Fienchen ist eingezogen:)

Diskutiere Fienchen ist eingezogen:) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr Lieben! Ich habe eine kleine Wellidame aus denkbar schlechten Verhältnissen in meine Obhut genommen! Leider hat sie gleich mehrere...

  1. #1 Lotte&Kiki, 15. August 2011
    Lotte&Kiki

    Lotte&Kiki Neuling

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe eine kleine Wellidame aus denkbar schlechten Verhältnissen in meine Obhut genommen! Leider hat sie gleich mehrere probleme: Sie wurde in einem runden Käfig gehalten (weiß und eigentlich eine Art Dekokäfig!!!), aus diesem Grund hat sie starke Orientierungsprobleme und kann nicht fliegen. Außerdem wurde sie ausschließlich von diesen Zuckerstangen aus dem Zoofachhandel ernährt und kennt anscheinend keine Körnermischungen! Sie ist viel zu dick und es bildet sich am Bauch auch schon ein Lipom. Ich war beim Tierarzt, der abstriche genommen hat. Außer das sie zu dick ist, ist sie sonst gesund. Das Lipom ist noch viel zu klein, um über eine entfernung nachzudenken, meinte er. Meine Frage ist nun, wie ich der kleinen am besten helfen kann ohne sie vollkommen zu überfordern. Wie krieg ich das hin, dass sie endlich frisst? Auf den Boden habe ich Futter gestreut und halt den gut gefüllten napf in ihr sichtfeld gehangen. Und wie bringe ich ihr schonend wieder fliegen bei? Ich möchte sie ja möglichst schnell nach der Quarantänezeit zu meinen anderen lassen. Hoffentlich lernt sie überhaupt wieder richtiges Schwarmverhalten etc... soo viele Probleme...aber ich musste sie da einfach rausholen.:):~

    Liebe Grüße Lea

    PS.: Mit der Vermutung 'Henne' des Tierarztes bin ich mir irgendwie noch nicht so sicher, weil die Wachshaut lila ist. Ein Foto kommt noch... ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lotte&Kiki, 17. August 2011
    Lotte&Kiki

    Lotte&Kiki Neuling

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    DSCN0585.jpg DSCN0586.JPG


    Das ist SIE (??) :))
     
  4. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Das arme Tier wird sich nicht von heute auf morgen umgewöhnen können, aber das klappt schon. Gib dem Vogel einen ordentlichen Käfig, stelle Futter rein (wird sie schnell rauskriegen) und alles, was sonst nötig ist.

    Das mit dem Fliegen muss warten. Sie ist wohl viel zu dick und wenn Du sie jetzt "zwingst" zu fliegen könnte das Herz schnell überlastet sein.
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich würde ihr anfangs die Knabberstangen, die sie kennt, noch geben.
    Die dann in den Futternapf legen und nach und nach auch zerstückelte Stangen dazu legen, wenn sie davon frisst, nur noch zerstückelte Stangen und dann davon immer weniger.
    Wenn sie bei Deinen anderen Vögeln ist wird sie ohnehin das fressen, was diese auch fressen.

    Man muss bedenken, dass sie NICHTS anderes kennt, und wenn sie von jetzt auf gleich nur Körner bekommt, könnte sie Stress bekommen und den Eindruck, dass sie hier nichts zu fressen findet...:nene:

    In der Umgewöhnungszeit kannst Du auch mal eine Knabberstange oder Teil davon im Futter(napf) vergraben, so dass sie die anderen Körner wegschieben und dabei evtl. probieren muss.

    Falls das geht, kannst Du auch teilweise abgeknabberte Knabberstangen mit Gemüsestückchen bestücken und daran vielleicht auch Körner "kleben", so dass sie vielleicht schon Gemüse und dadruch auch Körner gleich mal mit abknabbern kann...

    Ich vermute, dass sie Fliegen am ehesten von den anderen Vögeln lernt, allein schon aus Motivation, bei denen zu sein.
    (Obwohl sie anfangs vielleicht auch Angst vor denen haben könnte - man weiß es nicht...).
    Dafür würde ich mir Stuhlauflagen von Ikea etc. (da dort am günstigsten) und/ oder Kisseninlets von Ikea kaufen und darauf eine dünne Wachsdecke /wasserabweisende Decke legen, so dass sie weich fällt und nicht mit den Krallen hängen bleibt, wenn sie fällt.
    Damit würde ich die Umgebung von Käfig und Freisitzen bis auf weiteres polstern, so dass sie das Fliegen ausprobieren kann und dabei auch mal fallen "darf".

    Dazu muss sie dann Leitern bekommen, um wieder rauf klettern zu können.

    Bastelanleitungen für Leitern gibt es hier auch irgendwo, vielleicht kann die mal jemand verlinken...
     
  6. ~Wellis~

    ~Wellis~ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das ist ein Hahn, übrigens ein wunderhübscher! :freude: Weißt Du wie alt er ist?
     
  7. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    ...und ich denke, das mit dem Vogel noch mehr im argen liegt, als "nur" ein Lipom, wenn ich mir diesen "gepellten" Schnabel (der auch noch zu lang ist) und die Nasenlöcher samt dem braunen Ausfluss so anschaue....
     
  8. #7 charly18blue, 17. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ich sehe das auch so. Sind denn die Abstriche im Labor angezüchtet worden? Und zum Futter: Laß die Knabberstangen weg und biete eine vernünftige ausgewogene Futtermischung mit Knäulgrassamen vermischt an.
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ist es denn für den Vogel nicht zu viel Stress, das sofort zu machen, wenn er nun angeblich gar keine losen Körner kennt?
     
  10. #9 charly18blue, 17. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Zumindest sollte man es probieren, wenn die Knabberstangen weiterhin zur Verfügung stehen, wird er nie an anderes Futter gehen. Was ich auch noch versuchen würde sind frische Gräser von draußen, da kann eigentlich kaum ein Welli widerstehen. Der Stress wird sich in Grenzen halten und wenn kein anderes Futter zur Verfügung steht, wird er es schon probieren.
     
  11. Lotte&Kiki

    Lotte&Kiki Neuling

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielen Dank für die vielen Antworten und Ratschläge! Also erstmal: Ja, mir wurde gesagt, von den Abstrichen wird eine Kultur angelegt! Das ist doch das im Labor, oder? Ich habe mir gedacht, dass die braun verfärbten Federn über dem Schnabel vielleicht daher kommen, dass sie leider immer absolut im Raucherqualm stand?! Kann das nicht sein? Ich habe beim Tierarzt nicht nachgefragt... aber pellen tut sich der Schnabel nicht! Vielleicht sieht das auf dem Bild so aus, wegen den umliegenden weißen Federn? Leider bekomme ich gerade aber kein besseres Bild hin. Meint ihr man müsste den Schnabel kürzen lassen? Ich dachte, wenn sie jetzt jede Menge Naturkram zum anknabbern hat regelt sich das vielleicht von selbst? Sind sich alle einig dass sie doch ein Er ist? Das mit dem Futterproblem ist schon so gut wie behoben...langsam wird wirklich alles nachgemacht und so auch das Fressen aus dem Näpfchen;-)...obwohl sie noch ihren seperaten Käfig hat.

    Liebe Grüße Lea
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 charly18blue, 19. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lea,

    ich meine schon, dass es ein Hahn ist. Aber vielleicht können Jennifer (Lemon) und Michael - meine Modikollegen - noch was dazu sagen :0-.
    Die braun verfärbten Federn über der Wachshaut kommen nicht vom Stehen im Tabakrauch (pfui Deibel, der arme Vogel). Das kann verschiedene Ursachen haben. Mir sind als harmlose Ursachen dabei schon untergekommen: Dreck, Mauser, wenn neue Federchen durchkommen, als weniger harmlose: Nasenausfluß bedingt durch Hefepilze, bakterielle Infektionen, Milben.
    Wenn des Schnabels würde ich den TA fragen, ist keine große Sache für einen Fachmann den zu kürzen.

    Klasse, ab und an ist gegen eine solche Knabberstange nichts einzuwenden. Meine bekommen sie alle halbe Jahr mal gekauft oder ich backe sie selber. Aber Du weißt schon, dass das keine echte Quarantäne ist, wenn er zwar in einem separaten Käfig, aber im gleichen Zimmer steht wie die anderen?
     
  14. #12 Sittichfreund, 19. August 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Zum Beitrag #4:

    Da wird wieder mit Vermutungen und Vermenschlichungen herumhantiert die einfach nicht Hand noch Fuß haben.

    Ein Lebewesen wird nie verhungern, wenn es nur irgendein artgerechtes Futter finden kann. Und ein Wellensittich wird solange Futter suchen bis er es findet. Den Futternapf würde ich erhöht anbringen. Der Vogel wird sicherlich alles in seiner Reichweite inspitieren und dann auch den Futternapf finden. Wenn das nicht gleich der Fall sein sollte, dann könnte er immer noch vom Boden fressen.

    Die Knabberstangen weiter zu geben ist Unsinn, man will dem Vogel ja schnell helfen.

    "Gemüsestückchen" solltest Du weg lassen, bis Du weißt was der Arzt sagt. Mal abgesehen davon, daß Gemüse und Obst für Wellensittiche nicht nötig ist, auch nicht bei einem Vogel der auf Diät gesetzt werden soll. Eine magere Körnermischung wäre sicherlch das Richtige. Aber auch da würde ich abwarten was der Arzt sagt.

    Wenn der Vögel nicht gerade eine Behinderung oder verletzten Flügel hat, dann wird der nicht abstürzen, sondern seinen Absturz mittels Flügelschlägen abfedern. Also können Kissen etc. bei Ikea bleiben.

    Gegen Leitern habe ich nichts, die habe ich sogar selber schon gebaut. Die lassen sich so schön schreddern.

    Der Schnabel scheint in Ordnung zu sein und die braunen Federchen sind nichts Ungewöhnliches.
     
Thema:

Fienchen ist eingezogen:)