Flatteranfälle in der Nacht

Diskutiere Flatteranfälle in der Nacht im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Vorhin habe ich einen Anruf von jemandem bekommen, der vor Kurzem Wellensittiche von mir erhalten hat. Er erzählt folgendes: Das...

  1. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo,

    Vorhin habe ich einen Anruf von jemandem bekommen, der vor Kurzem Wellensittiche von mir erhalten hat.
    Er erzählt folgendes:
    Das Weibchen fliegt zwischendurch wie wild und orientierungslos im Käfig rum. Besonders aber nachts. Das Männchen hat nach einer Nacht die Schwingen an einer Flügelseite verloren und ist zur zeit Flugunfähig. Wodurch er diese verloren hat weiss er nicht.
    Er sagt aber, dass das zahme Männchen zusammenzuckt und abhaut, sobald das weibchen anfängt mit den Flügeln zu schlagen.

    Ich riet ihm folgendes:
    1) Die Beiden sollte er für eine Weile trennen und beobachten. Vielleicht mag das Weibchen das Männchen nicht. was ich mir eigentlich weniger vorstellen kann.

    2) Er sollte ein Nachtlicht anmachen, nicht dass sich der Vogel bei den Nächtlichen Panikattacken das Genick bricht, weil er nicht sieht, wo er hinfliegt.
    Hier sagt er, dass direkt vor dem Fenster eine Strassenlaterne steht, so dass ständig licht einfällt. Kann es vielleicht auch daran liegen?

    3) Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Weibchen nachts von roten Vogelmilben oder ähnlichem angegriffen wird und deshalb ausrastet. Ich riet ihm so schnell es geht einen Tierarzt aufzusuchen, der dies gezielt feststellen kann. wenn der Befund positiv ausfällt, solle er mir doch bescheid geben, da meine ja ebenfalls befallen sein könnten. Bei einer Holzvoliere nicht von der Hand zu weisen.

    Vielleicht habe ich ja nochetwas ausser Acht gelassen. Kann es noch mehr gründe für dieses Verhalten geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank M

    Frank M Guest

    re Flatter"anfälle"

    Hallo,

    leider hast du nicht geschrieben wie sich die beiden tagsüber
    verhalten. Ich glaube aber nicht das das Weibchen für die
    Panikatacken verantwortlich ist. Auch organische Ursachen
    können dafür nicht verantwortlich sein.
    Es kann aber sein das der Vogel mal irgendeine schlechte Er-
    fahrung mit Artgenossen hatte. Das ist aber nur eine wage
    Vermutung!


    Grüße, Frank:0-
     
  4. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Semesh,
    ich halte 2 für sehr wahrscheinlich.
    Wenn an der Straßenlaterne Äste wehen oder ein Vogel vorbeifliegt ( in der Dämmerung) kann das die Zwerge derbe hochschrecken.
    Ich würde an Stelle des neuen Besitzers die Laternenseite nachts dichtmachen und ein Nachtlicht im Raum leuchten lassen. Halte ich allemal für sinnvoller als ne Straßenlaterne.
    Sollte es doch Punkt 3 sein, müsstest Du doch auch mitbekommen, dass Deine Vögel des nachts rumflattern.
    Kann es sein, dass der Käfig einfach zu klein ist oder zu vollgehängt mit Spielzeug, dass sich die beiden daran dauernd stoßen.
    Wenn bei mir mal einer tagsüber rumflattert, sind nicht gleich alle involviert, die gucken höchstens hinterher. Wird aber einer dabei aus Versehen angestoßen, flattert der dann natürlich mit.
    Viele Grüsse
    Heike
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Heike,

    Ich glaube ich muss da mal selbst vorbeischauen und mir dass dort ansehen.
    Leider bekomme ich das nicht mit, da die Voliere draussen bei den Pferdeställen steht. Zur zeit ist diese mit acrylscheiben umbaut, da Die Kalte luft dort nicht reinfegen soll. Also höre ich in der Oberwohnung auch nichts.
    Mir fällt morgens nur auf, dass fast alle Vogel am Gitter hängen zum schlafen. erst wenn ich das Licht anmache Sucht sich jeder wieder seinen Platz. Versuchen sie vielleicht so vor Parasiten zu fliehen?
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Samesh

    Da die Voliere draussen steht,wäre eine weitere Möglichkeit
    Tiere z.B. Katzen ,die Nachts für Unruhe sorgen .
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Semesh,
    was Pine sagt, kann für Deine Sittiche zutreffen, aber bei dem neuen Besitzer dürfte das keine Rolle spielen.
    Also, entweder Du schaust es Dir mal selbst an, ob es bei dem neuen Besitzer zu eng ist und wie das überhaupt ist mit der Straßenaterne.
    Aber wenn ich mir das so vorstelle, Pferdeställe, Voliere in der Nähe, Schwalben und sonstige Vögel nisten gern in den Balken.......hmmm, könnten tatsächlich Parasiten sein, würde dann auch wieder das "Abhängen" Deiner Vögel erklären.
    Da gibt es ja diesen Test mit dem weissen Tuch übern Käfig, morgens sollen sich dann die Milben sammeln.
    Vielleicht probiert der neue Besitzer das mal aus, Du dürftest mit einer Voliere Schwierigkeiten haben, notfalls musst Du Dir ein oder zwei Deiner Geier greifen und zum Tierarzt fahren...
    Tut mir leid, mehr fällt mir auch nicht ein.
    Berichte mal, wie Du weiter verfährst.
    Grüsse
    Heike
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich glaube, Ich werde mir erst einmal die Umgebung bei dem neuen Besitzer anschauen.
    Nächste Woche wollte ich die Sitzbretter in der Voliere erneuern und alles Desinfizieren und gegen Milben behandeln. Vom Tierarzt werde ich mir etwas zur Vorsorge gegen milben holen. Na Ja bei 30 wellis, 4 wachteln, 2 Diamanttäubchen und über zehn Kanarienvögeln (von meinem Vermieter) wird das ein teurer Spass werden. aber besser, als wenn die Vögel leiden müssen.

    Es gehört eine Katze zum Haus, die Die Vögel nicht anrührt. das interessiert sie überhaupt nicht. Die Katzen aus der Nachbarschaft werden von dem Boxer unseres Vermieters vom hof gejagt. ausserdem ist die Voliere untenherum mit HolzPlatten verkleidet und drei seiten sind komplett mit Holz oder Glasscheiben umschlossen.

    Aber ich glaube eher, dass ein Milbenbefall nicht ausgeschlossen ist. Da der Verkaufte Vogel Ja nichts mehr mit den Katzen bei mir zu tun hat.
     
Thema: Flatteranfälle in der Nacht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flatteranfall wellensittch

Die Seite wird geladen...

Flatteranfälle in der Nacht - Ähnliche Themen

  1. Geräusch in der Nacht

    Geräusch in der Nacht: Hier in der Großstadt singen manche Vögel (z.B. Amseln) in der zweiten Nachthälfte, weil am Tag so viel Lärm ist. Aber jetzt im August singt fast...
  2. Jungvogel jeden Abend auf Balkon

    Jungvogel jeden Abend auf Balkon: Hallo, Seit ca. 3 Wochen besucht ein Jungvogel (denke ich zumindest, alle Federn sind noch grau, er kann jedoch fliegen und ist relativ gross)...
  3. Hähnchen kräht mitten in der Nacht

    Hähnchen kräht mitten in der Nacht: Unsere beiden Wachtelchen (1.1 wildfarbig) sitzen nun in dem hergerichteten Gehege, das aus einem Nagerterrarium (natürlich alles neu) umgebaut...
  4. Mein grauer fällt von der Stange nachts

    Mein grauer fällt von der Stange nachts: Hallo mein Name ist conny und mein grauer heißt Jakow ich brauche mal einen Rat mein grauer fällt seit Freitag von der Stange er fällt auf den...
  5. Kleiner Vogel bei Nacht

    Kleiner Vogel bei Nacht: Hallo liebe Community! Gestern habe ich im Wald eine Nachtwanderung gemacht und bin auf einen sehr kleinen Vogel (ca. 7 cm) gestoßen. Er hatte...