FETTGESCHWULST - was nun?

Diskutiere FETTGESCHWULST - was nun? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, unser Barny hat seit längerer Zeit - ca. 1 Jahr ein Fettgeschwulst (Tunor) an der Brust und hinten am After. Ihm ging es immer...

  1. #1 katrin7777, 30. Juni 2005
    katrin7777

    katrin7777 Guest

    Hallo Leute,

    unser Barny hat seit längerer Zeit - ca. 1 Jahr ein Fettgeschwulst (Tunor) an der Brust und hinten am After.
    Ihm ging es immer gut - er hat zwar nach paar mal hin und her fliegen eine Pause benötigt und nach Luft geschnappt - es war aber immer so, dass er sich nicht gequält hat.
    Der Tierazrt meinte damals, dass er die Tumore nicht entfernen kann, da sie die Hälfte des Vogels ausmachen und Barny an der OP wahrscheinlich sterben würde (Artz ist Vogelkundig).
    Jetzt merke ich, dass der Tumor weiter gewacchsen ist, Barny merklich schwerer Luft bekommt und manchmal dabei ein komische Geräusch macht - hört sich an wie niesen!
    Was soll ich machen. Ich bin unsicher, ob er sich nun quält, ob ich ihn einschläfern lassen soll, oder doch OP. Morgens tut er sich ziemlich schwer, aber dann ist er fast normal. Er frisst und spielt ein bisschen.
    Aber mann sieht schon den Vergleich der Atmuing zu Sunny.

    HILFE!!!!

    Danke für schnelles Feedback.
    LG, Katrin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Manchmal kann ein Lipom durch rigorose Diät verkleinert werden....es besteht ja aus Fettgewebe und dieses Fett wird mobilisiert wenn der Vogel insgesamt kalorienreduziert ernährt wird: also weniger Körner, dafür mehr Grünzeug!
     
  4. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Kathrin,

    ich habe dir eine PN geschrieben.

    LG Christin
     
  5. #4 katrin7777, 30. Juni 2005
    katrin7777

    katrin7777 Guest

    hi kace,

    danke für deine Antwort.
    Wieviel Futter gibst du deinen Vögeln?
    Was sagst du zu 2 Teelföffeln Körner/Grasmischung pro Vogel pro Tag und jede Menge Obst/Gemüse?
    Und wie animierst du deine Vögel zum fliegen, wenn sie etliche Vogelbäume/Äste ignorieren und sich immer an die Tapete krallen?

    Viele Grüße, Katrin
     
  6. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich habe meine Geier viel animieren können, indem ich möglichst oft (so jeden 2. Tag) frische Äste mitgebracht und aufgehängt habe. Sie fanden es einfach nur zu interessant um noch weiterhin faul zu sein. :D
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Zu der Futtermenge kann ich Dir nicht sagen weil ich Nymphen halte..... mir kommt aber 2 TL Körner recht viel vor, meine Nymphen bekommen gut 1 EL Körner pro Tag und Grünzeug nach Gusto....und das bei viel Bewegung.
    Damit sind sie genau richtig, nicht zu dick und nicht zu dünn, gut durchtrainiert und muskulös.
    Vielleicht fliegen Deine Wellis nicht , weil sie zu schwer sind ????
     
  8. #7 katrin7777, 1. Juli 2005
    katrin7777

    katrin7777 Guest

    Oh Mann, ich bin hin und her gerissen.
    Heute habe ich Barny absichtlich mal ein paar Runden mehr fliegen lassen. Das heisst, ich habe ihn von der Tapete geholt und da er nicht handzahm ist musste er fliegen.
    1 Runde durchs Zimmer geht gut - ne zweite hinterran wurde schwierig, er hat sich schnell wieder an die Tapete gekrallt und nach Luft gejapps. Dieses Jappsen war schnon doll und mann konnte jedes einzelne Lüftchen röcheln hören. Das Atmen viel ihm schwer und dieses niesen gehörte dann auch dazu. Wenn er dann erstmal gesessen hat atmet er zwar schwerer als Sunny, aber es geht.

    Was soll ich bloss tun. Wenn er doch nur sagen könnte, ob es ihm nun schlecht geht, oder ob das Atmen noch geht und ob er nicht jedes Mal das Gefühl hat, dass er erstickt.

    Ich weiß es einfach nicht. :?

    Ich weiß nur, dass es die letzten Tage extrem schlimm mit ihm geworden ist.

    Wie sieht es wohl aus, wenn Vögel sich quälen?
    Barny ist sonst noch sehr lustig und quitscht und flötet mit sunny rum. Manchmal sitzt er auch aufgeplustert in der Ecke und wenn ich ihn dann weiter beobachte, beschäftigt er sich im nächsten Moment mit Sunny.
    Auf jeden Fall habe ich schon bemerkt, dass Sunny auch weiß, dass mit Barny was nicht stimmt. Öfter denn je sitzt Sunny ganz ruhig neben Barny und betüttelt ihn.

    Ich habe immer geglaubt, ich würde wissen, wann es Ihnen schlecht geht - aber jetzt bin ich nur noch ratlos!

    LG, Katrin
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Katrin,

    ein echtes Lipom, also ein Tumor, ist ein ziemlich scharf abgegrenzter Knubbel, den man etwas hin- und herbewegen kann. Oftmals wird gerade beim Wellensittich eine übermäßige Fettansammlung im Brust/Bauchbereich aufgrund falscher Ernährung und Bewegungsmangel als Lipom bezeichnet (m.E. fälschlicherweise).
    Die zweite Art von "Lipom" kriegst du durch Bewegung und Ernährungsumstellung weg, die echten Lipome aber nicht. Da dein Barny es an 2 Stellen hat, wird der TA wohl Recht haben mit seiner Diagnose.
    Ich hatte mal eine Henne, bei der war das Lipom so groß gewachsen, dass sie kaum noch richtig stehen konnte und anfing, sich die Haut aufzuscheuern. Das war dann für mich der Punkt, wo ich ihr weitere Qualen erspart habe.... Sie war auch extrem kurzatmig zum Schluss, vermutlich drückt das Lipom auch auf die inneren Organe.

    Ich denke mal, ihn jetzt noch, wo er schlecht Luft bekommt, zum Fliegen zu zwingen ist auch Quälerei. Solange er noch Spaß daran hat, sich mit seiner Henne zu beschäftigen, lass ihn. Die Entscheidung, wann der Moment gekommen ist, wo er wirklich leidet, kann dir leider keiner abnehmen, nur du kannst ihn beobachten und irgendwann wirst du sie treffen müssen.
     
  11. #9 katrin7777, 1. Juli 2005
    katrin7777

    katrin7777 Guest

    Hi Dagmar,

    es fällt mir alles so unendlich schwer!
    Würdest du deinen Welli von selber sterben lassen, oder lieber zum TA gehen?

    Ich bin auch noch in der Zwickmühle, da ich nur noch bis nächsten Freitag zu Hause bin und dann erstmal 4 Wochen mit meinem Freund in den lang geplanten und ersehnten Urlaub fahre *Kanada ist angesagt*

    LG, Katrin
     
Thema: FETTGESCHWULST - was nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fettgeschwulst am after