fetter Wellensittich

Diskutiere fetter Wellensittich im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Zusammen Also bisher hatte ich nur Zebrafinken und habe keine Ahnung von Wellensittichen. Meine Zebrafinken leben natürlich in einem...

  1. Xitti

    Xitti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Senden
    Hallo Zusammen
    Also bisher hatte ich nur Zebrafinken und habe keine Ahnung von Wellensittichen.

    Meine Zebrafinken leben natürlich in einem Extra Käfig da mir gesagt wurde das Krummschnäbel nicht mit Spitzschnäbel zusammengesetzt werden dürfen. Naja hätte ich eh nie gemacht das größenverhältnis hätte mich abgeschreckt.

    Nunja die armen Wellensittiche sind bisher aus meinem Blickwinkel betrachtet nicht gut gehalten worden. in einem mini Käfig überladen von Spielzeug und bestimmt schon über 2 Jahre keinen Freiflug.

    der eine Vogel Männlich wird nur der Blaue genannt total übergewichtig und nicht im stande von einem stängel zum anderen zu fliegen (klättert immer übers Gitter rüber) sieht auch nicht aus als würde er spielen wollen ( ja hab auch schon etwas Spielzeug in den Käfig aber alles so das es sich die Vögel erkämpfen müssen ( will das sie sich mehr bewegen)

    der andere Vogel weiblich wird die grüne genannt extrem dünn und sehr scheu .. kann zum glück fliegen.

    mein Käfig in den sie jetzt umgezogen sind ist ein Meter lang 50 tief und ein Meter hoch es werden von 4 Stängel nur zwei wirklich genutzt.

    Was kann ich tun damit die zwei fitter werden
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kili

    kili Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weis nicht wirklich ob das was nüzt, wenn sie tasächich so faul sind, aber ich tuhe meinen immer ihr Lieblingsfutter schwer ereichbar anbringen(z.b. gan oben an die Voliere hängen, oder an einen hohen Zweig, etc.). Hierzu würde sich natürlich für deine Wellis am besten ein Obst eignen, wenn sie z.b furchtbar gerne Apfel mögen wäre das natürlich toll.
    So würde sie sich eventuell um " ihr Lieblings-Obst bemühen, und am ende auch noch etwas gesundes zu sich nehmen. Fals sie Obst noch nicht gewöhnt sind trotdem immer mal wieder anbieten, und ebenso grünkost....irgendwann werden sie schon auf den geschmack kommen;)
    Und ansonsten eben mit Leckerlies raus aus dem Käfig zum Freiflug locken...
    Wünsche dir viel erfolg dabei :)
     
  4. Xitti

    Xitti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Senden
    vielen dank werde ich versuchen

    Obst und Gemüse sind sie nicht gewohnt . . . habe eine Schale mit Salat kleines Stück Paprika und Karotte reingetan und einen Eslöffel mit Körner ( Wellensittichfutter) Sie nehmen nur die Körner .. . . Äpfel muss ich noch ausprobieren . . hab sie noch nicht lang und hab noch ein Wellensittich GU ratgeber daheim gefunden nach dem ich versuche wenigstens den blauen a bissle lieber zu bekommen denn der beißt immer wie verrückt. ich kann nicht mal sagen wie alt die Vögel sind. Aber ich denke der hat net so toller erfahrungen bissher. Wenn er lieb ist darf er a bissle Hirse knabbern . . . net so viel er is ja zu dick. naja jetzt probier ich das mal mit nem Apfel
     
  5. Xitti

    Xitti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Senden
    Ach ja und frei fliegen lassen kann ich se erst mitte Mai wenn meine Pflanzen auf den Balkon kommen sind ein paar giftige dabei
     
  6. #5 Flitzpiepe, 7. April 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    kannst Du mal ein Photo von dem Käfig und der Ausstattung machen? Dann kann man evtl. noch weitere Tipps geben bzgl. Klettermöglichkeiten usw.

    Seit wann hast Du die Kleinen denn jetzt, eingewöhnen müssen sie sich ja auch erstmal.

    Ist doof, dass einer zu dünn und einer zu dick ist: wenn die Futtermenge verringert wird, leidet auch der dünne Vogel darunter.

    Probier einfach Apfel und Gurke weiterhin aus, irgendwann essen sie mal "aus Versehen" davon:zwinker:

    Und wie gesagt: alles Futter so anbringen, dass der dickere Welli sich etwas anstrengen muss, um daran zu kommen.
     
  7. #6 Miss Daisy, 7. April 2010
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Mir fällt da nur ein entweder das Futter mit Knaulgrassamen zu strecken, oder Diätfutter zu geben, gibt's zum Beispiel bei Ricos Futterkiste.
     
  8. kili

    kili Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ich persöhnlich halte nichts von Diätfutter.
    Versuchs einfach weiter mit Obst, Gemüse, Quellfutter, und auch samen-trieben.
     
  9. #8 Le Perruche, 7. April 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xitti,

    ich fürchte nur über die Ernährung wirst Du den kleinen Dicken kaum zum abspecken bringen. Da ist es wie bei den Menschen, ohne Bewegung geht nichts. Kannst Du die giftigen Pflanzen nicht für die Zeit bis Mai in einem anderen Zimmer unterbringen, damit Freiflug möglich wird.

    Dann könntest Du einen Vogelbaum aufstellen. Zunächst so nah am Käfig, damit der Dicke auch eine Chance hat den Baum zu erreichen und nicht überfordert wird. Als Anreiz sollte etwas Kolbenhirse dienen, die er nur noch auf diesem Baum bekommt. Die Bewegung ist für den Vogel förderlicher, als das ein kleines Stück Kolbenhirse schädlich ist. Der Dickmacher Kolbenhirse ist m.E. ohnehin ein Mythos, der daher rührt, dass Wellis Kohi nicht widerstehen können und zuviel fressen. Nach und nach kannst Du dann den Welli-Baum immer weiter wegstellen.

    Aber auch im Käfig sollte er gezwungen sein sich zu bewegen. Da ist Dein Ansatz ganz richtig
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Das stimmt sooo nicht ganz. Nimmt ein Vogel mehr Kohlenhydrate auf, als er benötigt, legt er an Gewicht zu. Kolbenhirse ist nicht sehr fettreich, dafür aber reich an Kohlenhydraten. Theoretisch kann ein Wellensittich also von Kolbenhirse übergewichtig werden. ;-)
    Es spricht natürlich nichts dagegen, das Zeug als Anreiz zu verwenden, damit sich flugfaule, fette Tiere zum Fliegen durchringen können (das praktiziere ich auch so). :zwinker:
     
  11. #10 Le Perruche, 7. April 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Deswegen habe ich ja geschrieben, dass ein kleines Stück als Anreiz reicht. Wenn der Dicke täglich einen ganzen Kolben verputzen würde, wäre das sicher kontraproduktiv. Auch hier die Menge machts. Der Anteil an Kohlenhydraten dürfte wohl bei vielen Hirsearten ähnlich sein.
     
  12. #11 DeichShaf, 8. April 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde es so machen:

    In den leicht erreichbaren Näpfen, die die beiden kennen, wird nur noch magere Grassaat angeboten. Die gibts für schmales Geld im Zooladen (bitte keine Rasensaat aus dem Baumarkt, die ist gebeizt und daher giftig).

    Das Futter, was sie lieber mögen tust Du dagegen an eine Stelle, die sie nur fliegend erreichen können - also auch so, dass sie nicht klettern können. Die Menge des begehrten Futters reduzierst Du auf etwa einen Teelöffel pro Tier und Tag, von der Grasmischung lässt Du "all you can eat" drin.

    Versuche auch, ihnen Leckereien nahe zu bringen - etwa die Spitze eines hartgekochten Hühnereis, Vogelmiere /Golliwoog , Salatgurke, Karotte oder ähnliches. Biete das erstmal "auf Schnabelhöhe", also etwa bei den bevorzugten Sitzstangen, an. Die Neugier wird die beiden dazu bringen, daran wenigstens zu knabbern. Und wenns lecker schmeckt, werden sie das begeistert annehmen. Das kannst Du dann dazu benutzen, sie zum Fliegen zu animieren: Im Zimmer so aufhängen, dass sie auf jeden Fall eine kleine Strecke (anfänglich) oder besser eine größere Strecke (später) fliegen müssen.
     
  13. #12 Püschel-007, 8. April 2010
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hallo!

    Da kann ich Deichshaf nur zustimmen! Sehr gute Idee! Und - aus meiner eigenen Erfahrung :zwinker: Es lohnt sich! Ich habe vor ca. 2 Jahren auf eine Mischung aus Körnern und Grassamen umgestellt, meine Geier dürfen den ganzen Tag raus (von morgens bis abends) und sind viel fitter und munterer geworden. Ich habe bei dir gelesen, du gibst einen ganzen Esslöffel Körner. Pro Tag??? Das ist meiner Meinung nach zuviel - falls die Tiere abnehmen sollen. Bei dir ist das nicht ganz einfach, da einer ja schlank ist. Allerdings wäre es von Vorteil, wenn du echt Grassamen drunter mischt. Und vielleicht Silber- statt Kolbenhirse nimmst. Meine mögen die genauso gern und bekommen sie ungefähr einmal pro Woche und zu besonderen Anlässen. Ostern zum Beispiel :D Man gönnt sich ja sonst nix. Viel Erfolg mit deinen Neuzugängen!
     
  14. #13 Stephanie, 8. April 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Grassamen - Bezeichnung und Bezug


    Hallo Deichschaf,
    kannst du mal ein Beispiel geben (nicht unbedingt einen Produktnamen, sondern den Namen einer Mischung)?


    Ich kenne nur "Grasmischung für Wellensittiche" und "Wiesensamen" aus Onlineshops, und die sind m. E. nicht so ganz billig.

    Im Zooladen habe ich mal mit gemischten Gefühlen "Feldsaaten", die unter Keimfutter verkauft wurden, geholt.
    Die habe ich aber nur zum aussortieren unter das Futter gemischt, da da auch sehr große Samen drin waren (die aussehen wie Kaninchenköttel :p), von denen ich nicht glaube, dass sie von den Wellis gefressen werden und icht weiß, ob das überhaitpt gut ist.

    Die Internetangebote waren mit aber zum ständigen Verfüttern zu teuer (ca. der doppelte bis dreifache Preis des normalen Körnerfutters, und das z. T. auch noch für die Hälfte der Normalen Abpackung, also 500g.)

    Ich werfe Restkörner, die nicht gefressen werden, aber im Napf lagen, alle 2 TAge weg, also am ersten TAg kommen sie mit neuen wieder in den Napf, am 2. Tag geht alles in den Müll, was im Napf lag, da ich mal gehört habe, dass die Körner, die nicht gefressen werden, evtl. für den Sittich nciht gut sind (zu alt etc.?).
     
  15. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie, bei den meisten online-Shops bekommt man "Knaulgrassamen" und "Grassamen". Erstere sind meist recht teuer, letztere sehr günstig. Zum Beispiel: Klick.
    Die "Grassamen" sind ein Mix aus z.B. Knaulgras, Raygras, und noch anderen mehr. Wird nicht immer angegeben, welche Gräser drin sind.
    Manche Wellis fressen das aber nicht, manche fressen nur Knaulgras. So meine zum Beispiel... - Wenn die Wellis keine Probleme haben, kann man durchaus genauso gut diese günstigeren "Grassamen" anbieten!
    In manchen Shops bekommt man auch noch versch. Grassamen einzeln. Hier zum Beispiel. Klick. (wobei ich gerade sehe, dass da auch das Knaulgras recht günstig ist - die Preise ändern sich aber immer mal, je nach Marktlage)´.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  16. Xitti

    Xitti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Senden
    Wow Wow danke für die viele Hilfe

    also mit meinen Planzen vorher aus dem Raum bringen wird schwierig sind 70 Stück und in den anderen Räumen habe ich auch schon Pflanzen untergebracht.

    Nunja mit dem Freiflug müssen sie noch warten . . . was ich denke macht bei nem Monat net viel aus. Die waren bisher ja bestimmt um die 2 Jahre in einem MiniKäfig gessesen ohne Ausflug und den Käfig den sie jetzt haben ist viermal so groß.

    Photo kann ich leider nicht machen sorry.

    ich hab die Vögel jetzt 5 Tage und was ich alles über Wellensittiche gelesen habe müssen sie viel aktiver sein . . aber es wird und mit Kolbenhirse bring ich den dicken auch im Käfig in Bewegung wobei ich immer wieder meine Hand wegziehe und er bloss höchsten 3 mal reinhacken darf . .. das heißt die erste Hirse ist noch nicht aufgefressen.

    Er sitzt auch schon auf meinen Finger.

    Noch ne Frage . . wie kann man den Vögeln das beisen abgewöhnen das tut echt höllisch weh
     
  17. #16 Stephanie, 8. April 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Du könntest es uach mit Clickertraining versuchen.
    Dann muss der Vogel für die Hirse (1! Korn!) erst mal etwas tun.

    In dem frühen Stadium des Vertrautwerdens die Hand weg zu ziehen, halte ich für kontraproduktiv; am Ende kriegt die Kleine noch Angst vor der Hand.

    Übers Clickern kannst Du Dich mal über die Suchfunktion oder in den FAQs im Clickerforum informieren

    Normalerweise werden Vögel durch Clickertraining nach einiger Zeit wesentlich aktiver und entwickeln auch mehr Eigeninitiative, zusätzlich kann man gezielt Bewegung und aus dem Käfig Kommen "abrfragen" (z. B. im etwas fortgeschrittenen Stadium "Zuflug" auf die Hand oder einen bestimmten Gegenstand.

    5 Tage ist aber noch keine lange Zeit; es gibt Vögel die einige Zeit brauchen, um sich mit der neuen Situation zurecht zu finden.

    Mit dem Clickertraining kann man dem Vogel auch sehr langsam das Beißen abgewöhnen:
    Man clickt, wenn man die Hand einige cm vom Vogel entfernt hält und er noch keine Anstalten zu beißen macht; das wiederholt man, bis es für ihn Alltag ist und dann kommt die Hand/ der Finger immer näher, bis der Vogel durch die Belohnung/ = Anreiz, es weiter so zu machen, gelernt hat, dass er bitte nicht in die Hand beißen soll.
     
  18. #17 gregor443, 7. Mai 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Die beiden Vögel trennen.

    Den dicken Vogel in Einzelhaltung kontrolliert abnehmen lassen! bis er wieder fliegt.

    Danach wieder Paarhaltung bei richtger Fütterung und viel Freiflug. Mit Freiflug meine ich aber, daß sie dann auch tatsächlich öfter mal fliegen, damit der Brustmuskel trainiert wird.
    (Manche Vögel haben täglich 8 Stunden Freiflug, während dieses gesamten Zeitraumes fliegen viele davon keine 50 Meter!)

    Wenn sie richtig fit sind, bewegen sich die Wellensittiche dann aus eigenen Antrieb von selbst.

    Aber das wird ein langer, beschwerlicher Weg mit vielen Pflichten und hoher Disziplin für den Halter des Vogels.

    Darüber solltest Du Dir im Klaren sein!

    Wenn Du die Zeit und die Selbstdisziplin dafür nicht aufbringen kannst, läßt Du lieber gleich alles so wie es ist.
     
  19. #18 Stephanie, 7. Mai 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Findest Du das wirklich so eine gute Idee?

    Bis der dicke abgenommen hat, kann es lange dauern, so lange sind beide in Einzelhaft, also auch antriebsloser.

    Ich habe eigentlich die Erfahrung gemacht, dass wenn ein Vogel wriklich gern fliegt, der andere motiviert wird.
    Twitch wollte auch nie fliegen, bis Keisha-May kam.
    Calsey war schon älter und nicht so ein Flieger-Ass-Vorbild.
    Als keiusha-May kam und richtig los gezischt ist, wollte Twitch plötzlich, nach ! drei ! Jahren, auch endlich mal freiwillig fliegen.

    Hm, das beste wäre vielleicht, wenn das geht, langsam !!! die Futterschüssel immer weiter vom Käfig weg zu stellen und nichts anderes anzubieten, so dass sie irgendwann dort hin fliegen müssen.
    Oder vorübergehend Futter nur auf demKäfigboden, Wasser nur ganz oben.

    Ich weiß nicht, ob ausgetriebene Samen den gleichen Energiegehalt haben wie die Körner.
    sonst könnte man auhch vielleicht über Tag nur Kräuter und Gräser im Topf anbieten und ein paar Mal am Tag kurzzeitig Körner an Stellen, die fliegend erreicht werden müssen.
    Für den Anfang wäre vielleicht nicht schlecht:
    Körner oder Ministückchen Kolbenhirse auf einer Schaukel (Nagerschaukel zum Aufhängen; ist eben, darauf können Körner gefressen werden) anbieten; die MUSS erst mal angeflogen oder "angesprungen" werden.

    Man könnte auch tagsüber große flachen Schüsseln mit Gemüsestückchen anbieten (mein TA sagt: Kein Obst, da das Zucker = mehr Kalorien enthält), zwischen denen sich wenige Körner befinden.
    Der Vogel muss die Körner finden und entdeckt dabei das Obst.
    Den dünnen Vogel könnte man evtl. langsam daran gewöhnen, ihn per Hand mit KH am langen Stil zu zu füttern.

    Ich glaube, ich würde versuchen langfristig durch Training die Vögel dazu zu bringen, eine Strecke zu laufen (Boden, Hindernisse) und/ oder zu fleigen und so mindestens einmal am Tag quer durchs zimmer zum Futter zu fliegen, wenn sie sich daran gewähnt haben, kann man das Futter über den Tag an immer anderen Stellen aufstellen, so dass es mehrere Zangsflugrouten gibt.
    Anfangen würde ich aber mit Laufen und Klettern, weil man nicht weiß, wie viel der dicke Vogel aushält.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D@niel

    D@niel Guest

    Bei wirklich fetten Vögeln, die aufgrund ihrer übermäßigen Gramm nicht mehr (richtig) fliegen können, würde ich ebenfalls zu einer Einzelhaft tendieren, da stimme ich Gregor zu.

    Inzwischen bin ich dazu übergegangen, das Futter meiner Vögel zu rationieren. Sie bekommen jetzt morgens und abends jeweils einen halben Teelöffel Futter. An diese Futtermenge haben sie sich jetzt gewöhnt.
     
  22. #20 Stephanie, 7. Mai 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Gilt denn die alte Devise nicht mehr, dass ein Wellensittich !immer! Futter zur Verfügung haben muss?

    Ich habe bei Twitch beim !Wasser! gesehen, was das für eine Kaastrophe war, mal 3 h kein Wasser zur Verfügung zu haben (TA Besuch): Danach hatte er Verstopfung und man hörte ihn richtig pffff pressen.

    Ich habe früher immer gelesen, dass es eine Katastrophe wäre, wenn die Vögel mal komplett ohne Futter(zugang) sind
    , da sie im Gegensatz zum Menschen nicht auf Vorrat (Frühstück und dann 5 h bis zum Mittagessen usw) (fr)essen könnten, sondern ständig mal kleine Portionen aufnehmen müssen, und man deshalb auch keine festen Fütterzeiten wie etwa bei Hunden einführen dürfe.
    Ist das heute Humbug?;)
     
Thema:

fetter Wellensittich

Die Seite wird geladen...

fetter Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...