmen, wo sie dann ganz hinziehen möchte (EIN GANZER TAG FLUG mit einem alten, jetzt dank ihrer Hilfe chronisch kranken Graupi).

    Ok, ihr seht meine Verzweiflung aufgrund solcher kompletten Ignoranz gegenüber den Bedürfnissen eines Wesens, das man angeblich liebt.

    Wir versuchen noch, sie im persönlichen Gespräch zu überzeugen, aber ganz ehrlich, im Moment sieht es nicht gut aus, sich friedlich zu einigen.

    Was kann ich tun?!?!? Ich habe schon viele Beiträge zum Vogelschutz gelesen, aber mein Fall ist ja insofern anders, dass ich ihm einen Platz für den Rest seines Lebens biete, bisher fast 1000 Euro investiert habe und das Veterinäramt eigentlich nur die rechtlichen Schritte einleiten müsste. Oder soll ich per Anzeige gegen sie vorgehen?

    Kann es wirklich sein, dass der Besitzanspruch (angeblich ist er angemeldet, er hat aber keinen Ring und keinen Chip) über das Wohl und in diesem Fall LEBEN des Tieres geht? Denn sie muss bis zur Rente arbeiten, hat eine 30 qm-Wohnung und KEIN GELD für eine Tierarztbehandlung, vom fehlenden Auto mal ganz zu schweigen.

    Bitte, schreibt mir alles was ihr an Tipps und Erfahrungen habt. Es geht hier wirklich um das Leben des Kleinen und wir haben nicht mehr lange Zeit...

    Ich komme übrigens aus dem Raum Bonn, falls das wichtig sein könnte.

    Ganz liebe Grüße senden euch tine, Felix und die Fellnasen, die jetzt mal versuchen zu schlafen, was aber echt im Moment nicht so einfach ist. 1000 Fragen...

    Bis ganz bald ihr Lieben!
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfi_bw

    wolfi_bw Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73734 Esslingen
    hallo
    Wenn die Dame eh kein Geld hat, wuerde ich ihr erstmals die Tierarzt Rechnung und andere Kosten praesentieren und ihr auch klarmachen das sie ihn erst bekommt wenn sie alles bezahlt hat.vielleicht lenkt sie dann doch ein.Und ob sie in ausführen darf ,so ohne weiteres bezweifel ich.Aber würde mich da informieren.Wünsche dir viel Kraft und Erfolg das ihn doch behalten darfst
    gruss
    wolfi_bw
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.858
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das klingt alles ein wenig widersprüchlich. Wenn sie die legale Ausfuhr auf die Phillippinen vorhat, ist sie offenbar bereit, sowohl viel zeit als auch recht viel geld in den Vogel zu investieren.
     
  5. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die Besitzerin ist verpflichtet, dir die Tierarztkosten zu erstatten. Es ist ein mündlicher Pflegevertrag und du bist in dem Moment verantwortlich für die Gesundheit des Tieres.

    Jetzt ist es so, daß der Vogel nicht beringt ist, was vielleicht Glück im Unglück bedeuten kann. Dieser Vogel ist nicht gekennzeichnet, so kann sie nie beweisen, daß es wirklich ihr Vogel ist.

    Da der Vogel durch die fehlende Kennzeichnung eh illegal gehalten wird, würde ich das Amt aufsuchen und ihnen den Fall schildern. Das heißt, der Vogel wird auf dem Papier beschlagnahmt und das Amt bestimmt, wo der Vogel untergebracht wird - in dem Fall wirst dann du rechtlich der Besitzer sein, das Amt bleibt Eigentümer. Also alles nur Formsache.

    Ich denke, damit gehst du den rechtlich richtigen Weg, man kann nur hoffen, daß auf dem Amt nicht die größte Null unter Gott sitzt, sondern jemand mit Sachverstand. Aber denen ist sehr wohl bewusst, daß sich die Frau strafbar gemacht hat, durch die fehlende Kennzeichnung des Tieres und ihre Haltung bisweilen grottenschlecht war und auch zukünftig nicht besser sein wird.

    Aber eins sage ich: nur über meine Leiche würde so ein Tier wieder zurück kehren.
     
  6. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ah, vergessen zu erwähnen:
    bei solch alten und gebrechlichen Vögel ist eine Nachkennzeichnung nicht unbedingt Pflicht, dem Amt reicht normalerweise ein Pedigramm des Vogels.
     
  7. #6 sittichmac, 27. Juni 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ina hat vollkommen recht. durch den pflegevertrag kannst du die kosten von der eigentümerin zurückvordern. ob du den vogel als "pfand" behalten darfst ist fraglich.

    am besten du wendest dich vorher an einen tierschutzverein die können dir auch behilflich sein mit den bürokratenreitern und vorallem wissen die genau auf was es ankommt und von wem du hilfe bekommst. und lass dir auf jedenfall eine genaue dokumentation vom tierarzt ausstellen diese kannst du dann auch bei amt mit vorlegen.

    im grunde kann ich es mir aber nicht vorstellen das die gute frau dich wegen dem vogel anzeigen wird. wenn der graue nicht registriert ist wird sie warscheinlich eher ärger bekommen. aber fals es wirklich soweit kommen sollte ist es für dich günstiger wenn du vorher schon mal was unternommen hast.

    es freut mich das es leute gibt die soviel courage besitzen! ich wünsche dir das aller gut aus geht und der graue sein lebensabend bei dir verbringen kann.:freude:
     
  8. #7 rotergraupi, 29. Juni 2015
    rotergraupi

    rotergraupi Guest

    Liebe Federfreunde,

    die gute Frau scheint es sich langsam zu überlegen... Ich bin noch vorsichtig, aber es könnte klappen!

    Gerade habe ich bei der Landschaftsbehörde angerufen. Auf den Namen der Frau ist kein Tier angemeldet!!!

    Was bedeutet das jetzt genau? Das einzige was ja noch sein kann ist dass sie den Ring des Kleinen zu Hause hat, was ich mittlerweile aber bezweifle. Die Dame beim Amt sagte mir, es gäbe eine formale Beschlagnahmung und dann einen Überlassungsvertrag, danach würde er auf mich angemeldet werden. Dazu kommt der Veterinär zu mir nach Hause und schaut sich alles an. Na der wird staunen, mittlerweile würde ich Felix Unterbringung ganz bescheiden als Spa-Voliere bezeichnen :freude: :dance:

    Ok, drückt uns weiter die Daumen und Krallen, es hilft!!! Ich melde mich, wenn es was neues gibt. Morgen steht erstmal eine Kontrolle beim Doc an, die Tumor-Narbe ist schon super verheilt!

    Ok, ihr Lieben, ich danke euch für euren Zuspruch und eure Tipps, ich hoffe nicht, dass es zum Äußersten kommt, aber wenn doch kann ich jeden Tipp gebrauchen, also wem nochwas einfällt: Bitte schreibt mir!!!

    Ganz liebe Grüße
    tine, Felix und die Fellnasen
     
  9. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tine,
    genauso läuft es mit dem Amt und du bist den richtigen Weg gegangen :-).

    Ich drücke euch fest die Daumen, daß alles reibungslos klappen wird. Vor allem drücke ich Felix die Daumen, daß es ihm gesundheitlich weiterhin gut gehen wird.

    Ich schaue hier nicht oft rein, du kannst dich aber auch jederzeit bei mir per p.N. melden, wenn ich dir helfen kann.
     
  10. #9 rotergraupi, 1. Juli 2015
    rotergraupi

    rotergraupi Guest

    Ihr Lieben, die ihr meinen Thread verfolgt habt, endlich die erlösende Nachricht: Felix darf bei mir bleiben!!!!!! :freude: :dance: :beifall:

    Nach vielen SMS auf die Philippinen, Fotos, die ich ihr geschickt habe und der Aussicht auf einige weitere Kosten und viel Pflege hat die Besitzerin heute per SMS zugestimmt!!!!! Der Kleine darf bei mir bleiben!!!! Sie ist sehr traurig, sieht es aber ein. Ich bin so froh! Die letzte Anspannung wird abfallen, wenn sie den Übergabevertrag unterschrieben hat, den ich mir aus verschiedenen Beiträgen und Sites zusammengestellt habe. Und die Unterlagen von ihm brauche ich noch, wenn er überhaupt welche hat, auf ihren Namen ist er ja hier gar nicht angemeldet.

    Der Tierarztbesuch zur Kontrolle der OP-Wunde heute ist auch super verlaufen, alles toll verheilt und hoffentlich auch wirklich alles ausgeschabt, damit das nicht wieder passiert, ich werde es sehr gut beobachten.

    Also, wenn der Vertrag unterschrieben ist feiern wir hier eine FETTE FREUDENPARTYYYYY!!!! Ihr seid alle eingeladen! :+party: :bier: :mukke: :+party:

    Und damit schließe ich dann auch diesen Thread ab, jetzt kann ich mich endlich voll auf die letzten zwei Themen konzentrieren: Die Aspergillose-Therapie und eine Ernährungsumstellung, die wohl, wenn sie überhaupt noch möglich ist, eine langwierige Geschichte wird.

    Der Tierarzt hat mir heute noch erzählt, dass Felix sich vor der Narkose wegen dem Tumor plötzlich noch mit den Worten „Na du?“ meldete (vielleicht wollte er sich noch irgendwie rausreden) und alle ganz überrascht waren. Das war echt eine süße Anekdote, die Worte hat er bei mir noch nie gesagt. :zwinker: Er spricht überhaupt nur sehr wenig, aber wir unterhalten uns pfeifend und das Wichtigste für uns beide sind die ausgiebigen Kuschelstunden. Wie habe ich bloß bisher ohne Papagei leben können?!? Es sind wirklich so wunderbare Wesen!

    Grüßt eure Schnabelträger und alles Gute für euch und vielen Dank für all euren Zuspruch und eure Tipps!

    Eure tine, Felix und die Fellnasen
     
  11. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Herzlichen Glückwunsch!
    Und danke, dass Du einem hochbetagten Opi einen schönen Lebensabend bereiten kannst. Und vor allem willst.
    Liebe Grüße
    Inez
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.070
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Tine
    das hört sich ja endlich gut an!
    Hoffentlich meldet sich der Tumor nicht wieder.
     
  13. #12 rotergraupi, 4. Juli 2015
    rotergraupi

    rotergraupi Guest

    Liebste Vogelgemeinde!

    Heute war die Vorbesitzerin bei mir und hat den Übergabe-Vertrag unterschrieben!!!

    Felix hätte sie am liebsten gehackt, er kann sie einfach nicht leiden, aber sie ging ganz nah an seine Voliere und redete laut und ununterbrochen auf ihn ein. Zum Glück war ein GItter dazwischen, er hatte seine Federn so extrem aufgestellt, wie ich es bei ihm noch nie gesehen hatte und sie hat das überhaupt nicht kapiert... Naja, ich hoffe nur, sie will ihn nicht oft besuchen aber ich glaube, sie hat ihn in einer Woche eh schon vergessen.

    So, jetzt steigt die Tanzparty. Jeder darf seine Lieblingsmucke auflegen und dann werden die Hüften geschwungen oder was sich sonst so bewegen will.

    Glaubt ihr, dass der Kleine seit gestern Abend keinen einzigen Sonnenblumenkern angerührt hat und sofort wieder angefangen hat zu fressen, als die Frau weg war? Dabei hab ich echt versucht alles wie immer zu machen, aber er hat meine Anspannung wohl doch gemerkt und sich solidarisch gezeigt...

    Ok, der Kampf hat sich gelohnt, der Kleine wird jetzt seinen Lebensabend bei mir verbringen und hoffentlich hat er noch viele schöne Jahre. Ich werde alles dafür tun.

    Habt vielen Dank für eure hilfreichen Beiträge, wir werden uns bestimmt an anderer Stelle wiederlesen.

    Ich umarme euch ganz fest, alles Liebe!

    Eure tine, Felix und die Fellnasen, kurz: Die Paradies-WG
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.070
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Tine

    juhu!
    Nun nur noch der "Kampf" mit den Behörden?

    ah, sehe gerade noch die Details in deinem anderen Thema: klick

    Wie lange lebte Felix dort?
     
  15. Angie666

    Angie666 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe deinen Thread von Anfang an mitverfolgt..und ich freue mich ganz doll..für den Süßen und für dich!!!
    Habt noch eine wunderschöne Zeit miteinander:trost:

    lg, Angie
     
  16. #15 rotergraupi, 5. Juli 2015
    rotergraupi

    rotergraupi Guest

    Felix lebte 30 Jahre dort! Unfassbar, wie hat der arme Schatz das überlebt??! Und am Schlimmsten war gestern dieser Kommentar: Ach, das ist ein Tumor? Ich dachte das gehört zu seinem Körper. (???---ECHT---??? Diese bescheuerte -----, 30 Jahre haben sie ihn und dann sagt sie SOWAS??? Ich hätte echt so kotzen können!)

    Aber ich will das jetzt hinter mir lassen, die letzten 4 Wochen waren echt die Hölle, vor allem diese schreckliche Angst, ob er wieder dahin zurück muss. Mein Kopf weiss jetzt, dass er bei mir bleibt, aber mein Herz braucht noch eine Weile, um das zu begreifen. Ich hoffe, das Landschaftsamt macht bei der Ummeldung keine Probleme, aber so oder so, jetzt ist er MEIN Baby und keiner kann ihn mir mehr wegnehmen.

    Heute war die erste Inhalation gegen die Aspergillose und er hat es ganz ok gefunden, jetzt gönne ich uns noch ein paar Tage und dann beginnt die orale Behandlung dagegen.

    Wir sind frei!!!!

    :gimmefive:gimmefive:gimmefive
     
  17. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45891, NRW
    Liebe Tina,

    ich habe Dein Thread erst jetzt entdeckt und....finde keine Wörte dafür, wie der Kleiner leiden mußte, bevor er sein Glück bei Dir gefunden hat.
    Es ist unglaublich, was Du geschafft hast, Hut ab! :zustimm: Danke Dir für Felix. :blume:
    Wünsche ihm schnelle Genesung und Dir und Deinen Fellnasen alles Gute. :trost:


    Liebe Grüße
    Janka
     
  18. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Glückwunsch, nochmals, auch von mir, vom Schwarm und vom Rudel.
    Hast Du super gemacht!
    Kannst Du uns den kleinen Opa nicht mal zeigen, so via Foto oder so? *gg*
    Es haben so viele mitgefiebert mit Felix und Dir.
    Liebe Grüße
    Inez
     
  19. #18 rotergraupi, 11. Juli 2015
    rotergraupi

    rotergraupi Guest

    Sooooooooooooooooo, habe Fotos rausgesucht :freude:


    In diesem Ding kam Felix bei mir an, er musste jeden Tag ca. 10 Stunden!!! in diesem grauenhaften Teil verbringen!!!

    Den Anhang 01.jpg betrachten

    Das hier ist er beim Verstecken im Übergangskäfig, den ich ihm sofort eingerichtet habe:

    Den Anhang 06.jpg betrachten

    Und das hier war seine bevorzugte Körperhaltung am Anfang, er war so schwach!!!

    Den Anhang 02.JPG betrachten

    Hier seht ihr den Tumor, von dem die Vorbesitzerin sagte: "Ach, ich dachte, das gehört zum Körper!" 0l 0l 0l

    Den Anhang 03.jpg betrachten

    Und das ist die operierte Stelle, sie verheilt weiterhin super. Hier sieht man auch ganz gut die Rotfärbung des Obergefieders:

    Den Anhang 05.jpg betrachten

    Und, lecker Tee in allen Lebenslagen...

    Den Anhang 04.jpg betrachten

    2. Teil folgt sofort...
     
  20. #19 rotergraupi, 11. Juli 2015
    rotergraupi

    rotergraupi Guest

    ...

    Das ist Felix neue Voliere:

    Den Anhang 07.jpg betrachten

    Und das Fotos von seinem inzwischen festen Platz auf dem Sofa:

    Den Anhang 08.jpg betrachten

    Den Anhang 09.jpg betrachten

    Hier hat er sich fein gemacht (NICHT GESTELLT! :beifall: )

    Den Anhang 091.jpg betrachten

    Und das hier ist der interkulturelle Austausch mit den anderen Bewohnern (ich konnte es einfach nicht mehr verhindern, er hat sich einfach mitten auf die Hasendecken gesetzt, er ist dabei total entspannt wie man sieht und die Hasen finden ihn echt cool...)

    Den Anhang 092.jpg betrachten

    Den Anhang 093.jpg betrachten

    So, an alle, die mitgefiebert haben, jetzt habt ihr auch endlich die Bilder zur Geschichte. Ich bin euch echt so dankbar, dass ihr uns bis hierher begleitet habt, ich kann nicht ausdrücken, was für eine Riesen-Hilfe ihr für mich wart! Fachlich, aber auch einfach, weil ihr uns soviel Mitgefühl gegeben habt. Es war wirklich eine sehr schwere Zeit und ich weiß wirklich nicht, was ich ohne euch gemacht hätte! (Das hört sich ziemlich nach Floskel an, aber jedes Wort ist wahr!)

    Jetzt gibt es noch eine schlechte Nachricht: Diese grauenhafte Frau will uns wohl schon ziemlich bald wieder besuchen, sie "vermisst ihn ja SOOO sehr"!
    Ich finde, sie hat jedes Recht verwirkt, ihn zu vermissen, geschweige denn zu besuchen. Als sie das letzte Mal da war zum Vertrag unterschreiben hat Felix so die Federn gesträubt als sie Kontakt mit ihm aufnehmen wollte. Er HASST sie echt! Aber sie kapiert das nicht mal ansatzweise. Was mache ich bloß? Ich habe ihr gesagt, sie kann ihn besuchen, aber will sie jetzt jede Woche kommen?!? HILFE!!! Ne, das geht echt nicht. Wie mache ich ihr nur klar, dass sie sich nicht 5 cm vor die Voliere setzen soll und in voller Lautstärke auf den armen Kleinen "Tuksi-Tuksi" einschreien soll? Wie kann es Leute mit so wenig Gefühl für andere Lebewesen geben?!?!?

    Ihr Lieben, ich freue mich auf alle eure Antworten und gehe jetzt langsam auch mal schlafen.
    Nochmal ein großes DANKE!!! an euch alle :blume:

    Schlaft schön und bis bald, eure tine, Felix und die Fellnasen
     
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.070
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo rotergraupi Tine

    unfassbar 0l

    und die frühere Knastbehausung, mir fehlen die Worte

    um Gotteswillen, lass das bloss nicht zu :+klugsche
     
Thema:

Felix will nicht sterben!

Die Seite wird geladen...

Felix will nicht sterben! - Ähnliche Themen

  1. Vicky und Felix das Brüten ermöglichen?

    Vicky und Felix das Brüten ermöglichen?: Hallo zusammen, ich habe mich gerade hier angemeldet. Seit 3 Wochen habe ich 2 Rosellasittiche aus schlechter Haltung übernommen. Sie haben...
  2. Fanny und Felix brüten

    Fanny und Felix brüten: Hallo unsere hübsche Fanny brütet seit 9.10 ist jetz das zweite 2 Ei im Brutkasten.So ist sie sehr fleissig hockt ununterbrochen im Brutkasten !...
  3. Hallo: Fanny und Felix (am neuen Platz)

    Hallo: Fanny und Felix (am neuen Platz): Ein Liebevolles und Herzliches Hallo ! Wollte mich vorstellen! Ich bin Marion stolze Besitzerin von vier loris und seid gestern habe ich die...
  4. Zu Hilfe, Felix bombadiert unsere neue Klara

    Zu Hilfe, Felix bombadiert unsere neue Klara: Hi, kann mir jemand helfen was ich machen soll. Felix lässt die Kleine nicht in Ruhe, er kletter auf ihr rum, füttert sie unentwegt und lässt ihr...
  5. Felix bekommt ne Felixine

    Felix bekommt ne Felixine: Hi, ich habe eine Henne gefunden und freu mich so! Wir nehmen 2,5h Fahrtzeit auf uns um die Kleine abzuholen.... Sie ist ab dieser Woche...