Fliegende Schreiner.....

Diskutiere Fliegende Schreiner..... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi ihr, was kann man tun, wenn die Nymphen wirklich ALLES anfressen? Ich hab ein Holzverkleidetes Zimmer (Dachausbau) und Holzbalken- also ich...

  1. Ratte

    Ratte Guest

    Hi ihr,
    was kann man tun, wenn die Nymphen wirklich ALLES anfressen?
    Ich hab ein Holzverkleidetes Zimmer (Dachausbau) und Holzbalken- also ich glaub ich hab nicht ein Brett wo noch keine Schnabelspuren dran sind (das kann doch auch schädlich sein oder???).
    Und daweil haben sie Naturäste in der Voliere, von der Kirsche udn von der WEide, sie bekommen Kolben usw....was kann ich ncoh tun?
    Meine Mum ist halb ausgerastet, nachdem sie gesehen hatten dass die beiden das Fliegengitter gelocht und den Fensterrahmen abgerundet haben.........

    Hilfe *G*:~


    Conny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Conny,

    ja, ja, die Nager der Lüfte :D!

    Also was kann man dagegen tun :) .....hinsetzen, zuschauen und sich freuen! ;) :) !
    Das vergeht auch wieder, also unsere hatten das nur so die ersten 10 Jahre, seitdem haben sie das Interesse verloren :) !

    Da wirst du nicht viel dagegen machen können, höchstens noch mehr Äste, an allen Stellen im Zimmer, die sie gerne benagen, oder ungefährliche Pflanzen aufstellen, an denen sie sich austoben können.

    Aber, sag mal, da freut sich doch Pappi, wenn er so ein mal im Jahr kräftig heimwerken kann ;) :D !
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    was man da tun kann ? Tja, ich würde sagen man kann nicht wirklich was dagegen tun :D :D .

    Ich habe eine Außenvoliere, die meist aus Holz besteht. Alles ist fachmännisch - entschuldigung, natürlich nymphmännisch :D - abgerundet und bearbeitet worden. Sie haben halt ihre eigene Vorstellung von einer nymphengerechten Einrichtung.

    Die paar die im Haus in einem Vogelzimmer sind und dort eine selbstgebaute Voliere haben ignorieren sogar zugunsten der Vierkanthölzer und Leisten leckere frische Weidenäste.

    Da muß man sich wohl mit abfinden, denke ich.


    *denSittichenzuliebe*
     
  5. Ratte

    Ratte Guest

    Mein Papi weis davon zum glück nix *G*

    Och naja wenn das nur 10 jahre dauert, hab ich ja nur noch 6 vor mir *puuuh *lach*

    :D

    Und die STellen mit Ästen verkleiden? DAnn kann ich mit Recht behaupten : " Ich glaub ich steh im Wald :p "


    Trotzdem danke *G*

    Conny
     
  6. Stolli

    Stolli Guest

    Nagetiere

    Ja, ja, diese kleinen Nager!

    Mein Käfig steht zwischen zwei Fenstern mit alten hölzernen Fensterleibungen. Da diese Leibungen alt sind und teilweise wegen einer früheren Verkleidung abgehobelt wurden, dürfen die beiden Nagetiere da auch weiterknabbern. Wenn sie oben drauf sitzen, können sie sowohl links als auch rechts gerade rankommen. Da werden richtig dicke Späne rausgehobelt und das knackt dann so schön. Und das alte Loch von einem kleinen Nagel habe ich leider auch nicht rechtzeitig zu gemacht. Jetzt ist das Loch in der Tapete schon zu einem fünfmarkstück/zweieurostück großem Loch im Putz geworden!


    Aber was mache ich nur, wenn ich im Sommer mit neuen Fenstern auch neue Fensterleibungen einbauen will?:~ Hat vielleicht jemand Erfolg gehabt mit Erziehungsversuchen in der Richtung?

    Stolli;)
     
  7. Antje

    Antje Guest

    Nymphensittiche erziehen? Der Witz war gut :D

    Man kann wirklich nur versuchen, die STellen irgendwie zu schützen. Auf der Voliere vor der Wand habe ich z.B. Pappe stehen, damit sie nicht an die TApete können. Klappt auch ganz gut, man muß nur aufpassen und die Pappe rechtzeitig erneuern.

    Ansonsten runden sie gerade das Vierkantholz ihrer Voliere ab. Sieht gar nicht schlecht aus. Mein Mann (der Baumeister) tut mir nur jedes Mal leid, wenn wieder einer der Racker einen Holzspan im Schnabel hat. Er zuckt dann jedes Mal zusammen, als würde er körperliche Schmerzen erleiden. ;)

    Früher haben sie auch gern oben auf der angelehnten Zimmertür gesessen und Türrahmen und Tapete bearbeitet. Daraufhin haben wir einen richtigen Landeplatz in Form eines Brettes über die Tür gebaut und die TApete mit einer Edelstahlplatte (weiß lackiert) geschützt. Auf dem Brett liegt immer genug Pappe zum Zerbröseln. Da sitzen sie eigentlich sehr gern. Sie schmeißen jetzt höchsten mit Pappkrümeln wenn man durch die Tür geht. :)

    Aber wozu hat man einen Staubsauger?

    Vor ein paar TAgen habe ich ihnen zum ersten Mal Katzengras angeboten. Es steht in einem Topf auf der Voliere. Das zerbröseln sie auch stundenlang mit wachsender Begeisterung.
     
  8. ursel3

    ursel3 Guest

    Tjaaa ich kannte mal jemanden, dem haben die Nymphies die Türzargen oben glatt-genagt....
    Die durften das auch, da es alte Türen waren. Was dann später passierte, als die neuen Türen einghängt wurden, weiss ich leider nicht. ;)
    Unsere Lieblinge dürfen nur raus, wenn einer dabei ist und auf die Wohnung aufpasst. Allerdings sind sie schneller als der Schall. :p
    Auf dem Käfig haben sie einen Kletterbaum, der gründlich entrindet wird und außerdem hängen wir immer Tannenzapfen gefüllt mit Futter (normalerweise für Nager gedacht aber von unseren Vögeln gern genommen) an bzw in den Käfig, damit sie sich austoben bzw ausnagen können.
    So ist unser Zimmer noch einigermaßen in Ordnung. (Wenn man von den Lackschäden an der Tür und Tapetenschäden hinter der Heizung absieht.)
    That's live!
    Ursel
     
  9. Antje

    Antje Guest

    hab mal ein Beweisfoto rausgekramt.

    Die Voliere ist ja sooooo lecker. Findet Harry jedenfalls....:D
     

    Anhänge:

  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Antje

    Antje Guest

    Das finden Bilbo und Mogli übrigens auch ;)

    man achte auf den Rahmen im Vordergrund, von der Pappe im Hintergrund ganz zu schweigen...
     

    Anhänge:

  12. iris

    iris Guest

    Puh, da ham wir noch mal glück gehabt, in der ersten Wohnung hat mein Hahn auch die Tür angefressen, der Vermieter hats gott sei Dank nich gemerkt:p
    Jetzt ham sie Naturäste, Hirse und viel zu tun, das hat bei uns enorm geholfen. Aber ich denke manchmal das wir echt Glück mit der Wahl unserer Nymphen hatten, ich hab hier noch nie von so braven Geiern gehört:D Sie stellen nichts an wenn keiner im Zimmer ist, Sie fressen die Pflanzen nicht an, sie lassen die Tapete in Ruhe, kann nich klagen.
    Und die Angriffe auf die Gardienen konnte ich ganz gut mit der Blumenspritze abwehren.
    Ich denk an euch Iris
     
Thema: Fliegende Schreiner.....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. können fliegen glasränder anfressen