Felsenbirne

Diskutiere Felsenbirne im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, Kennt einer von euch die Felsenbirne? Es ist ein Baum, der bei uns schon seit Jahrzehnten im Garten wächst und immer um diese...

  1. #1 kalimero1977, 9. Juli 2005
    kalimero1977

    kalimero1977 Guest

    Hallo an alle,

    Kennt einer von euch die Felsenbirne? Es ist ein Baum, der bei uns schon seit Jahrzehnten im Garten wächst und immer um diese Zeit dunkelrote kleine Beeren hervorbringt. Die Beeren werden von Amseln und Tauben liebend gerne gefressen, d. h. der Baum wird sobald die Beeren reif sind von den Vögeln geradezu überfallen. Mein Vater meinte, der Baum wäre ursprünglich in Kanada beheimatet. Vielleicht weiß ja einer von euch mehr dazu und kann mir sagen, ob ich die Beeren auch meine Mohren zum Fressen anbieten darf...

    Viele Grüße

    Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalimero1977, 9. Juli 2005
    kalimero1977

    kalimero1977 Guest

    Foto Felsenbirne

    Ich habe mal ein Foto angehängt, vielleicht hilft das noch weiter!
     

    Anhänge:

  4. Liora

    Liora Guest

    In meinem Buch habe ich nichts gefunden, aber gebe mal den Begriff Felsenbirne hier unter SUCHEN ein da sind nee Menge Sachen zu finden, sind zu viele um sie hier aufzulisten...Viel Erfolg.....
     
  5. #4 Mr.Knister, 9. Juli 2005
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) ist völlig ungiftig, wird sowohl von einheimischen Vögeln als auch von einheimischen menschen gegessen und eingekocht, die Beeren sind sehr Vitaminhaltig und wir geben sie auchunseren Geiern....die blätter sind allerdings interessanter!!



    Mister
     
  6. #5 Gruenergrisu, 9. Juli 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    kannst Du mit allem Drum und Dran geben. Wir haben mehrere Bäume/ Sträucher davon im Garten. Die Chance, noch Beeren zu finden, ist gering, da die Wildvögel sie im Nu verputzt haben.
    Grüße
     
  7. #6 kalimero1977, 9. Juli 2005
    kalimero1977

    kalimero1977 Guest

    Also vielen Dank für die schnellen Antworten. Da unser Baum sehr geschützt steht, trägt er noch recht viel. Ich werde es gleich mal ausprobieren, ob meine beiden verwöhnten und sehr wählerischen Grazien sie auch so mögen, wie unsere Drosseln!

    Danke an alle!

    Heike, Oskar und Finchen
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 owl, 10. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Heike

    meinen Vorschreiber/innen möchte ich mich uneingeschränkt anschliessen, denn auch ich gebe schon lange meinen Nymphis Felsenbirne. Allerdings spielen sie mehr mit den Beeren, anstatt sie zu futtern :D .
    Giftig sind sie keineswegs, und ich empfehle Dir, selber mal ein paar Beerchen zu kosten,
    die sind wirklich sehr lecker :prima:
     
  10. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
Thema: Felsenbirne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wer frisst von der Felsenbirne

    ,
  2. welcher vogel frisst felsenbirne

    ,
  3. felsenbirne für wellis