Fettleibigkeit bei Wellensittichen

Diskutiere Fettleibigkeit bei Wellensittichen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi: Meine lieben budgie Freund/in Ich möchte noch einmal kurz auf die Fettleibigkeit eingehen von Wellensittichen. 1) Zuviel Futter und...

  1. #1 Sittichrabe, 7. März 2007
    Sittichrabe

    Sittichrabe Guest

    Hi: Meine lieben budgie Freund/in
    Ich möchte noch einmal kurz auf die Fettleibigkeit eingehen von Wellensittichen.
    1) Zuviel Futter und Leckereien wie Knabberstangen usw
    2)Zu kleine Käfige mit zuviel Stangen und Spielzeug
    3) zuwenig Bewegung durch fehlenden Freiflug
    Wellensittiche sollen beschäftigt werden. Zweige von ungiftigen , ungespritzten Bäumen bieten Beschäftigung. Ein einzel gehaltener Wellensittich sollt zur Beschäftigung mit einem zweiten Sittich zusammen gesetzt werden
    Gewicht : Kleine Wellensittiche Hansi-Bubi 30-40 g
    Schauwellensittiche 50 g
    Die Mindestmenge für einen abnehmenden Sittich ist 1 gehäufter Teelöffel Körnerfutter pro Tag. Gleichzeitig Grünfutter und Obst soviel er mag.Aber!!!
    auch nicht soviel Grünfutter ( Durchfall )
    So und nun melde ich mich ab , für einige Wochen nach Australien (Birdwatching)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea70

    Andrea70 Guest


    Hallo Sittichrabe,

    da wünsche ich dir eine gute Reise. Und hinterher möchte ich hier ganz viele Bilder sehen und Berichte, was du dort alles erlebt hast. :beifall: :prima: :dance: :+party:

    Bis dahin
     
  4. #3 Blindfisch, 7. März 2007
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Birdwatching?!

    Ich auch!

    :0-
     
  5. #4 Glitzerchen, 7. März 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Eine schöne Reise und komme gesund wieder heim!
     
  6. Eliot

    Eliot Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    ich muss jetzt nochmal fragen wegen dem gewicht.
    Elli wurde letzens gewogen und hatte 52 g, der meines freundes(Cookie) ist deutlich leichter aber auch viel kleiner.
    elli muss mann dazu sagen ist ein ziemlich großer kerl, man kann sagen doppelt so groß wie cookie.
    ist elli mit 52 g zu schwer ?
    (elli ist der auf dem bild )
     
  7. #6 Andrea 62, 20. März 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Eliot,
    nach dem Bild scheint er kein richtiger Standard zu sein, aber wenn er sehr groß ist, wiegt er natürlich auch mehr. Ob nun zuviel kann man anhand des Gewichtes nicht sagen. Dazu müsstest Du ihn mal in die Hand nehmen und das Brustbein abfühlen. Wenn das nicht mehr fühlbar ist, dann ist er definitiv zu dick und sollte auf Diät gesetzt werden. Lässt sich das Brustbein gut fühlen, ohne dabei spitz herauszustehen, dann ist alles o.k. Auf dem Bild erscheint er jedenfalls nicht sehr übergewichtig, das ist aber auch nur der äüßere Eindruck ;).
     
  8. #7 Blindfisch, 21. März 2007
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hm - und ich denke gerade darüber nach, ob es Kanariensaat (Glanz) war, die man den Kleinen geben soll, damit sie abnehmen - oder ob ich etwas falsch in Erinnerung habe.

    Weil: hier und hier und hier steht:
    Kanariensaat (Glanz) hat 5,5% Rohfett
    Rote Hirse oder Silberhirse haben jeweils nur 3,5 % Rohfett.

    Außerdem ist dort bei der Kanariensaat extra erwähnt, daß sich die Körner leicht öffnen lassen.

    Dann denke ich doch, daß sich unsere Kleinen damit in kürzester Zeit besonders leicht den Kropf vollschlagen können und schneller Fett ansetzen als bei Silberhirse. Hm. :?

    :0-
     
  9. Eliot

    Eliot Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    mit dem brustbein fühlen ist so eine sache, dazu müsste ich ihn komplett in die hand nehmen, weil immer wenn ich ihn auf dem finger hab und will fühlen steigt er mir auf den finger und will treppen laufen.
    um das brustbein fühlen zu können müsste ich ihn mal komplett anfassen. hab nur angst , nicht dass er dann scheu wird und angst vor mir hat.

    kanarienfutter frisst er sovieso, der besucht jeden tag unseren kanarienvogel und bedient sich an dem kanarienfutter auch noch und der kanarie beim wellensittich.der kanarie setzt aber nicht so schnell fett an weil er mehr in bewegung ist und die wellis ehr die bequemeren.
     
  10. #9 Andrea 62, 23. März 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Kanarienfutter ist für Wellensittiche ungeeignet, bitte darauf achten. Kanarienfuttermischungen enthalten Rübsen, Hanf, Negersaat ect., also ölhaltige Sämereien.
    Wellensittiche sind Grassamenfresser, sie fressen im wesentlichen Mehlsaaten (Hirse, Grassamen). Deshalb einem Wellensittich K E I N Kanarienfutter füttern, sondern Wellensittichfutter (versch. Hirsesorten, Glanz=Spitzsaat= Kanariensaat und Grassamen) sonst wird er dick und bekommt eine kranke Leber. Kanariensaat =Mehlsaat nicht mit der Kanarienfuttermischung verwechseln!
    Hier mal eine Saatenübersicht http://spezial-mosaik-club.de/html/einzelsaaten.html
     
  11. #10 Blindfisch, 23. März 2007
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Andrea!

    :zustimm: Das ist ein sehr schöner Link, aber auch etwas verwirrend.
    Ich denke, wenn man nicht gerade Züchter ist, dann müßte es reichen, wenn man weiß, daß

    - Kanariensaat nicht Kanarienfutter(mischung) ist und daß
    - ölhaltige Saaten dick machen, was Wellies schnell krank macht.

    Zustimmung? :~

    :0-
     
  12. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Jo, hast schon Recht, es ging mir im Wesentlichen um die Tabelle und die ist doch recht übersichtlich, hat doch nur zwei Spalten ;).
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo zusammen,

    leider ist es auch so, dass scheinbar optimal gehaltene Vögel an Fettleibigkeit (bzw. Lipomen - das sind Fettgeschwulste) erkranken.

    Obwohl meine Vögel m.E. nach kein schlechtes Leben haben, haben die beiden Hennen definitiv zu viel auf den Rippen. Das kommt sicherlich daher, dass sie insgesamt nicht so aktiv sind wie die Hähne, die den ganzen Tag irgendwie auf Achse sind.
    Sina hatte bei der letzten Wiegeaktion ungefähr 55g (Standartmix). Sie war schon mal auf Diät und hatte sichtbar etwas weg, nun ist alles wieder da. Das kommt sicher daher, dass sie immer von zwei Hähnen gefüttert wird (mehrmals täglich) und die zweite Henne zwischendurch auch der Meinung ist, Sina bräuchte etwas mehr Futter. Tja - was soll ich sagen ... Wochenlanges Separieren oder sowas kommt nicht in Frage. Sie ist ein richtiger Schwarmvogel, das geht nicht. Beeinträchtigen tun sie ihre übermäßigen Gramm allerdings nicht.
    Lilly brachte als Hansibubi vor Wochen mal gute 50g auf die Waage. Das war schon etwas heftiger, zu der Zeit hatte sie auch ein sichtbares Lipom an der Brust. Nachdem ich sie auf Diät gesetzt hatte, verschwand das Teil und ist jetzt vollständig weg. Auch die paar Gramm, die sie zu viel hat, beeinträchtigen sie so gut wie nicht.

    Abschließend muss ich sagen, dass ich die Fütterungsweise meiner Vögel mittlerweile geändert habe. Pro Vogel gibt es jetzt 4 Teelöffel Körnerfutter und 4 Teelöffel Knaulgras. Hirse und weiteres Hauptfutter steht auch zur Verfügung - allerdings schön im Zimmer verteilt, weil ich einfach der Meinung bin, dass ein Wellensittich in Gefangenschaft sich für sein Futter ruhig etwas bewegen kann. Mal ganz abgesehen davon, dass Futtersuche die Viecher auch geistig auf einem guten Level hält. :zwinker:
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Warum stellt ihr nicht auf reine Glanzfütterung um, wenn Tiere fettleibig sind oder dazu neigen, aus was für Gründen auch immer?
    Glanz hat nun mal ca. 20% weniger an Kohlenhydraten, als Hirse.
    Also ist die Rechnung doch ganz einfach, man muß sich nur mal ein bischen mit dem Futter beschäftigen!
    Ihr wißt doch auch, ob ihr ein Brötchen oder Vollkornbrot eßt!
    Bloß bei den Vögeln, die ihr haltet, wißt ihr das nicht!
    Und täglich wird das Rad neu erfunden, dabei ist alles spielend einfach!
     
  15. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Sigg,


    ich z.B. halte rein gar nichts von einseitigen Diäten, ganz gleich welcher Art, weil es dadurch meist zu einem Mangel an gewissen notwendigen Stoffen kommt.

    Eine reine Glanz- ( Kanariensaat ) Diät, wäre sicher nicht sinnvoll, z.B. Lysin und Threonin sind nur in geringen Mengen enthalten. Lysin z.B. , ist wichtig für die Knochen, Lysin hilft mit das Calzium in den Knochen einzulagern, Lysin ist auch wichtig für das Immunsystem (Antikörperbildung), Blutgefäße, beteiligt bei der Bildung von Enzymen, Hormonen usw..
    Threonin ist ebenso wichtig für das Immunsystem usw..

    Diät hin oder her, die nötigen Nährstoffe sollten gewährleistet sein, was nützt mir ein dünnerer Welli, wenn der dann krank ist.

    Sollte der übergewichtige Welli schon ein Leberproblem haben, ist erst recht auf eine optimierte Ernährung zu achten.
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    ich stelle mir gerade die Frage, ob Knaulgras wirklich so sinnvoll bei einer Diät ist, denn laut dieser Seite enthält es angeblich 72,7 % Kohlenhydrate - nicht gerade wenig. Selbiges ''Problem'' ergibt sich doch bei Hirse, welche nicht so fettreich ist, wie immer gesagt wird, sondern reich an Kohlenhydraten ist. Wenn sich ein Vogel also nicht ausreichend bewegt und zu viele Kohlenhydrate zu sich nimmt, dann legt er auch an Gewicht zu.

    Sehe ich das richtig oder ist meine Denkweise eher falsch? ^^
     
  17. Richard

    Richard Guest

    Knaulgras ist doch relativ fein und erfordert somit hohen Aufwand, oder?
    So gesehen finde ich es ok.
     
  18. #17 Fantasygirl, 24. März 2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Soweit ich informiert bin, ist das Problem an Hirse auch nicht, dass sie fetthaltig ist, sondern dass sie so lecker ist, dass die Vögel mehr fressen als sie brauchen.
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Wenn ich sage, man kann es ohne Bedenken füttern, so kann man sich schon darauf verlassen.
    In der Natur fressen sie mindestens 7 Monate im Jahr nur trockene Grassamen und wieso bekommen sie dabei keine Mangelerscheinungen, oder werden krank?
    Dabei legen sie noch enorme Flugstrecken zurück. Ich behaupte immer 80% aller Vögel werden zu Tode, oder krank gefüttert. Das sage ich nicht ohne Grund, denn man muß sich nur mal durch die Krummschnabelforen lesen. Da stehen mir oft die "Haare zu Berge"!
    Ich füttere in der Ruhezeit nur Silberhirse und Glanz und die Sittiche kommen gut damit klar. Das sind dann mindestens 6 Monate.
    Auch in der Brutzeit, lediglich dann werden die beiden Saaten auch gekeimt/gequollen verfüttert.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Noch eine Anmerkung zu Post 7.
    Wieso hampelt man auf 3,5 oder 5% Fett herum?
    Entscheidend ist der Anteil der Kohlenhydraten und nichts anderes.
    Der liegt bei Glanz um die 50% und je nach Hirsesorte bis 70%.
    Klingelt es jetzt langsam?
     
  22. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Wäre ja durchaus beachtenswert, wäre Hirse nicht ebenso arm an diesen Aminosäuren.

    Gruß
    Oli
     
Thema: Fettleibigkeit bei Wellensittichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Carnitin wellensittich