Feuchtes Auge

Diskutiere Feuchtes Auge im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, Tiffy (Sperlingspapagei) hat seit heut Früh ein feuchtes Auge. Sie kneift das Auge auch zusammen (während das andere offen ist)....

  1. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    Tiffy (Sperlingspapagei) hat seit heut Früh ein feuchtes Auge. Sie kneift das Auge auch zusammen (während das andere offen ist).

    Da es momentan etwas Zoff im Käfig gibt, wäre eine Verletzung (Anstoßen) möglich. Es fehlen auch ein paar Federchen hinter dem Auge, was aber auch vom Reiben kommen könnte. Dass sie sich gezofft hat, sieht man am Zehen, der auch etwas blutig ist. Eine direkte sichtbare Verletzung vom Zoffen ist am Auge allerdings nicht sichtbar.

    Tierärztin ist im Urlaub....

    Kennt ihr so etwas? Beobachten? Alarmzeichen (dass ich zu einem anderen Tieratzt gehen müsste)?

    Danke für euren Rat!

    VG Elmo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Pingi hatte mal zunächst ein verklebtes Auge, was sie morgens nur schwer auf bekam und anschließend war es am Tränen. Sie bekam dann einmal von der TÄ Tropfen und es war wieder gut.

    Evtl. ist beim Zoffen auch eine kleine Wimper ins Auge gekommen und verursacht den "Tränenfluß" ? Du sagst ja, es würden ein paar Federchen hinter dem Auge fehlen. Wäre dann wohl doch besser, ein Vogeldoc guckt mal nach bevor sich das Auge entzündet.
     
  4. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Der einzige mir Vertrauenswürdige Doc (Reball) ist momentan (für 2 Wochen) im Urlaub. Ich wüsste hier in der gegend keinen weiteren Vogelkundigen Tierarzt. Wenn ich irgendeinen nehmen müsste, dann könnte ich den bei mir gegenüber nehmen... aber experimente in dieser Richtung wollte ich eigentlich keine mehr machen :(
     
  5. #4 pepples27, 2. August 2011
    pepples27

    pepples27 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85354
    Hallo Elmo,

    ich hab gelesen, Du bist aus München. In Gräfelfing gibt's noch einen vogelkundigen Tierarzt (Janeczek). Bei dem bin ich mit meinen beiden Gelbbrustaras. Ich vertrau ihm voll.
     
  6. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Pepples,

    super. Ich glaube, das ist der Kollege, den Dr. Reball mir auch empfohlen hat, wenn ich was näheres suche. Ich hab die Adresse schon über Google gefunden :D

    Danke dir :zustimm:
     
  7. #6 charly18blue, 2. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Elmo,

    als Soforthilfe kannst Du Dir aus der Apotheke Euphrasia Augentropfen besorgen. Aber ich würds auch auf jeden Fall vom TA abklären lassen. Gute Besserung für Tiffy.
     
  8. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Unsere Sperlingspapageien haben sich auch mal gezofft, und der Hahn hatte ein Stück vom Lid abgerissen. Das piekste dann immer ins Auge, und er hielt es deswegen wohl geschlossen. Sah aus wie ein Splitter oder Haar.

    Die TÄ hat damals super geholfen, unter örtlicher Betäubung den abgerissenen Teil des Lids abgeschnitten. Wir mussten eine Woche antibiotische Augentropfen gegen Entzündung geben. Danach Kontrolle, und es war gut. Ist keine Entzündung entstanden.

    Das abgerissene Lid war nur unter der Lupe richtig zu erkennen.
    Ich denke wegen Entzündungsgefahr ist ein TA auf jeden Fall gut.

    LG Ute
     
  9. #8 Elmo, 3. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2011
    Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Jetzt bin ich verwirrt... Ich hab gerade mit dem Dr. Janeczek telefoniert...

    Notfallzuschlag 40€ :O
    Er muss Tiffy unter Narkose legen um sie anzuschauen :O

    Nächster regulärer Termin am Montag :O

    Die 40€ sind schon heftig... aber was noch heftiger ist... Zur Diagnose unter Narkose? Irgendwie sträubt sich bei mir gerade das Gefieder...

    Anfang nächster Woche kann ich auch wieder zur Reball... da ist sie wieder da...
     
  10. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    finde ich auch merkwürdig.....bei unserer TÄ muß man halt Wartezeit mitbringen, kann bis zu 2 Stunden sein, wenn man keinen Termin hat.....und wieso kann er sich das Auge nicht ohne Narkose ansehen ? In der Tat etwas merkwürdig.....

    Wat macht dat Auge denn ?
     
  11. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Klein, feucht und sie reibt dran...
     
  12. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ich frag mal woanders nach....vielleicht kann ich Dir noch ne TA-Adresse besorgen
     
  13. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Ich hab gegenüber auch noch einen Tierarzt. Hab schon mit denen Telefoniert. Sie schaun sich das Auge morgen früh gleich mal an. Sie haben zumindest gleich mal nachgefragt, was es für ein Vogel ist und was er hat.
     
  14. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo zusammen...

    Zwischenstand: Ich war heut früh bei der Tierärztin gegenüber. Tiffys Auge wurde mit Kontrastmittel angeschaut, hier ist keine Verletzung zu erkennen. Eine Entzündung war auch nicht zu erkennen. Jetzt gabs Augentropfen gegen die Schwellung (und weiter 3mal täglich) und es sollte in den nächsten Tagen eine erhebliche Besserung eintreten. Evtl. hat Tiffy Zugluft abbekommen... aber momentan rätsel ich eher noch, wann....
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 claudia k., 5. August 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Elmo,

    Bertchen hatte früher auch schon mal ein feuchtes Auge, ohne Verletzung oder Entzündung.
    Ernie hatte damals phasenweise schon mal Bertchens Kopfgefieder löchrig geputzt/gekrault, und mir war auch aufgefallen, dass er sie viel um die Augen rum putzte. Zwar immer lieb und vorsichtig, aber offensichtlich reichte es für eine Reizung.

    Könnte das vielleicht auch eine Ursache bei Tiffy sein?

    Damals sind mir auch diese Euphrasia Augentropfen zum Spülen empfohlen worden, damit sich nichts entzündet.

    Gruß,
    Claudia
     
  17. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Claudia,

    Oskar kümmert sich momentan eher um Polly, daher denke ich, dass es nicht am Putzen liegen kann. Es ist auch das erste Mal, dass Tiffy so etwas hat.

    LG Elmo
     
Thema:

Feuchtes Auge