Florinchen

Diskutiere Florinchen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Seit längerer Zeit lese ich hier mit und seit kurzem bin ich auch hier im Forum angemeldet. Meine bzw unsere Geschichte ist etwas...

  1. #1 Friedatante, 13. April 2013
    Friedatante

    Friedatante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    Seit längerer Zeit lese ich hier mit und seit kurzem bin ich auch hier im Forum angemeldet.

    Meine bzw unsere Geschichte ist etwas länger und komplizierter. :?

    Ich hab seit 3 Wochen ein "zerupftes Suppenhuhn" in Pflege was eigentlich eine Graupapageiendame sein sollte.
    Sie gehört meinen Papa und ist ca 12 Jahre alt, meine Eltern haben sie als Baby bekommen und mit der Hand aufgezogen (ohne Kommentar)
    Da ich selber schon über 20 Jahre Nymphis habe, versuchte ich zu vermitteln das der Vogel einen Partner braucht , der Käfig zu klein ist ...

    Meine Mutter war ihre Hauptperson, leider ist meine Mutter vor 2 Jahren verstorben
    Und es kam wie es kommen musste ein halbes Jahr später fing Flori an sich zu rupfen, erst nur ein wenig .
    Letztes Jahr im September war Flori für knapp 4 Wochen bei uns da mein Papa vereist war.

    Ich hatte so meine Bedenken da Flori bei meinem Vater sehr "eigenwillig" ist z.B. in Käfig zurück zu bringen war ein Drama in drei Akten. Auf den Arm zu gehen ein no go
    Um so größer war die Überraschung das sie außerhalb des Käfig ohne Zögern auf meine Hand geht und sich auf oder in den Käfig setzten lässt.

    Gerupft hat sie sich bei uns auch nicht , sie sah aus wie ein Graupapagei.
    Bei meinem Vater hat Flori sich nach kurzer Zeit wieder angefangen zu rupfen und zwar schlimmer als jemals zuvor.

    Ich muss nicht erwähnen das ich versuchte beiden zu helfen

    Als die Lage sich zu spitze hat er sogar eine Tierpsychologin angerufen die Ferndiagnosen gestellt hat ( ich konnte es kaum glauben)

    Das einzig gute was dabei raus kam war das mein Vater mit dem Vogel bei einem VK Tierarzt war. Blut-und Kotproben wurden genommen, das Tier gründlich untersucht, alles Werte o.B und es stellt sich heraus das Flori eigentlich eine Florine ist ;)

    Und stellt euch vor der Tierarzt hat doch das selbe gesagt wie ich und als mein Vater erzählt hat, dass Flori sich bei uns so gut entwickelt hat, brachte der ihn auf die Idee , mir den Vogel zu überlassen. :idee:

    Soweit so gut, die Maus lebt sich so langsam ein. Fängt langsam an zu klettern , macht erste Versuche die Umgebung zu erkunden. Die ersten Federchen wachsen wieder.
    Sobald ich in die Nähe komme bekomme ich das Köpfchen zum kraulen hingestreckt und wenn ich nicht in der Nähe bin kommt das Kommando " komm her Köppche kraule)

    Mein großes Problem ist mein Papa, der sich nicht von ihr trennen will. Ich hab noch Zeit bis Ende Mai in davon zu überzeugen und weiß noch nicht so recht wie.
    Der Vogel ist sein ein und alles, klar Langeweile kommt mit dem Kasper keine auf und sie spricht auch zum Teil mit der Stimme meiner Mutter.

    Ich glaube das reicht mal fürs Erste und ich hoffe das ich euch nicht langweile mit meiner Florine

    für alle Tipps und Ratschläge dankbar
    eure Friedatante
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 13. April 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Friedatante, herzlich Willkommen hier im Forum :).

    Erst mal finde ich es gut, dass du schon seit längerem versucht hast, im Interesse des Grauen Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten und gern bereit bist, den Vogel auch ganz unter deine Fittiche zu nehmen.
    Das scheint mir aus der Ferne betrachtet auch am sinnvollsten für das Tier. Der Graue zeigt ja eigentlich recht deutlich, dass er sich psychisch bei dir besser fühlt, wenn er dort das Rupfen schon eingestellt hatte.

    Ich kann deinen Vater natürlich auch verstehen. Wenn der Vogel so einen Bezug zu deiner Mutter hatte und auch in ihrer Tonlage spricht, stellt das Tier für deinen Vater sicher auch eine wichtige Erinnerung an deine Mutter da. Evtl. fühlt er sich auch gegenüber deiner Mutter verpflichtet, das Tiere weiter zu versorgen. Ich denke, dass er sich sicher aus diesen Gründen so schwer tut, das Tier aus seinen Händen zu geben.

    Der Vogel selbst scheint mit der Situation leider jedoch nicht zufrieden zu sein, was sich ja deutlich durch das Rupfen wiederspiegelt.
    Ich würde daher nochmal in aller Ruhe mit deinem Vater reden, ihn knuddeln und sagen, dass dir bewußt ist, dass er auch an dem Tier hängt, aber das deine Mutter sicher auch nicht froh darüber, dass ihr geliebter Vogel nun derart leidet und sich rupft, wenn ihr so viel an dem Tier lag.
    Erwähne vielleicht nochmal, dass er den Vogel doch jederzeit bei dir besuchen könnte und er ja in der Familie bliebe und er bei dir vielleicht sogar Aussicht auf ein Vogelpartner usw hätte.

    Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass du deinen Vater doch noch überreden kannst :trost:.
     
  4. #3 Friedatante, 14. April 2013
    Friedatante

    Friedatante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine nette Antwort

    Du hast mir auch ein paar gute Argumente gegeben

    Meinem Vater ist es schon wichtig das die Graue bei uns ist, er wohnt nur 3 km weit weg, und kann sie jederzeit besuchen
     
  5. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Herzlich Willkommen hier bei den Grauen. Ich wünsch Dir und Florinchen, dass Du Deinen Papa überzeugen kannst, dass sie bei Dir bleiben darf. Versuche ihm zu vermitteln, dass Du auf ihn als Bezugsperson für Florinchen angewiesen bist und daher seine Besuche erwünscht sind. Sicher bist Du auch froh, wenn Du jederzeit eine vertraute Betreuungsperson hast, wenn Du mal länger weg musst.
     
  6. #5 Marion L., 14. April 2013
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, willkommen bei uns

    ich nehme mal an, du bist weiblich? Dein Vogel ist durch deine Mutter auf das weibliche Geschlecht eines Menschen geprägt. Das ist der Grund, warum du Florinchen so einfach händeln kannst. Hast du Ähnlichkeit mit deiner Mama, die Stimme ähnlich? Dein Papa kann mit all seiner (egoistischen) Liebe das Tierchen nicht umkrempeln. Es war seine Frau, die den Vogel prägte, Florinchen fühlt sich in Gegenwart einer weiblichen Bezugsperson einfach besser.
    Du solltest das deinem Papa liebevoll beibringen.
    Papageien prägen sich oftmals auf ein Geschlecht. Manche lieben Frauen, manche eben Männer.

    Zum Wohl seines gestreßten Tieres sollte er es unbedingt in deinen Händen lassen. Er kann ja immer nach ihr sehen und du hättest die Möglichkeit ihr Leben erheblich zu verbessern ; Volierengröße anpassen, Freiflug, Partnervogel.....

    Überzeuge ihn. Findest bestimmt hier im Forum auch Berichte, die dir über diese geschlechtsbezogenen Beziehungen berichten. Kannst du Papa zum Lesen geben, er wird es schon verstehen.

    toi, toi, toi und viel Erfolg für die kleine Graue.
    MfG
    Marion L.
     
  7. #6 papugi, 14. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2013
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Halo Friedatante,
    ich verstehe deinen vater sehr gut...der vogel ist wahrscheinlich die bindung die ihm von seiner frau bleibt...

    Keine frau und dann noch das letzte vielleicht was ihm bleibt..keinen vogel...

    Vielleicht ware eine neue bindung mit irgend etwas oder irgend jemandem moglich? dann wurde er sich wahrscheinlich leichter von dem vogel trennen konnen.


    Mag er vielleicht hunde? was ist schon susser als ein kleiner junger hund mit dem er spazieren gehen muss?

    Ich sage immer das meine hundin mir bestimmt das leben gerettet hat da sie mich zwingt mich fit zu halten...ich meine jeden tag lange spaziergange zu machen.

    Das sind nur so ein paar insights ...du kennst ja deinen vater am besten...es ist nur wichtig ihn nicht mit der trennung (von dem vogel) zu konfrontieren also zu sehr versuchen ihn zu uberzeugen ...bessere ware zu "devier" ich meine eine andere richtung zu suchen (umgehen ?)...(poohhh wusste ich das richtige wort..)

    Das der vogel besser bei dir ist, das weiss er schon (rationnel) ...jetzt muss er wahrscheinlich noch mit den gefuhlen der trennung klar kommen.

    So sehe ich das aber du muss wissen wie es am besten zu losen ist..
     
  8. #7 Friedatante, 14. April 2013
    Friedatante

    Friedatante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke
    für eure lieben Antworten

    Mir ist klar ich darf ihn nicht drängen, ich muss Geduld haben .

    Mein Vater war letzten Sonntag zu Besuch und heute Abend wieder.

    Er war ganz überrascht wie viele Fläumchen in der Zeit wieder nach gewachsen sind.

    Flori hat ihn auch nur kurz begrüßt und ihn dann ignoriert. So eine richtige kleine Diva.

    Dafür hat sie uns heute zum lachen gebracht, unser Sohn , unsere Schwiegertochter und unsere Enkelin (6 Monate) waren zu Besuch.
    Das Baby hat etwas geweint, später war das Baby wieder ruhig, wir saßen am Tisch, als plötzlich unsere Graue anfing

    "wie machts Baby? wäääh wäääh wääääh"

    liebe Grüße
    Friedatante
     
  9. #8 Friedatante, 6. Juni 2013
    Friedatante

    Friedatante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo das Florinchen meldet sich mal wieder

    :freude: Hurra die Florine darf bei uns bleiben

    Ich hab einfach die Zeit für uns arbeiten lassen ;) und meinen Papa in keinster Weise bedrängt.

    Jedes mal wenn er uns besucht hat , hat er gestaunt wie sie sich entwickelt.

    Jetzt war sie für 2 Wochen in Ferien bei meinem Papa, weil mein Mann und ich in Urlaub waren.

    Sie war zwar munter, aber sie hat prompt wieder angefangen zu rupfen und mein Papa meint dann
    " es fällt mir sehr schwer , aber bei dir ist ist zu Hause"

    Flori ist seit 3 Stunden wieder da und spult fleißig ihr Programm ab und fordert ihre Streicheleinheiten
     
  10. #9 binie und seppi, 6. Juni 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Friedatante,

    das freut mich das die Kleine jetzt bei euch bleiben darf. Dein Vater hat sie ja nicht ganz verloren, sie ist ja immerhin noch in der Familie und er kann sie regelmäßig besuchen.

    Vielleicht bekommt sie ja irgendwann auch einen Partner!? :zwinker:
     
  11. #10 Tierfreak, 7. Juni 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, dass sind ja schöne Neuigkeiten und freut mich für Flori sehr :freude:.
     
  12. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Ich freue mich über diese Entwicklung und Dein Vater freut sich sicher auch, wenn er sieht wie sich Flori entwickelt.
     
  13. #12 Friedatante, 30. Juli 2013
    Friedatante

    Friedatante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hier ein kleiner Zwischenbericht was Florinchen so alles treibt.

    Florinchen hat einen neuen großen Käfig bekommen
    Nach anfänglicher Skepsis, turnt sie darin herum und erkundet alles.

    Mein Sohn hat die Nymphivoliere abgeteilt , auf der einen Seite die bösen gefährlichen Nymphis und auf der anderen Seite die Diva

    Sie erschreckt nicht mehr wenn die Nymphis hoch fliegen, im Gegenteil sie ärgert die Nymphi sogar, in dem sie pfeift wie die Sittiche.
    Die sind immer wieder verblüfft, he noch ein Nymphi wo ist der denn?

    Sie geht inzwischen auch vom Käfig auf meine Hand , der Transport vom Wohnzimmer auf den Balkon (in die Voliere) ist kein Problem.

    Auch das Gefieder ist schön nachgewachsen, mein Jüngster hatte sie 3 Wochen nicht gesehen, der war hin und weg

    "Flori du siehst ja aus wie ein Papagei und nicht wie ein Suppenhuhn"

    Mein Papa ist auch erleichtert das es ihr wieder gut geht und er kommt sie regelmäßig besuchen.

    Ihr Wortschatz der schon immer groß war , nimmt immer mehr zu.
    Teils was sie so aufschnappt, wenn sie mich hört aber nicht sieht , kommt immer ein
    "was machschn" oder "was machscht du" im schönsten saarländischer Platt
    Langeweile kommt da nicht auf

    Wenn mein Sohn am Wochenende mal Zeit hat , darf er mir helfen Foto hier einzustellen.
    Ich bin da etwas Talent frei und wozu hat man Kinder :)
     
  14. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Friedatante

    Das sind wirklich gaaaaaaaaaaaaaaanz schöne und erfreuliche Nachrichten. Ich freue mich für Florinchen von ganzem Herzen und auch, dass sie das Rupfen lässt. Über Fotos würde wir uns hier sehr freuen. Weiterhin alles Liebe für die kleine Maus.
     
  15. #14 Friedatante, 3. August 2013
    Friedatante

    Friedatante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich versuche mal mein Glück Bilder ein zu stellen

    die ersten beiden Bilder sind von Ende März als das "Suppenhuhn" zu uns kam
    und die beiden anderen sind gestern geknipst worden
     

    Anhänge:

  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.186
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Friedatante

    da liegen ja Welten zwischen den Fotos, toll, wie Flori nun wieder gut aussieht :zustimm:
     
  18. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Friedatante,
    einfach toll weiter so,auch wir hatten ein wie du es nennst Suppenhuhn,auch er ist mittlerweile wieder fast Befiedert,:zustimm:ich weiß wie sehr du dich freust:beifall:
    LG Vicki
     
Thema:

Florinchen